Jump to content
zooplus.de
Britje

Käfig/EB/Voliere oder das rattige Problem...

Empfohlene Beiträge

Britje
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Ihr Lieben,

 

ich habe keine Ahnung, ob ich in dieser Rubrik richtig bin, bitte verschieben, wenn nicht.

Ich bin nicht so firm im Forenleben.

 

Kleiner Vorlauf:

Hier wohnen eigentlich zwei Katzentiere und Fische...

Aber unser Kater hatte nun zum Spielen eine kleine schwarze Maus mit eingeschmuggelt, die ihm unters Sideboard abgehauen ist (Gott sei Dank in diesem Fall). Katzen ausgesperrt, Sideboard abgerückt und vermeintliche Maus einfach aufgesammelt.

Ich dachte erst, es ist eine Vielzitzenmaus (so von der Größe hätte es schon gepasst), aber es fehlten die vielen Zitzen.

Also, eine noch sehr kleine Farbratte. Sie war unverletzt von “außen“ und so haben wir sie zwei Tage im, im Keller ausgegrabenen, Vogelkäfig sitzen gehabt und beobachtet. Meine Tante ist Tierärztin hat sie sich (natürlich mit Abstand - Ratte in Transportbox ohne uns im Behandlungszimmer usw.) angesehen. Sie hat etwas Flüssigkeit unter die Haut bekommen und ein Vitaminpräparat.

Sie ist auch definitiv eine Sie, wie ich schon vermutet hatte. 

Ich habe so vor 10-15 Jahren mal Ratten gehabt, allerdings Böckchen, die zum Himmel gestunken haben.

Der Geruch fehlt hier völlig. 

 

Aktuelle Situation:

Da meine Rattenhaltung schon sehr lange her ist, habe ich gedacht, naja, ich weiß ja alles noch irgendwie und habe bei unserem Nachbarn

(Reptilienhalter mit eigener Rattenzucht) zwei weitere junge Damen dazu geholt (er hat mich ausgelacht (Ratte als Haustier hat ihn sehr amüsiert) und sie mir geschenkt) Ich bin mir nicht mal sicher, ob unsere Findeldame nicht genau dort auch ausgebrochen ist.

Wie ich jetzt weiß, also bitte nicht verbal hauen jetzt, war das natürlich der falsche Weg, aber jetzt sitzen sie zu dritt in einem Knäul im Käfig und kuscheln alle miteinander. Ich dachte, naja, alle drei Damen, alle drei noch fast Babyratten, wird schon klappen... bis jetzt tut es das auch.

Ich habe arg improvisiert, Bild hänge ich nachher an. Vielleicht habt ihr da noch Tipps für mich. Nähe gerade noch Kuschelsachen.

 

Ich habe auch noch eine Voliere, Darwin, heißt die, glaube ich, im Keller. Die war mir aber ohne vorhandene Etagen usw. zu absturzgefährlich. Die würde ich demnächst mal einrichten, wenn Coronaauflagen sich wieder lockern und ich wieder irgendwo was bekomme (Asthmakind... Ich fahre gerade nur einkaufen! Alles andere ist mir zu heikel).

Ich überlege aber auch, ob ich nicht lieber aufgrund der Katzen drei vier Monate auf einen Dom spare, das scheint mir für die Ratten, als potenzielles Beutetier besser zu sein. Wie sind da eure Erfahrungen? Ein Eigenbau ist hier zeitlich mit vier kleinen Kindern nicht realisierbar und da ich früher die Eigenbauten (Schränke) nicht pipisicher bekommen habe trotz vieler Schichten Sabberlack... nehme ich davon zumindest momentan Abstand.

 

Und jetzt die ganz banalen Dinge...

Ich durchforste gerade das Internet nach aktuellen Informationen zur Rattenhaltung und merke, da hat sich einiges geändert.

Ernährung... aktuell bekommen sie Pellets vom Nachbarn, getrocknetes Gemüse von JR und frisches Gemüse (Gurke und Möhren).

Welches Trockenfutter wäre geeignet? Ich würde morgen beim Einkaufen, wenn ich es bekomme Rattenschmaus von JR besorgen.

Kuschelsachen sind im Entstehen. 

Sorry, für die vielen Fragen, aber ich möchte jetzt nicht noch mehr falsch machen.

Der Käfig ist völlig ungeeignet 78cm Breite, 47cm Tiefe, 80cm Höhe, winzige Türchen.

Kartonhäuschen, drei Salmlerdeckeletagen, Handtücher, Stoffteppich.

Absolut nur für den Übergang!

 

IMG_20200414_191345_copy_800x600.jpg

bearbeitet von Britje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KerstinVanessa

Hi! Die Darwin-Voliere würde sich fantastisch eignen und du kannst online Siebdruckplatten und Schrauben zum befestigen bestellen, gar kein Problem! Was die Katzen angeht, so frage ich mich, ob du die Rattis in ein Zimmer stellen kannst, das für die Katzen künftig tabu ist?

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brecolii

Hallo, 

 

Natürlich ist das alles mehr als ungut verlaufen, aber jetzt ist es so. 

 

Zum Käfig. 

Ich hab selber eine Darwin Voliere und hatte sie anfangs nur halb aufgebaut. 

(also nur den Boden, die oberene Teile und das Dach) 

So ist sie nicht so hoch und für drei Nasen mehr als ausreichend. 

Wegen Absturzgefahr hab ich anfangs (die Etagen waren bei mir anfangs auch eher provisorisch, da irgendwie dann doch alles schneller ging als geplant) einfach zwei alte Handtücher gespannt.

Eins relativ weit unten und eins weiter oben. (So das halt "Etagen" entstanden sind) 

Vor allem jungen Ratten ist es ziemlich egal ob die Etage fest oder wackelig ist, aber so haben sie mehr Platz und du kannst Kuschelsachen aufhängen. 

 

Vielleicht so als Idee, hat bei uns paar Tage gut geklappt, bis die Etagen endlich fertig waren und ich musste keine Angst haben, dass sich einer verletzt. 

 

Grüße Brecolii und ihre neun Buben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje

Hallo,

 

ja, sie stehen schon in einem “katzenfreien“ Zimmer, aber ich überlege trotzdem in Richtung Dom zu gehen und nicht Richtung Voliere, da ich mit noch sehr kleinen Kindern nicht 100% sicher sein kann, dass nicht doch mal eine Tür auf bleibt und dann der eventuell heraushängender Schwanz am Volierengitter zum Jagen animiert. Unsere Wellensittiche waren darin völlig uninteressant, aber so ne wuselnde kleine Ratz... 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss
vor 37 Minuten schrieb Britje:

da ich mit noch sehr kleinen Kindern nicht 100% sicher sein kann, dass nicht doch mal eine Tür auf bleibt und dann der eventuell heraushängender Schwanz am Volierengitter zum Jagen animiert.

 

Da Ratten Beutetiere sind kann schon allein der Geruch einer Katze derben Stress bei der Ratte auslösen, sodass es absolut wünschenswert ist keine Katze im selben Zimmer zu haben. Es gibt Rattenhalter die berichtet haben, dass ihre Ratten für mehrere Tage verstört waren nachdem Besuch von Katzenhaltern da war, deren Kleidung natürlicherweise nach Katze gerochen hat.  Schön, dass du dir dazu Gedanken machst!

 

Mit Fertigbauten kenne ich mich leider nicht aus, aber sicher können hier noch einige etwas beitragen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje

Ja, auf jeden Fall! 

Ich möchte ja, dass es allen Familienmitgliedern hier gut geht, ob nun zwei- oder vierbeinig. In so einem Kaskadendomkäfig wären jedenfalls die Seiten und oben drauf “sicher geschlossen“. 

 

Zum Futter nochmal...

Ich habe hier jetzt das selbstmisch- Futter-Rezept gefunden. Das werde ich bestimmt mal versuchen. Jetzt bräuchte ich aber doch erstmal was “Fertiges“.

Welche könnt ihr da empfehlen?

 

 

vor 9 Stunden schrieb KerstinVanessa:

 und du kannst online Siebdruckplatten und Schrauben zum befestigen bestellen, gar kein Problem! 

Naja, das ist schon schwierig. Ich habe zwar eine gute Stichsäge, aber keine Tischkreissäge mit Führungsschiene, das wird niemals gerade. 

Ich bin mir auch nicht sicher, ob die Kanten dann mit Lack wirklich dicht werden. Wie gesagt, meine Böckchen haben wirklich bestialisch gestunken (also wahrscheinlich der EB, weil nicht gut versiegelt) und das würde ich gerne umgehen. Gibt es Alternativen aus Plastik, die man gut abwischen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hörnchen
vor einer Stunde schrieb Britje:

Welche könnt ihr da empfehlen?

 

Hier wird gern Vilmie gefressen.

 

vor einer Stunde schrieb Britje:

wirklich bestialisch gestunken

Kann ich jetzt so nicht bestätigen und ich habe auch nicht lackierte Sachen im Käfig. der größte Teil ist sogar Karton, weil meine Tochter gern Häuschen für die Jungs bastelt^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KerstinVanessa
Geschrieben (bearbeitet)

Hi, die Siebdruckplatten kannst du fertig zugeschnitten, inklusive Öffnungen für Übergänge in der Größe deiner Wahl z.B. bei expresszuschnitt.de bestellen, einfach innen ausmessen. Mache ich mit meinen Gitterkäfigen auch so. 

 

Meine Jungs stinken absolut nichts nicht.

bearbeitet von KerstinVanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje

Guter Tipp, vielen lieben Dank!

Auf der Seite schaue ich mich mal um, wenn ich heute Abend zwei freie Hände habe.

 

Ich denke auch nicht, dass meine Jungs so gestunken haben ;)

Sondern der EB bzw. die Sachen darin. Ich hatte aber auch Einstreu drin usw..

Da ist viel noch anders gewesen als ich es heute mache bzw machen würde.

 

Meine Kinder sind total fasziniert und gucken den Ratzen gerne zu. Noch sind sie aber eher schüchtern. Aber ist ja logisch, wenn man (zumindest 2 davon) nur eine Minibox mit Sägespänen, einer Nippeltränke und Futter von oben kennt.

Wir haben hier alle Zeit der Welt.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss
Geschrieben (bearbeitet)

Alles was aus Holz ist mit Kinderspielzeuglack lackieren, ansonsten kann man alles nach spätestens 3 Monaten wegschmeißen, weil sie sich mit Urin vollgesogen haben werden und das stinkt dann sehr 😊

 

Hier wird Tima Rattima gefüttert.

bearbeitet von Anonymiss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje
Geschrieben (bearbeitet)
Am 15.4.2020 um 08:51 schrieb Hörnchen:

Hier wird gern Vilmie gefressen

Ist bestellt. Gekauft habe ich hier vor Ort einmal RJ Rattenschmaus, aber das hatte ich anders in Erinnerung. Das ist ja voller Pellets und weiß ich nicht was.

 

Selbst mischen werde ich demnächst mal ausprobieren.

Am 15.4.2020 um 09:10 schrieb KerstinVanessa:

bei expresszuschnitt.de bestellen,

Das sind ja durchaus hohe Preise inklusive Versand. 

 

Ich muss mir nur irgendwas überlegen. Der Käfig ist zum Säubern mehr als bescheiden. Überlege, ob ich da vielleicht eine größere Tür eingebaut bekomme.

bearbeitet von Britje
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KerstinVanessa

Hi, ja, es ist nicht günstig, aber dafür hast du ja sehr lange was davon und es erleichtert die Reinigung sehr. Größere Tür wäre sicher fantastisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje
Geschrieben (bearbeitet)

Moin..

Ja, das stimmt schon und ich bin auch gerne bereit Geld auszugeben, auch etwas mehr, aber ich habe mich irgendwie auf den Dom eingeschossen gedanklich. Ich bin echt nicht pingelig oder übersauber, aber ich habe echt schiss, dass die Holzebenen anfangen zu stinkern. Selbst mit mehrfachem Sabberlackanstrich. 

Wir haben jetzt noch deutlich mehr Hängematten drin, Körbchen und einen Kuscheltunnel, sowie zwei Röhren.

Zwei Sputnikhäuser und zwei Kuschelhöhlen sind auf dem Weg zu uns. 

 

Die größere Tür würde mir nur die Aufhängung der Etagen mit den Stäben unmöglich machen. Ich sollte doch die Voliere aufbauen. Ich überlege, ob man da vielleicht die Seitenwände und das Dach irgendwie verkleiden kann...der Katzen wegen.

 

Was ist eigentlich mit Klebefolie?

Könnte man damit Holz bekleben?

Wenn man keine Zerstörer dabei hat...

bearbeitet von Britje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Britje:

 Ich bin echt nicht pingelig oder übersauber, aber ich habe echt schiss, dass die Holzebenen anfangen zu stinkern. Selbst mit mehrfachem Sabberlackanstrich.

 

Wenn man richtig lackiert, dann stinken sie nicht. Wenn man das nur mal fix drüber klatscht, wird es natürlich nichts.

 

Aber kann ja jeder machen wie er möchte.

bearbeitet von Anonymiss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tono

Hi Britje!

 

Eine größere Türe ist bestimmt eine tolle Erleichterung. Ich habe selbst im letzten Jahr komplette Frontöffnungen in einer Voliere eingebaut. Die Stäbe könntest du ja dann einfach in die andere Richtung stecken - also etwas längere über die Längsseite.

Allerdings würde ich mir wirklich überlegen welchen Käfig du auf Dauer haben möchtest und wie bald du ihn bekommst. Ich habe damals in kurzer Zeit drei Käfige umgebaut, das kann ich nicht empfehlen^^

 

Als Katzenschutz könntest du Plexiglasplatten an der Hinterseite und den Seiten befestigen oder "Schrankrückwände" (oder Karton?) für die Front klappt das nur nicht, weil der Käfig dann zu wenig belüftet ist. Evtl. könntest du ein zweites Gitter mit etwas Abstand befestigen.

 

Bzgl. der Etagen kann ich zugeschnittene beschichtete Pressspanplatten sehr empfehlen, diese typischen Regalbretter nach Maß. Sie sind um einiges günstiger und auch leichter als die Siebdruckplatten. Du musst nur die Schnittkanten mit Lack versiegeln. Hält bei mir wunderbar, bei den Durchgängen haben sie einmal den Lack abgeknabbert, was man einfach nachlackieren kann.

 

Folien kann ich nicht empfehlen, ich habe das mal teilweise probiert und eine Freundin auch...  bei mir ist der Urin über die Klebekanten teils drunter gezogen und wenn mal was angeknabbert ist oder du nen Kratzer reinmachst kannst es nicht mehr gescheit ausbessern 😕

 

Bin gespannt was es schlussendlich wird und wünsche euch vor-freudige Überlegungen  und Planung : )

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje

Ja, ich merke schon, so ganz einfach wird das nicht und um's Lackieren der Schnittkanten komme ich über kurz oder lang nicht drum herum.

Vielleicht doch lieber noch etwas sparen und dann den Dom bestellen und die Voliere und Käfig dann verkaufen.

 

Ich stelle es mir deutlich leichter vor, den Dom auszuwischen, als die Volierenstäbe zu reinigen. Andererseits könnten sie an den Gittern auch noch klettern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SchokosMama
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

bei einer Voliere solltest du auch an einen Tapetenschutz denken. Hab ich übersehen, es ist unglaublich wie sehr meine Nasen mit Fischfutter und Urin um sich spitzen. Habe jetzt hinter der Voliere Plexiglasschutz an der Wand, kann ich nur empfehlen. :] Vorher hab ich neue Tapete angebracht. :)

 

bearbeitet von SchokosMama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje

😁

Ja, der Dom wird mir immer sympathischer. Aber 10 Wochen (oder jetzt noch länger warten... nach Bezahlung wohl gemerkt). Gibt es da noch vergleichbare Alternativen?

Oder doch selber bauen... die Qual der Wahl. 

 

So sieht der kleine Vogelknast jetzt aus:

IMG_20200415_220120.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Hallo,

ab und an sieht man mal einen Dom auf ebay Kleinanzeigen, solange ihr noch überlegt könnt ihr ja regelmäßig da reinschauen, vielleicht habt ihr ja Glück 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje

Hi,

ja, da habe ich auch schon geschaut, aber hier oben gibt es nichts, sehen, bevor ich kaufe, würde ich ihn auch gerne und Corona macht es ja auch nicht wirklich leichter gerade. 

 

Die Reinigung durch die Minitürchen im Käfig ist aber echt nervig und eigentlich muss ich alles auseinander bauen, um nur die Köttelchen zu entfernen.

 

Ich habe jetzt einige Bilder von “Dömen“ gesehen, wo der Lack auch ordentlich vom Urin kaputt gegangen ist. Schon so nach 2 Jahren. Das finde ich bei 500€ Anschaffungspreis ehrlich gesagt nicht so klasse. Hm, doch lieber die Voliere mit Siebdruckplatten? 

Ich komme nicht weiter... Ich mag meine Darwin eigentlich echt gerne, aber da hab ich ja auch wieder relativ kleine Türen bei Vollebenen und komme nicht überall dran. Oje oje... warum ist das so schwierig. Ich habe einfach Schiss vor dem Selbstbau...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brecolii

Hallo, 

 

Ich komme mit der Darwin trotz der recht kleinen Türen ganz gut zurecht. 

Hat aber schon relativ lange gebraucht, bis ich einen guten Aufbau mit möglichst vielen Vollebenen gefunden hab. 

Vielleicht schaust du dir meinen Aufbau mal an und bei Fragen kannst du dich gerne nochmal melden. 

 

Alles Liebe Brecolii 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje
vor 12 Minuten schrieb Brecolii:

 

Ich komme mit der Darwin trotz der recht kleinen Türen ganz gut zurecht. 

Hat aber schon relativ lange gebraucht, bis ich einen guten Aufbau mit möglichst vielen Vollebenen gefunden hab. 

Vielleicht schaust du dir meinen Aufbau mal an und bei Fragen kannst du dich gerne nochmal melden. 

Oh, wo finde ich die?

Das wäre ja klasse, wenn ich da mal schauen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje

Hallo ihr Lieben,

 

wir holen jetzt die Darwinvoliere aus dem Keller und bestücken sie erstmal mit dem, was so im Haus ist und besorgen dann Kleinigkeiten dazu.

Wenn ich mit der Säuberung und Handling gut klar komme, dann bauen wir die richtig aus mit Siebdruck (und sehr gut und penibel lackierten Schnittflächen ;) ), wenn mir das zu mühsam ist, bauen wir entweder zwei größere Türen ein oder greifen auf bis dahin Gespartes zurück und bestellen einen Dom.  

 

Rückwandschutz werde ich gleich definitiv einen aus Pappe anbringen... die Wand hinterm Käfig ist nach den paar Tagen nämlich schon ziemlich eingesaut gewesen... 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje

Fertig und ich falle jetzt ins Bett!

IMG_20200419_010604.thumb.jpg.699069f2619a6d0403fc2cafae78bc9d.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Britje
Geschrieben (bearbeitet)

 

Hallo ihr Lieben,

 

also, ich finde, unsere Damen fangen jetzt langsam ein bisschen an zu stinkern... obwohl ich alle zwei Tage die Auflagen wechsle und die Etagen einmal nur feucht mit Lappen abwische und eventuelle Urinreste damit entferne.

Die drei Tois reinige ich auch alle zwei Tage, weil ich finde, die Köttelchen riechen nicht, so dass eine tägliche Reinigung nötig wäre. 

 

Mir ist klar, dass man die Ratties ein wenig riecht, so wie Meeris oder Hasen, dass wäre für mich kein Problem, aber...

Urinstink mag ich jetzt nicht so... 

 

Was kann/soll ich tun oder ändern in meiner Routine? Jeden Tag die Auflagen und die Streu in den Tois wechseln? 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von Britje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung