Jump to content
zooplus.de
Icephoenix

Weniger Auslauf -> Größerer Käfig?

Empfohlene Beiträge

Icephoenix

Hallöle,

 

ich hab in einem anderen Forum letztens mal den Satz aufgeschnappt:

"...Weil ich es nicht jeden Tag schaffe, Auslauf zu geben, habe ich meinen Mädels einen rießen Käfig gebaut, damit sie trotzdem Bewegung haben..."

 

(So oder so ähnlich.)

 

Kann man das denn wirklich so machen? Je nach dem, wieviel Streß ich habe, schaffe ich es meist auch nur mit Ach und Krach nen Auslauf aufzubauen (vor allem, da ich ihn immer wieder abbauen muss, weil mein Zimmer sehr eng ist), meist drehen die Jungs nur ne Runde übers Bett.

 

Könnte ich also den Auslauf ohne schlechtes Gewissen mal 1-2 Tage ausfallen lassen, wenn ich einen größeren Käfig hätte?? (Nein ich hab nicht vor, meine Jungs ohne Auslauf versauern zu lassen, interessiert mich nur...)

 

Was meint ihr? Ist sowas vertretbar?

 

danke schonmal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

hm also ich finde das ein größerer Käfig nie den Auslauf ersetzen kann. Ich habe auch große Käfige und trotzdem möchten meine raus und zeigen das auch indem sie schon am Gitter warten und sobald es offen ist raus gehen.

Ich denke mal wenn man es nicht jeden Tag schafft die Ratten rauszulassen wird es nicht so dramatisch sein. Manchmal klappt das ja leider nicht, sollte aber die Ausnahme sein, dass sie über längere Zeit nicht rauskönnen.

Passiert das hier, weil ich z.B. krank bin und nichts kann, so stehen sie am Gitter und verstehen scheinbar die Welt nicht mehr. (scheint mir so ;) )

Meiner Meinung nach ersetzt ein großer Käfig den Auslauf nicht.

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Icephoenix

Hallo,

 

es ging ja nicht ums GANZ ersetzen, nur darum ,dass der Auslauf eben nicht JEDEN Tag stattfindet sondern -so wie ich es mir dachte- halt nur alle 2 Tage oder so.

 

Meine Jungs z.B. sind jetzt nicht wirklich "Auslaufgeil", also sie stehen nicht am Gitter und hibbeln oder so, aber zumindest Nanuk nutzt den Auslauf dann auch mal...Wenn auch meist nur so 20 Minuten oder ne halbe Stunde. Meine Kleinen -Stöpsel und Tinu- sind da eine Ausnahme, die wollen den ganzen Tag raus, sind aber auch viel zahmer als die anderen und rennen nicht in alle Richtungen davon, sondern bleiben bei mir - da gehts natürlich einfacher, dass sie mal ne extrarunde auf dem Bett drehen, wärend ich nur halb aufpassen kann...

Bei den anderen Jungs muss ich immer aufpassen wie ein Luchs, sonst ist jemand weg ...

 

Wie gesagt isses bei mir halt auch blöd, dass mein Zimmer nicht sehr Auslauffreundlich ist. Es ist lang und schmal und wenn ich den Auslauf ordentlich aufbaue, hab ich ca 40 cm Weg im Zimmer zwischen Tür und Bett... Sprich: 20 Minuten aufbauen, 30 Minuten ratten wuseln (wenn sie sich dazu herablassen) und wieder 20 Minuten abbauen.

 

Wobei ich momentan sowohl an Plänen arbeite, eine ganze Hälfte vom Zimmer Rattensicher zu bekommen, als auch an Plänen zu einem größeren Schrank (wobei es da noch am Geld mangelt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

hab ja nur gemeint, dass es generell nicht als Ersatz genommen werden sollte. Warst also gar nicht speziell gemeint. ;)

Alle 2 tage ist doch schonmal super. Ich hab hier nunmal leider Mädels, die würden gerne den ganzen Tag die Möglichkeit haben rein und rauszulaufen. :)

Wie wär es denn mit so einer Auslaufsperre? Die Bretter sind nicht arg teuer und du kannst sie zusammenklappen und dann schnell verstauen, habe ich hier auch und das klappt super.

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Icephoenix

Hallo,

 

ich hab ja solche Bretterabsperrungen zum zusammenfalten, aber es blockiert trotzdem das Zimmer - umräumen bringt leider auch nix, hier is einfach VOLL (25 qm, 2 Menschen, 6 Ratten...).

 

Ich mein ,ich baus ja trotzdem auf, meist übers Wochenende oder Donnerstag-Montag und dann gibts wieder 4 Tage lang Kuschelauslauf aufm Bett... Aber n schlechtes Gewissen hab ich trotzdem :(

 

Aber ich hab meine Antwort ja eigentlich schon: Ein großer Käfig ERSETZT keinen Auslauf generell, aber wenn der Käfig groß genug ist, braucht man eventuell keinen täglichen Auslauf mehr.

 

Oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

sollte es nicht möglich sein jeden Tag Auslauf zu bieten, dann finde ich sollte der Käfig schon groß sein und abwechslungsreich eingerichtet sein, damit die Kleinen sich beschäftigen können.

Wie gesagt bei mir klappt es sicherlich auch nicht jeden Tag mit dem Auslauf.

Wann immer möglich raus mit den Rattis. ;)

Sie bekommen bei dir ja auch Kuschelauslauf. :)

Ja, ist auch schwierig bei 25 qm, da hast du recht.

Ich hab 20 qm für mich allein und gestern meinte mein Bruder zu mir, dass die Ratten schon ziemlich mein Zimmer dominieren. :)

Wenn der Auslauf steht habe ich nicht mehr viel Platz. ;)

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Icephoenix

Hallo nochmal,

 

na dann ist ja gut, brauhc ich ja doch kein sooo schlechtes Gewissen zu haben. Hatte schon Angst, mir wird jetzt der Kopf abgerissen, wie mans so aus manch anderem Forum (*hust*) kennt :baby:

 

Aber mal sehen, sollte ich Glück haben und bald etwas Geld mit nem Nebenjob verdienen, stell ich mir bestimmt trotzdem nen größeren Schrank hin... nen Pax vielleicht :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Also, ich denke auch nicht, dass das eine das andere ersetzt bzw. ersetzen kann.

 

Denn beim Auslauf gehts ja nicht um die Bewegung, sondern ums Erkunden. Ist bei meinen zumindest so. Okay, bei den Jungs nicht, aber das liegt nur daran, dass sie so stinkfaul sind. :D Die erkunden sich schnell nen neuen Schlafplatz und dann schlummern sie so vor sich hin. :D

 

Aber wenn ich meine Damen so anschaue: Klar, durch's Erkunden bewegen sie sich automatisch im Auslauf mehr, als im Käfig. Aber es geht doch wirklich nur darum, dass sie ihre Neugierde ausleben können und klettern und spielen können.

 

Ich hab nicht umsonst den Aufbau auf meinem Damen-/Kastraten-Aneboda wieder zugemacht. Die haben sich dafür nicht die Bohne interessiert. Die haben ihren Schlafplatz, den sie ab und an zum Futtern verlassen und das war's. Wirklich bewegen und spielen tun sie nur im Auslauf.

 

Bei meinen Ratten zumindest würde selbst ein 4m² Käfig den Auslauf nicht ersetzen. ;)

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Tach

 

Ich hab nicht umsonst den Aufbau auf meinem Damen-/Kastraten-Aneboda wieder zugemacht.

 

so ging's mir auch. Mit meinem umgebauten Kleiderschrank war ich nicht ganz soo zufrieden und habe den Ratten daher noch einen riesigen Anbau geschenkt. Der hat die überhaupt nicht gejuckt. :rolleyes: Zum volllsch... sind die da rein, gewohnt haben die aber weiterhin im Schrankkäfig. Ein immer wieder umgestalteter Auslauf hingegen, lockt die Ratten regelmäßig aus den Löchern. Auslauf ist daher unersetzbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung