Jump to content
zooplus.de
Anguis

Rattenfutter selbst gemacht?

Empfohlene Beiträge

Anguis

Tach,

 

Ich bin am überlegen, ob ich vielleicht mal versuchen sollte, das Rattenfutter selbst zusammen zu stellen. Hat jemand damit Erfahrung? Was muss es alles enthalten sein? Und wie viel von allem muss rein? Wenn man z.B. von einem Gesamtgewicht von 1kg ausgeht?

 

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. = )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anguis

Hmmm… hat keiner Erfahrung damit? Oder Tipps für mich? :(

 

LG Verena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Selbermischen scheint nicht einfach zu sein. ;) Selber hab ich es bisher nicht gemacht. ;)

 

Aber, ein paar Links zu dem Thema kann ich Dir anbieten. =)

 

*klick* Da sind ein paar Informationen zu dem Thema. =)

*klick* <--- Da hab ich mal ein paar Links in einem anderen Thread geschrieben. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XXSternXX

Hi!

 

Selber mischen ist ein sehr umfassendes Thema mit dem sich noch nicht all zu viele Rattenhalter beschäftigen weil es eben sehr umfassend ist.

 

Du musst ja genau wissen was für Ansprüche deine Nasen haben und von jeder Sorte Korn wissen was sie enthält und das Ganze entsprechend zusammenstellen...

 

Einfach so etwas Mischen funktioniert da nicht - daher mischen auch die Allerwenigsten selbst sondern greifen zu vorgemischten Sorten zurück da mal schneller etwas falsch als gut macht bei der Geschichte...

 

Im Rattenforum (hoffe das darf ich hier erwähnen) gibt es zwei Userinnen die sich intensiv mit Ernährung und selbst Mischen beschäftigen - schau doch da mal vorbei - wenn du die Suche nutzt findest du da schon recht viele Infos.

 

Mir ist es zu kompliziert wenn ich ehrlich bin...ggg

 

Lg

 

Hilde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anguis

*klick* Da sind ein paar Informationen zu dem Thema. =)

 

Eine Ganz tolle Seite, ich habe die Dame jetzt mal per E-Mail kontaktiert und mal abwarten, vielleicht klappt es ja doch mit professioneller Hilfe, so schnell möchte ich nämlich nicht aufgeben. :)

 

LG Verena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

selbermischen käme für mich nicht in Frage. Wo soll ich denn bitte die ganzen Bestandteile lagern? Und wenn ich von jedem nur ca. 300gr bestelle, dann lohnt es sich vom Preis her auch nicht wirklich.

Ich bestelle den Rattenschmaus im 20kg Sack, damit komme ich ewig hin und aufs Kilo gerechnet ist das echt günstig.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vanessa

Naja ich meine ich mach meinen Nasen auch ab und zu mal etwas selbst xD

aber dazu musst du wissen was sie mögen und was nicht und dann musst du auch schauen wie du vom preis her kommst also ich mache das nicht oft wirklich nur selten denn wenn ich normales futter kaufe bin ich billiger dran wie wenn ich alles einzeln kaufe und selbst mische und ich habe auch merh davon =)

Naja ab und zu kannst du das machen aber ich würde dir nicht Raten das auf dauer zu machen denn das schlägt wirklich ganz schön auf die Tasche :]

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

ich mische seit 1,5 Jahren selbst - und habe mich zuvor einige Monate mit dem Thema beschäftigt.

Also fleißig gewühlt, wie in etwa die Bedürfnisse der Ratten aussehen und was sie bekommen können ( sind ja auch eher Annäherungen ), was worin enthalten ist und was ich womit in welchem Verhältniss abdecken kann.

Für mein Empfinden ist dabei eine ordentliche Mischung entstanden, die sich aber auch im Laufe der Zeit dahin entwicklet hat.

 

Nun möchte ich aber nicht sagen, daß es DIE Mischung ist - und was man als ausgewogen annimmt liegt auch immer ein wenig im Auge des Betrachters, denn da existieren halt doch unterschiedliche Ansichten und Anforderungen an das Futter.

Selbst die Fertigfutter unterscheiden sich z.T. in ihren Nährstoffverhältnissen.

 

Gewisse Grundsätze sind aber schon zu beachten, z.B. sollen Ölsaaten natürlich nicht im Übermaß vorhanden sein.

Vor dem 'Fett' dieser Saaten sollte man sich aber nicht scheuen, denn gerade darin sind wichtige essentielle Fettsäuren und Vitamine enthalten. Daher halte ich auch nicht viel von dem 'Fett-reduziert' -Trend so mancher Kauffutter.

In unsere Mischung ist z.B. der Fettanteil nicht gerade so niedrig, dennoch haben unsere Eigenmischungs-Fresser keine Gewichtsprobleme. Hingegen ist unsere Rattima-mampfende 'Kontrollgruppe' sichtbar beleibter ;)

 

Zudem muß man schauen, daß man einen vernünftigen Kalzium-Anteil hineinbekommt. Bei uns dienen dazu z.B. Sesam und Kräuter.

Nun ja, etc.

 

Zudem kommt es auch noch auf das Fressverhalten der Ratten an, daher muß man zunächst ja auch erst an eine passende Mischung herantasten.

Denn was nützt ein von der Mischung her ausgewogenes Futter, wenn wichtige Bestandteile z.B. komplett verachtet werden ?

 

Unsere Komponenten kaufen wir in größeren Abpackungen, die sind in einer trockenen und dunklen Futterbox gelagert.

Wir haben ja einige Nasen zu verpflegen und auch ab und an mal Abnehmer für die Mischung.

 

Und die von Yvonne verlinkte Seite ist sicher eine sehr gute Seite für den Einstieg, zumal man ja zunächst auch Mischungen austesten kann ( die Betreiberin ist übrigens die aus dem RF erwähnte Userin ).

Aber wie sie selbst sagt, ein wenig Eigenarbeit und Informationswillen ist dennoch von Nöten =)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anguis
( die Betreiberin ist übrigens die aus dem RF erwähnte Userin )

LG

...peinlich *rot werde* gar nicht aufgefallen :o Ich hab mir vorgenommen, mich langsam ran zu tasten, werde nichts überstürzen :]

 

 

LG Verena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hexe
Tach,

 

Ich bin am überlegen, ob ich vielleicht mal versuchen sollte, das Rattenfutter selbst zusammen zu stellen. Hat jemand damit Erfahrung? Was muss es alles enthalten sein? Und wie viel von allem muss rein? Wenn man z.B. von einem Gesamtgewicht von 1kg ausgeht?

 

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. = )

 

Hi Du :tongue:

 

Also erstmal find ich die Idee echt super, dein Futter selbst zu mischen.

Ich mach das auch und meine Rattis gucken das Fertigfutter nicht mal mit dem Hintern an.

 

Klar sind frische Sachen immer besser für die Ratten..

 

Hier ein paar Tips von mir:

-viel Salat (unterschiedliche Sorten) im Sommer auch Kräuter und Gänseblümchen/Löwenzahn

-Möhren, Tomaten, Kartoffeln, Paprika

-Obst (Beeren kommen bei meinen extrem gut an) außer Avocado, das ist giftig

- Trockenes wie: Reiswaffeln, Knäckebrot, getrocknetes Obst, Nüsse, Haferflocken, Kerne usw

meine bekommen außerdem Nudeln, Reis, Ei, Heuschrecken/Insekten

 

Du solltest darauf achten, dass kein Zucker und Salz enthalten ist.

Ansonsten bitte vielseitig füttern (so wie Mensch eben auch)

 

Viel Spaß dabei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nachtfuerstin

Heuschrecken ? OMG...... das hätte ich jetzt nicht erwartet ;-)

Dass Rattima einige fetthaltige Saaten enthält, habe ich schon einmal in einem anderen Züchterforum gehört. Meine Jungs mögen das sehr gerne, sind auch gewichtstechnisch gut unterwegs, selber mischen würde ich mir jetzt nicht so zutrauen, da ich denke, dass man da doch sehr viel Fachwissen, was den Nährstoffhaushalt der Ratten angeht haben sollte.....

 

Sind denn soweit alle "Selbstmischer" zufrieden mit dem Ergebnis ? sind da immer alle Zutaten vorrätig ? und ist das nicht sehr Zeit und "Lagerungsaufwendig" ? würde mich halt auch mal interessieren.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

lese dich auf der Schlarattenlandseite mal schlau.

 

Mich schreckt der Aufwand im Moment einfach ab. Ich habe da keine Zeit und ehrlich auch im Moment keine Lust zu.

 

Finanziell ist das nicht wirklich teuer/teurer. Frauke hat auf ihrer Seite ein Rechenbeispiel. Wenn ich dann die 40kg Selbstmischung kaufen wuerde, kaeme ich auf 3€ mehr (und das inkl. Versand und Verpackung, die ich bei ihr natuerlich bezahlen muss), als bei 40kg Rattima (wenn es im Angebot ist).

 

Da aus dem Rattima zwar schon recht viel gefressen wird, aber halt nicht immer alles, da es evtl Naehrstoffhaltiger ist (das Selbstgemischtefutter) und somit meine Rattis davon profitieren wuerden, waere es mir das alles auch wert, aber es ist eben Aufwand.

 

Fraukie hat die Moeglichkeiten alles zu lagern, versucht es kostenguenstig zu bekommen und mischt das auch alles gut durch (hat sich eigens dafuer nen neuen Betonmischung gekauft). Also sie macht da schon alles was man machen muss und wie es am besten und kostenguenstigsten geht, aber sie kann einem einfach nicht alle Arbeit und alle Kenntnisse abnehmen und da muss man halt selber noch schauen :)

 

Aber die Seite ist, fuer den Einstieg einfach super, und einfach gut erklaert und schon viel gesammelt. :)

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mia

genial die seite!

 

ich möchte auch das futter selbst mischen... und muss mich wohl die woche noch einarbeiten. :)

 

in rattima ist fleisch drin, oder?? ich will ihnen kein fleisch, auch nicht getrocknet geben.

 

grüßle, mia-maria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung