Jump to content
zooplus.de
Steffi92

Rattenaufzucht

Empfohlene BeitrÀge

Steffi92
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo alle zusammen 🙂

 

Ich hÀtte eine Frage... Und zwar hab ich vor 1 Woche 14 Rattenwelpen bekommen und jetzt ist meine frage... Wie ernÀhre ich sie denn? Mit was und ab wann? Was zusÀtzlich zu muttermilch? 

Was fĂŒttert ihr denn den Muttis?? 

 

LG und einen schönen Abend  😃

IMG_20210209_195300.jpg

bearbeitet von Steffi92

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea

Hallo @Steffi92,
wo kommen die Babies her?

 

vor 4 Stunden schrieb Steffi92:

Wie ernÀhre ich sie denn? Mit was und ab wann? Was zusÀtzlich zu muttermilch?

Rattenbabys brauchen alle 2-3h Milch die Mama muesste eigentlich staendig benuckelt werden :confused:
Ab einem Alter von 2-3 Wochen fressen die Babys langsam auch normales Futter, obwohl sie weiterhin bei der Mama trinken. Man sollte weiterhin ganz normal Fuettern, was die Mama bekommt: Rattentrockenfutter, Gemuese/Obst und eiweißreiche Kost. Abwechslungsreiches Frischfutter ist wichtig: fuer eine vielfaeltige Naehrstoffversorgung im Wachstum und auch damit die Babys verschiedenes Kennenlernen. Was Babys gerne moegen ist Kolbenhirse, sie enthaelt auch viel Kalcium, was fuer das Knochenwachstum gut ist. 

vor 4 Stunden schrieb Steffi92:

Was fĂŒttert ihr denn den Muttis?? 

Ein gutes, hochwertiges Rattenfutter sollte immer Grundlage der Rattenhaltung sein und 24 Stunden zur Verfuegung stehen; daneben taeglich Frischfutter. Fuer saeugende Weibchen ist das umso wichtiger. Zusaetzlich sollte das Weibchen nach der Geburt mehr Eiweiß erhalten wie z. B. Eier, Naturjoghurt, Magerquark, HĂŒttenkaese, etc.

Bitte bedenke auch ab dem 32. Tag muss die Trennung nach Geschlechtern erfolgen, da Maennchen mit 5 Wochen geschlechtsreif werden und sonst Mama und Schwestern decken koeennen.

 

 

  • Like 4
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steffi92

Hallo @Yamea😊 die Rattenbabies sind von mir... Hatte sie von einer Privatperson und wusste ncuht, dass sie schwanger ist.... Wollte nur wissen ab wann man ihnen was normaler geben kann und was? Die Mama sĂ€ugt die kleinen natĂŒrlich und sind alle munter 😊 lg

bearbeitet von Steffi92

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yamea
vor 7 Minuten schrieb Steffi92:

Wollte nur wissen ab wann man ihnen was normaler geben kann und was?

Steht ja oben alles.

 

Hast Du denn genuegend Platz fuer den Nachwuchs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steffi92

@Yamea ja hab einen großen savic suite royal XL und die Mama in einem extra KĂ€fig. Ich hab auch ncuht vor die kleinen zu behalten 🙈 habe jetzt eine ZĂŒchterin an der Hand die mir hilft dabei 😊 trotzdem danke fĂŒr deine Antwort

LG 😊 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Hallo,

ZĂŒchter kennen sich oft leider kaum aus da sie meistens nur am Geld interessiert sind oder Likes und Anerkennung in sozialen Medien suchen. Hier im Forum findest du viel bessere Hilfe von Pflegestellen, die schon oft Babys aus NotfĂ€llen hatten und dir bei allem wichtigem helfen können damit die kleinen zu gesunden, lieben Ratten heranwachsen.

Hast du schon eine Kotprobe der Mutter auf Darmparasiten untersuchen lassen? Wenn du die Kleinen vermitteln möchtest ist es sinnvoll das vorher ĂŒberprĂŒfen zu lassen, damit auch nur völlig gesunde Tiere ausziehen. Je nach Parasitenart musst du aber mit der Behandlung noch warten bis die Kleinen Ă€lter sind.

Viele GrĂŒĂŸe 

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BoboDerBĂ€r
Am 10.2.2021 um 13:12 schrieb Steffi92:

Hatte sie von einer Privatperson und wusste ncuht, dass sie schwanger ist....

 

Am 10.2.2021 um 13:22 schrieb Steffi92:

Ich hab auch ncuht vor die kleinen zu behalten 🙈

 

Manchmal bin ich auf ebayKleinanzeigen unterwegs, suche nach dem Stichwort Ratten und schaue, was in meiner Umgebung "so los ist".

Wenn ich dann so was unglaubwĂŒrdiges wie "unverhofften Zuwachs" lese, schreibe ich die Leute an und frage, was passiert ist. "Jedes Mal" heißt es dann, dass man eine Ratte bei einer Privatperson gekauft hat und diese nichtwissend schwanger war. Oft sind es Leute, bei denen man schon an den Fotos erkennt, dass sie nicht viel Geld besitzen/keine Arbeit haben (und sich somit ein kleines Taschengeld hinzuverdienen wollen).

Jetzt mal ernsthaft: Denkt ihr, jemand kauft euch diese Story ab? Dem angeblichen Vorbesitzer fĂ€llt nicht auf, dass der Bauch dicker geworden ist? Wieso waren ĂŒberhaupt eine weibliche und mĂ€nnliche Ratte zusammen? Und natĂŒrlich werden dann alle Ratten fĂŒr 15 € das StĂŒck verkauft. Einen Tierarzt haben sie aber nie gesehen, weil das den Gewinn schmĂ€lert bzw. kein Gewinn mehr vorhanden sein dĂŒrfte.

Meist melde ich sowas bei ebayKleinanzeigen, da hier mMn eine gewerbliche Handlung im Vordergrund steht.

Ich finde es nicht schön, wenn Tiere bei ebay verkauft werden, akzeptiere es aber. Was aber nervt, sind diese Ausreden -> Sagt einfach was Sache ist und gut ist.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Dass ein gewerbliches Motiv dahinter steht kommt tatsĂ€chlich gelegentlich vor. Oft war es aber tatsĂ€chlich ein Unfallwurf. Ratten werden oft erst wenige Tage vor der Geburt etwas dicker, bei einem kleinen Wurf ist es sogar möglich dass man gar nichts bemerkt bis die Kleinen da sind. Ein AnfĂ€nger bemerkt sowas fĂŒr gewöhnlich nicht. 

Unterscheiden kann man die tatsĂ€chlichen UnfallwĂŒrfe von den Vermehrern, indem man mit einem Zweitaccount bei eBay Kleinanzeigen (oder man bittet jemand anderen das zu tun) die fragliche Person anschreibt mit einem Text der in diese Richtung geht: "Hallo, haben Sie öfter Rattenbabys? Meine Tochter hat im Juni Geburtstag und ich wollte ihr welche schenken, die sollen dann natĂŒrlich noch ganz jung sein. Viele GrĂŒĂŸe"

Ein Vermehrer wird das bejahen, denn wenn er dabei bleibt dass es ein einmaliger Unfallwurf war muss er erwarten, dass man die Tiere woanders kauft. Dass im Text der Anzeige ja schon steht dass es ein Unfallwurf war wird der Vermehrer dabei nicht erwĂ€hnen, der denkt dann dass man einer von den Leuten ist, die nie den Text zu einer Anzeige lesen. Wenn es ein wirklicher Unfallwurf war, wird die Person das dann auch sagen, obwohl er davon ausgehen muss dass er keine Tiere loswird an die Person die ihn angeschrieben hat. Dann weiß man dass man da Tiere abnehmen kann.

Jemandem direkt und ohne Beweise zu unterstellen dass er gelogen hat und ein Vermehrer ist halte ich nicht fĂŒr ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss

Meine ersten Ratten waren ein Kleinanzeigen-Notfallwurf. Ich habe sie vor Ort gesichtet und lange mit der Frau geredet. In ihrer Wohnung waren nur die besagten Ratten und keine anderen KĂ€fige als die zur Trennung nötig waren. Und ich glaube ihr bis heute, sie war sichtlich froh, ein paar abgeben zu können - sie war auch sichtlich ĂŒberfordert und hat Hilfe gesucht. Auch hatte sie ein Baby/Jungtier, das irgendwie gehumpelt hat - da sagte sie, dass sie das nicht abgibt, weil sie den selbst behandeln lassen will um sicher zu sein, dass er auch wirklich bekommt (und ich war ja AnfĂ€nger) was er braucht - das sprach ja auch fĂŒr die Person. 

Ich denke auch, dass man nicht alle in einen Topf werfen kann. UnfallwĂŒrfe gibt es, auch wenn sie leicht vermeidbar wĂ€ren. Und diesen Leuten vor den Kopf zu treten finde ich falsch - sie bemĂŒhen sich ja und suchen Hilfe anstatt die ganze Kiste einfach auszusetzen - solche gibt es leider auch.

Aber natĂŒrlich gibt es auch jene, die es als Unfallwurf tarnen, um besser da zustehen, aber ich denke, dass man ohne wirkliche Anhaltspunkte nicht vor-verurteilen, sondern sich vorher ein Bild von der Situation machen sollte. Und das sage ich als "ich hinterfrage alle WĂŒrfe"-Person hier.

 

VG

~ Ano

bearbeitet von Anonymiss
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steffi92

@BoboDerBĂ€r also ich find das von dir echt unverschĂ€mt mich so hinzustellen, als sei ich eine vermehrerin. Ich habe sie von einer Privatperson gekauft und wusste nicht, dass sie trĂ€chtig war. Ich bin nur kein Mensch wo die Tiere aussetzt odee sonstiges. Ich bin nicht umsonst in die Gruppe wenn ich mich auskennen wĂŒrde. Ich suche nach Hilfe und nicht um mich zu beschuldigen lassen von dir. Ich hab eine ZĂŒchterin die mir dabei hilft (Gott sei Dank). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto fĂŒr unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem GerÀt platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: DatenschutzerklÀrung