Jump to content
zooplus.de
Rattensucht

Ratten anschaffen - Fragen zu Käfig und Auslauf (war: Ratten anschaffen - Fragen)

Empfohlene Beiträge

Rattensucht

Hallo zusammen,

 

Wir wollen uns demnächst etwa 3 - 5 Ratten (Männchen) zulegen. Dazu bestehen aber noch einige Fragen:

 

  • Welche Käfiggröße wird benötigt? Muss es zwangsweise ein Premiumkäfig von weit über 100 € sein (Gebrauchtkauf wäre eine Option)?
  • Ist es möglich die Ratten dauerhaft offen zu halten? Das Zimmer in dem sie überwiegend sein sollen hat etwa 12 m². Einen Käfig würden wir nur als Rückzugsort kaufen, die Ratten könnten aber herauskommen wann sie wollen.
  • Verschmutzen die Ratten das Zimmer, wenn sie an eine Toilette gewöhnt sind?
  • Wo bekommt man die Ratten? In örtlichen Tierheimen haben sie keine, ich habe aber auf Ebay Kleinanzeigen in der näheren Umgebung Angebote gefunden. Die Tiere sollen aber auf jeden Fall gesund und jung sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brecolii

Hallo, 

 

Ein gebrauchter Käfig ist vollkommenen okay, doch er sollte schon eine gewisse Größe besitzen und vorallem wenn noch nicht vorhandne mit voll Etagen versehen werden. 

Hier im Forum gibt es verschiedene Vorstellungen und Erfahrungsberichte zu den verschiedensten Käfig Arten. 

Gebraucht werden vorallem Selbstgebaute und Gitterkäfige/Vogelvolieren angeboten. 

Ich zum Beispiel habe eine Darwin Voliere(auch gebraucht) und bin mit ihr sehr zufrieden. 

 

Eine Offene Haltung ist Grundsätzlich möglich, aber auch hier sind einige Dinge zu beachten. 

Zum einen sollte alles gut abgesichert werden und trotz großem Auslauf, sollte der Käfig nicht kleiner sein, als sonst. 

Man muss alles Ausbruchssicher machen und eventuell die Wände, Möbel verkleiden, alle Sachen entfernen /abdecken an die die Ratten nicht sollen, usw. 

 

Falls sich dein Rudel an eine Toilette gewöhnen lässt (viele nehmen sie nicht an), dann verschmutzen sie das Zimner trotzdem teilweise. 

Meine gehen zum Kötteln immer aufs Klos aber gepinkelt wird überall, auch im Auslauf. 

Zudem bleiben immer Futterreste übrig, Nistmaterial das durch die Gegend gezogen und vollgepinkelt wird liegt rum, das Einstreu aus den Klos ist überall zu finden und manchmal wird auch an Sachen rumgenagt. 

Je nachdem auf was für einem Untergrund du die Ratten hältst  ensteht mehr oder weniger Dreck. 

Wichtig wäre auch das der Untergrund des Dauerauslaufs leicht sauber zu machen ist (Wischen). 

 

Wenn in keinem Tierheim in der Nähe was zu finden ist, dann entwerder Abwarten oder mal hier im Forum fragen. 

Wo kommst du denn her? 

 

Am besten liest du dich hier durch die Verschiedenen Fragen, vielleicht findest du noch ein paar Antworten. 

 

Lg Brecolii 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mina

Hi und willkommen :),

 

finds echt cool, dass ihr euch gleich ein Rudel zulegt!

 

Also bei uns in Österreich sind die Mindestmaße im Tierschutzgesetz festgelegt, nämlich mindestens 80x40x50 (LxBxH) für zwei Ratten, pro weiterer Ratte 20% Grundfläche dazu. Wie die Tierschutzgesetze in Deutschland aussehen, weiß ich nicht.

Ob Premium oder nicht, ist so ne Sache. Wir hatten anfangs ein Paar und da reichte ein No Name-Rattenkäfig aus der Zoohandlung aus - den mögen sie sogar jetzt noch am liebsten. Wir haben aber auch einen zweiten, großen (haben die Ratten zZ nach Geschlechter getrennt, deshalb). Das war auch ein nicht ganz so teurer, aber schön groß, und der größte Fehlkauf, den wir machen konnten (nämlich ein Petgard Carlos Käfig). Deshalb finde ich, im Zweifelsfall ist es besser, gleich in einen ordentlichen (auch wenn er teurer ist) zu investieren, man erspart sich Ärger und im Endeffekt auch Geld. Wie du erwähnt hast, es gibt ja immer wieder sehr coole gebrauchte. Es muss auch nicht unbedingt ein Rattenkäfig sein, es gehen im Prinzip auch Vogelvolieren (solange die Gitterstäbe nicht zu dünn und biegsam sind), Chinchilla-Käfige, etc. Wichtig ist, dass die Gitterstäbe nicht weiter als 1cm auseinander liegen, sonst schlüpfen sie gernen durch. :D

 

Wir halten die Ratten selbst so oft es geht offen, da sind sie recht verwöhnt. Die ersten Ratten konnten wir tagsüber auch problemlos alleine im Zimmer lassen. Sie haben nichts angeknabbert, sind nirgendwo hoch gesprungen wo sie nicht durften, etc. Dann kamen Ratten dazu, die knabbern etwas lieber, besonders eine, da ist es schwierig, immer offen zu lassen, daher begrenzen auch wir künftig. Es kommt also auf die Ratte an. Und da sollte man mMn anfangs lieber erst mal sehr genau beobachten, wie sie ticken. Giftige Zimmerpflanzen entfernen, Kabel am besten absichern, Laden-Inhalte in rattensichere Boxen packen, etc. Also ungefähr so, als hätte man ein Baby hier, das auch in und auf Schränke krabbeln kann ;) .

 

Was die Toilette angeht, kann ich nichts sagen, meine legen sich lieber darin rein, als das sie darauf gehen XD ... Aber ich habe auch so nicht so große Probleme. Sie haben so ihre Toiletten-Ecken, da sauge und putze ich regelmäßig gründlich, dann passt das. Also mitten im Zimmer liegt da fast nie was rum.

 

Wenn es im Tierheim keine Ratten gibt: Es gibt hier im Forum immer wieder Notfälle, aber auch in anderen Tierforen oder in Facebook-Gruppen (manche sind sehr nett und seriös); manche Portale vermitteln auch ausgediente Laborratten (die ansonsten getötet würden) aus Laboren, wie alt sie sind, weiß ich nicht, aber soweit ich weiß, im Normalfall gesund.

 

Viel Spaß mit den Ratten! :)<3

 

 

 

 

 

bearbeitet von Mina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
redrat

hallo @Rattensucht

na dann mal schnell was gegen die entzugserscheinungen unternehmen,

einfach mal bei 'suche ratten' ein thema eröffnen !

 

zu1 empfehle zb savic suite '95 für ca €100 gebraucht finden :r62:

zu2 kein problem ;)

zu3 putzen musst du sowieso die ganze zeit :)

zu4 hier im forum :r85:

 

redrat

bearbeitet von redrat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marlod

Hey,

bevor du einen unter 100€ Noname-Käfig neu in der Zoohandlung kaufst würde ich empfehlen einen gebrauchten zu kaufen. Dabei würd ich auf die Mindesrgröße und auf Türen achten, da hast du dann echt mehr von. Mit etwas Geschick lassen sich Käfige auch umbauen/anpassen. Dazu gibt es hier aber schon viele Anregungen.

Ich find es toll, dass du dich vorher erkundigst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo @Rattensucht

erstmal herzlich willkommen und viel Spaß bei den Vorbereitungen. Es ist sinnvoll, nicht völlig verschiedenen Themen zu mischen und in einem Sammelthread zu packen, sondern die zu klärenden Fragen einzeln in den jeweiligen Unterforen zu posten. Dann funktioniert die Suche auch besser und Du hast außerdem mehr Chancen auf kompetente Antworten, da manche User eher in den Unterforen unterwegs sind als im Allgemein. Da es hier jetzt zum großen Teil um den Käfig und den Auslauf geht, benenne ich Dein Thema mal entsprechend um und verschiebe es. Den Hinweis auf Tierheime und den Vermittlungsbereich hier im Forum haben andere ja schon gegeben.

Viele Grüße!
Steffi

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattensucht

Danke für die zahlreichen und ausführlichen Antworten. Bei der Savic Suite ist das Problem dass man sie abholen muss, es gibt derzeit eine in der Umgebung die ich vielleicht runterhandeln könnte. Manche wollen aber trotzdem fast Neupreise für ihre drei Jahre alten Käfige. Als Neuware kämen diese Modelle in Betracht:

 

Am ehesten würde ich zu dem XL-Holzkäfig tendieren, auch wegen der Höhe. Vor allem aber ist er bezahlbar, einzig die Erreichbarkeit des Inneren wäre problematisch. Die Inneneinrichtung könnte man mit Sperrmüllholzplatten noch etwas ausbauen, dann fehlen noch Hängematten, Verstecke und zwei Toiletten. Kann man Katzenstreu verwenden?

 

Am meisten Bedenken habe ich wegen den Computerkabeln. Bei uns sind alle langen Kabel in Kanälen entlang der Wand verlegt, am Ende jedoch sind sie ungeschützt. Das betrifft sowohl Strom-, LAN- und Grafikkabel. Darüber hinaus befindet sich ein Aquarium im Raum, das ist allerdings in großer Höhe auf einem Schrank, weswegen sie es eventuell gar nicht ohne Hilfe erreichen könnten. Und dann ist da noch das Bett, das den Mittelpunkt des Raumes einnimmt und mit Gardinen (Betthimmel) ausgestattet ist. Pflanzen gibt es hier keine, es ist recht dunkel im Raum (Was den Ratten sicher gefallen wird).

 

Ist das Markieren eine geruchliche Belastung, merkt man es stärker als beispielsweise bei einer Katze? Mit den Ratten im Bett zu Kuscheln wäre schon toll. Zum Ausruhen würden sie dann eine eigene Decke bekommen. Vielleicht könnte man ihnen auch aus Kartons eine Art Spielburg basteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea

Habe mir mal die Maße von den Kaefigen in den Links angeschaut. Da haut garkeiner von denen hin.
Fuer 3 Ratten brauchst du schon 400 L (Innen-Maße z. B. L 100 x B 50 x H 100 cm) und du willst 3-5.

Eine Mindesthoehe von 80 cm darf nicht unterschritten werden und Ratten brauchen (je mehr, desto besser) Laufflaeche.
Der Gitterabstand bei den verlinkten Kandidaten haut auch nicht hin.

 

Katzenstreu verwendest du bitte nicht. Das Klumpstreu wird evtl. gefressen und kann im Magen der Tiere verklumpen und zum Tode fuehren. Auch der Staub von Klumpstreu ist gefaehrlich, er geraet beim Einatmen in die Lungen und verklumpt dort, was zu Lungenproblemen fuehren kann. Das normale Katzenstreu kann bei Verzehr giftig sein, außerdem ist Katzenstreu unnoetig, da es bei einem regelmaessig gereinigten Kaefig zu keiner Geruchsbelaestigung kommt. Als Unterlage gibt es andere Alternativen, gleiches gilt fuer die Toilette.
Einige schwoeren auf Zeitung, einige auf Fleece-Decken, andere auf staubarme Einstreu. Ich bin ein Fleece-Decken Kandidat.

Wenn sie frei im Raum laufen duerfen, dann gibt es fuer Kabel so Kanaele, da kann man die Kabel reinmachen.
Ratten koennen bis zu einem Meter hochspringen, machen die meisten aber grundlos gar nicht. Dein Aquarium sollte kein Problem sein.
Die Gardinen sind mit Sicherheit bei freiem Auslauf im Zimmer spaeter Schweizer Kaese.
Es gibt schoene Auslauf-Varianten zu kaufen, falls du gewisse Bereiche absichern willst, falls das zu teuer ist, kann man sowas auch immer selber bauen.
Man muss die Ratten ja nicht frei im Zimmer laufen lassen, wenn es nicht geht. Dafuer gibt es die Freilauf-Gehege.

Das Markieren sehe ich wenig als Geruchsbelastung an - das Urinieren eher. Wie oben bereits erwaehnt kommt es bei einem regelmaessig gereinigten Kaefig aber ohnehin nicht wirklich zu einer Geruchsbelaestigung. Mehr wie bei einer Katze mit Sicherheit im gesunden Zustand nicht. Ratten sind auch keine Kuscheltiere, daher nicht enttaeuscht sein, wenn die Ratten charakterlich nicht dieser Vorstellung entsprechen. ;)

bearbeitet von Yamea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marlod

Nicht Klumpendes Katzenstreu ist ok.

 

Zu den Käfigen: Der Gitterkäfig ist absolut ungeeignet, da er zu klein ist und zu großen Gitterabstand hat.

Bei dem 6eckigen Käfig ist wegen dem Plexiglas rundherum nicht genug Luftzirkulation gegeben.

Die xxl Villa bräuchte noch eine Vollebene, weitere Türen(damit du beim Putzen nicht wahnsinnig wirst), müsste erhöht stehen (z.B. auf einem Sidebord) und das Holz müsste auch von dir noch bearbeitet werden. Cagecalc.de kann dir bei der Größe helfen. Ich würde keinen Käfig nehmen der nicht für min 4. Tiere ok ist.

 

Ein Betthimmel ist eine Sturzgefahr und müsste außer Reichweite gebracht werden. Auch sollte dir bewust sein, dass sie dir die Tappten von den Wänden ziehen und Fußleisten anknabbern.

An deiner Stelle würde ich immer davon ausgehen, dass die Ratten Sachen erreichen können. Als meine Omas noch jung waren sind sie ein 2cm dickes/ glattes / senkrechtes Rohr von meinem Stummendiener hochgerobbt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
redrat
vor 2 Stunden schrieb Rattensucht:

...einzig die Erreichbarkeit des Inneren wäre problematisch...

 

entschuldige bitte, aber das ist das A & O !

du kaufst den käfig/die voliere auch für dich, deswegen ist die savic '95 eigentlich das minimum.

ihre grossen türen erleichtern dir den umgang mit deinem rudel.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SchokosMama

Die beste Alternative zum Savic wäre der Maximus ( wird mit DHL geliefert :D) .Mit zusätzlichen Volletagen ausgestattet ein schöner Käfig bei dem fast alles stimmt, große Türen und kleiner Gitterabstand. Ich persönlich hätte gerne 10 cm mehr Länge, aber man nicht alles haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marlod

Ja aber obs den gebraucht für unter 100 Euro gibt? Selbst der Darwin fängt i.d.R. erst bei 150Euro an und ich vermute das eh fast alle gebrauchten Käfige zum selbstabholen sind.

Ein mehrstöckiger Hasenkäfig z.B. mit Kleintierdraht kann halbwegs umgänglich mit guten Dimensionen für 100 Euro möglich sein, sieht dann aber doof aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattensucht

Genau da ist das Problem. Falls einer weiß wo man den für 120 € inklusive Versand bekommt würde ich ihn sofort nehmen (gebraucht), ansonsten bis 50 KM von meinem Standort. Die Savic Suite ist Luxus, daher tendiere ich zur XXL Villa, denn die kann ich neu sofort kaufen ohne Aufwand und liefern lassen. Die Box hat eine ausziehbare Schublade unten zur Bodenreinigung, eine kleine Tür vorne (hier würde ich eine Rampe für bauen) und oben kann man sie komplett aufklappen. Der Käfig ist 120 x 60 x 90. Wäre das artgerecht von der Größe her?

 

Wie geschrieben sind Kabelkanäle verlegt, die Kabel an den Computern hinten sind aber natürlich offen. Dass nicht jede Ratte gerne kuschelt ist mir bewusst, es ist aber extrem wahrscheinlich dass bei einer kleinen Gruppe Jungtiere einige zutraulich werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea

Guten Morgen,

nun, wenn es die artgerechten Kaefige nicht gebraucht gibt, kann man keinen herbeizaubern.
Es gibt hier nur 2 Optionen: Entweder zahlt man die zusaetzlichen 100€, oder man laesst es komplett bleiben.

Die XXL Villa ist kein artgerechter Rattenkaefig, selbst wenn er von den Maßen am Naehsten kommt.
Du willst 3-5 Ratten, das passt einfach nicht. Des Weiteren muss man die Reinigung des Kaefiges immer mitbedenken und der geht, meiner Meinung nach, wirklich miserabel auf.
Die Schublade mag ja ein schoenes Extra sein, aber das macht den Kaefig nun mal nicht artgerechter.
Das Oeffnen von oben finde ich auch total bloed - Ratten moegen es garnicht, wenn was ueber ihren Kopefen runtersteigt und erinnert erst Mal an ihre natuerlichen Fressfeinde (Greifvoegel, Katzen, etc.) und die kleine Tuer in der Mitte vom Kaefig ist ja wohl ein Witz, wie will man da irgendwo hinkommen?

Ratten sind eben teurer und dessen muss man sich bei der Rattenhaltung bewusst sein. Ansonsten musst du dir Maeuse oder Hamster holen. Wenn fuer dich ein Kaefig nur 120€ (inkl. Versand) kosten darf, frag ich mich, wie du reagierst wenn sie mit ihrem ersten Tumor ankommen. Tumor-OPs gehen oft in den 3-stelligen Bereich und das ganz, ganz einfach.
Ratten sind sehr krankheitsanfaellig und die TA-Kosten summieren sich ueber die Zeit, das ist alles Geld, Geld, Geld.
Zusaetzlich zur XXL Villa, nicht beschichtet, keine Einrichtung, keine Volletagen und garkeine wirkliche Moeglichkeit zum Klettern, sobald die Volletage drin ist aufgrund der mageren Hoehe.
Das wird auch alles zusaetzlich nochmal Geld kosten, ich moechte dich nicht angreifen, aber ich finde es egoistisch.
Entweder artgerecht, oder gar nicht.

Ja, Jungtiere werden zutraulich (hier gibt es aber auch immer wieder Ausnahmefaelle). Dennoch sind Ratten keine Kuscheltiere, die, wie du sagst, im Bett groß wie die Schmusekater kuscheln kommen (hier gibt es selbstverstaendlich auch Ausnahmen). Sowas kann man im Vornerein einfach nicht erwarten - viele Leute gehen mit dem Gedanken in die Rattenhaltung, dass ihre Ratten die totalen Schmuser werden und dann wie Hunde im Bett zusammen einschlafen, etc. Das ist dann eben aber so gut wie nie der Fall und dann wird sich um das "Vieh" nicht mehr ordentlich gekuemmert. Es gibt Ratten, die kannst du von klein auf haben, die wollen sich nicht anfassen lassen. Das aber bei Seite - fuer den Kaefig, wenns ihn nicht gebraucht gibt, kann man einfach keine Kosten scheuen, oder man muss eben eben sein lassen.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
redrat
vor 1 Stunde schrieb Rattensucht:

...daher tendiere ich zur XXL Villa, denn die kann ich neu sofort kaufen ohne Aufwand und liefern lassen...

 

wenn es hauptsächlich um verfügbarkeit geht, kauf was richtiges.

das hat einen hohen wiederverkaufswert !

ein vorteil wenn man die rattenhaltung wieder beenden möchte.

 

viele haben mit sogenannten hamsterkäfigen oder wie ich vogelvolieren begonnen,

allein man tut sich wirklich keinen gefallen damit.

ich kann davon nur abraten & spreche wie gesagt aus erfahrung.

nicht am falschen ende sparen ;)

 

diese voliere ist das absolute minimum aus meiner sicht,

du musst bedenken das der einbau von zusätzlichen volletagen elementar ist.

hier lassen sich diese noch relativ problemlos einsetzen & eine schublade hat sie auch, grosse türen aber nicht !

https://www.ebay.de/itm/happypet-XXL-Nagervoliere-Kafig-Hamster-Frettchen-Chinchilla-Mause-Ratten-Vogel/113082389796?epid=1921662518&hash=item1a543c5524:g:jYYAAOSwgcVbKiOd

 

bearbeitet von redrat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattensucht

Dass ich Einrichtung benötigt habe ich bereits mit einberechnet, deshalb darf der Käfig alleine nicht zu teuer sein. Der Happypet sieht auch sehr gut aus, der käme preislich durchaus in Betracht. Es ist schon ein großer Unterschied ob es 100 oder 350 € sind, denn dann fehlen ja immer noch Einrichtungsgegenstände.

 

Eine Option wäre eventuell das hier, sofern ich die Abholung einrichten könnte: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/kaefig-ratten-voliere/1259822289-132-1461

 

Was müsste denn bei der Happypet-Voliere gemacht werden damit es für die Ratten passt und wieviele? Drei würden schon reichen, es wird in den Videos aber immer gesagt mehr seien besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss

Der gezeigte erfüllt ebenfalls nicht die Mindestmaße (Grundfläche zu klein), wenn man die Innenmaße nimmt.

Da helfen auch keine Ebenen.

 

Kann hier nur nochmal CageCalc empfehlen, da kannst es dir selbst berechnen lassen.

 

Der sagt dir auch, dass bei der  Happypet-Voliere drei Ebenen in Ordnung wären. Aufgrund der Höhe würde ich aber eher zu 4 tendieren, da Ratten sich bei einem Sturz von 30cm durchaus schon verletzen können. Nicht zu vernachlässigen sind die Rampen, die ratten- und alterstauglich sein sollten (das bedeutet, dass der Winkel nicht so groß sein sollte).

 

bearbeitet von Anonymiss
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SchokosMama

Den Happypet hatte ich schon. Zum Putzen und einrichten ein wahrer Alptraum, die kleinen Türen lassen kaum Möglichkeiten ohne sich zu verrenken ganz oben in den Ecken zu putzen. Für viele Ratten sind das genau die beliebten Ecken um zu markieren, Papier zulagern und einen Bunker anzulegen. Volletagen einzubauen ist auch genau deshalb nicht so problemlos, weil es dann plötzlich ganze Etagen gibt, die man nicht mehr erreicht. Neue Häuser reinstellen oder nur einen Sputnik wechseln zum Saubermachen, kaum möglich. Ich habe damals entnervt, als ich wieder "flüssig" war, mich für Savic XL und dann dazu später noch Maximus entschieden. Ich habe diese Geldausgebe nie bereut. Mich aber über die überflüssige Anschaffung des Happypet schwer geärgert. Ich kann mich nur Yamea anschießen : Ratten sind eben teuer. ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea
vor 22 Stunden schrieb Yamea:

Fuer 3 Ratten brauchst du schon 400 L (Innen-Maße z. B. L 100 x B 50 x H 100 cm)

Nur nochmal, falls vielleicht ueberlesen wurde.
CalgeCalc hilft hier ebenfalls, falls ueberlesen.
 

vor 12 Minuten schrieb SchokosMama:

Zum Putzen und einrichten ein wahrer Alptraum, die kleinen Türen lassen kaum Möglichkeiten ohne sich zu verrenken ganz oben in den Ecken zu putzen


In der Beschreibung des angegebenes Links steht:

Zitat

Der Käfig hat auf einer Seite zwei kleine Türen und auf der anderen Seite ist er komplett zu öffnen.
Der Käfig wurde um mehrere Zentimeter vergrößert und mit den komplett zu öffnenden Türen erweitert. Durch die Veränderungen ist er nicht mehr demontierbar.
Der Käfig steht auf vier kleinen Rollen und ist somit schiebbar. Unter dem Käfig befindet sich ein Fach.

Nichtsdestotrotz schliesse ich mich an meinen beiden Vorrednern an. :]

bearbeitet von Yamea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattensucht

Laut den Rechner ist genug Platz für acht Ratten, also sollten vier doch problemlos Platz finden? Die Happypet-Voliere sieht sehr gut aus, auch preislich. Bei der Savic Suite kommt nämlich noch ein Problem dazu, sie hat zwei Bereiche und diese sind nicht miteinander verbunden. Zumindest sieht es auf den Bildern so aus. Es steht gerade eine bei Ebay aus der direkten Umgebung, Laut den Rechner ist genug Platz für acht Ratten, also sollten vier doch problemlos Platz finden? Die Happypet-Voliere sieht sehr gut aus, auch preislich. Bei der Savic Suite kommt nämlich noch ein Problem dazu, sie hat zwei Bereiche und diese sind nicht miteinander verbunden. Zumindest sieht es auf den Bildern so aus. Es steht gerade eine bei Ebay aus der direkten Umgebung, leider mit noch zu hoher Preisvorstellung, da hilft nur warten und hoffen dass er den Käfig dringend loswerden will.

 

Mit den kleinen Türen habt ihr recht, damit müsste man sich dann zurechtfinden. Auf den Bildern ist zu sehen dass man den Boden rausschieben kann. Was aber toll ist, die Box lässt sich rollen. Dass man bei einem günstigen Käfig nicht erwarten kann dass er den Komfort eines Luxusprodukts bietet ist klar. Aber nicht jeder der ein Auto kauft holt sich direkt einen Ferrari. Solange es für die Tiere artgerecht ist kann man das in Kauf nehmen.

 

Gibt es denn noch andere Alternativen wie den Happypet, aber mit großen Türen?

 

Was die Etagen betrifft, gibt es eurerseits Bedenken dünne Möbelplatten vom Sperrmüll zu nehmen? Ich hatte mir überlegt Löcher am Rand zu bohren und Kabelbinder zu verwenden (oder etwas aus Metall). Auf Youtube nutzen die Leute oft Kabelbinder um Dinge im Käfig zu befestigen, es kann aber sein dass sie die annagen. Als Versteckmöglichkeiten wollte ich Korkröhren kaufen, die brauche ich nämlich auch für mein Terrarium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss
vor 14 Minuten schrieb Rattensucht:

Was die Etagen betrifft, gibt es eurerseits Bedenken dünne Möbelplatten vom Sperrmüll zu nehmen? Ich hatte mir überlegt Löcher am Rand zu bohren und Kabelbinder zu verwenden (oder etwas aus Metall).

 

Also Kabelbinder halten bei uns keine 2 Tage. Hatte die mal benutzt um eine Schutzwand hinter dem Gitterkäfig anzubringen, keine Chance.

 

vor 14 Minuten schrieb Rattensucht:

Als Versteckmöglichkeiten wollte ich Korkröhren kaufen, die brauche ich nämlich auch für mein Terrarium.

 

Soll das alles sein?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea

Hallo,

 

vor 11 Minuten schrieb Rattensucht:

Laut den Rechner ist genug Platz für acht Ratten

also das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Benutz bitte die erweiterte Suche und nicht die einfache. Bei der einfachen Berechnung wird davon ausgegangen, dass jede Zusatz-Etage dieselbe Groesse hat wie der Boden. Ein Gehege mit 2 Zusatz-Ebenen hat 3 Etagen insgesamt. Der von Ebay hat mal garkeine, daher wird das Ergebnis bei der einfachen Suche falsch.

vor 10 Minuten schrieb Rattensucht:

Bei der Savic Suite kommt nämlich noch ein Problem dazu, sie hat zwei Bereiche und diese sind nicht miteinander verbunden.

Die Savic Suite, ebenso wie der Maximus sind sehr wohl miteinander verbunden.

vor 11 Minuten schrieb Rattensucht:

Solange es für die Tiere artgerecht ist kann man das in Kauf nehmen.

Wieso sagst du denn sowas, wenn du versuchst dich bei der Kaefig-Wahl durchzuschummeln?

vor 12 Minuten schrieb Rattensucht:

Alternativen wie den Happypet, aber mit großen Türen

Keine gebrauchten, nur neue. Maximus und Savic Suite kaemen hier in Frage, sonst auch Eigenbauten. Eventuell nach Eigenbauten Kaefig in Ebay suchen.

vor 13 Minuten schrieb Rattensucht:

Was die Etagen betrifft, gibt es eurerseits Bedenken dünne Möbelplatten vom Sperrmüll zu nehmen? Ich hatte mir überlegt Löcher am Rand zu bohren und Kabelbinder zu verwenden (oder etwas aus Metall). Auf Youtube nutzen die Leute oft Kabelbinder um Dinge im Käfig zu befestigen, es kann aber sein dass sie die annagen. Als Versteckmöglichkeiten wollte ich Korkröhren kaufen, die brauche ich nämlich auch für mein Terrarium.

Sperrholzplatten muessten lackiert werden (Sabberlack), Siebdruckplatten kannst du einfach so verbauen. Kabelbinder ist einmal angenagt und futsch. Als Versteckmoeglichkeiten solltest du nicht nur eine Korkroehre benutzen und schon garnicht mehrfach wie fuer Terrarien. Die Ratten brauchen ihr ganz eigenes Zeug und man sagt 1 Haeuschen pro Nase. Haengematten, und, und...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattensucht

Nein, natürlich kommen dann noch Häuschen und Hängematten dazu.

 

Weil laut deiner Aussage kein Käfig außer der Savic Suite brauchbar ist. Aber der kostet nunmal 350 €. Aus diesem Grund habe ich explizit von artgerecht geredet, da laut euren Aussagen der Happypet-Käfig von den Maßen her geeignet wäre. Mit dem Mehraufwand für die Reinigung muss man dann halt leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea
vor 13 Minuten schrieb Rattensucht:

laut deiner Aussage kein Käfig außer der Savic Suite brauchbar ist

vor 41 Minuten schrieb Yamea:

Keine gebrauchten, nur neue. Maximus und Savic Suite kaemen hier in Frage, sonst auch Eigenbauten. Eventuell nach Eigenbauten Kaefig in Ebay suchen.

 

Ich zaehle 3 und wuerde sogar noch diverse andere Volieren als 4. hinzufuegen :confused:

Der Maximus kostet uebrigens nur 219€ und da sind 4 Metallebenen mit 3,5cm hohen Rand und die dazu gehoerigen Leitern enthalten. 

Gitterabstand 9mm, 2 Metallkotschubladen mit 10cm hohem Rand, obere Kotschublade kann man mit der mitgelieferten Klappe verschliessen, so kann man 2 getrennte Kaefige machen, Kaefig steht auf 4 stabilen Rollenfuessen, hat 2 grosse doppelfluegelige Tueren mit Sicherheitsverschluss und ist nicht aus Plastik, sondern punktet damit, dass er aus Metall ist (ist bei der Savic Suite leider nur teilweise der Fall). Hier kann man bequem Volletagen einbauen. :mad:


Ausserdem finde ich persoenlich den Maximus viel besser, deswegen verstehe ich die Aussage irgendwie nicht.:kratzen:

bearbeitet von Yamea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SchokosMama

Hallo Rattensucht,

der Happypet ist Größenmäßig mit 3 zusätzlichen Volletagen völlig in Ordnung. Ich wollte Dir nur meine Erfahrung mit dem Käfig schreiben. Wäre für mich nicht o.k. , wenn jemand um Rat fragt und ich schreibe nicht auch negatives über den Käfig. Wenn es eine Geldfrage ist, bedenke bitte TA Kosten können da mal locker im Monat im 3 Stelligen Bereich liegen. Nicht die Anschaffung mit Käfig, die Einrichtung oder der tägl. Unterhalt machen die Rattenhaltung teuer. Sondern die Tierarztkosten. Die Nasen sind krankheitsanfällig und gerade wenn sie älter werden stellen sich oft viele Dauerbaustellen ein. Soll jetzt nicht heißen, du sollst dir keine Ratten holen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung