Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gin

Ratte gefangen - norwegicus oder rattus?

Empfohlene Beiträge

Gin

Liebes Forum,

 

 

ich habe heute in meinem Nachtdienst eine Ratte gefangen. Sie ist Tage zuvor immer ins Krankenhausgebäude raus und wieder rein, den Pat. tw vor die Füsse gelaufen. Mit einer Lebendfalle (Köder: Schinken, Haselnusspaste und Fisch) hat es sofort geklappt.

Für mich stellt sich nur die Frage:

 

Wanderratte wild, Wanderratte ausgesetzt oder Hausratte?

 

Wanderratte wild würde ich aussetzen, Hausratte auch, ausgesetzte Farbratte behalten (und gleichgeschl. Kumpels holen, wir hatten früher ein 5er Rattenrudel) oder zur Vermittlung freigeben (da bräuchte ich 1-2 Tage Bedenkzeit).

 

Wenn Wanderratte wäre sie noch nicht ausgewachsen, ich finde sie hat aber ein spitzes Gesicht. Da die Ohren von Hausratten nach vorne geklappt über die Augen reichen sollen - dafür reichts mit der Ohrgrösse nicht finde ich. Die Farbe könnte bei beiden passen.

Sie verhält sich scheu, will flüchten, frisst aber gut. Würde eine wilde Ratte bei Beleuchtung im engen Käfig fressen?

 

Leider sind die Fotos eher schlecht. Ich hoffe unsere Tierärztin kennt sich etwas mit Ratten aus..

 

Ich hoffe ihr habt eine Idee?

 

Viele Grüsse - "Gin" (den Namen gabs von meinem Arbeitskollegen ;-))

IMG_20211123_080542.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

IMG_20211123_080817.jpg

IMG_20211123_080741.jpg

IMG_20211123_080713.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

IMG_20211123_080948.jpg

IMG_20211123_081020.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zwetschgenmus

Huhu!

 

Eine Wanderratte kannst du glaube ich ausschließen, da ist das Fell heller und die Schnauze vorne etwas flacher.

Screenshot_20211123-090611_Photos.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss

@Zwetschgenmus Soweit ich weiß können Wanderratten durchaus bis ins Schwarze gehen, aber ich tue mich immer schwer mit der Unterscheidung und kann es deshalb nicht sagen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Huhu

 

Tendenziell sieht das eher wie ne Farbratte aus, die Fotos sind da aber nicht sooo aussagekräftig. Das Verhalten wäre vor allem wichtig.

Dass er in dem Käfig frisst ist schonmal ein Hinweis, dass er eine ausgesetzte Farbratte sein könnte. Wenn du ihn in einen Käfig setzt kannst du ihn sicher besser beobachten.

 

Ausgewachsene Wildratten in Fallen fallen in der Regel dadurch aus, dass sie dich anschreien und wild herumspringen und lieber verhungern, als irgendwas zu essen. Sie sind auch meistens nicht so blöd, dass sie direkt in eine Falle gehen ;)

Wichtig wäre auf jedem Fall, dass du die Augen offenhältst, ob noch mehr von der Sorte rumlaufen.

 

Wo wohnst du denn? Vielleicht wohnt ja jemand in deiner Gegend, der sich mit Wildratten auskennt und ihn begutachten kann.

 

Liebe Grüße

Judith

  • Like 5
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zwetschgenmus

@Anonymiss okay, ich dachte, sie seinen allgemein etwas heller - allerdings bin ich auch keine Expertin was das angeht 😅

 

 

Gegen eine Wildratte spricht aber auch, dass das Tier den Patienten vor die Füße gerannt ist, oder? Das kommt mir eetwas komisch vor.

 

Halte uns bitte auf jeden Fall auf dem Laufenden, Gin 😁

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenoa

Hi,

 

ich würde auch eher auf Farbratte tippen.

 

Bitte Bescheid sagen, wenn du was genaueres weißt, interessiert mich sehr!

 

Und holy, wie ultra süß sie guckt 🥺

 

vor 3 Stunden schrieb Gin:

 

IMG_20211123_080542.jpg

 

Liebe Grüße! :tongue:

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

Ich wohne in Berlin und es kann gerne morgen jemand mit FFP2 Maske rumkommen und sie besichtigen und einschätzen. Sie verhält sich ruhig, quiekt ab und zu leise...

Findet ihr auch die Nase spitz? Und sehen die Ohren so aus wie bei euren Rattis oder anders?

bearbeitet von Gin
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TytoAlba

Ich finde die Nase sieht kürzer aus als bei meinen Mädels. Meine Ratten haben alle so ein "langes" Gesicht eher und das Gesicht hier ist eher kurz mit kürzerer Nase. _20211123_170221.thumb.JPG.0e66f5fa7b3399cb73bd870060296623.JPG_20211123_170056.thumb.JPG.44fbba4ef18636c0e242ed9c9b745722.JPG

 

Das sind zwei meiner Ratten. Der Abstand zwischen Ohren und Augen ist auch größer. 

 

Aber ich hab sonst gar keine Ahnung übrigens also was das bedeutet weiß ich nicht, ich finde das ist nur ein Unterschied

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

Ich finde auch, das Gesicht einer ausgewachsenen Wanderratte hat sie auf keinen Fall, viel weniger "kantig.." Meine damaligen jungen Farbratten sahen aber am Anfang auch "spitzer" aus..

Ich überlege grade ob es wirklich gut wäre sie auszusetzen wenn sie eine "Rattus Rattus" ist..sie wirkte irgendwie "desorganisiert"...aber ich würde ja keine Vergesellschaftung für sie bekommen..

Also mir wäre lieber sie wäre eine Wanderratte, da wäre alles ein bisschen einfacher..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brecolii

Ich finde meine Jungs haben alle Ganz unterschiedliche Gesichtszüge und wenn es eine Frabratte ist, dann wäre es ihr Todesurteil wieder ausgesetzt zu werden. Ich finde mal davon abgesehen, was es ist, es schwierig wie zutraulich sie ist. Denn das ist als freilebende Ratte weder normal noch vorteilhaft.

 

Das Deorganisiert sein kann auch wegen der neuen Umgebung sein, ist bei einem Farbrattenumzug oft auch so....

 

Bevor nicht 100 Prozent klar ist, um was es sich handelt, würde ich keine voreilligen Schlüsse ziehen. 

Vielleicht irgendeine Wiltierstation oder eine Rattenhilfe oder ein Tierheim, welche man fragen kann

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

Als Farbratte würde ich sie niemals aussetzen, das schrieb ich oben auch. Eine wilde Wanderratte schon, eine Hausratte eigentlich auch..mit "desorganisiert" meinte ich ihr Verhalten auf dem Krankenhausgelände..für ein Wildtier wirkte sie wenig "souverän"..als Berliner sieht man ja häufig wilde "norwegicus", die wissen immr genau wohin sie huschen etc..aber bei wilden "rattus" weiß ich es nicht..sie wirkte auf jeden Fall überfordert..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

Das gute an Berlin: man bekommt flott gute Käfige aus 2.Hand.

Den Käfig gabs incl. Zubehör für 25€, als Notfallkäfig super!!

Gin hat nun ein Durchgangssyndrom und versteckt sich unter den Kloecken 😉

 

 

20211123_183450.jpg

bearbeitet von Gin
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TytoAlba

Du könntest noch einen kleinen Pappkarton als Haus reinstellen. Das ist sehr günstig und die Ratten mögen es

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zwetschgenmus

@Gin Hast du vielleicht noch einen kleinen Karton, in den du ein Loch schneiden kannst, um ihn als Häuschen anzubieten? In dem Käfig gibt es leider kein Versteck außer halt der Ecke hinter dem Klo 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

Ja, gute Idee, Kartons hab ich da..ich dachte die Kuschelhöhle würde das erledigen, aber sie ist ja mehr ne Hängematte, oben nicht geschlossen..

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

Wie würdet ihr das mit der TÄ machen? Ich organisiere morgen eine Transportbox, ich hätte gerne ein Entwurmungsmittel und Check auf Milben/ Parasiten. Aber wie schaff ich den Transfer in die Transportbox? Meine früheren Ratten waren zahm und wuchtige Böcke, sowas kleines flippiges trau ich mir nicht zu 😕

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brecolii

Nimm die Röhre die du im Käfig hast oder einen Karton mit Boden.

Damit kannst du ihn/sie einfach umsetzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siabird

Da ich mir nicht sicher bin, ob es erlaubt ist hier Links in das Forum zu schicken, habe ich mal einige (meiner Ansicht nach ganz hilfreiche) Textstellen aus verschiedenen Quellen Kopiert und im folgenden zu einem Text Zusammen gefügt.

 

(falls erlaubt kann ich später natürlich auch noch die Quellen ergänzen)

 

 

(…) Man unterscheidet bei den Wildratten zwischen zwei Formen (Species): der Hausratte (Rattus rattus) und der Wanderratte (Rattus norvegicus).

 

(…)Die Hausratte ist durch große Augen und Ohren, einen schlanken Körper mit spitzer Schnauze und langen Schwanz gekennzeichnet. Als eigentlicher Baumbewohner bevorzugt sie höher gelegene Lebensräume, wie Dachboden oder Speicher. Mittlerweile ist sie in Deutschland so selten geworden, dass sie unter Naturschutz steht.

 

Die Wildratte, die (…) vorzugsweise in dunklen Kanalisationen haust, ist die Wanderratte. Auch sie stammt aus Asien und lebte dort in selbst gegrabenen unterirdischen Gangsystemen. Sie ist größer, schwerer mit kleineren Ohren und Augen, einer kantigen Schnauze und einem kürzeren Schwanz als die Hausratte.

 

Die von uns als Heimtiere gehaltenen Ratten die üblicherweise als Farbratten bezeichnet werden (…) sind etwas kleiner als die Wanderratte

 

 

 

 

 

Ansonsten kann ich dir nur noch empfehlen vielleicht mal auf YouTube einige Begriffe zu suchen. Sicherlich gibt es das ein oder andere Hilfreiche Video zu dem Thema zu entdecken - beim groben „googeln“ hat sich da auf jeden fall einiges finden lassen (habe natürlich nur mal kurz in das ein oder andere video geschaut)

 

 

Viel Erfolg auf jeden fall und halt uns gerne auf dem laufenden!

 

lg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

Hallo Siabird,

 

 

das wusste ich alles schon, aber trotzdem danke. Bei der Bestimmung hat es mir trotzdem nicht geholfen. Das mit den Videos bei Youtube ist eine gute Idee, ich werd da mal gucken 👍👍

Am hilfreichsten wär glaub ich ein Schädlingsbekämpfer 😉

Wenn wir nicht im Zimmer sind kommt Gin raus und klettert auch, sobald sie uns sieht oder hört ist sie (bzw. er?) im Karton und bleibt dort. Da ich so spontan nur Buchweizenflocken, Haferflocken, Leinsamen und Sonnenblumenkerne da hatte, gab es das. Sie scheint sehr auf Frisches zu stehen, Apfel, Möhre, Gurke ist jetzt schon mehrmals ratzeputz weg. 

Ich kaufe heute noch Rattenfutter. Früher hab ich immer Rattima bestellt, nun guck ich mal was ich hier finde.

 

Denke TÄ schaff ich frühestens morgen. Die Horterzieher streiken und die Kitaerzieher sind alle krank, so dass ich mit den Kids heute zu Hause bin 😕

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Das Geschlecht solltest du schnell rausfinden. Wenn es ein Weibchen ist solltest du dringend abklären, ob eine Behandlung mit Alizin noch möglich ist - sollte sie draußen gedeckt worden sein und dabei eine Wildratte beteiligt gewesen sein, hast du in ein paar Tagen richtige Probleme.

Durch Alizin lässt sich eine Trächtigkeit im frühen Stadium noch in den meisten Fällen ohne größere Schwierigkeiten unterbrechen.

 

Liebe Grüße

Judith

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gin

Hi Judith,

 

 

guter Tipp! Das sprech ich dann an..hoffe ich bekomme für morgen nen Termin..tel. komm ich nicht durch 😕

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dada
vor 1 Stunde schrieb Judith_München:

Das Geschlecht solltest du schnell rausfinden. Wenn es ein Weibchen ist solltest du dringend abklären, ob eine Behandlung mit Alizin noch möglich ist - sollte sie draußen gedeckt worden sein und dabei eine Wildratte beteiligt gewesen sein, hast du in ein paar Tagen richtige Probleme.

Durch Alizin lässt sich eine Trächtigkeit im frühen Stadium noch in den meisten Fällen ohne größere Schwierigkeiten unterbrechen.

 

Erst einmal muss aber doch festgestellt werden, um welche Ratte es sich handelt?

 

Die Bilder sind nicht so klar, aber ich fände Hausratte jetzt auch nicht so unwahrscheinlich und dann sollte sie möglichst schnell wieder raus.

 

Der Tierarzt erkennt das aber wahrscheinlich nur, wenn er wirklich gut ist, sonst vielleicht eher eine Wildtierhilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymiss
vor 2 Minuten schrieb dada:

sonst vielleicht eher eine Wildtierhilfe.

 

Ich glaube nicht, dass Wildtierhilfen da wirklich die richtige Adresse sind. Die nehmen nicht mal wilde Ratten auf, wenn es drauf ankommen würde - ich glaube nicht, dass die da mehr Ahnung von haben als jeder beliebiger Tierarzt.

bearbeitet von Anonymiss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung