Jump to content
zooplus.de
iamsolame

Ratten draußen halten

Empfohlene Beiträge

iamsolame
Geschrieben (bearbeitet)

Hi ich bin neu im Forum und ich habe vor Farbratten zu züchten(Als Futtertiere...) und das habe ich vor draußen zu tun bzw. auf dem Balkon. Ist dies möglich? Oder überleben die Ratten den Winter nicht? Wenn es nicht möglich ist was gibt es da noch für alternative Nagetiere bei denen Außenhaltung möglich ist und die etwa dieselbe Größe haben wie Ratten?

Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel dass ich eure Lieblinge als Futtertiere züchten will aber irgendwie muss ich ja auch meine Balls ernähren und es ist nervig jeden Monat spazieren zu fahren und welche zu kaufen und ich kann mir dann auch sicher sein das die Ratte vorher ein einigermaßen schönes leben hatte was ja in Zoohandlungen nicht immer der Fall ist.

MfG und danke im vorraus

bearbeitet von iamsolame

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JanasRatten

Draußen halten ist meiner Meinung nach eine ganz schlechte Idee. Ratten sind bezüglich Kälte und Luftzug extrem empfindlich und kriegen leicht Lungenentzündungen. Wenn du den Ratten ein wirklich schönes Leben bieten möchtest, dann informiere dich weiterhin in diesem Forum über die Haltung. Ich kenne sonst keine rattengroßen Tiere die draußen nicht sterben würden... Hoffe ich wahr hilfreich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iamsolame

@JanasRatten Danke für deine schnelle hilfreiche Antwort. Dann werde ich wohl doch ein Platz drinnen finden müssen. Können die Ratten denn im Sommer raus oder sind sie auch wärmeempfindlich? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katbru
Geschrieben (bearbeitet)

Antwort:

Domestizierte Ratten sollten Niemals nach draußen, sie sind sehr Wärmeempfindlich, ihre Augen sind lichtempfindlich und sie bekommen sehr schnell Sonnenbrand oder Hitzschlag. Der Käfig sollte in einem dunklen Eck stehen. Die richtige Käfiggröße kannst du auf Cagecalc.de berechnen, für Babys musst du besondere Vorkehrungen treffen.

Lese dich in den Themen Futter, Käfig und anderen Themen ein.

Die meisten hier sind absolut gegen Verfütterung und Zucht, die Themen sind hier glaub ich nicht zugelassen (es gibt genügend Notfallratten, Zucht ist nicht nötig)

 

Weitere Infos:

Wenn du züchten möchtest informiere dich auf Züchterseiten. Wichtig ist, dass du Männchen und Weibchen getrennt hälst: Dauerträchtigen Weibchen geht es schlecht, und sie werden sonst oft direkt nach der Geburt wieder gedeckt.

Mindestens 3 Tiere musst du in einem Rudel haben, sonst kommt es zu Verhaltensstörungen und Stress. Die Männchen musst du dann weit weg von den Weibchen halten, in einer andern Wohnung o.ä., sonst kommt es zu Streit. (evtl. 1 unkastriert, 2 kastriert). Auf bestimmte Gene musst du achten (z.B. Cremello), Dopplung bestimmter Gene ist teils tödlich. Es dürfen dann nicht 2 Tiere mit dem gleichen Gen gezüchtet werden, sonst gibt es kranke bis tote Junge. Blöderweise sieht man bei bestimmten Genen nicht, ob die Ratte das evtl. rezessiv hat.

Das war das wichtigste, was ich irgendwann mal über die Zucht gelesen und mir gemerkt habe.

 

Ratten züchten ist also eine Wissenschaft für sich.

 

LG,

Katja

bearbeitet von Katbru

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marlod
Geschrieben (bearbeitet)

Draußen Halten wird nicht funktionieren. Ratten sind tatsächlich sehr krankheitsanfällig, Zugluft reicht da schon. Auch im Sommer haben sie draußen nix zu suchen, da sie wärmeempfindlich sind. Auch wenn es löblich ist, dass du auch deine Futtertieren ein gutes Leben wünschst, halte ich das für wenig praktikabel. Das Mindestmaß an artgerechter Haltung ist ein enormer Arbeitsaufwand, z.B. die großen Käfige die wöchentlich geputzt werden müssen oder der tägliche Auslauf von mehreren Stunden.  Wenn du an den Tieren selbst keinen Spaß hast wird das schnell nervig.

 

Worüber du dir auch Gedanken machen solltest:

Wirst du nach Geschlechtern getrennt halten? Dann must du bei artgerechter Haltung min. 6 Ratten, 3je Gruppe mit großen Käfigen (min0,5qm Fläche , mehrere Ebenen,80cm Höhe je Käfig) haben oder bei gemischten Gruppen wirst du in lauter Babys einsumpfen. Und was machst du dann? Verkaufen? Was wenn es niemand nimmt? Überprüfst du bei Verkauf ob da artgerecht gehalten wird?  Weiter darf Tiertötung in Deutschland nur von Fachmännern durchgeführt werden. Lebend verfüttern ist da ein Sache über die man diskutieren kann aber was macht man mit dem Überschuss? Man hört aus den Schlangengruppen immer mal wieder Horrorstories, von lebend eingefrohrenen Ratten. Das ist schlicht Tierquälerei und kein schöner Tot.

bearbeitet von Marlod

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo iamsolame,

 

Du hast leider offenbar bei Deiner Anmeldung hier im Forum die Nutzungsbedingungen, die Du bestätigt hast, nicht gelesen. Sonst wüsstest Du, dass wir ein tierschutzorientiertes Forum sind und Themen wie Zucht und Themen, die sich mit der Verfüttern von Ratten befassen,  bei uns verboten sind (siehe 1.1 Community Regeln).  Das könnten sich bitte auch die Nutzer hier zu Herzen nehmen, die bei der Gelegenheit gleich Tipps für die Rattenzucht posten :angry:

Ich denke, Du solltest  Dir eher ein anderes Forum suchen. 

Ansonsten wurde es ja bereits gesagt. Ratten draußen zu halten ist nicht sinnvoll. Farbratten sind nicht wie ihre wilden Verwandten an die klimatischen Bedingungen draußen angepasst. Sie sind anfällig für Krankheiten und werden das sicher nicht lange überleben.

 

Viele Grüße
Steffi

 

bearbeitet von Drotning
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung