Jump to content
zooplus.de
Seli2001

Wie richtig füttern?

Empfohlene Beiträge

Seli2001

Hey, ich habe eine kurze Frage, da mich mein TA jetzt etwas verunsichert hat. Und zwar, einer meiner 3 Böckchen ist derzeit krank und da wir grade nach der Ursache suchen hat mein TA danach gefragt ob ich sie denn auch nicht überfüttere und dass ich den Napf ruhig mal Stundenweise aus dem Käfig herausnehmen sollte... Bisher hab ich überall gelesen dass sie 24/7 Trockenfutter zur Verfügung haben sollten, und bin eigentlich auch davon ausgegangen dass das so stimmt... Jetzt bin ich verwirrt... Sollte das so sein oder nicht? Er meinte laut Studien wurden Ratten, die nicht die ganze Zeit Futter hatten älter als andere... 

Mein Trockenfutter mische ich selbst nach Anleitung, sie bekommen davon ca 2-4 Esslöffel in 24h(kommt drauf an wie viel Frischfutter sie an dem Tag bekommen)... Ist das zu viel? (sie fressen es immer brav leer aber ich glaube ich könnte ihnen auch 10EL geben und sie hätten es an einem Tag leer)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

Hallo,

 

das ist schon richtig so, dass immer Futter zur Vergfügung stehen sollte und meiner Meinung nach sind 2-4 Esslöffel am Tag auch nicht zu viel.

 

Ist dein Tierarzt den Rattenerfahren?

Tierärzte haben leider oftmals die Angehwohnheit Dinge zu erzählen, von denen sie wenig bis keine Ahnung haben. Hatte schon einen Tierarzt, der war felsenfest davon überzeugt, dass Kleintiere gar nicht operiert werden können.

 

Gern kannst du dir auch die Meinung von einem zweiten Tierarzt einholen und natürlich noch auf Antworten hier warten, nur weil ich das nicht als zu viel einschätze, heißt das natülich auch nicht das ich 100% Recht habe 😁

 

Liebe Grüße :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seli2001

Hey, danke für deine schnelle Antwort... Hier in der Gegend gibt's leider keine wirklich Rattenerfahrenen Tierärzte, da es hier kaum Leute mit Ratten gibt... Der nächste TA der Rattenerfahren ist, ist allerdings ca 4h weg, was es sehr schwierig macht😅... Aber immerhin weiß mein TA dass man Kleintiere operieren darf😂... Naja, also ich bin schonmal beruhigt dass ich sie offenbar nicht gemästet habe(habe sie alle zu dick bekommen, daher ist es etwas schwer danach zu gehen, zugenommen haben sie jedenfalls seither nicht) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xharuhix

Hallo,

 

Wasser und Futter sollte IMMER zur Verfügung stehen. 😥 Also dem TA würde ich nicht mehr vertrauen...


Wie viel wiegt Diago momentan und wie alt ist er?

 

Liebe Grüße

Ann-Ka

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seli2001

Okay, gut 😅 

Diago wiegt 586g, wie alt er ist weiß ich leider nicht, ich hab ihn ausm Tierheim und die Zeitspanne zwischen eins und zwei sagt leider gar nichts aus😅 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xharuhix

Das ist, denke ich, ein gutes Gewicht für einen Bock in der Spanne. Manche Ratten sind auch kräftiger gebaut als andere. 😉 Ich hab hier mitunter eine Ratz mit richtig breiten Schultern & Kopfform und aus demselben Wurf einen Spargeltarzan. Findest du ihn fett?

 

Liebe Grüße

Ann-Ka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hörnchen
vor 10 Stunden schrieb Seli2001:

Diago wiegt 586g

Böcke können schonmal je nach Größe oder Alter 500g - 600g wiegen. Wir hatten mal einen Bock der auf die 600g kam, aber fit und fidel war und unsere TÄ auch nichts von Überfütterung sagte.

"Böcke sind halt gemütlicher, da gibts es dann auch mal mehr auf der Waage" ;)

 

Und ich kann mich Ann-Ka nur anschließen, Ratten müssen immer Futter und Wasser zur Verfügung haben, aufgrund des schnellen Stoffwechsels

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seli2001

@xharuhix

Naja, "fett" nicht, ein bisschen pummelig ist er allerdings schon😂 

Einer meiner anderen Jungs ist allerdings wirklich dick🤣... Er frisst einfach den ganzen Tag, egal ob ich ihnen das Futter ein wenig verstecke oder nicht... Ist nunmal seine Lieblingsbeschäftigung 😅😂(zusammen mit schlafen und auf mir herumklettern) 

@Hörnchen

Das mit dem gemütlich stimmt wohl😂😂😂😂allerdings nicht bei Diago... Der sitzt keine 5 Minuten still(außer er schläft)... Rennt auch im Auflauf beinahe ununterbrochen herum (sie sind normalerweise täglich so 2-3h im Auslauf) und klettert auf alles drauf was bekletterbar ist😅😍 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki
Am 4.10.2020 um 17:27 schrieb Seli2001:

sie bekommen davon ca 2-4 Esslöffel in 24h(kommt drauf an wie viel Frischfutter sie an dem Tag bekommen)... Ist das zu viel? (sie fressen es immer brav leer aber ich glaube ich könnte ihnen auch 10EL geben und sie hätten es an einem Tag leer)

Das ließt sich so als wenn sie nicht mehr als diese 2-4 EL am Tag bekommen, auch wenn der Napf vorher schon leer wird. Trockenfutter sollte allerdings unbegrenzt zur Verfügung stehen. Also wenn der Napf beinahe leer ist muss man nachfüllen. Meine fressen in etwa einen Esslöffel pro Tier pro Tag, leichte Schwankungen von Tier zu Tier sind ganz normal, manchmal braucht auch einer gerade etwas mehr Energie, um beispielsweise eine sich anbahnende Infektion zu bekämpfen.

 

Das mit dem länger leben hat insofern einen wahren Kern, dass Mäuse, die kalorienreduziert ernährt wurden, tatsächlich die Lebenserwartung gestiegen ist, allerdings im Labor. Da sind sie keinen Krankheitserregern ausgesetzt und leben alleine, damit die genaue futtermenge kontrolliert werden kann (nicht dass einer alles wegfuttert und einer zu wenig bekommt). Ich würde als Ratte oder Maus auch lieber etwas kürzer leben und dafür satt und glücklich sein, als immer hungrig zu sein und dafür länger zu leben. Für eine Umsetzung in die Praxis der artgerechten Haltung halte ich das nicht für umsetzbar, allein schon der Stress durch die ewige Konkurrenz um Nahrung mit den anderen dürfte die positiven Auswirkungen zunichte machen. Zumal es bei reduzierter futtermenge sicher auch schwieriger ist alle Nährstoffe in der erforderlichen Menge aufzunehmen, sofern man nicht extra dafür entwickeltes Futter mit höherer Nährstoffdichte füttert.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seli2001

Hey, nein, der Napf ist vorher nicht leer, daher die 2-4 😅ich guck morgens und abends wenn ich sowieso das Trinken wechsle und die nassen Sachen raushole, Klo sauber mach, ect. ob der Napf leer ist bzw ob ich was nachgeben soll 😅 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung