Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Drei Weibchen gekauft, davon aber eine Ratte wahrscheinlich ein Bock..Hilfe :(


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
37 Antworten in diesem Thema

#1 Myrdreth

Myrdreth

    auf Wunsch gelöscht

  • Gelöschte
  • 51 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 05 Februar 2009 - 22:26

Hallo,

Wie einige hier ja sicherlich schon mitbekommen haben, habe ich mir letztens im Zoohandel drei Ratten gekauft. (Bitte verurteilt mich jetzt deswegen nicht...ich weiß es jetzt auch besser. Habe erst durch dieses Forum von der übergroß negativen Seite der Zoohandlungen erfahren).

Ich wollte drei Weibchen. Die drei waren so wuselig und aufgeregt, dass ich in dem Moment nicht erkennen konnte ob da nu ein Kerlchen mit dabei ist, aber es sah nicht so aus(keine Hoden erkennbar und nichts).

War heute beim Tierarzt und hab da auch nochmal eine Grunduntersuchung vornehmen lassen und es stellte sich zu 90% raus, dass die eine Ratte wohl wirklich ein Bock ist. Aber selbst der Tierarzt hatte arge Probleme das festzustellen, da noch keine Hoden erkennbar sind(die kleinen Ratten müssten jetzt so um die 4 Monate alt sein).

Der Tierarzt meinte, ich solle nochmal ein wenig abwarten, ob sich die Hoden eventuell noch absetzen, erst dann kann kastriert werden(klar, er kommt ja gar nicht an die Hoden ran, falls da welche sind) :confused:

Die Probleme, die ich jetzt habe:

1. Ich muss die kleinen Racker also schnellstmöglich trennen, aber ich habe keinen zweiten Käfig. Habe mit dieser Situation einfach nicht gerechnet und nu steh ich dumm da. Kann erst morgen einen zweiten kaufen gehen(oh man....schade, dass der Unidom so lange brauch, der wurde schon bestellt). Habe nur eine Transportbox, aber den kleinen da einsperren für die ganze Nacht?
:(

2. Die Weibchen sind kein Problem...aber der kleine wäre dann ja eine ganze Zeit lang alleine! Das geht doch nicht. Was soll ich jetzt bloß tun? Ich weiß jetzt schon, dass ich riesengroßen Streit mit meinem Freund bekommen werde, wenn ich ihm sage, dass ich gern einen weiteren Fratz dazuholen möchte. Und den müsste ich dann ja auch erstmal mit dem Bock integrieren.

3. Was mache ich, wenn ein Weibchen schon geschwängert wurde? Mindestens 8-12 Babys...die müssen ja auch alle erstmal einen Platz bekommen(ich würde die kleinen auch behalten wollen. So ist es nicht...alle bekommen einen Platz...aber dafür brauch ich erstmal genug Möglichkeiten).

Eigentlich wollte ich mit 3 Ratten leicht "einsteigen". Nichts falsch machen, mich nicht überfordern...vor allem auch finanziell, das muss man ja auch dazusagen.

Ich möchte alles richtig machen, aber ich brauche dafür unbedingt eure Unterstützung. In meinem Kopf wirbeln die Gedanken alle nur so durcheinander, dass ich gar nicht mehr weiß, wo mir der Kopf überhaupt nocht steht.

(Bitte nicht falsch verstehen: Ich möchte keine finanzielle Hilfe, sondern wirklich einfach nur eure Hilfe...euren Rat, wie ich jetzt am besten mit meinen möglichen Mitteln vorzugehen habe und was ich am besten mit den Rackern machen soll)

Zudem weiß ich nicht, ob das jetzt nun wirklich Geschwister sind oder nicht...die Dame aus der Zoohandlung kann mir ja alles Mögliche gesagt haben(aber sie meinte, das wären wohl schon Geschwister).

Ich hoffe, ich habe in der jetzigen Aufregung nichts vergessen...

Schonmal an alle herzlichen Dank die sich das durchlesen und mir helfen möchten ;(


Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Nana.

Nana.

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 1.107 Beiträge
  • Wohnort: Naehe Paderborn
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 05 Februar 2009 - 22:33

Hallo.
Du kannst das auch selbst nochmal nach schauen.
Schau einfach mal wie viele "Loecher" deine Ratten haben. Weibchen haben 3 (Harnroehre, Afer und Vagina) Boecke nur 2. Außerdem muessen deine Weiber ja Zitzen haben, der Bock nicht.
Das muesste man doch erkennen koennen.

LG.

#3 Myrdreth

Myrdreth

    auf Wunsch gelöscht

  • Gelöschte
  • 51 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 05 Februar 2009 - 22:35

Ich schau nochmal nach, danke für den Tipp. Es ist so ärgerlich, dass ich mich mit Ratten und deren Geschlechterbestimmung nicht so auskenne(mir fiel es schon immer schwer bei kleinen Tierchen wie Meerschweinchen und Ratten und so die Geschlechter zu bestimmen*seufz*) :(

#4 Nana.

Nana.

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 1.107 Beiträge
  • Wohnort: Naehe Paderborn
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 05 Februar 2009 - 22:41

Huhu.
Naja, zumindest die Zitzen solltest du ja schon sehen koennen. Das ist ja nicht so schwer ;)
Meld' dich nochmal, wenn du nachgeschaut hast.

LG.

#5 Myrdreth

Myrdreth

    auf Wunsch gelöscht

  • Gelöschte
  • 51 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 05 Februar 2009 - 22:55

Also ich habe jetzt nochmal selbst nachgeschaut und habe Pixel mit Muffin verglichen(mir blutet das Herz immernoch..die kleinen Racker haben sich so erschrocken, als ich sie einfach genommen habe und sie nicht losgelassen habe...das kennen sie von mir gar nicht) :( Es ist halt doch immer was anderes, wenn man seine eigenen Tiere mit dem Ärztegriff schnappt*schnief*

Habe ein ziemlich passendes Bild im Internet gefunden und das stellt ein Weibachen dar..

Ziffer 1: Ich habe das mal als die Zitzen interprediert...gaaaanz fein sieht man die kleinen Punkte, aber spüren tu ich sie nicht...sind zu klein für meine Finger.

Ziffer 2: Das kann man ja nu nicht übersehen, aber der Tierarzt dachte, dass sei der Penis :confused:

Ziffer 3: Auch da habe ich ein kleines Loch gesichtet. Ist mir beim Tierarzt nicht aufgefallen(aber ich war auch super aufgeregt...konnte ich einfach nicht abstellen).

Ziffer 4: Klar...ist vorhanden :D

Dann...sind das doch drei Weibchen? Oh bitte, bitte...ich stell mich so dumm und unsicher bei meinen eigenen Tieren an, das gibt`s nicht :rolleyes:

Ich sollte wohl doch nochmal einen anderen Tierarzt konsultieren...dabei wirkte er echt kompetent(wusste wieviel Baytril verabreicht werden soll und so). Hätte wohl doch mal Fangfragen stellen sollen...

Angehängte Dateien



#6 Nana.

Nana.

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 1.107 Beiträge
  • Wohnort: Naehe Paderborn
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 05 Februar 2009 - 22:58

Naja, da muessen die kleinen eben mal durch, das macht schon nichts :D

Bei der 3 erkenne ich nun nix. Liegt aber wohl am Bild.
Aber so von der "Anordnung" der Loecher wuerde das schon hinkommen.
Wenn du Zitzen siehst (trotz Fell kann man da normalerweise schon erkennen wo Zitzen sind & wenn du mal entgegen der Fellrichtung streichst, dann muesstest du die eigentlich auch sehen) dann wirds aber wohl ein Weibchen sein.


Aber mal was ganz anderes.
Fuer 4 Monate ist die Ratte ganz schoen klein, sicher, dass sie so alt ist?
Oder ist das gar nicht deine auf dem Bild?

#7 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 05 Februar 2009 - 23:05

Hallo

Bitte verurteilt mich jetzt deswegen nicht...ich weiß es jetzt auch besser. Habe erst durch dieses Forum von der übergroß negativen Seite der Zoohandlungen erfahren)

Also ehrlich gesagt wundert mich diese Aussage doch sehr, denn wenn man Tierarzthelferin war, hat man doch sicherlich mitbekommen, wie oft kranke Tiere aus Läden verarztet werden müssen oder nach Geschlechtern getrennt werden müssen, nur weil die im Laden doch lieber nach Farben als nach Geschlechter trennen.

Hast du denn beim Kauf nicht selbst die Geschlechter überprüft? Du hattest doch schon so viele Tiere in der Hand, da wirst du doch erkennen können und wissen, was für dicke Eier Rattenböcke haben. :confused:

War heute beim Tierarzt und hab da auch nochmal eine Grunduntersuchung vornehmen lassen und es stellte sich zu 90% raus, dass die eine Ratte wohl wirklich ein Bock ist. Aber selbst der Tierarzt hatte arge Probleme das festzustellen, da noch keine Hoden erkennbar sind(die kleinen Ratten müssten jetzt so um die 4 Monate alt sein).

Versteh ich nicht, was ist denn das für ein Tierarzt? Bist du dir sicher? 4 Monate? Dann müssten die Ratten fast ausgewachsen sein und die Eier definitiv sichtbar, es sei denn es liegt irgendeine Anomalie vor.

Sorry, bin einfach perplex, dass ich diesen Hilferuf von dir (Arzthelferin) lesen muss.

Aber nun ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.

Frag doch deine alte TA Praxis oder beim TH, ob sie dir Käfige leihen könnten. Ansonsten würde es ZUR NOT auch für ein paar Tage ein Hamsterkäfig machen.

Der Tierarzt meinte, ich solle nochmal ein wenig abwarten, ob sich die Hoden eventuell noch absetzen, erst dann kann kastriert werden(klar, er kommt ja gar nicht an die Hoden ran, falls da welche sind) :confused:

Warum denkt man immer sofort ans Kastrieren lassen? Ratten kann man nicht einfach so kastrieren. Zum einen müssen sie ein bestimmtes Alter erreicht haben, dann müssen sie mindestens weitere 5-6 Wochen von den Weibern getrennt bleiben, weil sie noch können und anschließend müssten sie integriert werden, was leider auch schief gehen kann, wenn eine Ratte bereits ab so einem jungen Alter in Einzelhaft gehalten wird. Ebenso birgt die Kastration Gefahren, so sind schon viele Ratten draufgegangen. Einen Käfig kannst du dir nicht leisten, aber eine Kastration? Die einzige vernünftige Möglichkeit, die ich sehe ist die, dass du den Bock in verantwortungsvolle Rattenhalterhände weitervermittelst, damit der Kleine, gerade im verspielten Kindes- und Jugendalter, nicht alleine aufwachsen muss und womöglich einen Schaden von bekommt und seine Eier (offensichtlich noch unsichtbaren) Eier behalten darf ;)


Entschuldigung, ich hatte das Bild nicht gesehen: das sind wohl eher vier Wochen statt 4 Monate. Was ist das bloß für ein Laden, der dir so junge Tiere verkauft hat??? Boah nee, da will man doch gleich wieder eine Zooladendiskussion anfangen.... aber das lass ich mal lieber....

#8 Nana.

Nana.

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 1.107 Beiträge
  • Wohnort: Naehe Paderborn
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 05 Februar 2009 - 23:11

Entschuldigung, ich hatte das Bild nicht gesehen: das sind wohl eher vier Wochen statt 4 Monate.

Allerdings.
Deswegen fragt ich, ob das wirklich ihre Ratte auf dem Bild ist.
Die Ratte auf dem Bild ist naemlich nicht mal 4 Wochen alt. Schau mal wie große Fuesse sie hat und wie wenig Fell.

#9 Bea284

Bea284
  • PensionsMod
  • 4.658 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Dinslaken

Geschrieben 05 Februar 2009 - 23:14

Hallo,
ich glaube das ist eine andere Ratte.
Es wird ja ein Bild aus dem Internet erwähnt. Ich glaube sie bezieht das auf ihre Ratte und vergleicht das Bild mit ihrer Ratte. Dazu passt dann ja die Bezifferung.
Liebe Grüße,
Bea.

#10 Myrdreth

Myrdreth

    auf Wunsch gelöscht

  • Gelöschte
  • 51 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 05 Februar 2009 - 23:25

Hallo :)

@ Nana

Das Bild ist nicht von meiner Ratte, hab ein Bild aus dem Internet als Vergleich genommen...ich wollte meine Ratten nicht auch noch in diesem ungünstigen Moment fotografieren^^°

@ Emiko

Manchmal wirkst du ganz schön agressiv :( Kann mir natürlich auch nur so vorkommen...

Also ehrlich gesagt wundert mich diese Aussage doch sehr, denn wenn man Tierarzthelferin war, hat man doch sicherlich mitbekommen, wie oft kranke Tiere aus Läden verarztet werden müssen oder nach Geschlechtern getrennt werden müssen, nur weil die im Laden doch lieber nach

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

als nach Geschlechter trennen.

In meinen 3 Jahren Ausbildung hatte ich vielleicht mal 2-3 Ratten zu Gesicht bekommen. Und die Tierhalter erzählen uns auch nie, was bei denen zu Hause los ist oder so(mein Chef gehörte auch zu der Sorte Mensch, dem es piepegal war, woher die Tiere kamen. Er hat nie nachgefragt und meine Aufgabe war es immer, die Klappe zu halten und zu huschen). Die meisten kommen hin, wollen eine Diagnose und eine gute Behandlung und weg sind sie wieder. Und viele Besitzer lügen auch...man kann sich nie sicher sein, was nu stimmt...(soll nicht böse klingen...aber manchmal sind sie halt auch vielleicht unsicher gewesen oder so?)

Und ich habe es glaube ich schon irgendwie geschrieben...Ich gehöre leider zu den Menschen, die gaaanz schlecht Geschlechter bestimmen können. Da hat mir auch die Ausbildung nichts gebracht(Ich bin mit Sicherheit nicht die beste TAH! Darum mache ich diesen Beruf unter anderem ja auch nicht weiter). Ich seh sowas manchmal einfach nicht gut. Ich habe beim Kauf schon drauf geachtet, ob`s Weibchen sind, aber ich konnte mir eben nie sicher sein. Es gibt halt auch die Fälle, wo die Hoden sich nicht absetzen und im Abdomen bleiben...war mir einfach unsicher, bin auch nur ein Mensch(wenn ich der Meinung wäre alles zu können, würde ich euch ja nicht die Blöße zeigen und euch immer alles fragen...ich schäme mich lieber, mache dafür aber alles dann richtig...bzw...besser...). Mein Stolz und mein Ego stehen gaaaanz weit hinter der Verantwortung und Sorge gegenüber den Ratten.

Ich würde lieber einen Finger von mir abschneiden als bei meiner alten Praxis anzurufen(es war die Hölle da..). Zudem liegt die Praxis 250km von hier entfernt^^°

Warum denkt man immer sofort ans Kastrieren lassen? Ratten kann man nicht einfach so kastrieren. Zum einen müssen sie ein bestimmtes Alter erreicht haben, dann müssen sie mindestens weitere 5-6 Wochen von den Weibern getrennt bleiben, weil sie noch können und anschließend müssten sie integriert werden, was leider auch schief gehen kann, wenn eine Ratte bereits ab so einem jungen Alter in Einzelhaft gehalten wird. Ebenso birgt die

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

Gefahren, so sind schon viele Ratten draufgegangen.

Darum habe ich euch ja auch um Rat gefragt. Mir war ja die Zeit klar, dass man auch nach der Kastration warten müsste und so. Und ich wusste einfach nicht für was ich mich entscheiden sollte.

Einen Käfig kannst du dir nicht leisten, aber eine

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

?

Das Geld für den Käfig hätte ich auf jedenfall noch zusammenbekommen! Ich war nur so ratlos, weil ich derzeit(also heute abend und nacht) nur eine Transportbox habe. Und ich war nur so ratlos was wäre, wenn ein Weibchen auf einmal trächtig ist....die Babys müssen ja auch ordentlich unterkommen, wenn sie größer werden...ich versuche alle Möglichkeiten durchzudenken, damit ich nachher nicht ohne Mittel und Wege dastehe, die kleinen sicher durch`s Leben zu bringen und ihnen ein gutes zu Hause zu geben.

Die einzige vernünftige Möglichkeit, die ich sehe ist die, dass du den

Please Login or Register to see this Hidden Content

Please Login or Register to see this Hidden Content

in verantwortungsvolle Rattenhalterhände weitervermittelst, damit der Kleine, gerade im verspielten Kindes- und Jugendalter, nicht alleine aufwachsen muss und womöglich einen Schaden von bekommt und seine Eier (offensichtlich noch unsichtbaren) Eier behalten darf ;)

Du bist ja ganz schön schnell, wenn es darum geht, Tiere wegzugeben :eek: Das möchte ich auf keinen Fall!

Aber so wie es jetzt aussieht scheinen es ja doch nur Weiber zu sein...sehen alle identisch aus...

Edit:

Entschuldigung, ich hatte das Bild nicht gesehen: das sind wohl eher vier Wochen statt 4 Monate. Was ist das bloß für ein Laden, der dir so junge Tiere verkauft hat??? Boah nee, da will man doch gleich wieder eine Zooladendiskussion anfangen.... aber das lass ich mal lieber....

So junge Tiere hätte ich doch niemals entgegengenommen!! Oh mein Gott...wirklich nicht!!! O_O Ich kann euch auch gerne zum Beweis die Seite zeigen, woher das Bild stammt! Wollte meine Rattis einfach nicht fotografieren, wenn die da so auf der Hand liegen, weil es für sie auch nicht angenehm ist...und ich hätte angst die Ratten nur mit einer Hand zu halten! Da könnten sie mir echt ungünstig runterfallen!

Edit 2: Rechtschreibfehler entfernt, so gut es geht...in der Aufregung passiert sowas ab und zu mal ._.

#11 Nana.

Nana.

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 1.107 Beiträge
  • Wohnort: Naehe Paderborn
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 05 Februar 2009 - 23:31

Du bist ja ganz schön schnell, wenn es darum geht, Tiere wegzugeben :eek: Das möchte ich auf keinen Fall!

Wenn es um's Wohl der Tiere geht, dann bin ich das auch.
Klar ist es schwer, aber stell dir mal vor, es waer' nun wirklich ein Bock.
Die Weiber waeren wahrscheinlich schwanger, koennen beide bis zu 21 Babies bekommen.
Der Kerl braeuchte auch Gesellschaft.
Willst du die alle behalten?
Weibchen, Maennchen und Babies? Das ist unmoeglich.

Aber so wie es jetzt aussieht scheinen es ja doch nur Weiber zu sein...sehen alle identisch aus...

Ich wuerde auf jeden Fall direkt morgen zu einem anderen Tierarzt gehen und das nochmal abchecken lassen.

So junge Tiere hätte ich doch niemals entgegengenommen!! Oh mein Gott...wirklich nicht!!! O_O Ich kann euch auch gerne zum Beweis die Seite zeigen, woher das Bild stammt! Wollte meine Rattis einfach nicht fotografieren, wenn die da so auf der Hand liegen, weil es für sie auch nicht angenehm ist...und ich hätte angst die ratten nur mit einer Hand zu halten! Da könnte sie mir echt ungünstigt runterfallen!

Keine Angst, ich hatte das nur so verstanden, dass das auf dem Bild jetzt deine Ratte ist. Da bin ich erleichtert.
Mir musst du nichts beweisen :D

LG.

#12 Myrdreth

Myrdreth

    auf Wunsch gelöscht

  • Gelöschte
  • 51 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 05 Februar 2009 - 23:45

Wenn es um's Wohl der Tiere geht, dann bin ich das auch.
Klar ist es schwer, aber stell dir mal vor, es waer' nun wirklich ein Bock.
Die Weiber waeren wahrscheinlich schwanger, koennen beide bis zu 21 Babies bekommen.
Der Kerl braeuchte auch Gesellschaft.
Willst du die alle behalten?
Weibchen, Maennchen und Babies? Das ist unmoeglich.


Aber deswegen gleich den Bock abgeben? Falls die Weiber schon schwanger sind, dann kann man das jetzt ja eh nicht mehr ändern. Und wegen der Gesellschaft hatte ich ja gefragt. Ihn gleich aufgeben will ich einfach nicht(falls das wirklich ein Bock ist) Ich versuche halt alle Möglichkeiten abzuwägen und weil ich grad total durcheinander war, fragte ich einfach um Rat...es wär so schwer, den kleinen Fratz wieder hergeben zu müssen...:(
Natürlich will ich auch keine weiteren Babys...es gibt schon genug kleine Rattis, die ein zu Hause brauchen. Es fällt mir nur so schwer jetzt schon eine Entscheidung zu fällen, wenn ich der Meinung bin, dass ich vielleicht irgendwas übersehen haben könnte.

Ich wuerde auf jeden Fall direkt morgen zu einem anderen Tierarzt gehen und das nochmal abchecken lassen.


Auf jedenfall! Habe schon einen neuen Arzt rausgesucht. :]

Keine Angst, ich hatte das nur so verstanden, dass das auf dem Bild jetzt deine Ratte ist. Da bin ich erleichtert.
Mir musst du nichts beweisen :)


Dann ist ja gut. =) Zu kleine Ratten von der Mama wegnehmen schadet ihnen ja nur! Das finde ich richtig schlimm.

#13 Yvonne84

Yvonne84

    Nährattz

  • Email inkorrekt
  • 2.286 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Hamburg (Köln)
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 06 Februar 2009 - 05:54

Hallöchen!

Finde es ein bisschen gemein, wie ihr auf ihr rumhackt. Sie wusste es vorher nicht besser und nun sollte man das Beste daraus machen. =)

Was mich auch ein bisschen wundert, wenn deine Ratten vier Monate jung sein sollen, warum sieht man dann (eventuelle) Hoden noch nicht?? :confused: Wie Emiko schon schrieb sind sie schon fast ausgewachsen und sollten auch als Männchen oder Weibchen erkennbar sein. :schulter: :confused:

Nun warten wir mal ab, was der andere TA dazu meint und dann kann man sich noch weiteres überlegen. =)

Grüßchen :but:


#14 Hemera

Hemera

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 104 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bad Saulgau
  • Rattenanzahl : 3
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 06 Februar 2009 - 10:00

Huhuu

ich denke auch das es bei 4 Monaten alten Böcken schon soweit sein sollte das man es klar erkent. Es kann zwar auch ein Hodenhochstand sein aber das kommt glaub ich nicht so oft vor.

Ich bin kein Freund von "Männer lieber weggeben als kastrieren" aber das ist jedem selber überlassen. Es stimmt schon das eine OP nie ohne Risiko ist, aber im Vergleich zu Mäusen liegt die mortalitätsrate immernoch im Rahmen.

Um jetzt aber zum Theam zurück zu kommen.
Ich denke nicht das wenn die Mädels wirklich trächtig sind es noch auf eine Ratte mehr oder weniger ankommt. Ich hatte bessere erfahrungen Mädels und Jungs nebeneinander zu halten als jetzt mit underen Böckchen.

Grüße
Hemera

#15 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2009 - 11:52

Huhu!

Ich stimme Emiko da aber voll und ganz zu, ehrlich gesagt. :rolleyes:

Jedenfalls sollten mit 4 Monaten auf jeden Fall Hoden zu erkennen sein.

Was ich auch noch total schlimm finde, ist, dass ein Tierarzt (!!), der sowas können MUSS, sich nicht sicher bist, bzw. offenbar die falsche Diagnose stellt. Sowas geht mal gar nicht! Was ist das denn bitte für ein Tierarzt? :evil:

Also, solchen Leuten möchte ich ja sehr gern mal nen Tritt vor's Schienbein versetzen, dass sie's ihren Lebtag nicht vergessen! Da könnte ich mich maßlos drüber aufregen.

Wenn man sich nicht sicher ist (was ein Tierarzt diesbezüglich eigentlich nicht sein dürfte, aber egal), dann sollte man sagen, dass man es nicht weiß und wen anders fragen sollte, als lustig drauflos zu raten! Klingt ja, als hätte er gewürfelt, anstatt wirklich zu gucken! "Na, was machen wir denn heute? Okay, der Würfel steht auf 2 - sagen wir mal, es ist ein Bock!" :evil:

Was das Abgeben angeht, stimme ich Emiko übrigens auch zu. Nimm mal den schlimmsten Falle (und es ist wirklich so - wenn man keine Babys geplant hat und nicht haben will, werden es die größten Würfe): Die Ratte ist ein Bock, hat beide Weibchen gedeckt und beide kriegen... Na, sagen wir die eine 18 und die andere 16 Babys. Das sind dann zwei Weibchen + 34 Babys und ein Bock.

Das heißt, du bräuchtest erst einen Käfig für den Bock (dem noch ein Kumpel dazu geholt werden müsste + Intikäfig + Integration). Nach 4 Wochen dann einen 2. (sehr, sehr großen) Käfig für die Jungböcke.

Die kannst du erst mit 12 Wochen zum Daddy + Kumpel vergesellschaften, weil sie vorher einfach zu klein sind und verletzt werden könnten.

Das heißt, da bist du schon bei 3 zusätzlichen Käfigen. Wenn sich die Mamas dann noch bei der Aufzucht / Tragzeit zerstreiten, müsstest du noch einen 4. zusätzlichen Käfig aufstellen, um sie trennen zu können.

Und das würdest du einer Abgabe des Bockes (was 2 Käfige weniger bedeuten würde) vorziehen? Ich nicht - ganz ehrlich.

Wenn man seine Tiere lieb hat, dann muss man nunmal manchmal Dinge tun, die einem weh tun. Die Tiere zu behalten "nur", weil man sie lieb hat, ihnen dann aber keine artgerechte Haltung bieten kann, finde ich hochgradig egoistisch, ehrlich gesagt.

Aber nun gut, wahrscheinlich ist es ja ein Mädel. Damit wäre diese Überlegung ja eh hinfällig.

Gruß
Anna

#16 Myrdreth

Myrdreth

    auf Wunsch gelöscht

  • Gelöschte
  • 51 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 06 Februar 2009 - 12:29

Hallo,

Wie schon geschrieben: Ich habe einfach um Rat gefragt, um alle Möglichkeiten abzuwägen(und eventuell auch noch andere Wege durch euren Rat zu sehen, auf die ich nicht gekommen wäre).

Dass ich gestern so durcheinander war und auch nicht die Abgabe eines möglichen Bocks für mich in dem Moment in Frage kam, ist doch verständlich. Man muss erstmal seine Gefühle und seine Gedanken ordnen können, um klare Entscheidungen zu fällen. Und dafür wollte ich einfach eure Hilfe; eure Unterstützung.

Aber dass ihr hier einen gleich in der Luft zerfetzt finde ich wirklich aller unterste Schublade. Ich habe mich gestern noch derart dreckig und mies gefühlt und stand echt kurz vor`m Weinen. So frustriert hat mich dieses ganze Gespräch hier.

Es ist doch nicht Sinn dieses Forums auf Leute rumzuhacken, die eine Frage stellen, weil sie gern Hilfe haben möchten. Sind euch Leute lieber, die ihren Mund halten und dann nachher wirklich mit zig Rattenbabys und keiner Lösung dastehen?!

Ich wette mit euch, dass ihr auf diese Weise schon einige Menschen hier vergrault habt, die nur gutes für die Tiere wollten. Lieber einmal zu viel Fragen, als einmal zu wenig.

Aber mit solch rüden Antworten kann und möchte ich mich auch nicht abgeben. Es geht auch im netteren Ton.

Ich möchte mich einfach nur mit rattenerfahrenen Menschen austauschen können, ohne mich wie das letzte Stück Dreck fühlen zu müssen. Ich möchte doch wirklich nur das beste für meine Ratten, deswegen bin ich doch hier.

ich denke auch das es bei 4 Monaten alten Böcken schon soweit sein sollte das man es klar erkent. Es kann zwar auch ein Hodenhochstand sein aber das kommt glaub ich nicht so oft vor.

Wir hatten in der Praxis damals ganz schön viele Tierchen, die Kryptorchismus hatten. Zwar keine Ratten(da wir echt sehr selten überhaupt mal eine Ratte als Patient hatten), aber ich war mir trotzdem unsicher...weil der Tierarzt gestern das auch meinte, dass das gut sein könnte. Aber ich habe mir heute schon einen Termin bei einem anderen Tierarzt geben lassen und lasse das nochmal überprüfen.

Ich werde diesem Tierarzt auch keine Vermutungen geben. Er soll das mal erst ganz alleine untersuchen, ohne diesen Gedanke des anderen Tierarztes. Ich bin gespannt.

Edit: Ich hasse es, wenn ich Rechtschreibfehler übersehe*korrigier*...

#17 Bea284

Bea284
  • PensionsMod
  • 4.658 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Dinslaken

Geschrieben 06 Februar 2009 - 12:33

Hallo,
ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass es sich um ein Weibchen handelt!
Liebe Grüße,
Bea.

#18 Myrdreth

Myrdreth

    auf Wunsch gelöscht

  • Gelöschte
  • 51 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 06 Februar 2009 - 12:56

Hallo,

Das ist wirklich lieb von dir, dankeschön! :]

Es macht mich aber grad echt wahnsinnig, dass ich den Termin erst um 16 Uhr habe...Ich räume schon freiwillig auf, damit die Zeit schneller rum geht :mad:
(nicht, dass meine Wohnung nicht augeräumt wär...aber es gibt ja bekanntlich immer was zu tun*g*)

#19 Loki

Loki

    Forenflitzer

  • Email inkorrekt
  • 4.049 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Kreis Viersen

Geschrieben 06 Februar 2009 - 13:34

Huhu!

Ich drücke dir auch die Daumen =) :]

Da es bestimmt öfter mal vorkommt, dass sich TÄ bei der Geschlechterbestimmung vertippen, würde ich auch sagen: warte erstmal die Meinung des anderen TAs ab. Sollte es ein Bock sein, kann man sich dann immer noch den Kopf zerbrechen ;) Schwanger wären die Weibchen dann eh schon.....

Ansonsten - solltest du dir nach dem heutigen TA-besuch immer noch unsicher sein: frag doch mal einen erfahrenen Rattenhalter aus deiner Gegend (z.B. einen Notfallvermittler, der Erfahrungen mit Geschlechtertrennung hat), ob derjenige sich nicht mal deine "Mädels" angucken würde.

*daumendrück*

#20 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2009 - 13:47

Tach

Ich bin gerade auf der Arbeit und konnte die Postings nicht mehr durchlesen, aber einen Kommentar möchte ich kurz kommentieren.

Manchmal wirkst du ganz schön agressiv :( Kann mir natürlich auch nur so vorkommen...


Wieso du so denkst, verstehe ich nicht, ich habe mich niemals im Ton vergriffen, war höchstens mal nicht deiner Meinung. Aber bei diesem Thema hier musst ich mich doch stark über dich wundern, da du letzte Postings in anderen Threads immer wieder die Leute dazu ermutigen und erziehen wolltest, den Tierarzt aufzusuchen, wie sich beim Tierarzt zu verhalten haben usw. und hast dich als tierschutzfreundlich hier vorgestellt... und dann stellt sich heraus, dass du Tiere kaufst und trotz tierarzthelferischer Ausbildung, die du immer wieder gerne betont hast, nach dem Motto "ich hab so viel Erfahrung damit" und weiteres muss ich nicht nochmal aufführen, weil es schon gesagt wurde. Will ja nicht alles 10 Mal wiederkauen oder auf irgendwas drauf rumtreten.
Ich verurteile dich nicht, weil du dir Ratten gekauft hast, ist jedem sein Recht selbst zu entscheiden, woher er seine Tiere bezieht. Aber von dir hätte ich nachdem, wie du zuvor immer geklungen hast, niemals so etwas erwartet.

Wie gesagt, ich kam nicht dazu alle Antworten zu lesen, und daher verzeih' mir, wenn das schon gesagt wurde:

Manchmal sollte man vernünftig und nicht mit dem Herzen entscheiden. Eine Kastration, nur damit du die Ratte behalten darfst, wäre m.E. etwas egoistisch. Ratten sind nicht so menschengebunden wie Hunde, dass sie traurig wären, wenn sie nicht bei ihrem Herrchen bleiben können. Wenn dir was an dem Tier liegt, dann solltest du es in einem Stück weitervermitteln, wo es mit gleichgeschlechtlichen Artgenossen weiterleben kann.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de