Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Franzi019

unsere kleine mama "pfeffi"

Empfohlene Beiträge

Franzi019

Huhu, hoffe bin hier richtig.

Wir haben ein kleines problem da unsere kleine "pfeffi" sich entschlossen hat mama zu werden. Sie hatte gestern schon einen "birnenbauch", deshalb wollten wir vor der geburt den käfig nochmal säubern. Nur haben wir beim hochheben des häusschen die kleine rasselbande enddeckt. Also is der papa in einem extrakäfig damit die mama mit ihren 4 kleinen ihre ruhe hat (und damit mein großer nicht immer beim ins haus schauen angequietscht wird:rolleyes:). Hab mich natürlich auch schlau gemacht was nun das beste is nur blieben da einige fragen offen.

wenn ich die männchen raussuche, dürfen die denn zusammen mit ihrem papa im käfig?

Dürfen die kleinen wenn sie rumwuseln einen spaziergang aufm bett etc. unternehmen mit ihrem papa?

Ich wollte meinen großen auch so schnell wie möglich kastrieren lassen und würde vorher gerne wissen wieviel sowas ca. kostet. hoffe natürlich das alle durchkommen da das weibchen das erste mal mama geworden is und noch sehr jung ist. hätte auch schon einen abnehmer für 1 oder 2. würde mich aber trotzdem freuen wenn jemand interesse an kleinen rattis hat im raum teltow-fläming :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Hallo

 

Also is der papa in einem extrakäfig damit die mama mit ihren 4 kleinen ihre ruhe hat

 

heißt das, dass du gewusst hast, dass du zwei Geschlechter in einem Käfig hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franzi019

Ja schon. aber wir haben nich damit gerechnet das das so schnell geht weil er noch kastriert werden sollte. wir haben beide ratten ausm zoohandel. das männchen war zuerst da und als seine artgenossin gestorben ist habe ich meinem freund eine neue zum geburtstag geschenkt, die jetz mama geworden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

Hallo,

 

wegen der späten Stunde mal eben auf die Schnelle. Such mal hier nach "schwangere Ratte" und Du wirst einige wichtige Informationen zum Thema Ernährung und Behandlung von Müttern und deren Wurf finden.

Auch ein Blick in die Rattz-FAQ ist empfehlenswert.

 

Ich möchte Dir gleich mitteilen, das Du über unser Forum keine Ratten aus Deinem Wurf vermitteln kannst. Laut unserer Boardregeln ist die Vermittlung von bewußt vermehrten Ratten nicht gestattet. Dein Wurf ist bewußt vermehrt, da Du Männchen und Weibchen in einem Käfig gehalten hast und dieses auch wußtest.

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XXSternXX

Ähm, nur um es richtig zu verstehen - er hatte vorher AUCH schon eine ArtgenossIn???

 

Was habt ihr mit den ganzen Rattenbabys gemacht? Verfüttert oder hm.... :confused:

 

Irgendwie kommt mir das ganze etwas seltsam vor - ihr hättet Euch doch vor Rattenbabys nicht mehr retten können dann?

 

Im Übrigen ist Eure Rattendame vermutlich schon wieder trächtig wenn ihr den Papa erst rausgenommen habt nachdem ihr die Jungen entdeckt habt...

 

Ich frage mich immer wieder warum sich Menschen nicht früher schlau machen...

 

Hilde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko
Ja schon. aber wir haben nich damit gerechnet das das so schnell geht weil er noch kastriert werden sollte.
Tut mir leid, aber ich finde das Verhalten und die Aussage sehr naiv. Ratten vermehren sie wie dumm, was weiß jedes Kind! Nicht ohne Grund haben wir ständig Rattenplagen. Ich musste gerade echt schmunzeln, ich habe mir gerade vorgestellt wie der Rattenbock sagt: "Sorry, wir müssen warten, wir können erst loslegen, wenn man mich enteiert hat".

 

Wenn du deine Tiere liebst, dann sorgst du dafür, dass der Bock so bleiben darf wie er ist, ein ganzer Kerl, der seine Juwelen behalten will und vermittelst in erfahrene Rattenhalterhände weiter.

 

Bitte informiere dich hier gut, wie man Welpen großzieht, es sind sehr viele Ding zu beachten. Aber das Wichtigste von allem: Trenne den Bock und nach 5 Wochen musst du die Babys beim Tierarzt nach Geschlechtern trennen lassen, sonst hast du bald ein paar zig wuselige Probleme mehr.Du wirst jetzt viel Geld, Käfige und Zeit brauchen und jemand der deine Ratten (nach Geschlechtern getrennt) aufnimmt.

 

Weibchen und unkastrierte Männchen... das geht nie gut und führt immer zu einer Katastrophe. Zur Verdeutlichlichung mal dieser Link hier: KLICK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franzi019

Also ich finde die antworten hier irgendwie enttäuschend. :evil:

Als ich zu meinem freund kam hatte er eine ratte, wir haben ihr jemanden gekauft damit sie nich so alleine is. wir haben in der zoohandlung gesagt, am liebsten ein weibchen, haben aber einen kerl bekommen. und zu der frage ob ich die jungen als schlangenfutter hergegeben hab: die ratte hat nie gejungt obwohl sie gut 4 monate mit dem männchen zusammen gelebt hat. eine ratte hat auch gefühle und wenn sie nich will will sie nunmal nich, dazu trägt wohl auch bei das sie gut 4 jahre allein gelebt hat. dieses weibchen is am silvester 08 gestorben (nich etwa weil sie schwanger war und einfach nur zu alt dazu sondern wegen einem tumor). :( ich habe meinem freund also ende januar eine neue ratte gekauft weil er im februar geburtstag hat. wir hatten wieder gesagt das wir haben schon ein männchen haben, aber wieder ein anderes geschlecht bekommen was wir später bemerkt haben. ich finds einfach nur falsch zu sagen "gib deine ratte weg und besorg dir eine neue gleichen geschlechts", ein tier hat schließlich auch seine bindung zum menschen entwickelt und ich gebe mein tier ganz sicher nich weg nur weil es nich einfach is. es sind zum glück nur 4 junge und einen abnehmer für 2 habe ich schon. ich weiß auch alles was ich beachten muss da ich mich informiert habe und dumm bin ich ganz sicher nicht.

wir können uns auch ganz sicher sein das die kleine nich schwanger is. wir haben gesehen das sie schwanger is, wollten den käfig vorm werfen nochmal reinigen, haben sie in einem karton mit taschentüchern gesetzt und der große war zu der zeit auf meiner schulter. als wir die beiden wieder rein setzen wollten gucken wir in den karton und plötzlich waren 3 kleine jungen da, haben sie denn mit den taschen tüchern in den käfig gesetzt. wir haben auch vorher schon viel einstreu, klopapier etc. klein gemacht und ins häuschen gemacht. der große war von da an in einem extrakäfig oder bei mir. :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

hmm.. so wirklich schlau gemacht habt ihr euch im Vorfeld wohl nicht, sonst wüßtet ihr, daß Ratten sich schneller vermehren, als man gucken kann, und was zu beachten ist.

Dein Post macht eher den Eindruck, als wäre das nicht der Fall.

 

Die Mama braucht Ruhe und während der Aufzuchtzeit vermehrt eiweißreiches Futter.

Mit etwa 4,5 - 5 Wochen müssen die Böckchen getrennt werden. Sie können dann nicht einfach zum Papa gesetzt werden.

Er sieht sie nicht als seine Söhne an, denen er nichts tut, und Rattenbabys besitzen keinen Welpenschutz.

Ein tödlicher Genickbiss ist da ganz schnell, passiert.

Das heißt, sobald die Kleinen dann getrennt werden müssen, benötigen sie ihren eigenen Käfig.

 

Zudem solltet ihr euch wirklich für ein Geschlecht entscheiden, Mädels und Jungs ist auf Dauer ein enormes Risiko.

Auch eine Kastration bedeutet nun mal einen operativen Eingriff, die immer auch ein OP-Risiko mit sich bringen.

Wenn es nicht unbedingt sein muß, sollte man den Ratten das ersparen.

Außerdem müsste der Bock nun ziemlich lange alleine bleiben, das ist dem Tier gegenüber auch nicht wirklich fair.

 

Wenn ihr ihn unbedingt behalten wollt, dann solltet ihr ihm schon jetzt Gefährten, also bereits kastrierte Jungs, besorgen.

Das bedeutet aber, daß ihr einen weiteren Käfig für eine Integration benötigt.

 

Und bitte schaut dann diesmal auch in die Notfalllisten oder ins TH, da warten bereits mehr als genug Tiere auf ein zu Hause.

 

Edit :

hätte auch schon einen abnehmer für 1 oder 2

Bitte Ratten NIEMALS einzeln abgeben, sondern immer mindestens zu zweit !

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Hey,

ich muss den anderen hier ersmal recht geben!

 

Erstmal, was nimmst du für einen Einstreu? Bitte nur Zeitung, Zewa Toilettenpapier da Heu und Streu ungeeignet ist und eine hohe Verletzungsgefahr besteht.

 

Du tust deinen Bock keinen Gefallen wenn du ihn Kastrieren lässt, und da frage ich die Leute immer, was für die wahre Tierliebe ist. Tierliebe bedeutet für mich, das nicht das was ich will im Vordergund steht sonder das was dass beste für das Tier ist auch wenn es weh tut. Man muss an das wohl des Tieres denken und genau das ist deine Verantwortung. Auch wenns weh tut! Wenn du ihn Kastrieren lässt wird er mindestens 6 bis 8 Wochen noch alleine sitzt dann bist du in meinen Augen ein Egoist, du denkst dann nur an dich und fragst dich nicht einmal wie es dem Mann da alleine geht, niemanden zum Kuscheln, spielen, putzen. Isolier dich selber mal für 2 Monate dann kannst du nachvollziehen wie dein Bock sich fühlt und denkst dann vielleicht über eine weiter Vermittlung nach!

 

Weißt du wie hoch das Risiko ist, das der Mann nach der Op nicht wieder aufwacht?

 

Als ich zu meinem freund kam hatte er eine ratte, wir haben ihr jemanden gekauft damit sie nich so alleine is. wir haben in der zoohandlung gesagt, am liebsten ein weibchen, haben aber einen kerl bekommen

 

ich habe meinem freund also ende januar eine neue ratte gekauft weil er im februar geburtstag hat. wir hatten wieder gesagt das wir haben schon ein männchen haben, aber wieder ein anderes geschlecht bekommen was wir später bemerkt haben.

 

Merkst du deine Wiedersprüche nicht?

 

Genau wie das du am Anfang gesch. hast

Nur haben wir beim hochheben des häusschen die kleine rasselbande enddeckt.

 

und dann auf einmal uns wieder was ganz anderes erzählst

 

haben sie in einem karton mit taschentüchern gesetzt und der große war zu der zeit auf meiner schulter. als wir die beiden wieder rein setzen wollten gucken wir in den karton und plötzlich waren 3 kleine jungen da,

 

Wobei ich mir beim besten Willen das auch nicht vorstellen kann.

Und ich habe nicht nur einmal Schwangere Notfalldamen aufgenommen!

Du brauchst hier von niemanden entäuscht sein, wir können von dir entäuscht sein, du solltest dir deine Beiträge öfters durchlesen damit du weißt was du uns erzählst und dir nicht im nächsten Beitrag selbst ein Bein stellst.

 

Chenoa!

 

Hoffe ich hab das mitm Zitieren hinbekommen und entschuldigt wegen meinem Ton, ich denke er ist gerechtfertigt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franzi019

also ich finde der ton ist nicht gerechtfertigt. wenn ich mein käfig saubermache kommen die beiden MIT häusschen in einen karton. diesmal war sie halt alleine drin weil wir den anderen ja nicht mit rein gesetzt hatten. wo ist da denn der wiederspruch? ich weiß auch das jede op ihr risiko hat aber ich hab einen tierarzt den ich vertrauen kann. und wenn man vielleicht mal nachdenkt anstatt nur mit vorwürfen um sich zu schlagen kommt man auch drauf das ich gefragt hab ob die kleinen jungs zum papa können damit er nicht alleine ist nach einer kastration. :evil:

Ich hab mich auch schon erkundigt wie man es erkennt ob männchen oder weibchen. ich weiß auch das sie mit ca 4,5 wochen getrennt werden müssen. Die kleine hat auch naturjoghurt, obst und trockenfutter bereit stehen und natürlich jeden tag frisches wasser. Habe ihr auch klopapier und taschentücher hin gelegt was sie sich geholt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Dann ist das vielleicht so gewesen, ob ich das glaube oder nicht ist fragwürdig aber auch egal...

 

Ich vertraue meinem TA auch, trotzdem würde ich nichts tun was nicht sein muss und eine Kastration muss nicht sein, aber du hast meinen Beitrag anscheinend nicht wirklich gelesen, du denkst nicht einmal wirklich darrüber nach, wie gesagt für mich bist du ne reine Egoistin. ICH will den Bock behalten, ob er dabei drauf geht oder nicht. "Vetrau meinem TA" GEIL!

Bestes argument was ich je gehört habe für eine Kastra, echt!

 

Danke für deine Antwort auf die oberen Zitate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

ich weiß nicht, was du erwartest - du hast hier Tipps und Antworten auf deine Fragen erhalten, und daß wir angesichts dessen, daß dies alles leicht zu verhindern gewesen wäre, nicht gerade in Begeisterungsstürme ausbrechen sollte auch klar sein.

 

Hast du meinen Beitrag eigentlich gelesen ?

Es ist nicht nur alleine das Kastrationsrisiko, sondern auch, daß das Kerlchen so lange alleine bleiben müsste.

Und zwar weitaus mehr als die 4,5 Wochen bis zur Trennung der Babyböckchen.

Wie bereits geschrieben kannst du sie nämlich nicht einfach zum Vter setzen, sondern müsstest warten, bis sie alt genug für eine Integration sind ( das ist mit 8 - 10 Wochen der Fall ) und sie dann ordentlich mit dem Vater vergesellschaften.

Eine so lange Zeit zum alleine sein gezwungen zu sein ist für eine Ratz eine traurige Ewigkeit.

 

Und bitte seid so gut und achtet ein wenig auf euren Ton ;)

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franzi019

Ich habe ja nicht gesagt das er solange allein bleiben muss. deswegen habe ich ja vorher gefragt. :rolleyes: der große ist aber nunmal auch scheu und lässt nicht jeden ran, deswegen würde ich ihn auch lieber behalten bevor ich ihn weggebe und er denn vielleicht nur ausgesetzt wird weil er auch mal beißen tut. ich habe mir sehr wohl alles durchgelesen und weiß auch 100% auf was ich jetz achten muss, aber ich würde gerne mal wissen wo da wiedersprüche sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

es gibt viele erfahrene und verantwortungsvolle Rattenhalter, bei denen der Bock gleich Anschluß finden könnte.

Zudem existieren nicht umsonst Schutzverträge, Notfallvermittlung und dergleichen.

 

Wenn du nun sagst, er müsse ja nicht alleine bleiben, wie soll es denn dann jetzt für ihn verlaufen ?

 

Und aus deinen Posts geht nun mal auch nicht alles hervor, wäre nett, wenn du auf die Ratschläge und Nachfragen denn auch angemessen antwortest.

Schließlich liegt uns allen das Wohl der Nasen am Herzen ....

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franzi019

Ich will ja auch das es ihm gut geht, deswegen hab ich ja auch ewig nach einem forum gesucht wo ich fragen kann. nur bin ich nunmal nicht der mensch der einen alles auf die nase bindet :o Wir sind auch am überlegen ob wir aus einen schränkchen ein käfig bauen damit platz für noch jemanden ist. vorrübergehend muss er ja allein sein, ist aber ganz froh wenn er sein auslauf bei uns hat. genug käfige haben wir auch wegen der trennung integration etc. :] Muss mir aber nicht sagen lassen das ich egoistisch bin, bin schließlich der meinung das auch ne ratte gefühle hat und es ihm sicherlich auch nicht gefällt aus seiner umgebung gerissen zu werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa
Als ich zu meinem freund kam hatte er eine ratte, wir haben ihr jemanden gekauft damit sie nich so alleine is. wir haben in der zoohandlung gesagt, am liebsten ein weibchen, haben aber einen kerl bekommen
ich habe meinem freund also ende januar eine neue ratte gekauft weil er im februar geburtstag hat. wir hatten wieder gesagt das wir haben schon ein männchen haben, aber wieder ein anderes geschlecht bekommen was wir später bemerkt haben.
Was hattet ihr denn jetzt zuerst? Versteh ich hier irgendwas falsch, da steht doch das ihr gesagt habt ihr zu der Zh gesagt habt das ihr am liebsten ein Weibchen wollt, habt aber ein Bock bekommen und unten steht das ihr gesagt habt ihr habt ein Männchen zuhause, habt aber ein Weibchen bekommen :confused::confused::confused::confused::confused::confused::confused::confused:

 

Klar willst du ihn am liebsten behalten und es tut auch weh Tiere abzugeben. Aber er sitzt definitiv dann zu lange alleine. Aber

Du kannst ihn auch in erfahrene Hände vermitteln,kannst dir sein plätzchen angucken etc pp...

Du kannst ihn aber auch behalten und ein am besten zwei Kumpels dazu holen. Evtl. auch die Baby Böcke später intregrieren aber voher muss er schon Gesellschaft bekommen.Schließlich kannst du die Welpen nach 5 Wochen auch nicht sofort intregrieren!

Und die Mädels dann abgeben, ist aber genauso eine Situation.

 

Und ich habe das egoistisch darauf bezogen das du überhaupt nicht zugehört hast

und dann noch als Grund die Bindung angegeben hast.

Ich glaube eine Ratte fühlt sich wohler in einem neuen erfahrenen Zuhause, mit Rattiger Gesellschaft als bei dir alleine!

Und das ist nichts persöhnlich gegen Dich, sonder meine Meinung die ich mir selbst auch sagen würde.

Und wenn du darüber nachdenkst, weißt du auch das es richtig ist.

Die Nasen die ich Vermittle, haben sich meisten nach einer Woche eingelebt.

Wie ghostwriter schon gesagt hat, es gibt Schutzverträge, damit hast du immer das recht unangemeldet vorbei zu schauen und wenn dir die Haltung nicht gefällt, er deiner Meinung aus unerklärlichen Gründen schlecht aussieht kannst du ihn sofort wieder mitnehmen. (Steht zumindestens in meine die ich immer mitgebe ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Armitage

Hallo!

 

@ Chenoa:

 

Ich hab es so verstanden, dass sie zuerst ein Weibchen hatten und dann

einen Kerl aus der Zoohandlung dazu bekamen (obwohl sie ein Weibchen

wollten). Als das Weibchen dann Ende letzten Jahres gestorben ist, wollten

sie ihrem nun einsamen Kerl einen zweiten dazuholen und haben dann wieder

das falsche Geschlecht (nämlich diesmal ein Weibchen) bekommen.

So ist das zumindest Franzi19s Aussagen zu entnehmen =)

 

Nur um das mal kurz aufzuklären ;)

 

Grüße,

 

Armi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hallo!

 

Eins möchte ich kurz einwerfen: Dass das 1. Weibchen 4 Monate nachwuchslos war, stimmt ganz sicherlich NICHT. Viel wahrscheinlicher ist, dass es den Nachwuchs, den es bekommen hat, durch Stress und falsche Ernährung (wahrscheinlich auch zu wenig Platz; wer so unwissend ist, hat auch garantiert nen Hamsterkäfig Zuhause) gefressen hat.

 

Und ihr habt davon nix mitbekommen.

 

Ich kann über so ein Verhalten nur den Kopf schütteln. Wieder so eine "falsch verstandene Tierliebe". Schrecklich sowas. :(

 

Gruß

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

naja, nun ist das Kind schon in den Brunnen gefallen... passieren hätte nicht müssen und ich hoffe, dass es auch nicht mehr passieren wird.

 

Eine Kastration halte ich persönlich nicht für die richtige Lösung. Was meinst du damit, dass er nicht lange alleine wäre? Die Babies kannst du nicht zu ihm integrieren. Die beste Lösung wäre sicherlich ihn abzugeben...

 

Die Reaktionen sind in einer Weise schon gerechtfertigt.... Klar, ist das für dich blöd, denn du suchst ja Hilfe. Aber wie ich schon schrieb, ist das Kind schon in den Brunnen gefallen, alles schimpfen hilft nun nichts... nun bist du ja hier, um dir Tipps zu holen und es in Zukunft hoffentlich besser zu machen... :)

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Hallo

 

ob die kleinen jungs zum papa können damit er nicht alleine ist nach einer kastration.

Ja, koennen sie. Aber eben erst nach der 10 Woche und dann nur mit richtiger Integration.

10 Wochen moechtest du deinen Kastraten alleine lassen? Das ist fuer 'ne Ratte 'ne ganz schoene Ewigkeit. Und was hast du dann vor? Maennchen und Weibchen halten um das Risiko einer schwangeren Ratte wieder einzugehen? Das passiert schneller als man denkt.

 

bin schließlich der meinung das auch ne ratte gefühle hat

Das ist sehr schoen, dann solltest du deiner Ratte es nicht antun sie 10 Wochen alleine zu lassen.

 

 

Ich hab mich auch schon erkundigt wie man es erkennt ob männchen oder weibchen.

AUF GAR KEINEN FALL DIE KLEINEN SELBST TRENNEN!!

Das kann nicht gut gehen. Lass sie von einem Ratten erfahrenen Tierarzt trennen sonst halst du bald 'n Haufen Ratten.

 

 

 

Was hast du denn alles fuer Kaefige? Und wie groß sind die?

 

LG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

wenn ihr euch absolut nicht dazu durchringen könnt, das Kerlchen in gute Hände und in rattige Gesellschaft abzugeben, dann solltet ihr euch zumindest schnell nach Gesellschaft für ihn umschauen.

Dann aber guckt besser in die Notfallvermittlung, denn zum einem gibt es soooo viele Ratten, die ein neues zu Hause suchen, da muß man Zooläden wirklich nicht unterstützen - und zum anderen bekommt ihr da auch nicht 'das falsche Geschlecht' .

Am besten holst du dir dann Kastraten aus der Vermittlung =)

 

Und bedenkt, je mehr Ratten und Käfige, desto größer der zeitliche und finanzielle Aufwand.

Gerade TA-Kosten sind nicht zu unterschätzen, und es kann leicht passieren, daß man sich doch übernimmt oder überfordert ist.

 

@Anna : so wie ich es verstehe, hat das erste Mädel die männliche gesellschaft erst bekommen, als es bereits in sehr fortgeschrittenem Alter war. da ist es schon möglich, daß sie nicht mehr schwanger wurde.

Ein enormes Risiko war es dennoch ....

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franzi019

ja es ist so gewesen wie armitage es verstanden hat. wir haben 2 mal ein falsches geschlecht bekommen.

@ anna: sag mal was glaubst du eigentlich wer du bist? es ist nunmal so das unsere erste ratte NOCH NIE geworfen hat. Und nur weil ich hier was gefragt habe heißt das noch lange nicht das ich unwissend bin. es ist ganz sicher nicht ein zu kleiner käfig wir hatten die ratte in einen großen käfig mit mehreren etagen. meine schwester hat ratten gezüchtet und daher weiß ich auch was ich einer ratte zu futtern gebe. Kann ja sein das du nicht merkst wenn eine ratte schwanger ist aber das hätten wir mit sicherheit mitbekommen.

 

Ich hab ja schon geschrieben das wir vielleicht noch jemanden holen damit er nicht alleine ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko
meine schwester hat ratten gezüchtet und daher weiß ich auch was ich einer ratte zu futtern gebe.

 

:rolleyes: Autsch. Du reitest dich immer weiter rein. Sorry. Ich kann dir nur ans Herz legen, die gut gemeinten Ratschläge ernst zu nehmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franzi019

Also von Zooläden hab ich jetz erstmal die schnauze voll. ich werd denn montag im tierheim mal anrufen und es da versuchen.

Ja ich weiß das es ein finanzieller und zeitlicher aufwand ist. zeit hab ich im moment mehr als genug und geld fürn tierarzt etc. ist immer in reserve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.
Was hast du denn alles fuer Kaefige? Und wie groß sind die?

 

 

Und nur mal nebenbei.

Ich hatte hier selbst schon eine schwangere Ratte [fuer die schwangerschaft konnte ich nichts] und haette ich nicht gesehen, wie eine meiner Ratten grade ein Baby gefressen hat, dann haette ich von der Schwangerschaft absolut gar nichts mitbekommen.

Und ich will jetzt nicht sagen, dass ich mich nicht um meine Ratten kuemmere oder so..

 

LG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung