Jump to content
zooplus.de
Ratdad

Vorbereitung Käfig/Auslauf

Empfohlene Beiträge

Ratdad
Geschrieben (bearbeitet)

Seit Jahren schon sehne ich mich endlich wieder ein Tier in meinem Leben zu haben. Seit meinem Auszug bei meinen Eltern konnte ich meinen Kater nicht mehr sehen und leider auch keine eigenen Tiere halten. Nun kann ich endlich vom Katzenhalter zum Rattenvater werden. 

Ich kann es kaum erwarten dass die Kleinen endlich einziehen können. Meine Wohnung habe ich Rattengerecht umgebaut und einen großen Käfig bei einem Nagervolieren-Bauer bestellt. Nagerhäuser, Fressnäpfe und weitere Käfigeinrichtungen habe ich bereits besorgt und ein großes Laberynth, das ich aus Pappe gebaut habe, wartet nur darauf von den kleinen Pelznasen erkundet zu werden. 

Nächste Woche besuche ich die Züchterin, bei der demnächst meine zukünftigen Tiere geboren werden. 

Ich habe mich viel informiert und vorbereitet. Trotzdem habe ich große Sorge, dass es den Tieren bei mir nicht gut genug gehen könnte. Dass ich etwas wichtiges übersehen habe oder einen Fehler machen könnte. Bei so kleinen Tieren können schließlich auch schon kleine Fehler fatale folgen haben. 

Hat jemand Tipps? 

bearbeitet von Anonymiss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TytoAlba
vor einer Stunde schrieb Ratdad:

Hat jemand Tipps? 

Hallo erstmal und schön dass du dich hier informierst/informieren willst. 

Du könntest ja noch etwas mehr von deinen Plänen erzählen, z. b. was du füttern willst, wieviele Ratten es werden sollen, wie groß die Voliere wird, was du als Unterlage geplant hast, wie du den Auslauf gestalten willst und wie lange und und und. Dann können wir dir besser sagen was noch fehlt oder was wir dir noch raten würden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratdad

Hallo, danke erstmal für die angebotene Hilfe. Ich bin für jeden Rat echt dankbar. 

Also der Käfig ist 1,60m x 1m x 0,80m für 3 Tiere. Ich weiß dass mehr Tiere besser sind, ich habe aber leider aus verschiedenen Gründen nicht die Möglichkeit mehr als 3 Tiere zu halten. 

Ich habe bereits Kleintier-Einstreu gekauft, auf dem extra drauf steht dass es entstaubt wurde, da ich gelesen habe dass der Staub zu Atemwegserkrankungen führen könnte. Ich bin am überlegen eventuell einen Teil des Käfigs mit Handtüchern auszulegen, da ich im Internet gesehen habe dass einige Rattenhalter das machen, ich bin mir aber nicht sicher ob das gut für die Tiere ist oder ob es nicht besser wäre alles mit Einstreu zu füllen. Für den Auslauf habe ich extra einen großen Teil meines Zimmers Rattensicher gemacht. Da haben die Tiere auf jeden Fall viel Platz zum rennen und toben. In der ganzen Wohnung kann ich sie leider nicht laufen lassen da es in der Küche viele Lücken gibt die ich nicht verschließen kann und einige Gefahrenquellen. Und aus mehr als diesen zwei Räumen besteht meine Wohnung nicht (mal abgesehen vom Bad natürlich und einer kleinen Kammer, in der ich Einstreu, Futtervorräte, etc. lagern werde). Trotzdem habe ich wie gesagt mehrere Quadratmeter meines Zimmers so eingerichtet, dass die Tiere dort täglich frei laufen können. Ich arbeite nur halbtags, das heißt ich habe nachmittags und abends viel Zeit um mich mit den Ratten zu beschäftigen. Ich habe wie bereits beschrieben ein Laberynth aus Pappe für den Auslauf gebaut und habe vor noch einige Kletter und Spielmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Zwei Stunden sind laut meinen Quellen das mindeste, was die Tiere an Auslauf benötigen und ich möchte ihnen mindestens das ermöglichen, eher mehr natürlich. Damit ihnen nicht langweilig wird habe ich schon einige Ideen auf Lager, wie ich die Zeit mit den Tieren verbringen kann. Ich will ihnen immer wieder neue Spielzeuge und Spielplätzen bauen und ihnen Tricks beibringen dass das Gehirn fit bleibt. 

Was die Sicherheit meines Auslaufs angeht bin ich noch ein bisschen unsicher, da ich ein Gerücht gehört habe dass Ratten Wände und Möbel hoch klettern können. Stimmt das? Und können sie auch an komplett glatten Möbeln oder Sachen wie Glas oder Plastik hochklettern? Also ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen aber dieses Gerücht hat mich sehr verunsichert weil ich Angst habe die Tiere könnten sich bei mir irgendwie verletzen. 

Was das Futter angeht bin ich ebenfalls sehr verunsichert. Ich bin gerade dabei zum x-ten mal eine neue Futterliste zu erstellen. Ich habe aus vielen verschiedenen Quellen zusammengetragen was die Tiere in welchen Mengen fressen dürfen aber in einigen Punkten widersprechen sich die Quellen oder sind unvollständig oder allesamt ungenau da ich weiß wie wichtig die Ernährung für die Gesundheit und die Lebensdauer der Ratten ist will ich da auf keinen Fall etwas falsch machen. Ich möchte einen Plan erstellen, in dem ich genau sehen kann was die Tiere in welchen Mengen pro Monat essen dürfen und in dem ich eintragen kann was sie wann gegessen haben so dass ich einen Überblick habe und auf keinen Fall etwas zu viel oder zu wenig füttere. Kann mir da jemand helfen? 

Ich freue mich so unfassbar auf meine neuen Mitbewohner, aber irgendwie habe ich mir das alles ein wenig einfacher vorgestellt. Ich habe so große Angst dass ich einen Fehler machen könnte und dann ein Tier wegen mir leiden muss oder sogar stirbt. Das könnte ich mir nie verzeihen, denn für mich gibt es nichts wichtigeres im Leben als das Tierwohl und ich will auf keinen Fall irgendjemandem etwas zuleide tun. Wenn also jemand Tipps hat bin ich sehr dankbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TytoAlba
vor 32 Minuten schrieb Ratdad:

Wände und Möbel hoch klettern können. Stimmt das

Das kommt oft sehr auf die einzelne Ratte an. Meine Ratten können auf jedenfall an jeglichem Stoff hochklettern seien es Hosenbeine, sofabezug oder Vorhänge. Je nach Ratte können die aber auch 1m hoch springen (machen meine nicht aber es gibt Leute bei denen machen die Ratten das) und springen dann quasi von Möbelstück zu Möbelstück. 

Wahrscheinlich musst du beobachten was deine Ratten machen und ob du sehr kletterfreudige und sprungfreudige Tiere dabei hast, ansonsten musst du vielleicht doch einen Teil im Zimmer absperren in dem dann keine Möbel stehen die beklettert werden

vor 52 Minuten schrieb Ratdad:

 

. So oder so halte ich es für sinnvoll wenn du versuchst eine Voliere von außen zu sichern, sodass die Ratten da nicht hochklettern weil von 1,60m runterfallen ist wirklich gefährlich. Naja okay ich erinnere mich gerade unsere ratten können auch am relativ glatten Metall der Heizung hochklettern. Also das musst du auf jedenfall mal beobachten bei deinen und dann eben die Gefahrenstellen eliminieren. 

vor 38 Minuten schrieb Ratdad:

die Tiere ist oder ob es nicht besser wäre alles mit Einstreu zu

Also auf Einstreu würde ich komplett verzichten. Auch staubarmes/entstaubtes Einstreu staubt immernoch. Außerdem kann es je nach Einstreu sein dass sich die Tiere das leichter in Augen oder andere empfindliche Körperteile einpiksen. Und solltest du mal eine Ratte mit Wunde haben musst du eh das gesamte Einstreu raus damit das nicht an der Wunde haften bleibt. Außerdem kann es sein dass deine Ratten das freudig aus dem Käfig schmeißen. Insgesamt ist es wohl weniger Arbeit Flickenteppiche oder Fleecedecken unterzulegen. Bei Handtüchern weiß ich nicht ob die Ratten da nicht mit den Krallen drin hängenbleiben können. 

Als Alternative zum Nestbau (wenn man eben kein Einstreu verwendet) biete ich dann Zeitung und Papierwolle an, da besteht einfach weniger Gefahr für die Gesundheit der Tiere. 

 

vor 53 Minuten schrieb Ratdad:

da auf keinen Fall etwas falsch machen

Dein Plan mit der Futteliste wird wohl nicht funktionieren. Du weißt ja gar nicht was deine Ratten fressen. Meine z. B. wollen dann keine Karotte an dem und dem Tag oder mal nur Gurke. Und alle drei Ratten von dir werden verschieden viel und verschiedenes essen. Manche Ratten fressen dies nicht, andere das nicht. Und du wirst nicht nachvollziehen können wer wieviel von was gefressen hat wenn du sie nicht separiert fütterst. Was du nicht tun solltest. Außerdem brauchen deine Ratten immer rund um die Uhr Zugang zu futter und da wirst du nachts eh nicht sehen wer was frisst. Und außerdem schleppen die Futter aus dem Napf und verstecken das im Käfig und du siehst dann erst beim putzen was sie gefressen haben und was nur versteckt. 

Ich würde dir empfehlen eine Futtermischung zu füttern in der alles drin ist. Wenn du nichts falsch machen willst kannst du auf jedenfall science selektive rat füttern da sind in jedem Pellet die perfekten Nährstoffe und Mineralstoffe drin, die eine Ratte braucht. Und deine Ratten können nicht das eine fressen und das andere liegenlassen. Und bisher mochten das auch alle Ratten. 

Zusätzlich jeden Tag eine gute Portion frisches Gemüse, da musst du eh erst testen was deine Ratten überhaupt wollen. Ansonsten einfach schön abwechseln damit sie nicht immer das gleiche essen jeden Tag. 

Obst eher nur ein bis zweimal die Woche in Maßen. 

 

Es ist sinnvoll wenn du dir aufschreibst welche Obst und Gemüsesorten und welche Nüsse, Kräuter, Äste giftig oder genießbar für Ratten sind damit du ihnen nichts giftiges fütterst. Aber genaue Mengenangaben oder einen Ernährungsplan würde ich an deiner Stelle nicht machen und ich glaube auch das geht gar nicht richtig.

Es kommt auch auf jede einzelne Ratte an. Wenn du merkst dass eine Ratte dick wird dann solltest du ihr vielleicht weniger Obst/Sonnenblumenkerne etc. geben. Eine schlanke sehr sportliche Ratte verträgt auch mal etwas mehr Kalorien. 

Wichtig ist nichts mit zu viel Zucker zu füttern, weil die Tiere davon auch z. B. Karies bekommen können also schön die Finger weglassen von Marmelade Honig oder was wir Menschen sonst so naschen. 

Als Leckerli kannst du einfach beliebtes Gemüse nehmen, Babybrei ohne Zuckerzusatz ist oft auch gut. Aber deine Ratten sterben auch nicht wenn du ihnen mal Malzpaste oder etwas mit mehr Kalorien gibst. Ich denke da solltest du dich nicht so verrückt machen.

Wenn du bei einem bestimmten Leckerli wissen willst ob die das fressen dürfen und in welcher Menge dann kannst du hier ja nochmal fragen. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss

Hallo,

 

ich habe den Beitrag erstmal in das Käfig / Auslauf - Forum geschoben. Bitte klärt hier die Fragen zum Käfig / Auslauf.

Zum Thema Ernährung bitte einen zusätzlichen Beitrag im Ernährungs-Unterforum erstellen.

 

In so einem großen Thread in dem alles durcheinander geht geht sonst viel verloren.

 

VG

~ Ano

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TytoAlba
vor einer Stunde schrieb Ratdad:

Tier wegen mir leiden muss oder sogar stirbt. Das könnte ich mir nie verzeihen, denn für

So hart das klingt aber Ratten sterben schnell und leicht. Versuche dich daran zu gewöhnen und du versuchst ja wirklich das Beste deswegen bist du ja hier. Wenn du dein Bestes versuchst dann kannst du nichts dafür wenn mal etwas passiert. Versuche einfach immer alles so gut wie möglich zu machen aber das reicht dann auch. Man kann nicht mehr machen als man macht. Also kannst du ein ruhiges Gewissen haben. Und auch wenn du Zweifel hast es ist niemandem geholfen wenn du dich die ganze Zeit auf mögliche Fehler oder mögliches Versagen konzentrierst. Und es bringt auch nichts wenn eine Ratte mal stirbt und du dir hundert Gedanken machst ob du nicht irgendwie ihr Leben hättest verlängern können. Lass es einfach auf dich zukommen und versuche dich nicht verrückt zu machen. Es kann sein, dass du immer das Beste für das Wohl deiner Ratte getan hast und sie stirbt trotzdem schon mit 7 Monaten. Manchmal gibt es einfach Unglück. Aber dann bist nicht du daran schuld. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TytoAlba
vor 13 Minuten schrieb Anonymiss:

In so einem großen Thread in dem alles durcheinander geht geht sonst viel verloren

Sorry ich verpeile das auch immer wenn ich anfange drauf loszuschreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brecolii
vor 8 Stunden schrieb Ratdad:

Nächste Woche besuche ich die Züchterin, bei der demnächst meine zukünftigen Tiere geboren werden

Tut mir leid, wenn ich nochmal OffTopic was schreiben muss...ABER müssen es unbedingt welche vom "Züchter" sein?

 

Es gibt so viele nette Tiere im Tierschutz und auch junge (wenn einem das wichtig ist).

 

 

Ansonsten würde ich auch kein Einstreu verwenden. Es ist überhaupt nicht gut für die Atemwege und du wirst sehen, dass die Hälfte wahrscheinlich eh nur rausgeschmissen wird.

Handtücher würde ich auch nicht unbedingt empfehlen, da viele so gewebt sind, dass sie kleine Schlaufen haben, in denen die Ratten hängen bleiben können.

Nimm lieber Fleece, Zeitung oder Flickenteppiche.

 

Grüße 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hörnchen
vor 41 Minuten schrieb Brecolii:

ABER müssen es unbedingt welche vom "Züchter" sein?

Ich sehe es genauso. Hier im Forum gibt es genug Notfellchen und wenn ich das richtig mitbekommen habe, werden und sind da auch grade wieder Junge geboren.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xharuhix
vor 49 Minuten schrieb Hörnchen:

grade wieder Junge geboren


So ist es, ich meine gesehen zu haben, dass bei der Notrattenhilfe Bielefeld gerade ein Wurf Notfellchen geboren wurde. (Von der Rattendame Alma)

 

Da wären sicherlich drei süße Ratten für dich dabei und beraten würden sie dich auch mit allen deinen Fragen.


Man muss das Angebot nur annehmen 😉

 

Grüße

Ann-Ka

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oldpunkgirl

Ich würde auch gleich vier nehmen. Drei ist eine blöde Zahl, wenn eine früh sterben sollte, sind sie nur zu zweit und das ist nix für Ratten. Drei oder vier macht echt keinen Unterschied im Unterhalt. 

 

Flickenteppich Julia von mömax ist hier sehr beliebt als Käfigeinlage. Paar Lagen Zeitung drunter, ist schnell gereinigt und stinkt nicht. Ich wasche jede Woche eine Rattenwäsche, die Arbeit hält sich in Grenzen. 

 

Die Kleintierstreu kannst du ja für die Toiletten verwenden. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel
vor 14 Stunden schrieb Ratdad:

Was die Sicherheit meines Auslaufs angeht bin ich noch ein bisschen unsicher, da ich ein Gerücht gehört habe dass Ratten Wände und Möbel hoch klettern können. Stimmt das? Und können sie auch an komplett glatten Möbeln oder Sachen wie Glas oder Plastik hochklettern?

Wenn es einen Spalt hat, in den die Ratte passt, kann sie auch glatte Wände hoch - sie drückt sich dann quasi zwischen den Wänden hoch .. Auch Heizungsrohre erklimmen manche sportliche Ratten ..

Wenn du dir Sorgen machst, dass die Ratten zu sportlich sein können, dann wähle eher Jungs als Mädels .. die nehmen es ab einem gewissen Alter etwas gemütlicher und sind nicht mehr ganz so abenteuerfreudig wie die verrückten Ladies. Was nicht heisst, dass im Auslauf nichts los ist ;) 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratdad

Hallo, vielen Dank für die vielen Tipps und lieben Worte. Ich werde mir die Ideen auf jeden Fall zu Herzen nehmen. Was die Notfallratten angeht, da werde ich mich gerne mal informieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung