Jump to content
zooplus.de
Pistazien

Katze und Farbratten unter einem Dach?

Empfohlene Beiträge

Pistazien

Hallo!

Ich überlege mir seit mehreren Monaten, dass ich mir wieder Farbratten zulege. ( Hatte früher welche, welche leider an deren Alter gestorben sind. ) Nur habe ich seit einem Jahr eine Katze bei mir zuhause ( Mix aus Siam und Heilige Birma ) Sie ist ein Jahr und paar Monate alt, und eine komplette Hauskatze aka. sie war noch nie draußen. Sie ist eben auch der Grund, weswegen ich mir keine Farbratten holen darf ( Ich lebe noch bei meinen Eltern ). Ein eigenes Zimmer habe ich, und es ist im zweiten Stockwerk, unsere Katze ist meist nur unten.


Gäbe es Vorschläge wie es klappen könnte zwischen diesen beiden Tierarten, oder ist es aussichtslos?

 

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.

 

Mit Lieben Grüßen

Pistazien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brecolii

Hallo, 

 

Hier leben auch Ratten und Katzen unter einem Dach. 

Wenn niemand zuhause ist, ist die Tür zu und wenn ich da bin, dann dürfen die Katzen rein. 

Die Ratten stört es null, die haben weder Angst noch irgendwelches anders Interesse an ihnen. 

Wir haben zwei alte Kater und die haben auch überhaupt kein Interesse daran und gehen auch nicht an den Käfig. (haben aber schon immer eigentlich Mäuse) 

Wir haben dazu auch noch einen relativ jungen Siammix und die durfte sehr lange nur mit Aufsicht rein, aber mittlerweile interessiert es sie so gut wie nicht. 

Ich finde es kommt extrem auf die Katze an, bei unseren ist es kein Problem. 

Der eine Kater hat sogar eher Angst und rennt aus dem Zimmer, wenn die Ratten bsp. was aus dem Käfig schmeißen oder irgendwie anders laut sind. 

 

Im Zweifel bleibt die Tür halt immer zu, wenn man merkt es klappt nicht. 

 

Gruß Brecolii 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss

Hallo Pistazien,

 

ich persönlich bin der Meinung, dass ein Raubtier (Katze) nichts im Raum eines Fluchttieres (Ratte) zu suchen hat. Eine Katze die vor dem Käfig lauert ist eine Bedrohung und wird auch meistens von den Ratten so wahrgenommen, sodass sie einem extremen Stress ausgesetzt werden. Es gibt durchaus einige Rattenhalter die davon berichtet haben, dass schon allein der Geruch einer Katze am Pullover des Besuchs starke negative Einflüsse auf die Ratten haben kann.

 

Wenn du es so einrichten könntest, dass die Katze nicht in das "Rattenzimmer" kommt finde ich es in Ordnung. Wenn deine Ratten dann sehr sensibel auf den Katzengeruch reagieren bleibt noch die Option des Kleiderwechsels deinerseits (Rattenpullover vs. Katzenpullover).

 

VG

 

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Pistazien,

ich habe eine Katze und einen Kater. Das sind beides Hauskatzen, die koennen durch die Bude toben, aber das Rattenzimmer ist fuer sie schlichtweg tabu. Ganz einfach. ;)

Zwischen Katzen und Ratten gab es bis auf Sichtkontakt bis dato keinen Kontakt. Beide Parteien interessieren sich hier jedoch auch herzlich wenig fuereinander.

bearbeitet von Yamea
  • Like 2
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pistazien

Danke für eure netten Antworten! Das hört sich doch vielversprechend an, austesten kann man es ja ( Mit viel Vorsicht!😉 )

 

Liebe Grüße

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey

 

Warum lebt deine Katze allein?

Gerade junge Katzen, die nicht nach draussen können, brauchen Artgenossen!

 

Statt dass du dem ziemlich sicher gelangweilten jungen Katzentier potentielle Beute vor die Nase setzt, solltest du schauen, zuerst dieses Tier entdprechend seinen Bedürfnissen zu halten. Wenn dann alles passt (inkl. katzenfreiem Zimmer), dann kannst du wieder über Ratten nachdenken.

  • Like 3
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mellische
vor 12 Stunden schrieb Anonymiss:

Es gibt durchaus einige Rattenhalter die davon berichtet haben, dass schon allein der Geruch einer Katze am Pullover des Besuchs starke negative Einflüsse auf die Ratten haben kann.

 

 

Das kann ich leider so bestätigen. Ich war am Samstag bei einer Freundin und habe kurz deren Katze gestreichelt. 

Als ich daheim war habe ich mich gewundert warum keiner in den Auslauf gekommen ist und warum sie vor mir abhauen wenn ich Brei von der Hand schlecken üben möchte. 

Die Hände hatte ich gewaschen aber an der Kleidung war scheinbar noch der Geruch. 

 

Ist natürlich nicht allgemein gültig, meine Jungs sind von der scheuen Sorte. 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luiseratte

Hi! 

Also ich habe einen Kater und 3 Ratten und es funktioniert. Ich bin meist sowieso in dem selben Zimmer wie die Ratten und dass da dann auch noch mein Kater durchläuft, stört sie eigentlich nicht.

Die beiden Parteien wissen voneinander, beobachten sich höchstens mal und wenn es mich doch stört oder ich das Gefühl habe es stört die Ratten, dann setz ich meinen Kater eben vor meine zimmertür und mache zu. 

Lieben Gruß

Luise

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kukima
vor 5 Stunden schrieb Mellische:

Das kann ich leider so bestätigen. Ich war am Samstag bei einer Freundin und habe kurz deren Katze gestreichelt. 

Als ich daheim war habe ich mich gewundert warum keiner in den Auslauf gekommen ist und warum sie vor mir abhauen wenn ich Brei von der Hand schlecken üben möchte. 

Die Hände hatte ich gewaschen aber an der Kleidung war scheinbar noch der Geruch.

 

So etwas hatte ich auch mal. War bei meinem Bruder mit seinen zwei Katzen. Zu Hause dann natürlich Hände gewaschen und sogar Klamotten gewechselt... Und dann gewundert, warum die Ratzbuben komisch an meinen Füßen schnüffeln und sich dann ängstlich unter dem Käfig verkriechen... Da hatte ich gar nicht an die Socken gedacht!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sinela

Ich war vor einigen Jahren bei einer Bekannten und deren Kater lag lange auf meinem Schoß und ich habe ihn natürlich auch gestreichelt. Als ich heimgekommen bin, habe ich sofort die Klamotten ausgezogen und die Hände gewaschen. Trotzdem wollten meine Bubis drei Tage nichts von mir wissen, sie haben halt doch sehr feine Nasen.

  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xharuhix

Wir hatten früher einen Hund, zwei Katzen und drei Ratten. Den Hund hat es null interessiert, auf den sind die Ratten im Auslauf auch mal aus versehen gehopst. (Aus der Absperrung und dann mit Schwung auf den Retriever). Da wurde nur kurz der Kopf gehoben.

Unsere Katzen haben sehr schnell verstanden, dass die Ratten zur Familie gehören. Josephine ist mir mal ausgebüchst und die Katze ist interessiert, aber nicht „jagend“ mit ihr die Wohnung erkunden gegangen, bis wir sie dann zum Glück wieder eingefangen hatten. Auch am Käfig hatte keines der Tiere Interesse. Ich könnte mir vorstellen, dass sie eine Art „Familiengeruch“ gerochen haben... empfehlen würde ich es jedoch nicht. Ich war trotzdem immer recht nervös, weil „was wäre wenn“

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea
vor 26 Minuten schrieb xharuhix:

und die Katze ist interessiert, aber nicht „jagend“

:mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
redrat
vor einer Stunde schrieb Sinela:

drei Tage nichts von mir wissen

 

vor 9 Stunden schrieb Mellische:

Das kann ich leider so bestätigen

+1

wenn man gerade eine neue ratte aufgenommen hat, ein knieschuss B)

 

vor einer Stunde schrieb xharuhix:

nicht „jagend“

vor 43 Minuten schrieb Yamea:

:mad:

:mad:

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KerstinVanessa

Sorry, das ganze Türilli bringt ja wohl wenig. Ich würde Katzen und Ratten persönlich nie unter einem Dach halten. Letztendlich sind es natürliche Feinde. Und das als ehemalige Katzenmami.

  • Like 5
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marlod

Ich habe eine Ratte aus schlechter Haltung übernommen, da war die Wohnung voller Katzen. Als ich ein Jahr später mit meinem Rudel bei meiner Oma (mit Katze im Haushalt) im Urlaub war, war sie die einzige, die in den Auslauf gegangen ist, obwohl es ein extra Zimmer, gelüftet, geputzt und ohne Katze war. Deshalb gehe ich schon davon aus, dass es eine gewisse Gewöhnung gibt aber da meine Mädchen 2,5 Wochen lang nicht/bzw sehr wenig raus sind, ist das sicherlich sehr stressig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung