Jump to content
zooplus.de
Lisa0611

Erste Reinigung des Käfigs

Empfohlene Beiträge

Lisa0611

Hallo ihr Lieben, 

 

ich bin Lisa, 23 Jahre alt und bin seid fast einer Woche stolze Ratten-Mami von drei Böckchen. Die drei sind meine ersten Ratten und ich bin total vernarrt in sie. Sie sind sehr aufgeweckt und neugierig.

Nun zu meiner Frage. Ich wollte am Wochenende das erste Mal den Käfig von meinen Jungs reinigen. Jedoch bin ich mir unsicher wie ich das anstellen soll. Meine Jungs lassen sich noch nicht hochheben, sondern fressen bislang nur Leckerchen aus meiner Hand und schnuppern oft dran. Lasse ich die drei während der Reinigung des Käfigs im Käfig und arbeite mich von Ebene zu Ebene oder soll ich sie lieber in die Transportbox locken? Wann putze ich den Käfig am Besten? Während sie wach sind oder während sie schlafen?  Fragen über Fragen :D Ich dachte ich trau mich mal meine Fragen hier zu äußern, weil ich überall was anderes gelesen oder gehört habe :D  

 

Ich freue mich auf eure Antworten/Erfahrungen und wünsche euch allen ein schönes Wochenende! ?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brecolii

Hallo,

 

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinen neuen Mitbewohnern.

Für Fragen ist das Forum schließlich da;)

 

Jeder handhabt das sauber machen etwas anders. Ich mache es meist am Wochenende Vormittags (einfach weil es bei mir zeitlich gut rein passt).

Meine Jungs bleiben solange im Käfig und wandern mittlerweile von alleine auf die anderen Etagen. Vorteil tagsüber ist es, dass sie schlafen und ich in Ruhe sauber machen kann.

Wenn deine Jungs aber noch eher schreckhaft sind, würde ich sie in eine Transportbox locken, um sie nicht zu verschrecken. Denn beim saubermachen wird es ja auch mal etwas lauter.

 

Letztendlich muss man es ausprobieren, was für sich UND die Ratten das angenehmste ist.

 

Grüße 

Brecolii 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo @Lisa0611,
es ist absolut kein Problem, wenn Du dich von Ebene zu Ebene arbeitest, um sie nicht zu stressen.
Lass sie ruhig auf einer Etage und kuemmer Dich dann um diese zuletzt.
Putzen kannst Du zu welcher Uhrzeit Du es moechtest - wenn sie noch verschlafen sind, wuseln sie Dir zumindest mal nicht um die Finger.

Die Geraeuschekulisse ist durchaus ein Argument. Wenn du sie in eine TraBo bekommst, waere das fuer alle Parteien wohl am stressfreisten.

bearbeitet von Yamea
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lisa0611
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Stunden schrieb Brecolii:

 

Letztendlich muss man es ausprobieren, was für sich UND die Ratten das angenehmste ist.


 

Vielen Dank für deine Antwort. Manchmal sind sie noch etwas schreckhaft aber das wird langsam besser. Ich probiere es mal zu putzen, wenn sie noch schlafen. Sie Schlafen halt immer oben in ihrer Hängematte ? die Ebenen könnte ich ja zum Schluss putzen. Wenn ich die Ebenen auswasche soll ich das dann lieber mit Essigessenz machen oder ohne? Also wenn sie im Käfig sind. ?

bearbeitet von Papiyu
Vollzitat gekürzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea

Warmes Wasser reicht fuer den Kaefig aus.
Gegenstaende kannst du mit Essigreiniger waschen, die kannst Du ja problemlos aus dem Kaefig holen und außerhalb des Kaefigs Putzen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xharuhix

Hallo,

 

Ich putze den Käfig meist am Wochenende gegen 10 Uhr, da die Mädels zu der Zeit schlafen.

Als sie noch kleiner waren, haben sie allerdings trotzdem während dieser Zeit genervt. Ständig musste man klettern, ausbüchsen oder mir meine Aufhänger klauen. :mad: Also ging es ab in den Auslauf.
Ich putze ebenfalls von unten nach oben, damit ich sie erst im letzten Moment „umlagern“ muss. Da sind sie dann so neugierig, dass sie erstmal unten alles angucken müssen und man kann oben in Ruhe neue Sachen aufhängen.

 

Ich putze den Käfig mit warmen Wasser und ein wenig grüner Seife und wische direkt trocken nach. Auch die Häuser mache ich damit.

Weidentunnel etc. brause ich mit dem Wasserkocher ab.

 

Liebe Grüße und viel Spaß mit deinen Jungs! 
 

Ann-Ka

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey, 

 

ich habe zum Beispiel die Erfahrung gemacht, dass es meine Jungs extrem gestresst hat, wenn ich den Käfig geputzt habe, während sie drin waren. Also bin ich dazu übergegangen, sie für die kurze Zeit in eine große Transportboxen zu locken und ihnen darin Leckerchen anzubieten. Das Einfangen war dann der geringere Stressfaktor.

 

Mach das vom Verhalten deiner Ratten abhängig. Du kannst sie am besten einschätzen. 

 

Viele Grüße 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TytoAlba

Also wir putzen auch von unten bis oben wenn die Mädels oben am schlafen sind. Wenn die untere Hälfte dann fertig ist, ist es meistens so dass je näher wir dem Ratten mit dem putzen kommen desto unruhiger werden sie. Irgendwann stehen sie dann auf und dann lasse ich sie runtergehen. Wenn sie nicht runter wollen scheuche ich sie so ein bisschen weg. Ansonsten ist es teilweise wirklich schwierig wenn sie genau da rumwuseln wo ich putzen will, meistens gehen sie aber von alleine da weg wenn ich da mit dem lappen oder staubsauger rummache. Nimbus hat mal den Kopf in meinen staubsauger gesteckt und ist dann nicht mehr losgekommen weil sie angesaugt wurde. Ich hab dann schnell aus gemacht und ihr ist jetzt nichts passiert (ich sauge immer nur auf vorhangstufe und nicht auf parkettstufe) aber da muss man halt ein bisschen aufpassen das ist gar nicht so leicht wenn die ratten rumwuseln. 

Ich denke aber gerade am Anfang haben deine Ratten bestimmt etwas Angst und sind nicht so neugierig, dass sie dich irgendwie behindern. Ich weiß noch die ersten zwei drei Mal putzen haben meine im letzten Käfigeck einen Stresshaufen gemacht und ich hab halt einfach sonst drumherum geputzt. Und jetzt sind sie komplett entspannt und sogar ziemlich neugierig was ich da mache. 

 

@Papiyuich kann es verstehen wenn deine Ratten sehr gestresst sind und das vielleicht ohne schnelle Besserung, dass du sie lieber in eine Transportbox holst. Ich denke wenn meine Ratten beim 8. mal immernoch so reagiert hätten, hätte ich es auch lieber so gemacht wie du. Aber ich finde es ist schon gerechtfertigt wenn die Ratten vielleicht drei mal Stress hatten und dieser danach aber immer weniger wird weil sie es einfach kennen dass man jede woche den käfig putzt. In den meisten Fällen bin ich eigentlich eher dafür, dass die Ratten lernen müssen mit den Geräuschen und Bewegungen von uns zu leben. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xharuhix
vor 1 Stunde schrieb TytoAlba:

Nimbus hat mal den Kopf in meinen staubsauger gesteckt und ist dann nicht mehr losgekommen weil sie angesaugt wurde


Wie bitte? ? Ich würde nie, nie, nie staubsaugen wenn die Ratten im Käfig sind und auch nicht mal auf die Idee kommen! Außerdem reicht Handfeger und Kehrschaufel, da kann sich dann niemand verletzen.

 

Alleine bei dem Gedanken bekomme ich Panik.

 

Ann-Ka

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lisa0611
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe heute morgen den unteren Teil des Käfigs schon geputzt. Meine Jungs hat das überhaupt nicht gejuckt. ? Zwischendurch ist einer mal gucken gekommen und die anderen beiden haben einfach weiter gepennt. Wenn meine kleinen nachher wach sind und nach unten laufen, mache ich den oberen Teil. 
 

bearbeitet von Papiyu
Vollzitat entfernt
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lisa0611
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden schrieb TytoAlba:

Nimbus hat mal den Kopf in meinen staubsauger gesteckt und ist dann nicht mehr losgekommen weil sie angesaugt wurde.  


Also für die Reinigung des Käfigs habe ich keinen Staubsauger benutzt, sondern einen ganz normalen Handfeger, den ich extra dafür gekauft habe. Ich würde generell nicht in der Nähe eines Tieres mit dem Staubsauger saugen. ? Die Jungs hat das auch nicht gejuckt, dass ich die Untersten Etagen geputzt habe. Heute Abend, wenn sie wieder aktiv sind, mache ich dann den oberen Teil. 
 

Zum Glück ist bei dir alles gut gehangen. 

bearbeitet von Papiyu
Vollzitat gekürzt
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Ich putze immer von oben nach unten, da meistens beim Putzen einiges auf die darunter liegende Ebene fällt. Die Jungs dürfen dabei im Käfig bleiben, wenn jemand sehr nervt wird der dann in den Auslauf gesetzt. Zum Abfegen nutze ich Handfeger und Schaufel. Wenn die Ebene dreckig wirkt nachdem die Teppiche raus sind und ich die abgefegt habe, wische ich die mit klarem Wasser ohne Reinigungsmittel sauber. Essig nutze ich nur wenn nach einer Integration alle zusammenziehen sollen oder wenn Holzzubehör anfängt zu riechen.

Die Teile die noch recht sauber geblieben sind kommen wieder zurück in den gereinigten Käfig, danach fülle ich mit sauberem Zubehör alles auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu
vor 5 Stunden schrieb TytoAlba:

Aber ich finde es ist schon gerechtfertigt wenn die Ratten vielleicht drei mal Stress hatten und dieser danach aber immer weniger wird weil sie es einfach kennen dass man jede woche den käfig putzt. In den meisten Fällen bin ich eigentlich eher dafür, dass die Ratten lernen müssen mit den Geräuschen und Bewegungen von uns zu leben. 


Da stimme ich dir zu; dass sie sich mit der Zeit an normale Geräusche und Bewegungen gewöhnen müssen. Es ging mir bei meiner Aussage rein um die Zeit, in der sie noch in der Eingewöhnung sind ;) Wenn sie länger da sind, lernen sie zwangsläufig die normalen Geräusche kennen. Aber wenn meine Ratten in der Eingewöhnung waren und noch schissig waren, hab ich sie nicht mit sowas gestresst, wo ich ja andere (aus meiner Sicht stressfreiere) Option hatte. 
 

Wenn ich sie handeln konnte, waren sie wärend dem Putzen sowieso immer im Auslauf. Es sei denn, ich war im Urlaub und mein Papa hat sich um die Jungs gekümmert. Dann hat er auch den Käfig geputzt, während die Jungs drin waren. Sie haben ihm dann die Lappen und Handfeger geklaut :D 

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss

Hi,

 

seit ich mal einen Revierbeißer hatte hab ich mir angewöhnt alle in den Auslauf zu setzen während der Käfigreinigung.

Auch wenn der Revierbeißer nicht mehr lebt habe ich das so beibehalten. So störe ich niemanden und niemand mich ;)

 

VG

~ Ano

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TytoAlba
vor 11 Stunden schrieb Papiyu:

 waren sie wärend dem Putzen sowieso immer im Auslauf

Ja das Problem ist dass es bei uns aus logistischen Gründen meistens nicht klappt gleichzeitig Auslauf und Käfigputz zu veranstalten also wäre die einzige andere Option auch nur Transportbox und das ist ja auch nicht schön wenn ich eine Stunde lang putze... 

 

vor 15 Stunden schrieb xharuhix:

Außerdem reicht Handfeger

Also vielleicht bin ich auch einfach unfähig aber ich kehre das alles mit dem handfeger aus und dann gehe ich mit dem staubsauber über die "Reste" weil ich nicht immer alles gekehrt kriege und teilweise sauge ich ja auch die hängematten ab wenn da krümelig ist, ich sie aber noch nicht direkt waschen würde. Also ohne Staubsauger gehts bei mir irgendwie nicht so. Manchmal kriege ich die veranstaltete Sauerei nicht mal richtig mit staubsauger und lappen ab dann nehme ich die Etage raus und schrubbe die unter fließend wasser mal ordentlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss
Geschrieben (bearbeitet)

Also für mich klingt ein Staubsauger im Käfig, während die Ratten noch drin sind auch nicht vertretbar.

Die Reste vom Kehren kann man doch mit einem nassen Lappen einfach aufwischen. 

Matten und ähnliches kann man ausschütteln. 

Ich denke es gibt für alles Alternativen.

 

Die Verletzungsgefahr ist doch riesig und davon abgesehen ist es ein riesen Krach direkt im Käfig. Klar kennen meine Ratten den Staubsauger, der geht aber nur drum herum und nicht mitten rein. 

 

VG

~ Ano

bearbeitet von Anonymiss
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KerstinVanessa
vor 10 Stunden schrieb TytoAlba:

 wäre die einzige andere Option auch nur Transportbox und das ist ja auch nicht schön wenn ich eine Stunde lang 

 

Das mit der Transportbox finde ich weniger schlimm als den Staubsauger. In der Regel schlafen sie dann da drin, während du putzt, zumindest kenne ich das von meinen Inti-Ratten so, die die Zeit von maximal 45 Minuten in einer großen Trabo mit Futter und Wasser verbringen. Das Hauptrudel kommt während des Putzens in einen Miniauslauf von 50 x 100 cm plus Kuscheltunnel, Wasser, Futter und Klo. Ich habe dafür so ein Stecksystem, das schnell auf- und abzubauen ist. Früher hatte ich sogar extra einen großen Knock down Hamsterkäfig, in den ich Sputniks und mehr getan habe  weil der alte Käfig sehr aufwändig zu putzen war, da ging deutlich mehr Zeit als 1 Stunde drauf, meistens 2,5 bis 3 Stunden.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hier stand eigentlich immer der eingerichtete Inte-Käfig rum, in den ich meine Bande zum Putzen verfrachtet habe. Da konnten sie dann in Hängematten, Häuschen und Co. die Putzzeit bequem weiter chillen. Nur wenn der Käfig besetzt war, blieben sie je nachdem im Käfig (ihr Modul war dann abgesperrt, sodass ich in Ruhe arbeiten konnte) oder sie kamen in die grosse Transportbox.

Inte-Käfig Bewohner haben die Putzzeit immer in einer Transportbox verbracht. Der Käfig war aber auch viel schneller geputzt als der grosse Dom. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eve003

Also am Anfang waren meine Rattis auch noch im Käfig, wenn ich Großputz gemacht habe, weil sie noch nicht so gerne in den Auslauf gegangen sind (sie dürfen immer selbstständig raus).

Inzwischen putze ich immer erst, wenn alle im Auslauf sind, und sperre den Verbindungstunnel zwischen Käfig und Auslauf ab, weil es schon ziemlich ablenkend ist, wenn mir die Kleinen zwischen den Händen rumwuseln beim Putzen ☺️ Und dann brauche ich gleich mal doppelt so lange wie sonst ?

 

Als ich anfangs noch Fleecedecken drin hatte, dachte ich, dass es am schnellsten geht, die einfach abzusaugen, aber Pustekuchen... selbst mit Teppich-Einstellung klebt da noch Einstreu dran ? Abkehren kann man auch vergessen, Ausschütteln funktioniert am besten. Generell verwende ich den Staubsauger nur noch im Auslauf, da bringt er noch am meisten.

Inzwischen benutze ich nur noch Zeitungspapier im Käfig, das ist viiiel günstiger (trage Zeitung aus und da bleibt immer was übrig), stinkt viel weniger als Fleecedecken und macht so wenig Aufwand beim Putzen. Beim Großputz wechsle ich einfach alle Zeitungen, und wenn ich zwischendrin mal sauber mache, nehm ich einzelne Stücke Zeitung einfach raus, biege sie dabei an den Seiten etwas hoch und schütte so die draufliegenden Krümel einfach in den Mülleimer.

 

Achja, und zum Wischen des Käfigs und auch zum Reinigen der Plastik-Gegenstände benutze ich heißes Wasser mit Babyshampoo drin. Hat die Vorbesitzerin mir empfohlen. Das hat eine reinigendere Wirkung als nur heißes Wasser, und ist trotzdem angenehm für die empfindlichen Nasen (und für meine auch ?).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki
vor 8 Minuten schrieb Eve003:

Babyshampoo

Heißes Wasser reicht völlig aus.

Nur am Ende einer Inti nimmt man noch weitere Reinigungsmittel (z.b essig) um so viele Gerüche wie möglich zu entfernen. Für die normale Reinigung ist heißes Wasser aber am besten. 

Wenn du dir Sorgen um die Hygiene machst, kann ich dir empfehlen dir einen Dampfreiniger anzuschaffen. Durch die Hitze wird alles abgetötet, zudem löst der heiße Dampf auch hartnäckig angeklebten Kot.

Durch andere Reinigungsmittel wird zu viel vom eigenen Geruch der Tiere überdeckt, es riecht dann fremd für sie und natürlich markieren sie anschließend extra viel, damit es wieder nach ihnen riecht. Dadurch riecht der Käfig dann wieder schneller unangenehm und für die Ratten ist es unnötiger Stress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eve003
vor 4 Minuten schrieb Ryuzaki:

Durch andere Reinigungsmittel wird zu viel vom eigenen Geruch der Tiere überdeckt, es riecht dann fremd für sie und natürlich markieren sie anschließend extra viel

Also ich habe bis jetzt keine schlechten Erfahrungen damit gemacht, es riecht überhaupt nicht mehr als sonst. Ich glaube, sie mögen den Geruch ☺️ Oder sind zumindest daran gewöhnt. Sie wirken nach der Reinigung auch nicht sonderlich gestresst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oldpunkgirl
Geschrieben (bearbeitet)

Ich nehme immer eine schwache Essiglösung zum Käfigputzen und trockne dann mit einem Handtuch nach. 

 

Die Tips von Züchtern sehe ich inzwischen kritisch. Eine Züchterin hat mir richtige Schei*tips zur Integration gegeben. 

 

 

bearbeitet von oldpunkgirl
?
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eve003
vor 7 Stunden schrieb Eve003:

Hat die Vorbesitzerin mir empfohlen.

 

vor 4 Stunden schrieb oldpunkgirl:

Die Tips von Züchtern sehe ich inzwischen kritisch.


Die Vorbesitzerin meiner Ratten war kein/e Züchter/in, sondern eine Privatperson, die ihre Ratten wegen einer Allergie in der Familie abgeben musste. Nur zur Information ?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oldpunkgirl

Dann entschuldige bitte meine falsche Annahme. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung