Jump to content
zooplus.de
Eve003

Katzen-Laufrad für Ratten?

Empfohlene Beiträge

Eve003
Geschrieben (bearbeitet)

So rein aus Neugierde würde mich mal interessieren, was ihr von einem Katzen-Laufrad mit mind. 1m Durchmesser für Ratten haltet?

Man sagt ja, dass ein Laufrad für Ratten mind. 1m Durchmesser haben müsste, damit sich ihre Wirbelsäule nicht krümmt, und seit ich das hier:

 

[Bild entfernt]

 

auf ebay-Kleinanzeigen gesehen habe, geht es mir nicht mehr aus dem Kopf ? Ist mir natürlich viiiiel zu teuer (da wird teilweise 400€ und mehr dafür verlangt), aber wenn ich es irgendwie selbst bauen oder günstig bekommen könnte, würde es mich schon mal reizen, es einfach mal auszuprobieren.

Hat vllt. schon mal jemand so ein Ding von Nahem sehen können oder gar Erfahrungen damit?

Ich frage mich vor allem, ob es nicht zu schwer für Ratten ist, also ob sie es mit ihrem geringem Körpergewicht überhaupt bewegen können, wenn sie darin laufen?

 

(Ja ich weiß, dass Ratten kein Laufrad brauchen, es geht mir einfach nur um‘s Ausprobieren einer zusätzlichen Beschäftigungsmöglichkeit.)

bearbeitet von Papiyu
Bild aus Kleinanzeige entfernt; kein Recht am Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oldpunkgirl

Nein, ich persönlich würde von so einem Rad Abstand nehmen. Ich glaube nicht, daß die Ratten das riesige Rad drehen könnten. Kommt natürlich drauf an, wie schwer es ist. 

 

Ich halte es halt einfach für unnötig. Im Auslauf können sie nach Herzenslust rennen und springen. Ich habe lange Tunnels da liegen, durch die mit großem Eifer gerannt wird. Man rennt sich munter hinterher. 

 

So ein Rad hätte ich auch nicht für meine Katzen gekauft. Ehrlich, welche Katze ist schon ein Dauerläufer? Eigentlich sprinten die doch nur kurz. Sie sind für langes Trotten, wie Hunde das tun, nicht gebaut. Jogging habe ich noch nie bei einer Katze gesehen. ?

  • Like 3
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xharuhix
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

 

es gibt ausreichend andere Beschäftigungsmöglichkeiten. Außerdem sind Ratten zu schlau für Laufräder, sie brauchen nicht stupide auf der Stelle laufen. (Ich meine gelesen haben, das Hamster es auch nicht brauchen)

 

Ich vermute das Rad wäre zu schwer, als das eine 400g Ratte es bewegen könnte. Und wofür brauchen Katzen Laufräder?

 

Moni hat es denke ich schon gut zusammengefasst.

 

Grüße

Ann-Ka

bearbeitet von xharuhix
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey

 

Wir haben so ein Rad im Tierheim. Das kommt zum Einsatz, wenn wir Katzen haben, denen der Aussenbereich auch nicht reicht. Dann dürfen sie stundeweise im Rad laufen.

Die Räder sind für Ratten zu schwergängig. Man könnte sie ziemlich sicher auch leichtgängiger bauen, dann hätte ich aber Bedenken bei der Sicherheit, weil die dann ja durch weiter drehen, wenn die Ratte runter will. 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki
vor 12 Stunden schrieb xharuhix:

Ich meine gelesen haben, das Hamster es auch nicht brauchen

Für Hamster ist ein artgerechtes Laufrad sehr wichtig. In der Natur legen sie pro Nacht locker 10km zurück, das kann man auch mit einem sehr großen Gehege nicht ausgleichen. 

 

vor 11 Stunden schrieb Niniel:

Die Räder sind für Ratten zu schwergängig. Man könnte sie ziemlich sicher auch leichtgängiger bauen, dann hätte ich aber Bedenken bei der Sicherheit, weil die dann ja durch weiter drehen, wenn die Ratte runter will. 

Das wäre auch mein größter Kritikpunkt. Das Rad selbst ist ja sehr schwer und wenn die Ratte aus Gewohnheit mal einfach stehenbleibt fliegt sie in hohem Bogen aus dem Rad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eve003
Geschrieben (bearbeitet)

Hmm danke für eure Rückmeldungen!

Ja dass es zu schwergängig für Ratten wäre, dachte ich mir auch. Und zu leichtgängig darf es dann auch nicht sein... Vielleicht, wenn es von beiden Seiten geschlossen ist und nur ein oder zwei Einstiegs-Löcher an der Seite hat? 

Ich hätte irgendwie Lust, selbst eins zu bauen, um es mal (natürlich unter ständiger Aufsicht) auszuprobieren. Werde dann auf jeden Fall hier berichten ? (also vllt. in 1-2 Monaten, mal sehen wann ich dazu komme)

Und ich würde es so leicht wie möglich bauen, sodass es am Ende nicht viel mehr wiegt als ein halb so großes Rad, dann sollte das eigentlich kein Problem sein.

 

Und ob sie es brauchen oder nicht, will ich hier ja gar nicht diskutieren; ich will einfach mal schauen, ob es ihnen vllt. als Beschäftigung ab und zu taugt, weil ich es halt spannend finde. Ob die Ratzen das dann auch finden, sehe ich ja dann ☺️

bearbeitet von Eve003
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki
vor 28 Minuten schrieb Eve003:

Vielleicht, wenn es von beiden Seiten geschlossen ist und nur ein oder zwei Einstiegs-Löcher an der Seite hat? 

Auch dann kann eine Ratte innerhalb der Rades durch die Gegend fliegen. Du musst daran denken, dass eine Ratte auch mal abrupt stehen bleibt. Zumal dann das Risiko besteht, dass während eine ratte läuft eine andere versucht den Kopf in den Eingang zu stecken und von der Wand des Rades getroffen wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xharuhix

Ich würde solche Experimente schlichtweg lassen. Wenn du den Platz für den Mumpitz hast, dann bau ihnen doch lieber eine große Kartonburg. Darüber würden sie sich sicher mehr freuen.

 

Grüße

Ann-Ka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eve003

Ja die Kartonburg kommt auch noch, hab schon fleißig große Kartons gesammelt :) 

Ich weiß jetzt jedenfalls, worauf ich achten muss, falls ich mal dazu komme, ein großes Laufrad zu bauen, damit wäre der Zweck dieses Themas für mich erfüllt, danke für die vielen Rückmeldungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eve003

Hab schon mit der theoretischen Planung des Laufrad-Baus angefangen, und dabei kam mir noch ein Gedanke, den ich zum Abschluss noch hier in den Raum stellen möchte:

Es gibt immer noch genug Leute, die aus verschiedenen Gründen (falsche Beratung, Unwissen, etc.) leider immer noch der Meinung sind, dass Ratten ein Laufrad benötigen, und stellen ihn dann so wirbelsäulenschädigende 30cm Laufräder in den Käfig. Größere gibt es ja kaum.

Was wäre denn, wenn jemand auf die Idee käme, ein sicheres Laufrad mit wirbelsäulen-schonendem 1qm Durchmesser zu bauen, um Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken und zu zeigen, wie ein Laufrad für Ratten wirklich sein müsste? Und das quasi eine Art Aufklärungsprojekt würde?

 

Klar wird in genügend Tierschutzforen darauf hingewiesen, dass Laufräder nicht artgerecht oder gesund sind, aber trotzdem kursieren noch viele Falschinformationen darüber im Netz (heute habe ich eine Seite gefunden, auf der behauptet wurde, dass der Laufrad-Schwanz eine genetische Mutation sei und wahrscheinlich nicht mit dem Laufrad-Laufen in Zusammenhang steht ?‍♀️), und nicht jeder nutzt Foren als Informationsquelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss

@Eve003 weiter oben wurde schon gesagt, dass bei einem Laufrad immer die Gefahr des "durch die Gegend fliegen" besteht. Und bei einem so großen Laufrad und einem so kleinen Tier wie einer Ratte kann man sich denken wie das endet. Ich denke nicht, dass es möglich ist ein wirklich artgerechtes Laufrad für Ratten zu bauen und abgesehen davon brauchen sie es nicht. Deshalb ist dein Gedanke n.m.M. zwar gut gemeint, aber nicht sinnvoll.

 

Abgesehen davon denke ich nicht, dass man dadurch mehr Aufmerksamkeit erlangt als jene, die schon Aufklärungsarbeit betreiben - aber das ist natürlich Spekulation. 

 

VG

~ Ano

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Die Idee finde ich auch ganz nett. Es werden sicherlich aber nur ganz junge Ratten verwenden.

Problemstellungen, die ich mir noch vorstellen kann:

- Stabilität muss 100% gegeben sein, wenn so ein großes Ding umfällt kann es zu schweren Verletzungen kommen.

- Einklemmgefahr: Die Ratten dürfen da auf keinen Fall da hinkommen, wo es sich dreht in der Mitte, weil das natürlich auch sehr viel größeren Druck auslöst als so ein kleines Hamsterrad, wenn der Kopf zwischen die Speichen und Die Aufhängung gerät. Am besten wäre es,  es hätte eine Aufhängung von oben - wobei man da wieder schauen muss, dass die Ratten nicht oben draufkommen, die sportlichen versuchen das auf jedem Fall.

 

Meine Babyratten haben den Sport auf dem Laufteller meistens sehr genossen. Das Problem mit dem Rausfliegen habe ich nicht wirklich als Problem wahrgenommen. Sie sind da zur Seite rausgerutscht und hatten nie so einen Schwung drauf, dass sie ein Problem damit gehabt hätten. Zumindest ist jedes sofort wieder raufgerannt und hatte weiter Spaß und nach ein paar Durchläufen haben sie den Dreh auch raus.

Einen so riesen Durchmesser braucht es vermutlich gar nicht. Es ist schon mal ok, wenn der Schwanz etwas gekrümmt ist, was bei 80cm z.B. auch nicht so stark sein sollte. Müsste man mal ausprobieren. Das Problem mit den kleinen Laufrädern ist ja nicht nur, dass die Körperhaltung so ungesund ist, sondern dass die dann auch in den Käfig gehängt werden und so jeden Tag exzessiv genutzt werden können. Wenn das z.B. einmal täglich für eine Stunde im Auslauf steht und man eine Größe hat, wo der Schwanz weitestgehend gerade ist, dann glaube ich nicht, dass das sofort zu Problemen führt.

 

Mit der Idee hatte ich auch ab und zu geliebäugelt, weil ich es einfach interessant gefunden hätte. Bei meinem hauptsächlich alten und faulen Haushalt, der das dann hauptsächlich zum drauf Schlafen, Vollpieseln und Kaputtmachen genutzt hätte, wäre mir das aber definitiv auch zu teuer gewesen ;)

 

Liebe Grüße

Judith

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eve003

Meine drei Großen sind sicherlich auch zu faul dazu ☺️ Aber ich hab noch zwei Kleine, die zwar nicht viel jünger sind, aber wesentlich aktiver.

 

 Ich werde jetzt einen Prototypen aus stabilem Karton mit einem Standfuß aus Holz bauen, um mal eine Vorstellung von der Größe zu bekommen, und um zu schauen, ob sie es überhaupt nutzen würden.

 Ich denke auch, dass ich bei der Größe  am Ende einen Kompromiss eingehen muss, also es etwas kleiner bauen werde.

Speichen wird es auf gar keinen Fall haben, das ist viel zu gefährlich! Die eine Seite wird komplett geschlossen sein, und es wird so aufgehängt, dass nirgendwo Einquetschgefahr besteht.

 

 Ich poste einfach mal Bilder, wenn ich es fertig habe.

Wenn ich es mit Karton stabil genug hinkriege, wird es wahrscheinlich bei diesem Material bleiben, da es sehr leicht und einfach zu bearbeiten ist (außerdem habe ich genug davon gesammelt).

 

Achja, und es stünde natürlich nur für gelegentliche Nutzung im Auslauf, falls sie Spaß daran haben, eine Dauernutzung will ich jetzt auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung