Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ameise2804

Katzenstreu als Kloinhalt?

Empfohlene Beiträge

ameise2804

Hallöchen Leutz,

 

hab mal eine Frage an euch. Viele von euch haben doch auch einen extra Behälter, den die Rattis als Klo nutzen, oder nicht? Ich hab eine Schüssel, wo ich immer ein bißchen Katzenstreu reinfülle. Wird von meinen Jungs auch nur als Klöchen benutzt. Jetzt hab ich aber auf einer Internetseite gelesen, dass man kein Katzenstreu als "Einstreu" für den Käfig verwenden soll, da manche Rattis das Streu essen und es im Magen nicht verdaut werden kann, somit können die Rattis krank werden. Also. meine Jungs essen das Streu wircklich nicht, jetzt wollte ich trotzdem mal wissen was ihr so als Kloinhalt benutzt und was ihr dazu sagt?!

 

LG ameise

 

:group:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristinaB

Also ich hab in dem Klo auch Katzenstreu drin, wurde sofort angenommen, aber gefressen wird das nicht. Wichtig ist ja eben nur, dass es möglichst nicht staubt und ich glaube es soll auch keine Klumpen bilden wenn's geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Ich hab Chinchillasand bzw. durchgesiebten Vogelsand im Klo. Da siebe ich einmal am Tag die Köddel raus. Damit fahre ich ganz gut.

 

Ich denke, dass man Katzenstreu schon nehmen kann, wenn man weiß, dass die eigenen Ratties das nicht fressen, aber es sollte nicht klumpende Katzenstreu sein.

 

Früher hatte ich auch Katzenstreu im Rattenklo, aber um das sauber zu machen, musste ich immer das ganze Klo leermachen, weil aussieben ja nicht geht. Die Köddel sind ja genauso groß, wie die einzelnen Klumpstückchen. Und das wurde mir auf Dauer einfach zu teuer. Denn, wenn ich das Klo nicht einmal am Tag saubermache, dann gehen meine Stinkies da auch net mehr drauf.

 

Darum: Sand. =)

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

Katzenstreu kannst du für das Klo verwenden, dabei mußt du aber unbedingt darauf achten, daß es Nichtklumpende und staubarme Streu ist.

Denn man kann nie sicher sein, ob Ratz nicht doch Streu verschluckt, und da ist die klumpende fatal, u.U. tödlich.

Wir hatten früher auch Katzenstreu verwendet ( Catsan sensitive ), sind jetzt aber zum Chipsi Maisgranulat übergegangen. Damit fahren wir sehr gut, denn es ist feiner als Katzenstreu und lässt sich auch ganz gut sieben.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zimtzicke

Huhu

also ich hab Vogelsand drinne... Und seit ich die Kloecken drin stehen hab, benutzen sie die auch :-) Auch bei der neuen scheint es angekommen zu sein wo die Köttel hinsollen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristinaB

Aber den Vogelsand muss man doch noch aussieben, oder? wie fein muss der denn am Ende sein? Mein feines Sieb hat's nämlich letztens weggeschmort X(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

@ Christina: Der Muschelgrit muss raus. Das ist wichtig. Wenn der raus ist, kannst du ihn verwenden. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristinaB

Und wie bekomm ich den raus? Nur mit nem Sieb, oder? Is irgendwie ne blöde Frage! Wie grob is denn dieser Muschelgrit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hi Christina!

 

Ja, dafür kannst du so ein ausgedientes Küchensieb nehmen. Weißt du, diese aus Metall? Damit geht das sehr gut.

 

Wie groß der Muschelgrit ist, kommt darauf an, welchen Vogelsand du hast.

Du kannst dir das aber vereinfachen, indem du einfach Chinchillasand kaufst. Der ist teurer, aber du musst ihn nicht duchsieben! ;)

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ameise2804

Mmh, mein Katzenstreu ist Klumpstreu, dann lass ich das mal lieber weg. Aber das mit dem Vogelsand und den sieben, hört sich ziemlich gut an. Der Chichisand ist schon auf dauer ein bißchen teuer.

 

 

LG ameise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SanguisDraconis

Man kann, soweit ich weiß, auch Sanskastensand nehmen, der muss allerdings erst trocknen.

 

Es gibt auch Biokatzenstreu, die verwendet mein Freund für die Katzen. Die löst sich von selbst auf. Gibt es als Klumpend und nicht klumpend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristinaB

Chinchillasand ist mir nicht nur auf Dauer zu teuer ;) Ich glaub ich werde einfach mal Vogelsand kaufen und dann gucken was ich da für ein Sieb für brauche, die kosten ja nun auch nicht wirklich die Welt! 8) Dankeschön für die Tipps!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Och, so ganz normale Küchensiebe kann man für n paar Cent auf dem Trödel kriegen. Da hab ich auch schon welche gekauft! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ameise2804

Hab glaub ich noch son älteres Sieb im Keller irgendwo rumfliegen. Werd morgen mal auf die Suche danach gehen, und dann wird gesiebt :D

 

LG ameise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung