Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ehemaliger

ratten, woher?

Empfohlene Beiträge

Ehemaliger

:)huhu,

 

ich bin zwar noch neuling...habe aber direkt schon mal eine frage...

sagt mal..wie steht ihr zu zoohandlungsratten??? findet ihr das in ordnung? mir kam die frage letztens als ich im zoopalast vor den ratten und hamstern stand....ob ich mir da jemals eine holen würde..es ist doch irgendwie so unpersönlich...man kennt das mutter/vatertier nicht...weiß nicht was die kleinen schon so mitgemacht haben...etc.

ich habe meine mädels von meiner tante, welche zwar auch keine züchterin ist, aber die kleinen von anfang an so liebevoll großgezogen hat. ebenfalls mama und papa kenne ich...

 

also wie steht ihr dazu, was habt ihr für erfahrungen?

 

lg luisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Hallo Luisa,

 

schau mal hier:http://ratteneck.eu/showthread.php?t=1434

 

Ich persönlich habe wie viele andere auch meine ersten Ratten aus dem Zooladen und würde es nicht mehr machen, obwohl ich im Gegensatz zu den meisten anderen wohl einen guten Zooladen hatte. Ich wurde gut beraten und bekam auch meine Mädels aus einer reinen Mädelshaltung und sie waren auch nicht schwanger, aber ich habe einfach Glück gehabt, das hätte auch anders ausgehen können...

Es gibt ja mittlerweile so viele Notfallratten im Tierschutz, da wirst du bestimmt fündig werden. Hab keine Angst vor evtl. Entfernungen, die meisten Vermittler bringen ihre schützlinge gern in ihr neues Zuhause, wenn es nicht grade am anderen Ende von Deutschland ist. Guck doch mal bei den Vermittlungsratten hier im Forum, vielleicht wirst du da schon fündig!

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Zum Thema Zooladenkäufe haben wir - ich besonders - eine sehr, sehr radikale Meinung. Siehe dazu auch hier: Gegen Zooladenkäufe

 

Es gibt tausende von Notfallratten in Deutschland, die ein Zuhause brauchen. Die meisten davon haben schon viel erlebt und haben ein liebevolles Zuhause verdient.

 

Ich selbst habe jede meiner derzeit 7 Ratten aus Notfällen bekommen. Und jede einzelne davon ist ein Goldschatz - der ganz große Jackpot! :liebe:

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Tach

 

eine "radikale" Meinung habe ich nicht gerade, denn jeder muss mit sich selbst verantworten können, wen er unterstützen will (unseriöse Geschäftemacher oder Notfallvermittler ;) ).

 

Was mich wirklich ärgert sind Leute, die es besser wissen, sich dann schwangere oder mit Parasiten befallene Tiere kaufen und dann den Hilferuf starten: "Hilfe meine Ratte hat gerade 18 Welpen geworfen." Ich hab sie aus einem Zooladen. Ich weiß, dass das nicht gut ist...."

 

Da warnt man die Leute vor, sie wollen nicht hören und haben dann die große Katastrophe vor sich und die Einsicht kommt dann meist recht spät (oder sie ist nicht ehrlich gemeint und es wird nur gesagt, dass man keinen Rüffel bekommt ;) ).

 

Bei einem Notfallvermittler kann einem so ein Unglück nicht passieren, denn er wird die Tiere erst in Karantäne halten und erst weitervermitteln, wenn Krankheit und Schwangerschaft ausgeschlossen werden können. Auch wird er z.B. keine bissigen Tiere an Anfängerhände weitervermitteln und Anfänger gut beraten - im Gegensatz zu dem was Verkaufsberater in einem Zoola tun. Die trennen Geschlechter so, dass sie die Tiere in eine Faunabox setzen (natürlich am Schwanz dabei hochheben und sie ggf. verletzen) und sich die Tiere "gründlich" von unten anschauen!

 

Also, wenn du wirklich gut beraten sein willst, dann machste nen großen Bogen um Zooläden. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franzi019

Also wir haben uns bisher 2 ausm zooladen gekauft. Und beide male haben wir ein falsches geschlecht bekommen :evil:

Aber krankheiten hatten wir bisher noch nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Und beide male haben wir ein falsches geschlecht bekommen :evil:

 

Das ist keine Seltenheit. Das ist leider der Regelfall.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Tach,

 

also dann wäre ich schon beim ersten Kauf stinkig geworden und hätte was draus gelernt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viviene

Ich hatte meine ersten Rattis auch aus dem Zooladen und scheine echt Glück gehabt zu haben wenn ich das hier so lese.

Es waren beide unübersehbar Kerle,ich wurde gut beraten und sie waren von Anfang an zahm und kuschelig.

Es sind auch beide relativ alt geworden und haben mich nie gebissen.

 

Allerdings würde ich meine neuen Ratten auch nicht mehr in der Zoohandlung kaufen, ihr habt mich eines besseren belehrt ;)

Ich denke es gibt genug Ratten die ein zuhause suchen,wieso sollte ich dann welche unterstützen die neue Ratten in die Welt setzen, nur um Geld zu verdienen.

Daher werde ich definitv Notfellchen aufnehmen =)

LG

Viviene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

meine ersten beiden Ratten sind auch Zoohandelratten. Habe mit den Mädels wohl auch ziemlich viel Glück gehabt. Beide waren gesund und auch wirklich Weibchen. Die Beratung war bei mir eher das Problem: Laufrad, Heu, usw. wurde mir empfohlen.

Meine restlichen Ratten habe ich entweder so übernommen oder sie sind aus der Notvermittlung. Ich werde in Zukunft auch nur Ratten aus der Notvermittlung und nicht aus dem Zoohandel holen.

Es gibt leider soviele da draussen, die ein Zuhause suchen. :( Ausserdem bekomme ich von der Notfallvermittlung wichtige Informationen über die Ratten und meine Notfallratten sind auch wahre Goldstücke. :]

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

keine meiner Ratten stammt aus der Zoohandlung und ich werde auch nie ein Zoohandlungstier aufnehmen, alle meine Tiere kommen aus der Notfallvermittlung.

Ich bin relativ nah mit der Notfallvermittlung verbandelt und bei uns in BaWü gibt es sooo viele Notfellchen, dass der Bedarf schlichtweg nicht da ist, sich an ein Zoogeschäft zu wenden...

Da ich ja noch nie ein Tier in einem Zoogeschäft gekauft habe, konnte ich in dieser Beziehung auch keine schlechten Erfahrungen machen. Man liest aber so viel und wenn ich mal durch ein Zoogeschäft bummel und dann höre, dass Ratten aufgrund ihres stark ausgeprägten Bewegungstriebes auf jeden Fall ein Laufrad brauchen, dann platzt mir der Kragen.

 

ButtermilchSony, du schreibst, dass du in einer Zoohandlung das Mutter-/Vatertier nicht kennst... kenne ich bei 2en von meinen auch nicht... tut auch wirklich nichts zur Sache, ob man nun die Abstammung kennt oder nicht.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
yalina

Hallo!

 

Meine ersten beiden Nasen hatte ich auch aus einer Zoohandlung.

Die anderen, entweder aus dem Tierheim oder von einer Vermittlerin. Dort bekommt man, wenn man will, auch junge Tierchen und bisher habe ich es noch nicht bereut.

 

Ich finde es eine super Sache, dass es Menschen gibt, die bereit sind, Notfall-Ratten aufzunehmen und dafür zu sorgen, dass sie ein neues schönes zu Hause bekommen. Deswegen unterstütze ich das, indem ich den Nasen dieses speizelle Heim biete:D

 

Das schöne ist, dass man von einer Vermittlerin schon etwas über das Tier und seine Eigenart erfahren kann. Das geht bei einer Zoohandlung natürlich nicht.

 

Natürlich können Schutzvertrag etc schon relativ einschüchternd wirken, ein Grund weshalb ich mich erst für Tierheim entschied (seit meinem Aneboda ist mein Selbstbewusstsein gestiegen:D), aber man muss es so sehen, dass man viele wertvolle Tipps bekommen kann und wenn man partout nicht mit den Nasen klarkommt, dann können sie wieder zurück (war bei mir zumindest der Fall).

 

Liebe Grüße,

Yalina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leandra

Ich würde niemals Tiere aus dem Zooladen kaufen!

 

Ich finde Tierheim ist immer die beste Lösung!

ich habe selber noch keine Ratten werde aber Ende April welche aus dem Tierheim nehmen, sie sind dan 5-6 Wochen alt, ich bin mir sicher sie werden viel Menschen bezogener sein als Ratten aus dem Zooladen da die Kleinen aus von der Pflegestelle liebevoll aufgezogen wurden nich wie im Zooladen dort kommen die Tiere aus der"Massnproduktion" und kennen keine Menschen...

auch Mitleid ist kein Argument für Zooladentiere es rutschen immer mehr neue Tiere nach und leiden genauso

 

gegen Tierheim spricht nichts, außer das die Tiere manchmal schon etwas älter sind

 

Ein kompetenter Züchter ist auch okay, aber man kurbelt trotzdem die "Produktion" an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Franzi019

Also ich hab auf jeden fall daraus gelernt und werde nie wieder eine ratte aus den zoohandel holen. Mein Whisky den ich dort geholt habe hat auch nur 9 monate auf erden gehabt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Tach,

 

so sehr ich persönlich auch gegen Zooladen-Verkäufe von Tieren bin, finde ich es nicht ganz ok, dass Leuten, die ihre Tiere ausm Laden kaufen, eingeredet wird, dass sie nur verhaltensgestörte und kranke Tiere bekommen :rolleyes: Ich habe meine ersten Ratten auch alle ausm Laden und das waren wundervolle Haustiere! Letztendlich sind Tierheimratten auch nichts anderes als Zooladenratten. Jemand kauft Ratten, mag sie nicht mehr, bringt sie ins Tierheim ... jemand kauft schwangere Tiere, mag sie nicht haben, bringt sie ins Tierheim... also der Ursprung liegt meist bei Zooläden.

 

Ich glaube man muss sich vor Augen halten, was man eigentlich unterstützen will: Lebewesen, die dringend auf Hilfe angewiesen sind oder profitgierige Geldmacher? Ich habe mich dazu entschlossen, Leuten mein Geld zu geben, bei denen ich weiß, dass es den (anderen) Tieren zu Gute kommt (die Schutzgebühr kommt ja dem ganzen Tierheim zu gute, also auch Hunden, Katzen und sonstigem Getier). Lieber gebe ich diesen Leuten mein Geld als irgendeinem Manager, der sich mit großen Zooladenketten dumm und dusselig verdient und sich Dank meiner Hilfe seinen 10. Benz in die Garage stellen kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mooon

Hallo zusammen,

 

ich bin auch total gegen Zooladenkäufe, mir kommen die Tränen wenn ich an Geschichten wie diese hier denke und dennoch muß ich gestehen das die ratte meines Freundes udn die zwei Babys die ich dazu nahm aus dem ZL waren... Sie waren alle gesünder... aber das hat doch nix zu sagen!

ich finde es geht nicht um die einzelnen "Neben- und Nachwirkungen" die man hier erfahren muß (meinen merkt man an das sie zu früh von der Mutter weg kamen) es geht nur um die Art und Weise wie das praktiziert wird. Sie werden als Ware produziert, zB bei uns in ZL xy sitzen 2 Weibchen und ein Bock (Dumbo) und der hockt immer bei einer von beiden, das heißt wenn eine (Dame A)wirft muß der Bock zur anderen(Dame B), also kommen die Babys (von Dame B) dann raus nach 3 Wochen damit weiter produziert wird... :( Was für ein Gebährstress

Die werden dann also zu früh von der Muttergenommen und aber (!) zu spät nach Geschlechtern getrennt...

Im anderen Zooladen kennt man geschlechter gar nicht, erzählt Dinge die Nicht richtig sind (-> einzelhaltung) und die Tiere laufen auf 10cm dicker, verkoteter Einstreu...

Neulich war ich drin im ersten... wunderschöne schwarze Tiere... mein Traum... aber sie mußten bleiben wo sie waren (wenn ich nur immer so diszipliniert wäre) dennoch würde ich ein Notfellchen auch aufnehmen wenn man es vorher in der Zoohandlung gekauft hat, denn jeder macht Fehler und oft ist es mangelndes Wissen das man diese Fehler begeht...

 

Und manchmal muß ich auch sagen ist es verständlich (nicht akzeptabel) das manche den einfacheren Weg der Zoohandlung gehen...

 

 

Aber das ist nur meine Meinung...

 

Gruß Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Hallo Emiko,

du sprichst mir aus der Seele, genau so sehe ich es auch, alle Tierheim Ratten oder von Notfall-Vermittlern waren wohl auch mal aus dem Zooladen...So ist es halt im Tierschutz, ohne Zooläden und Züchter gäbe es auch keine Notfallvermittler und Tierheime mehr. Aber man muss wissen, wen man unterstützen will und welche Art und Weise mit Tieren umzugehen man damit unterstützt.

Meine ersten Ratten waren wie gesagt auch aus dem Zooladen. Ich wurde dort wirklich kompetent beraten. Wir durften "Probeschmusen", weil ich sichergehen wollte, dass auch niemand allergisch ist. Unsere Nasen waren alle gesund und schnell zutraulich. Ich kann gegen den Umgang mit den Tieren in diesem Laden wirklich nichts sagen, auch wenn das bestimmt eine Ausnahme ist. Die Ratten wurden auch nicht am Schwanz hochgenommen, sondern ganz normal. Die Käfige waren sauber und groß. Geschlechter getrennt und zwar an allen Tagen, wenn ich dorthin komme...Aber ich würde diese schreckliche Zucht trotzdem nicht mehr unterstützen. Nicht solange es noch Notfellchen gibt! Und über die Zeit danach brauchen wir uns keine Gedanken machen...

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehemaliger

wow...nur mal ruhig...

 

ich habe mich flasch ausgedrückt...

ich habe KEINE ratten aus einer zoohandlung oder ähnlichem..:D und hatte auch nie welche...nur meiner frühereen hamster waren aus zooläden. ich finde die haltung ind den zooläden nur so abolut grauenvoll..dass ich heute gar nicht mehr auf die idee käme mir von dort ein tier, egal welches, zu holen...oftmals sehe ich dort rattenjunge die noch soooo winzig sind...die müssten eiegtnlich noch bei der mama sein. ich habe meine sogar eine woche länger bei ihrer rattenmama wusel gelassen. und es war so toll ich kannte sie vom dritten tag an...als sie noch ganz nackt warn..und habe sie 2 mal die woche besucht=)

 

ja das ist super toll dass es diese notfallrattz gibt, ich suche zwar momentan keine weil ich mit meinen 3 rattz, meinem hamster (ebenfalls notfalltier) und meinem hund komplett ausgelastet bin,hihi, aber sollte ich suchen wäre mein problem schon die entfehrnung, da ich kein auto habe und auch keinen lappen...und naja den kleenen dann ne mehrstündige zugfahrt etc. antun...

 

aber aus irgendeinem zooladen würd ich mir auch kein ratz holen...

 

vielen dank für den regen meinungsaustausch.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Huhu!

 

Zum Thema Entfernung: viele Notfallvermittler bringen die Ratzis auch in ihr neues Heim ;) Daran sollte es nun wirklich nicht scheitern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehemaliger

ja es ist super das zu wissen, weil ich persönlich wusste es nicht...und finde es eine super sache!!!! ganz erhlich. wenn man tierlieb ist dann ist es doch total egal..es ist denke ich einfach schön den tieren dann ein tolles heim zu geben...und zu sehen wie sie aufblühen :D

für mich war das beim gedanken daran auch immer so der haken.

aber dann weiß ich ja woher meine nachfolger kommen werden,hihi...

aber wollen wir mal hoffen, dass meine süßen noch ein langes und erfülltes leben hier haben.

 

viele liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung