Jump to content
zooplus.de
miyako28

nach Geburt schwabbelt der bauch

Empfohlene Beiträge

miyako28

Hei ihr Lieben!

Ich hoffe hier ist jemand dabei, der helfen kann... 
Meine Ratte hatte nach der Geburt noch einen relativ dicken Bauch. Ich hab ihn abgetastet, das ging ohne Probleme. War weich, aber ob es Jungtiere waren weiß ich leider nicht...
Nun haben ja Menschen nach der Geburt auch noch eine Zeit lang einen sehr "schwabbeligen" Bauch.
Die Jungen sind am späten Abend des 27.1. 2020 geboren. Mama kümmert sich und frisst und trinkt normal.
Allerdings ist ihr Fell ein bisschen buschelig und "untenrum" ist sie noch ein bisschen verdreckt. Wenn man von oben drauf schaut, sieht man deutlich die Wirbelsäule und dass sie eigentlich schlank ist, aber darunter der dicke Bauch...
Jetzt liest man überall, dass Junge raus müssten wenn es welche wären, weil die Ratte sich sonst vergiften könnte. Ob das welche sind (es fühlt sich halt nach viel Gewebe an), kann wohl aber nur ein TA rausfinden? Und wenn ja, was tut man dann?
Eigentlich sollen Ratenmamas ja auch ihre Ruhe haben. Wie karre ich sie also mit Kind und Kegel zum TA?
Hoffe hier hat jemand Erfahrungen/ Ahnung/ Rat...

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marlod

Hallo,

 

ich bin verwirrt, wie kommt es denn, das du schon wieder Babys hast? Wenn die letzte Mama am 7.1 geworfen hat, nachdem sie eine Woche bei dir war, sollte doch alles durch sein?🤔

Wenn die Mama jetzt groß anders aussieht als die letzte würd' damit tatsächlich so schnell wie möglich zum TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mina

Also ein kleines Bäuchlein hatte eines unserer Mamas nach der Geburt auch noch einige Tage, allerdings war sie immer schon etwas kräftiger gebaut und da "schwabbelte" auch nichts geschweige denn von buschigem, verdrecktem Fell … Unsere zweite Mama, die von Grund auf zarter ist, hatte weder das Eine, noch das Andere. Ich bin jetzt kein Nachwuchs-Experte, aber im Zweifelsfall würde ich einen erfahrenen Tierarzt kontaktieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung