Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Barbara

91056 Erlangen: Ratte männlich kastriert

Empfohlene Beiträge

Barbara

Ich versuche auch hier mein Glück.

 

Ich halte eigentlich Mädels und habe vor einiger Zeit einen Rattenbock aufgenommen knapp 2 Jahre alt. Diesen habe ich an eine Bekannte vermittelt die schon zwei Böckchen hatte. Leider ist die Integration nicht geglückt, Jonny wurde mehrmals ziemlich hergerichtet. Mein Jonny hat sich friedlich verhalten und sich mit dem einen Bock auch gut verstanden, der zweite ist leider immer wieder auf ihn losgegangen und wurde später auch gegen den ihm bekannten Bock sehr frech. 

 

Deshalb sitzt Jonny seit gestern wieder bei mir. Die Tiere meiner Bekannten sind seither wieder ein Herz und eine Seele. 

 

Eine Kastration will ich ihm in dem Alter eigentlich nicht mehr zumuten und ich will ihn auch nicht hin und her schieben, deshalb soll er bleiben. Mein Plan ist es einen Kastraten zu finden der etwas jünger ist als Jonny, der nach Jonnys ableben dann mit den Mädels vergesellschaftet werden kann. Ein bisschen jünger deshalb damit die Chance das er übrig bleibt größer ist, natürlich weiß man es nie und ich würde auch einem gleichalten Bock eine Chance geben.

 

Ich weiß, dass ein Rudel ab drei Tieren beginnt. Die Paarhaltung wäre nur eine Zwischenlösung, man weiß nie aber ich denke bei Jonny geht es eher darum, dass er seinen Lebensabend nicht alleine verbringen soll. Ein nicht zu dominanter, eher ruhigerer Bock könnte ein guter Partner sein.

 

Gerne nehme ich auch 2 kastrierte Böckchen auf, die aber dann nicht zu dominant sein sollten um sich nicht gegen Jonny zu verbünden. Vielleicht auch 2 Kastrate die sich vorher auch nicht kennen, damit die 3 gemeinsam starten können.

 

Das der neue Mitbewohner kastriert ist wäre für mich Voraussetzung, einfach damit der späteren Vergesellschaftung mit den Mädels nichts mehr im Wege steht, sonst wird immer einer übrig bleiben und ich wollte eigentlich bei den Damen bleiben.

 

Umliegende Tierheime scheinen derzeit keine kastrierten Böcke zu haben, die letzten aus dem Tierheim Erlangen sind vor 1,5 Wochen nach Bielefeld gezogen.

 

Farbe und Alter ist unwichtig, der Bock muss auch kein Schmusetier sein, sollte sich aber händeln und anfassen lassen.

 

Liebe Grüße

Barbara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
suenie

Hallo Barbara,

 

ich weiß nicht wie weit es für dich ist, aber im Tierheim Hersbruck sitzen noch 2 Kastraten.

Das Tierheim Würzburg hat noch eine 5er Gruppe, die man aber auch in eine 2er und eine 3er Gruppe trennen könnte.

 

Alle genannten Tiere stammen noch aus dem gestoppten Tiertransport bei Amberg im letzten Jahr.

Nach so langer Zeit im Tierheim ist es sicher sinnvoll noch mal eine kotprobe untersuchen zu lassen. Auch mal im Fell nach Untermietern zu gucken ist nicht verkehrt.

 

Liebe Grüße

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Barbara

Hallo Sonja,

 

ja vom Amberger Tiertransport hört man nur Horrorgeschichten was die Ratten angeht, Schnupfen, Untermieter, extrem scheu usw.  zudem strebe ich schon eher einen Einzelbock an, falls es sich organisieren lässt. Mit viel Glück habe ich ein Brüderpaar gefunden, allerdings relativ weit weg von mir und eben auch 2 Böckchen...260 km ist halt schon eine Strecke, denke das wird schwer umzusetzen sein.

 

Ein älterer kastrierter Einzelbock aus der Nähe wäre natürlich ein Traum :)

 

Liebe Grüße

Barbara

bearbeitet von Barbara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
suenie

Achso, ich dachte nur, weil du die aus dem Tierheim Erlangen erwähnt hast, dass Amberger kein Problem waten. Die Kastraten waten ja auch aus dem Transport ;)

 

Ich kann nur dazu sagen, dass ich mittlerweile zum zweiten mal Pflegetiere aus dem Transport habe, bisher waren die Kotproben immer nichts dramatisches.

Ich habe da immer umfassender als gewöhnlich untersuchen lassen, sprich neben Flotation und Giardien auch krYptosporidien und Bakteriologie. Bisher war da nicgts dramatisches drin, nur Würmer und/oder Giardien, aber das hat man ja oft bei neuen Tieren egal welcher Herkunft.

Das einzige was ich festgestellt habe, dass sie deutlich anfälliger für Krankheiten/Tumore sind.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Barbara

Ja an sich bin ich nicht total abgeneigt was die Tiere aus dem Transport angeht, ich habe nur bei der Rattenhilfe Nürnberg gelesen das eben viele sehr scheu und wirklich krank sind und das will ich mir jetzt nicht unbedingt antun ;-) Ich habe immer Abgabetiere von Privat und ehrlich gesagt hatte bisher kein einziges Tier Würmer oder ähnliches, sie waren immer alle gesund und nicht zu scheu.

 

Das Tierheim Erlangen hat angeblich noch einen kastrierten Albino Bock aber er ist wohl reserviert laut der Rattenhilfe.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
suenie

Hast du denn mal Kot testen lassen bei deinen Tieren?

Bei mir sind 99% der Kotptoben positiv. Meist sind es Giardien (das ist ein extra Test), manchmal aber auch Würmer.

 

Von privat kenne ich leider gerade niemanden der Tiere abgibt.

Trotzdem viel Erfolg bei der Suche :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Barbara

Vielen Dank :]  ich hoffe das Beste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

wie ist hier der aktuelle Stand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung