Jump to content
zooplus.de
Critical

Hilfe, Ratte unüberlegt gekauft...

Empfohlene Beiträge

Critical

Hi erstmal...

Man, ich bin so blöd :( Ich war eben in der Zoohandlung um Futter für die Hamster zu kaufen...dann sah ich eine einzelne schwarze Ratte in einem kleinen Plastikkäfig. Ich hab gefragt warum sie alleine sitzt und eine Angestellte hat gesagt es wäre ein Futtertier. Ich weiß ja dass ich wenn ich sie kaufe zwar IHR helfen könnte aber dann halt eine andere sterben würde. :( Aber dann meinte die Angestellte sie kostet nur 5 Euro. Sie hat mir so leid getan in dem Moment...Und naja ich habe sie gekauft. Jetzt sitzt sie in meinem Zimmer und pennt. Meine Eltern werden mir mindestens den Kopf abreissen :o!! Da ich nicht möchte dass sie ins Tierheim kommt (wäre ja nicht besser) wollte ich sie für die ersten Tage geheim halten in meinem alten Hamster Aquarium (1 Meter lauffläche und was zum klettern) und dann mal sehen ob ich sie bei einer Ratten - haltenden Freundin unterbekomme...Aber was wenn nicht? :( Oh man....ich und meine Tierliebe! Die arme ist bestimmt super gestresst...und alleine halten ist ja sowieso gemein :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pummelzacken

ohje,... das ist doof.. aber ich kann es erstmal nachvollziehen... :rolleyes: so kam ich auch zu meiner ersten Ratte... auch allein und schon große, die hätte auch keiner mitgenommen..

Dann bekenne dich, auch wenn es deinen Eltern erstmal nicht gefällt dazu und versuch sie bei deiner Freundin unter zu bringen.. oder du

versuchst sie zu behalten und über eine Notstelle eine zweite zu bekommen und natürlich über Ebay etc. einen anständigen Käfig.. Im Aquarium ist auch keine gute Lösung, da die Luft da drin schlecht ist.. :r16:

Oder du gibst sie dann tatsächlich in ein Heim oder eine Notstelle.. andererseits kannst du sie hier zum Vermitteln ins Forum stellen, falls jemand anders aus deiner Nähe ihr ein schönes zu Hause bieten kann, eines, bei dem du auch beruhig sein kannst.

Halt mich auf dem laufenden, wie du es machst. Ich drück dir die Daumen, für eine gute Lösung!! :06:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Hey.

Ganz im Ernst, ich kann's nicht nachvollziehen.

Klar, mir tun die Tiere in den Zoohandlungen auch leid, aber damit, dass ich sie kaufe wird's nicht besser sondern schlimmer. Und das du das in dem Wissen trotzdem tust, finde ich sehr traurig. Es gibt genug andere Leute, die, die Ratte gekauft haetten & wenn sie nunmal an 'ne Schlage verfuettert werden soll, dann ist das eben so.

Schlagen brauchen auch was zu essen. [Was nicht heißt, dass man fuer 'ne Schlage die Tiere ruhig im Zooladen kaufen kann]

 

Tierliebe kann ich sowas, beim besten Willen, nicht nennen.

Du hast keinen Kaefig, kein Futter, die Erlaubnis deiner Eltern auch nicht - du hast absolut gar nichts. Meinste bei dir geht's der Ratte dann gut?

Wie willst du deine Ratte geheim halten?

Sie kann nicht alleine bleiben, braucht Futter & Beschaeftigung. Mindestens 2 Stunden am Tag auch Auslauf & das bedeutet richtig Auslauf, der sie fordert & Beschaeftigt, nicht auf der Schuler herum getragen werden.

Die Ratte kann in der Zeit, in der sie bei dir ist, auch krank werden. Was dann?

 

An Stelle deiner Freundin waer' ich auch gar nicht begeistert, wenn aufeinmal wer vor meiner Tuer steht & sagt "Hier, ich hatte Mitleid mit der, jetzt nimm du die mal".

Was ist, wenn sie die Ratte nicht nimmt, kann ich dir nicht sagen. Darueber haettest du dir vorher Gedanken machen sollen.

 

Es ist absolut nicht richtig sich ohne jegliche Ueberlegung ein Tier zuzulegen.

 

Gruesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pummelzacken

naja... nun ist es aber passiert und wir müssen helfen... denn das hilft der kleinen ratti nich weiter... :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ja, da hat Nana schon Recht - Tiere freikaufen bringt absolut nichts.

 

Aber nun ist das Kind schon in den Brunnen gefallen und so eine Sache wird dir ja sicher nicht nochmal passieren...

Im Prinzip hast du nun zwei Möglichkeiten: behalten oder vermitteln.

Wenn du sie behälst, musst du natürlich alle Regeln der Rattenhaltung einhalten, d.h. großer Käfig, Artgenossen... du musst genügend Geld haben und selbstverständlich müssen deine Eltern damit einverstanden sein. Ich halte nichts davon, den Eltern das erstmal zu verschweigen. Überleg mal, deine Mutter kommt in dein Zimmer, sieht das Tier und es muss schnell schnell fort... das ist dann ne blöde Situation. Ich weiß nicht, wie alt du bist und wie deine Eltern so drauf sind... aber wie gesagt, verheimlichen geht gar nicht.

Wenn du sie vermittelst, achte bitte darauf, dass sie in artgerechte Haltung vermittelst. Woher kommst du denn? Du kannst auch mit Notfallvermittlern in deiner Nähe Kontakt aufnehmen... es wird dich keiner in der Luft hängenlassen.

 

Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Critical

Hey,

Ja ich weiß ja dass es dumm war...und dass Schlangen auch Futter brauchen! Aber sie war gleich zu zutraulich, und da hat es mir so leid getan dass sie nur Schlangenfutter ist. :( Ich bin halt bei sowas sehr nah am Wasser gebaut :o. Damit erfülle ich auch das typische Klischee einer Veganerin...:)

Ich bin 17 deswegen werde ich sie wohl behalten...Geld für einen ordentlichen Käfig und Zubehör hab ich, und wenn sie sich eingewöhnt hat überrede ich meine Eltern zu einer zweiten Ratte...Die Verkäufer meinten übrigens sie ist 3 einhalb Monate alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pummelzacken

klingt ja schon motivierter, aber warte nich lang mit der zweiten, das ist wirklich wichtig!!!!!!:] und der käfig wenn möglich, auch gleich morgen!

Berichte uns, wenn deine familie bescheid weiss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

sehe eben, dass du aus Berlin bist... ihr habt so viele Notfallrattis da oben... wende dich doch mal an LadyM hier aus dem Forum!

 

Im Übrigen sind auch nicht-Veganer, ja sogar nichtmal-Vegetarier (ja, ich... erwischt...) nahe am Wasser gebaut. Ich hoffe, du unterlässt solche Sachen in Zukunft. Wenn du Ratten helfen willst, dann unterstütze deine lokale Notfallvermittlung :)

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Critical

Ja okay...ich wollte ja nur helfen...besser als gefressen werden, oder?

Käfig kommt dann gleich morgen und Futter besorg ich von JR Farm, weil meine Hamster das auch bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Huhu,

 

jup, nimm am Besten den Rattenschmaus und nicht das Rattenfutter von JR. Der Rattenschmaus ist zwar etwas teurer, aber dafür besser :)

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Ich würd mit der Ratte Morgen direkt zum Tierarzt gehen. Vorher sollte man gar nicht drüber nachdenken, da neue Ratten dazu zu nehmen. (ok, noch früher sollte die Aufklärung der Eltern sein)

 

Das Tier sollte auf Parasiten gecheckt werden und nachdem sie schon so alt ist und ne Futterratte, kannst du davon ausgehen, dass sie schwanger ist. Bzw man kann gucken, ob das Geschlecht überhaupt stimmt und dann gucken, ob sie schwanger ist.

Höchstwahrscheinlich regelt sich da dann das Problem mit der Gesellschaft eh von selber.

 

Eine Quarantäne von 2-3 Wochen wäre so und so angebracht.

Das wäre nun wenigstens ein vernünftiger Umgang mit der Situation, wenn die Ratte behalten werden soll.

 

Ich bin halt bei sowas sehr nah am Wasser gebaut :o. Damit erfülle ich auch das typische Klischee einer Veganerin...:)

Sich Tiere anschaffen aus Mitleid, ohne es eigentlich zu können, geht eher in Richtung Tier-Messi, Veganer kann man nicht unbedingt mit Unvernunft gleichsetzen. Mach dir da wirklich nochmal Gedanken darüber, wie du in Zukunft mit sowas umgehen willst, bevor das unangenehmere Ausmaße annimmt, als "nur" eine Ratte...

 

Alles Liebe der geretteten Maus

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Critical

Bitte? Tier-Messie? Ich hab Erfahrung in Tierhaltung. Ich habe 2 Hunde und 3 Hamster...und denen geht es sehr gut, da ich mir viele Gedanken mache. Die Hunde laste ich (bzw. wir, ich und meine Familie) mit Agility und clickern aus und die Hamster leben artgerecht in großen Aquarien.

Ich finde es schon etwas dreist mich Tier Messie zu nennen...Ich kenne auch Leute die ihre einzelnen Ratten tag für tag auf der Schulter rumschleppen. Ich hab mich hier angemeldet um der Ratte zu helfen und ihr ein schönes zuhause zu bieten und dann das.

Mal danke an alle die mir nett geholfen haben, ohne irgendwelche Beschuldigungen. Denn dass es nicht der beste Weg war weiß ich selbst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Hallo.

Ich glaube nicht, dass Judith das so meinte.

Der Gedanke aber jedem Tier helfen zu wollen & dann auch Leichtsinnig irgendwelche Tiere zu kaufen ist nunmal der Grundgedanke eines Tiermessis. Die wollen ihren Tieren ja auch nichts boeses. Das sollte sicher nicht heißen, dass du 'n Tiermessi bist. ;)

 

Ich hoffe die/der (was is' es eigentlich?) Kleine bald Gesellschaft bekommt und 'n schoenes Leben bei dir fuehren wird.

Klaer' das aber unbedingt sehr bald mit deinen Eltern.

Liebe Gruesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu,

 

du weist ja selbst, dass das nicht richtig war, was du da gemacht hast.;)

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass mir das auch schonmal passiert ist und ich kann dich sehr gut verstehen, was es natürlich nicht richtiger macht, aber man hat ja schliesslich kein Herz aus Stein. Vernunft und Gefühle zu trennen ist schwer und das kann nicht jeder gleich gut. Ich gebe dir den guten Tip, in Zukunft solche Läden zu meiden. Ich mache das seitdem so, wenn ich wirklich in so einen Laden reinmuss, dann gehe ich auf gar keinen Fall in die Nähe der Tiere, die dort verkauft werden. Ich weis, ich würde wieder schwach werden, auch wenn es noch so falsch ist. Deshalb meide ich einfach diese Situationen.

Mit Tier-Messi hat das meiner Meinung nach nichts zu tun, vielleicht hat der eine oder andere Tier-Messi mal so angefangen, aber Tier-messi sein ist krankhaft und ein freizukaufen, obwohl das im Grossen ganzen nichts bringt, im Gegentei, dem einzelnen Tier aber schon eine Menge bringt, das ist nicht krankhaft, sondern einfach Gefühlsduselei, jeder ist eben anders gestrickt.

Ich bin übrigens weder Veganer, noch nicht mal Vegetarier, ich esse ganz normal Fleisch, allerdings wenn möglich nur von Tieren aus artgerechter Haltung. Trotzdem bin ich ein Weichei...:o

 

Halte uns doch auf dem Laufenden, wie es bei dir weitergeht.

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LadyM

Hallo Critical,

 

 

ich habe dir mal eine PN geschickt. Melde dich mal :-)

 

 

 

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ritalin

Ich hatte mir lange ueberlegt ob ich dazu auch was schreiben soll, mal schauen ob das so schlau war.

 

Ich finde es nicht gut das hier so auf Critical rumgehackt wird. Ob es nun gut oder schlecht ist, ein Tier in einer Tierhandlung zu kaufen - da werden sich wohl immer die Gemueter streiten. Ich kenne zwei Tierhandlung wo die Besitzer sehr wohl darauf achten, woher die Tiere kommen und an wen sie diese weiterverkaufen - eben weil ihnen das Wohl der Tiere am Herzen liegt. Soviel dazu (gehoert ja auch nicht wirklich zum Thema).

 

Was mich nur ein wenig aergert ist, dass man Critical zum Vorwurf macht das sie Mitleid mit der Ratte hatte - ich muss ganz ehrlich zugeben, ich haette wohl genauso gehandelt. Nur weil ein Tier in der Tierhandlung sitzt, heisst das noch lange nicht, dass man kalten Herzens dran vorbei laufen soll. Jetzt koennte man natuerlich sagen, wenn das jeder machen wuerde, dann gebe es keine Tiere mehr in Tierhandlung zu kaufen - da faellt mir immer der folgende Spruch dazu ein: "was wenn alle von der Bruecke springen wuerden".

 

Zum Thema "Lebendfutter", hier in England ist es uebrigends verboten, lebendige Tiere an Schlangen zu verfuettern - das wuerde traurigerweise total ignoriert. (Bin mir gerade nicht sicher wie die Sachlage in Deutschland ist). Ich kann mir nicht vorstellen das Schlangenhalter die Tiere lebendig in den Tierhandlung kaufen und die dann erst zu Hause toeten, wenns die schon praktisch verpackt aus der Gefriertruhe gibt.

 

Wir leben halt mal nicht in einer Idealwelt. Ich sehe es halt viel mehr das sie einer kleinen Ratte wohlmoeglich das Leben gerettet hat - das ist worauf es meiner Meinung ankommt.

 

LG,

Marie

 

PS.: Viele Ratten aus Notfallstationen kommen aus Tierhandlung - dieses Mal wurde halt der "Mittelsmann" ausgelassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

es wurde nicht auf Critical herumgehackt o.ä. Ich bezweifle, dass jemand sie persönlich angreifen wollte. Nun ist das aber generell ein heikles Thema... diese Diskussionen kommen öfters auf und haben in der Regel stets ein offenes Ende.

 

Wenn man länger in der Notfallvermittlung unterwegs ist und sieht, dass es keinerlei Sinn macht, Ratten aus Zoohandlungen zu "retten", dann kann man so eine Handlung nicht nachvollziehen.

 

Das Tier dort sitzenzulassen hat auch nichts mit Kaltherzigkeit zu tun... ich bin auch desöfteren in Zoohandlungen unterwegs und sehe auch arme Ratten. Dies ist kein Grund für mich, diese freizukaufen. Zum einen bin ich nicht die Wohlfahrt und zum anderen bringt es schlichtweg nichts... der Markt besteht aus Angebot und Nachfrage. Klingt traurig, da es um Tiere geht und nicht um Waren, aber so ist es nunmal.

Was ist, wenn ich die Woche drauf wieder in dem Zooladen stehe und wieder eine einzelne Ratte dort sitzt? Nehme ich sie wieder mit? Wie gesagt, es bringt ja nichts... es werden immer wieder arme Ratten nachkommen.

 

Dass Schlangen fressen müssen, steht außer Frage und sollte eigentlich auch nicht von Rattenhalter/-liebhabern kritisiert werden. In Deutschland ist meines Wissens nach Lebendfütterung nicht gesetzlich verboten. Kenne mich da allerdings auch nicht mit aus.

 

Generell möchte ich noch als Mod hinzufügen: es geht hier nicht darum, ob Critical einen Fehler gemacht hat oder nicht... es geht vielmehr darum, dass die Ratte jetzt nunmal alleine dort sitzt und wie ihr am Besten geholfen werden kann. Deswegen bitte ich alle darum, zum Thema zurück zu kehren.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Hallo.

Nur weil ein Tier in der Tierhandlung sitzt, heisst das noch lange nicht, dass man kalten Herzens dran vorbei laufen soll.

Hat doch auch nie jemand gesagt, dass er das tut. Ich selbst habe auch sehr großes Mitleid mit diesen Tieren. Aber mit dem kauf foerder ich das ganze doch & mach' es nicht besser. Dadurch, dass ich das Tier kaufe ruecken wieder Tiere nach, mit denen ich dann auch wieder Mitleid habe.

 

wenn das jeder machen wuerde, dann gebe es keine Tiere mehr in Tierhandlung zu kaufen - da faellt mir immer der folgende Spruch dazu ein: "was wenn alle von der Bruecke springen wuerden".

Was hat von der Bruecke springen mit Tiere in Zooladen kaufen zutun?

Wenn alle von der Bruecke springen, dann wuerden sie halt von der Bruecke springen.

Wenn keiner Tiere im Zooladen kauft, dann wuerde es weniger Tiere geben, die leiden & unueberlegt gekauft & dann wieder abgegeben werden, die schwanger sind & wieder Ratten "nachproduzieren", wo es so auch schon genug gibt.

 

 

Viele Ratten aus Notfallstationen kommen aus Tierhandlung - dieses Mal wurde halt der "Mittelsmann" ausgelassen.

Und wenn niemand Tiere im Zooladen kaufen wuerde, dann gaeb's die da eben nicht.

 

 

Ich kann mir nicht vorstellen das Schlangenhalter die Tiere lebendig in den Tierhandlung kaufen und die dann erst zu Hause toeten, wenns die schon praktisch verpackt aus der Gefriertruhe gibt.

Die bringen die zu Hause ja nicht um, sondern geben sie lebendig ihren Schlagen.

Das finde ich persoenlich irgendwo auch wichtig, damit die Schlage auch was zutun hat & sich mal ein wenig "anstraengen" muss. Sonst haben so Schlagen ja nicht viel zutun.

 

LG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

ich kann nicht erkennen, daß auf critical herumgehackt wird - das einzige, was sie selbst bemängelt, ist ja auch das Missverständniss mit dem Tier-Messi.

Und da denke ich, daß damit eher die Klischhee-Beschreibung angesprochen ist, keineswegs sollte damit unterstellt werden, daß sie selbst einer sei.

Ist manchmal halt etwas missverständlich, gell ;)

 

Dass der Kauf unüberlegt und nicht ganz richtig war, hat critical doch selbst bereits erkannt. Und ich hoffe, auch für die Zukunft eingeprägt :] .

Denn mit 'Freikäufen' wird dieses Leid leider nicht gemindert, sondern eher angekurbelt. Die Nachfrage bestimmt das Angebot und damit auch die Nachproduktion. So schwer es auch fallen mag, das sollte man einfach im Hinterkopf haben.

Der Händler hat seinen Umsatz gemacht - was will er mehr ?

Und dabei sogar mehr bekommen, als für ein Futtertier.

Im übrigen ist das Spielen mit dem Mitleid oftmals auch Verkaufsmasche ....

 

Wie dem auch sei --- ich hoffe, für die kleine Ratz findet sich schnell eine Lösung.

Zunächst einmal halte ich ebenfalls einen Gesundheitscheck beim TA für wichtig, ebenso wie die Geschlechtsbestimmung.

Auch eine ordentliche Unterbringung muss möglichst schnell geschaffen werden. Schon alleine deshalb sollte das Tier nicht länger verheimlicht werden.

Bei Notfallvermittlern in deiner Region wirst du sicher auch schnell Hilfe finden =) .

 

Im übrigen finde ich es schon mal lobenswert, daß critical ihren Fehler einsieht ( hoffentlich dauerhaft ) und sich nun solche Gedanken um das Wohl der kleinen Ratz macht.

Allerdings kann man dabei jetzt die Eltern nun mal nicht ganz ausblenden - das Gespräch mit ihnen zu suchen wäre da wohl schon ganz sinnvoll.

Mit einem Eingeständniss, daß man eine Dummheit begangen hat viell. ;)

Und bereits dabei ist, sich Hilfe zu suchen.

 

LG und viel Glück der/dem Kleinen ( und daumendrückend, daß es kein schwangeres Mädel ist )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu,

 

@ ritalin: Cooler Nickname übriegens, hat der was zu bedeuten?:D

Ich bin deiner Meinung, dass man nicht auf jemandem rumhacken sollte, der so ein Tier aus dem Laden "gerettet" hat und finde es gut, dass du sie in Schutz nimmst, obwohl du damit rechnest, vielleicht nun selber kritisiert zu werden. Ich denke aber auch, critical hat ja ihren Fehler selbst eingesehen und alle haben ja ihre Bedenken auch freundlich geäußert. Finde ich jedenfalls. Übrigens kenne ich auch einen Zooladen, wo man äußerst umsichtig und gewissenhaft mit den Tieren umgeht, eine kompetente Beratung bekommt und die Tiere es gut haben. Nicht alle Zooläden sind schlecht. Aber dort, wo die Tiere herkommen, der Ort und die Umstände, an dem sie gezüchtet werden, wird dadurch eben nicht besser.

 

Man sollte sich immer bewusst machen, dass man durch so einen Kauf der einen Ratte zwar tatsächlich hilft und das Leben gerettet hat, aber der Preis für diese Rettung mindestens eine, warscheinlich mehrere andere Tiere sind, die dadurch leiden oder sterben müssen.

 

@Critical, hast du schon mit deinen Eltern gesprochen? Wie ist der Stand der Dinge? Was macht die kleine Ratz?

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

weiter oben hatte ich erwähnt, dass man doch bitte zum Thema zurückkehren soll, nämlich wie dem Tier geholfen werden kann.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu,

sorry Steffi, das hatte ich überlesen:o

Obwohl, das Thema heisst ja, "Hilfe, Ratte unüberlegt gekauft", finde die Diskussion eigentlich nicht offtopic...aber du bist der Mod:mad:

Also ich denke, Critical ist dran, sie muss uns auf den neuesten Stand der Dinge bringen:]

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo Petra,

 

eben dies denke ich auch: Critical soll erstmal einen aktuellen Stand posten und dann können wir weiter debattieren und versuchen eine Lösung zu finden :)

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo critical

 

Nun ist das Kind schon im Brunnen. Ich kann es durchaus nachvollziehen, dass da das Vorbeigehen schwierig ist.

 

Für die Zukunft kann ich dir nur einen kleinen Tipp geben - mir persönlich hat das sehr geholfen, mich vor aolchen Aktionen selbst zu schützen. Geh in Zukunft einfach nur noch in Läden, die keine Tiere verkaufen.

 

Ich bin dazu übergegangen, mir mein Zubehör über den hiesigen Baumarkt (der keine Säugetiere führt) oder via Internet zu kaufen. Es gibt sogar Zoofachgeschäfte ohne Tiere (hier in der Region manche Fressnapf-Filialen).

 

So bringt man sich selber nicht ständig ins Unglück ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Critical

Hallöchen :)

Danke erstmal an euch für die Hilfe!! Alsoo der Ratte geht es gut, sie frisst jetzt wenigstens richtig. Am Montag bekommt sie eine Partnerin (ja, beim Geschlecht sind wir uns sicher). Ich habe es gleich am nächsten Tag gebeichtet...zuerst waren meine Eltern zwar sauer, aber als sie die Kleine gesehen haben, waren sie hin und weg. :D

Ich werd später mal eim Bild vom Käfig reinstellen...wenn ich mein USB Kabel finde. Angefasst werden mag sie nicht mehr aber vielleicht wird das ja noch. :]

Danke nochmal an alle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung