Jump to content
zooplus.de

Empfohlene Beiträge

Emiko
Original von Butzi

Sind in den Wald gefahren und sie unter einen Baum vergraben und ein Ast in den Boden gesteckt das wir sie auch wieder finden.

 

Da muss ich leider darauf hinweisen, dass so etwas richtig teuer werden kann, denn das ist laut Tierschutzgesetz verboten! Auch wenn ich die Gründe sehr sehr gut nachvollziehen kann - man hat keinen eigenen Garten und will das Tier würdevoll begraben. Dennoch hat das Gesetz seinen vernünftigen Grund.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Acid
Original von Emiko

Wie willst du das denn machen?

 

@Emiko: das kann man machen lassen. kenne ein paar leute die ihre haustiere so "beerdigt" haben. weiss nich, aber im tierkrematorium kann man das so machen lassen. man kann seine tiere da geben und bekommt sie in ner urne mit der asche drin wieder.

zum andern, ich möchte nicht beerdigt werden sondern verbrannt und an nem schönen platz in den wind verstreut werden.

peace

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Butzi
dass so etwas richtig teuer werden kann, denn das ist laut Tierschutzgesetz verboten

Das wuste ich auch (Was ich nicht weis macht nich nicht heis oder so)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Klaro, aber vor dem Gesetz ist das völlig egal ob du was weißt oder nicht. Du kennst ja den Spruch "Dummheit schützt vor Strafe nicht". Natürlich muss jeder selbst entscheiden, was er tut und wie er seine Tiere verabschiedet, aber ich fände es falsch, die Leute hier nicht zu warnen, dass es ungesetzlich ist und wir wollen hier niemanden aufrufen, gegen ein Gesetz zu verstoßen. Wer's dennoch tut ist selbst schuld. Viele Leute wissen es nämlich tatsächlich nicht, dass es verboten ist, Tiere im Wald zu begraben und tun es dann unwissend und ohne böse Absicht. Und wenn dann die Anzeige kommt, sind sie ganz baff.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Butzi

Ok hast recht man sollte es nicht machen

wer es tut ja der macht es halt aber richtig ist es nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Genau :daumen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TarjaGB
Dennoch hat das Gesetz seinen vernünftigen Grund.

 

Das das im Wald vergraben verboten ist weiß ich zwar auch, nur sehe ich dafür keinen Grund:

Überlegt doch mal wie viele Tiere täglich im Wald sterben und dort verwesen.

Der Förster läuft bestimmt nicht jeden Tag den Wald ab und sammelt jede tote Maus oder sonst was auf.

Wo ist denn dann das Problem, wenn da noch das ein oder andere Tier mehr verwest?!

 

Lg Simone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu Simone!

 

Nein, so ist es wohl nicht. :D Aber wenn man das Gesetz lockern würde und jeder würde in den Wald rennen und seine Kaninchen und Meerschweinchen und Katzen und Hunde dort vergraben, dann ist es halt nicht 'mal eine Maus' oder 'mal ein Hase', sondern eine große Masse an Tierkörpern, die das Grundwasser verseuchen können.

 

Gerade in Gebieten, wo die Grundflächenversiegelung besonders groß ist (also, in Neubaugebieten und in der Großstadt) würden alle Leute in den EINEN Wald oder den EINEN Park rennen.

 

Man kann ja nicht mit zweierlei Maß messen und dem Einen das Begraben seines Meerschweinchens im Wald erlauben und dem Anderen nicht. Daher ist es komplett verboten und gut ist. ;)

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TarjaGB

Hi Anna,

da hast du wohl recht.

 

(Allerdings glaube ich nicht, dass sich viele Leute bei uns aus dem Dorf die Mühe machen würden und in den Wald gehen um ihre Tiere zu beerdigen wenn es erlaubt wäre.)

 

Lg Simone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wölfin

Als unsere Flori im November eingeschläfert werden musste haben wir sie auch wieder mitgenommen und beerdigt.....

Wie wir das mit den anderen drei machen hmm keine Ahnung denn einen eigenen Garten haben wir nicht (mehr)...

 

Die Vorstellung sie beim Arzt zu lassen behagt mir auch nicht unbedingt.. :(

 

Hab schon von Leuten gehört die ihre Ratten in großen Blumentöpfen auf ihrem Balkon beerigen und eine Blume oder einen kleinen Baum darauf pflanzen.. Die Idee finde ich auch nicht schlecht ist aber wohl nur praktikabel wenn man wenig Ratten und einen großen Balkon hat ;)

 

LG Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Tach,

 

ich muss eigentlich meine Omi einschläfern lassen, aber ich zögere es hinaus, weil ich jetzt auch vor dem gleichen Problem stehe :( Wir hatten heute Nacht - 10 Grad, der Boden ist gefroren. Ich habe vorhin, als ich draußen war mal versucht neben meinem Auto in die Erde zu stechen, das kannste vergessen! :rolleyes:

 

Ich will meine Omi nicht beim Tierarzt lassen :girl: Bisher habe ich alle meine Ratten begraben, das kann ich meiner Omi nicht antun! Aber ich will sie auch nicht länger quälen... in der Tiefkühltruhe aufbewahren kommt für mich nicht in Frage! Was mach ich denn jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Miri-Kiri

hi

meine erste ratz hab ich in einem wald begraben, mir war es egal ob evtl ein fuchs meinen kleinen leon wieder ausgraben könnte, an sowas wollte ich damals nicht denken

viele meiner ratten hab ich im garten meines vaters begraben, wo auch noch kaninchen und meerschweinchen liegen

einmal hab ich eine ratz beim tierarzt gelassen weil ich es einfach nicht geschafft hab sie nochmal anzusehen

leider muß ich auch gestehen das ich mal eine auf den müll getan hab, das lag daran das ich ne zeitlang in ner großstadt gewohnt hab und mich nicht getraut hab sie irgendwo einfach zu beerdigen.

aber das bereuhe ich,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Hi

 

meine erste ratz hab ich in einem wald begraben

Das Thema hatten wir in dem Thread schon ein paar Mal. Will nur nochmal betonen, dass das verboten ist.

 

leider muß ich auch gestehen das ich mal eine auf den müll getan hab

Das auch ;)

 

Ich hätte einfach gerne Tipps und Ratschläge, was ich tun kann, ohne dass ich gegen ein Gesetz verstoße oder die Ratte beim Tierarzt lassen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nidhoeggr

Hallo,

 

meist ist die Erdschicht nur ein paar Zentimeter gefroren und dannach wieder locker. Versuchs doch nochmal durch das Gefrorene zu kommen; eventuell einen Eimer heißen Wasser drüberkippen.

 

Ansonsten würde mir nichts einfallen außer die Rattz irgendwo zwischenlagern (Gefriertruhe)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko
in der Tiefkühltruhe aufbewahren kommt für mich nicht in Frage!

 

Ich glaub, ich werd's nachher einfach mal probieren. Wenn ich's nicht schaffe, ein Loch zu graben, dann lass ich Yuki wahrscheinlich schweren Herzens beim Tierarzt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Ich weiß ja nicht, inwiefern deine Schwiegereltern es zulassen würden und inwieweit du handwerklich ausgerüstet bist. Aber mit eine Spitzhacke müsste man diese gefrorene Erdschicht kaputt kriegen...

 

Ich muss gestehen, im Winter verbrenne ich tote Tierkörperchen. Und zwar haben wir einen Heizungsofen, der die Zentralheizung (3 Wohnungen) heizt. Der Ofen wird extrem heiß - heißer als ein normales Feuer. Tierkörper verbrennen darin rückstandslos.

 

Es ist nicht verboten, es ist eine Feuerbestattung (wie beim Menschen; daher nicht anstößig) und sie bekommen sogar extra einen kleinen Kartonsarg, den ich liebevoll verziere.

 

Mag sein, dass einige Leute, das vielleicht pervers finden, aber ich selbst möchte auch irgendwann mal verbrannt werden und finde es ehrlich gesagt "schöner" (wenn man das Wort für sowas gebrauchen kann), als dass man in einem dunklen, schwarzen Loch versenkt wird.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
yalina

Huhu,

 

@ Anna

hmmm....ich selbst könnte das nicht (obwohl ich auch verbrannt werden möchte)

ich hätte immer das Gefühl, dass die kleine Ratten-Seele um mich umher schwirrt (ich bin ziemlich "abergläubisch")

 

Ich hab bisher erst 1 Ratte begraben müssen.

Ich habe die Kleine in einen mit Papier ausgepolsterten Schuhkarton gelegt, ein bisschen Körnerfutter dazu und noch ein kleinen Brief hineingpackt. Ich bin ziemlich sentimental und sowas hilft mir beim Abschied sehr.

 

Dann haben mein Vater und ich sie im hintersten Teil des Gartens, gleich in der nähe eines von mir gepflanzten Baumen, in 30 cm Tiefe gebgraben.

 

Liebe Grüße,

Yalina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

du kannst es, wie hier ja schon angesprochen, mit heißem Wasser versuchen.

Wir haben momentan bei den frostigen Temperaturen unsere Nasis eingewickelt auf dem Balkon und warten auf den Tag, an dem der Boden wieder bebuddelbar ist ....

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko
auf dem Balkon

Der Gedanke kam mir auch schon, aber ich weiß nicht, wie ich die Ratte "verpacken" soll, damit nichts nach außen dringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

was soll denn nach außen dringen ?

Wir hatten das kürzlich schon, jetzt auch wieder, und nach außen dringt eigentlich nichts, solange es kalt ist ... und sobald es wärmer wird, beerdigt man ja auch schon.

Tuch, Karton, Folie - geht eigentlich alles.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Ich werd's wohl so machen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mephisto

Hallo auch,

 

Wir beerdigen auch. Früher in einer Nacht- und Nebelaktion, mittlerweile mit Genehmigung und tagsüber. Wir graben übrigens mindestens mal nen 3/4 Meter tief, damit keine Wildtiere die Nasen wieder ausgraben.

 

Meine Mutter hat zwar einen Garten in dem auch schon ganz viele Tiere von uns beerdigt wurden, aber sie meinte, dass sie diesen Sommer den Garten neu anlegen lassen möchte - und ich möchte nicht, dass meine toten Tiere dann wieder hochgeholt werden. Deshalb fällt Mamas Garten bis auf weiteres aus.

 

Allerdings warten wir auch immer, bis mindestens zwei Ratten gestorben sind, denn ich möchte nicht, dass sie allein begraben werden. Schließlich wollen sie ja auch im Leben nicht allein sein. Deshalb geht uns der Platz auch nicht ganz so schnell aus.

 

Eingewickelt auf den Balkon legen würde ich meine Jungs allerdings nicht. Wir haben hier in der Gegend Marder und da diese ja auch ganz gut Fassaden klettern können und Ratten in deren Beuteschema passt... Naja, ich möchte nicht irgendwann mal ne angeknabberte Ratz aufm Balkon liegen haben.

 

Grüßle

Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu Emiko,

 

ich weis nicht ob es dir weiterhilft, aber vielleicht könntest du dir einen Blumentopf mit Blumenerde füllen, die Ratz darin beerdigen und wenn der Boden aufgetaut ist, das ganze "umbetten". Wenn du eine Plastiktüte zwischen Erde und Topf legst, kannst du das ganze gut entnehmen, wenn die ganze Sache im Loch ist, kannst du die Tütte aufschneiden und wieder herausziehen....

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Hi Petra,

 

du wirst lachen, aber genau den Gedanken hatte ich auch schon. Klingt ganz schön makaber, aber besser, als dass die Ratte aufm Müll landet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Juhu!

 

Ich finde es gar nicht makaber. In Deutschland wird immer so ein Wahnsinns Getue um den Tod und alles was damit zu tun hat gemacht. Ich meine, natürlich ist man traurig und sowas alles, aber man kann ja schon kaum mehr über morbide Dinge sprechen, ohne dass der eine oder andere die Nase rümpft und sich entsetzt abwendet. Der Tod gehört doch zum Leben genauso dazu, wie die Geburt. Ich finde es nicht makaber, solche Dinge zu besprechen. Makaber wäre es, sich keine Gedanken zu machen, und das tote Tierchen in der Tonne zu entsorgen. Melde dich mal, wenn du es so gemacht hast, ist bestimmt auch später noch für viele Interessant.

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung