Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ratz09

Hundekuchen?!

Empfohlene Beiträge

Ratz09

Hallo Rattenfans. :tongue:

Hab gehört, dass man Rattis Hundekuchen geben soll/kann?!

Wegen dem vielen Eiweiß und so...:]

Und is egal welcher Hundekuchen? Was nehmt ihr für welche?

Wie oft darf ich meinen Kleinen einen geben?

Rattenstarke Grüßlie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

Hundekuchen sind, wie der Name schon sagt, fuer Hunde. Ich gebe sie daher sehr sehr selten und achte darauf, dass sie hauptsaechlich pflanzlich sind. Komplett pflanzliche gebe ich auch ruhig oefter.

 

Die mit Fleisch sind, grade wegen dem hohen Eiweissgehalt, mit Vorsicht zu geniessen, da zuviel Eiweiss im Verdacht steht, tumorfoerdernd zu sein.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

es gibt für Hunde diese Maiskeimringe, die sind fleischlos. Solche gebe ich ganz gerne mal (aufhängen, so gibts schon ein wenig Beschäftigung)

 

Allerdings gebe ich Lakes absolut recht: Hundekuchen sind für Hunde. Es gibt ja auch keinen Grund, weswegen man Ratten Hundekuchen verfüttern sollte.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sara

Hallo

 

meine ratten haben noch nie und werden auch nie Hundekuchen bekommen.

Sie brauchen es nicht und wenn es nicht so gesund ist und zu viel eiweis hat warum soll man es dann geben??

Es gibt genug gesunde leckerreien

 

Lg Sara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu,

 

ich denke, Hundekuchen werden gerne gegeben, weil sie schön hart sind, und so die Nasen ordentlich was zu knabbern haben, sie sind viel härter als getrocknetes Brot oder sowas. Aber wie gesagt, man sollte darauf achten, ob sie mit oder ohne Fleisch sind.

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nachtfuerstin

Ich geb gelegentlich auch gerne mal einen Hundekuchen, aus den schon beschriebenen Gründen, sie sind schön hart, so dass die Ratten ihre Zähne gut damit "bearbeiten" können. Bisher habe ich nicht darauf geachtet, ob mit oder ohne Fleisch, bin Euch aber dankbar für den Tipp, da werde ich zukünftig nicht mehr wahllos in Fressnapfs Futterkisten rumwühlen, sondern darauf achten, dass sie ohne Fleisch gemacht sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

zum Abnutzen der Zähne brauchen Ratten nichts Hartes.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Hallo Steffi

 

nein???:confused: Kannst du mir das genauer erklären? Bis jetzt dachte ich immer, dass Ratten Hartes brauchen, woran sie knabbern können, zum einen um ihren Nagetrieb zu befriedigen, aber auch um die Zähne abzunutzen, denn die wachsen ja ständig nach und wenn sie nur weiches Zeugs bekommen, Obst, Gemüse, weiches Brot, weiche Körner, dann können sie doch nie im Leben ihre Zähne abnutzen, oder???:confused:

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magenta

Hi,

 

Ratten können ihre Zähne selbst kurz halten, in dem sie sie gegeneinander reiben.

 

Meine Ratten nagen an NIX rum, weder Knabberhölzer, Einrichtungsgegenstände oder Sonstigem. Praktisch beim Auslauf :D...

Das einzige, was Magentas Zähnen regelmäßig zum Opfer fällt, ist die eine Ecke der Hängematte, aber die wird ja nie im Leben reichen, um die Zähne kurz zu halten.

 

War am Anfang auch ganz ratlos, weil ich immer dachte, sie müssen doch Nagen, aber das stimmt nicht...

 

Viele Grüße, Magenta und die Mädels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu Petra,

 

wie von Magenta erwähnt nutzen sich die Zähne gegeneinander ab.

Dadurch, daß sie gegeneiander gerieben werden, werden sie sowohl geschärft als auch abgenutzt.

Das funktioniert auch sehr gut bei der Aufnahme weicher Nahrung.

 

Da Ratten aber Nager sind mit entsprechendem Nagetrieb, dienen harte Sachen eher dazu, diesen auslebene zu können und zur Beschäftigung ;)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu,

 

oh, da habe ich heute ja mal wieder was wichtiges dazugelernt! Vielen Dank für die Infos!:D

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Huhu,

 

sorry, dass ich das gestern einfach so hingeknallt hab :mad:

 

Hab hier auch ne Quelle: Abnutzung der Zähne

 

Klar, einen Nagetrieb haben alle Nager (... an ihren Aneboda denkt...), aber dass Ratten eben was Hartes zum Zähne abnutzen brauchen ist ein Irrglaube.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratz09

Danke für die Aufklärung, wenn unsre Nasen die Hundekuchen net brauchen, dann werde ich ihnen andere Leckereien geben :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
svenottilda

Hallo zusammen

 

toolll Hundekuchen , habe ich noch nie gegeben .

was für eine sorte/art gebt ihr den?

 

gruuss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

hast du auch den Thread gelesen? Hundekuchen sind NICHT gut fuer Ratten und wenn du denn welche geben willst, solltest du die rein pflanzlichen geben.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Keine Hundekuchen füttern. Für Nager / Ratten gibt es viele, bessere Leckerchen. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shaki

Hallo!

 

Ich halte Hundekuchen für Ratten nicht notwendig aber als seltener Snack ist es bei meinen Ratten immer gut angekommen.

Das waren pflanzliche Hundekuchen aus Weizen,Mais,Sonnenblumenöl u. Mineralstoffe von der Marke Yarrah.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

@shaki : kenne ich - bekommen unsere auch gelegentlich. Allerdings eher die Sorte 'dreierlei'. Die Pelznasen finden die unwiderstehlich ;)

Und ich kann daran nichts finden, was sie bedenklicher machen sollte, als Nagersnacks ( von denen auch einige nicht so das Pralle sind ).

Allerdings sollte man schon darauf achten, was man gibt, und die Menge in Grenzen halten.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung