Jump to content
zooplus.de
Amesha

Darmschonendes, Proteinreiches Päppelfutter gesucht

Empfohlene Beiträge

Amesha

Hallo 🙂

Ich hole mal weiter aus weil ich nicht weiß, was alles wirklich relevant ist; 

die Suche hab ich schon bemüht aber so richtig schlau bin ich nicht geworden. 

 

Wir waren gestern erneut beim TA (einem anderen als letztes Mal)  mit unseren 4 neuen Nasen samt Kotprobe, da beim Kleinsten eine stark mangelhafte Gewichtszunahme, mangelhaftes Wachstum, beginnender und zunehmender Juckreiz, lichtes Fell und etwas Niesen aufgefallen ist. Alles in allem war er, seit er bei uns ist, sehr klein und zierlich (sein Bruder auch), dass Fell sah flaumartig aus und das Niesen ist auch nicht neu. Aber es war ja angeblich alles ok, er ist halt einfach extrem zierlich und das Niesen kommt von der ehemaligen Streuhaltung 🙄

 

Ende vom Lied ist ein Befall mit Endo- und Ektoparasiten und ein Schnupfen der mit Bisolvon behandelt wird (Lunge ist nicht betroffen). Mit Baytril will sie noch nicht ran, um den Darm nicht komplett zu zerschießen. Sollte das Bisolvon nicht helfen, können wir jederzeit vorbei kommen und sie horcht nochmal ab). 

Alle 4 wurden gespottet, Panacur ist bestellt, Bene Bac bekommen sie auch. 
 

Bounty muss gepäppelt werden, proteinreich. Klar, Hüttenkäse (mag er nicht), Babybrei (geht nur so semi mal ein Mäulchen voll) aber nur Gouda und Mehlwürmer? 

 

Gibt es vielleicht noch etwas, was vielleicht einen ticken besser ist, relativ schnell päppelt und dabei auch noch die Verdauung schont?Wäre Fresubin Energy Protein ein Möglichkeit?  Von  Katzenaufzuchtsmilch von Royal Canin habe ich auch gelesen, wäre das möglich ohne ihm mehr zu schaden oder ist dort das Protein zu hoch / der Verdauungstrakt zu sehr belastet ? Babygläschen mit Pute hätten wir auch noch da, ist aber auch nicht so der Hit.
 

 

Liebe Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ryuzaki

Hallo,

Mit Verdauung kenne ich mich eher weniger aus. Ich mache gerne einen Päppelbrei aus Kürbiskernmehl, gemörserten Sonnenblumenkernen, gemörserten Mehlwürmern, gemahlenen SSSR Pellets und einer Prise Bierhefe (viele B Vitamine, daher v.a für alte Rattis mit HHL prima, aber auch ner jungen Ratte schadet es nicht). Das alles geht für junge Ratten mit guten Zähnen natürlich auch als ganze Kerne/Pellets/Würmchen, aber oft ist Brei trotzdem beliebter

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amesha

Danke für die Tipps 🙂

leider ist so gar nichts dabei woran er geht, noch nichtmal Kokosmilch. Naja, morgen geht es wieder zum TA...vielleicht gibt es im veterinärmedizinischen Bereich etwas, was hilft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung