Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gummischwänzchen

Auslauf - wann, wo, wie ?

Empfohlene Beiträge

Gummischwänzchen

HuHu,

 

wie macht ihr das denn immer, wenn ihr Euren Gummischwänzchen Auslauf geben möchtet:

 

- Holt ihr sie raus, wenn sie gerade nur rumliegen, oder nur, wenn sie mehr aktiv sind und eben rumlaufen, sprich mehr abends (zumindestens bei meinem Pflegerattzi so)

- Muss man besondere ,,Aktionen'' starten oder kann man sie einfach zu einem rausholen und halt laufen lassen unter Aufischt - gibt ja eigentlich genug viel zu Entdecken im Zimmer

- Ist das eigentlich nicht Stress für die Tiere, ihnen Auslauf zu geben, wenn man mal hie rim Zimmer ist und mal da, oder merken die sich ein Zimmer, wenn sie mal öfters drin rumlaufen? Ich denke mir immer, das muss denen doch Angst machen, wenn man sie auf der Schulter, Tasche wo auch immer mitrumträgt und die dann eben da gerade laufen, wo man sitzt und was macht ?!

 

Bin ein Rattenneuling - deshalb sorry für die vielleicht recht blöde Fragen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki
Original von Gummischwänzchen

- Holt ihr sie raus, wenn sie gerade nur rumliegen, oder nur, wenn sie mehr aktiv sind und eben rumlaufen, sprich mehr abends (zumindestens bei meinem Pflegerattzi so)

 

Ich mach abends immer die Voliere auf und sie können dann rein und raus, wann und wie sie wollen.

 

- Muss man besondere ,,Aktionen'' starten oder kann man sie einfach zu einem rausholen und halt laufen lassen unter Aufischt - gibt ja eigentlich genug viel zu Entdecken im Zimmer

 

Aufsicht sollte eigentlcih immer sein ;) Man glaubt gar nicht, auf was für Ideen die kommen können :D Beschäftigung ist natürlich immer gut - Wühlkisten mit Zeitungschnipseln und versteckten leckerlies drin, katzenwedel zum jagen, etc.

 

- Ist das eigentlich nicht Stress für die Tiere, ihnen Auslauf zu geben, wenn man mal hie rim Zimmer ist und mal da, oder merken die sich ein Zimmer, wenn sie mal öfters drin rumlaufen? Ich denke mir immer, das muss denen doch Angst machen, wenn man sie auf der Schulter, Tasche wo auch immer mitrumträgt und die dann eben da gerade laufen, wo man sitzt und was macht ?!

 

 

Am besten stzt du dich in den Auslauf und lässt deine ratz freiwillig zu dir kommen - die erkunden dich dann und klettern auf dir rum. Wenn du mal durch den Auslauf gehen musst, mach keine hektischen Bewegungen und pass auf, wo du hintrittst ;)

 

Ganz wichtig: Guck, das die Ratz an keine Kabel kommt!!!!!! Kabeltunnel, Kindersicherungen in den Steckdosen etc.

 

ich wünsch dir viel Spaß beim Auslaufgeben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten ;)

 

Auslauf bekommen Ratten dann, wenn sie absolut handzahm sind, also zu dir zurück kommen. Jede Einfangaktion kann nämlich in unheimlichen Stress ausarten und die Ratte muss dabei Todesängste durchstehen.

 

Achte darauf, dass die Auslaufzone rattensicher ist: keine Ritze, keine Kabel, keine anderen Tiere...

 

Du kannst sie im Zimmer laufen lassen (wenn es rattensicher ist) oder einen Bereich mit Absperrung. Stell ein paar Kartons auf damit die Ratte was zu spielen hat (klingt so komisch, wenn ich von "einer Ratte" spreche :rolleyes:, aber wir wissen ja um den Sachverhalt bescheid).

 

 

 

:tongue:

 

PS: Ratte nicht zum Auslauf zwingen, wenn sie raus will, dann wirst du das schon mitbekommen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gummischwänzchen

Hey cool danke, also so lange er bei mir ist hab ich schon vor, dass er im ganzen Zimmer laufen kann und nicht so einen Auslauf bauen muss.

Wobei ich für meine Nins immer 6 qm Abtrenne, da kann er auch laufen, wenn Nins nich da, da ist alles sicher *hihi*

 

Vielen lieben Dank für die Antworten :)

 

Achja, zurückommen rennen tut er immer von ganz alleine und hüpft auf mir rum :):o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Also prima, und wenn er mal NICHT gleich zurück kommt, dann mit Leckerlis locken. Vielleicht will er einfach noch ne Weile draußen bleiben, auch dann solltest du ihn nicht hetzen ;)

 

Das mit der Abtrennung klingt gut. Wie ich aus deinem Posting entnommen habe, weißt ja selbst, dass Ratten sich nicht mit anderen Tieren vertragen ;)

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Den Käfig meiner Stinker mache ich jeden Abend auf. Sie können im rattensicheren Wohnzimmer laufen und spielen, klettern und toben, wie sie wollen. Und wenn sie müde oder hungrig sind, gehen sie von allein wieder rein. Außerdem lassen sie sich problemlos wieder einfangen.

 

Unser Wohnzimmer ist ratten,- degu- und chinchillasicher. Und zwar durch einige Vorkehrungen. Unsere Kabel sind alle in Kabeltunneln verlegt. Da unsere Wohnung aus einem großen Raum besteht, ist zum Schlafzimmer eine Falttür eingebaut, die mit Magnetschnappern geschlossen werden kann. Die Ratten bekommen sie nicht auf. Zur Küche hin hat mein Männe eine solche Klapptür (Höhe ca. 60 cm) gebaut:

 

auslaufsicherung003.jpg

auslaufsicherung004.jpg

Der PC-Bereich befindet sich hinten links im Wohnzimmer. Es ist ein Eckschreibtisch, der in die Ecke eingepasst wurde. Die ganze linke Seite liegt direkt an der Wand an. Da kommt schon mal keine Ratte durch. Die rechte Seite ist mit einer Holzplatte abgedichtet, die herausnehmbar ist:

 

auslaufsicherung001.jpg

Und unter dem Schreibtisch wäre ein Hohlraum, durch den die Ratten hinter den Schreibtisch gelangen könnten, doch der ist mit Stauraum, einer Plastikkiste, dicht gemacht worden:

 

auslaufsicherung002.jpg

Der Fernseher und die anderen Hifi-Geräte stehen in bzw. auf einem Phonoschrank, der zu ist. Die Kabel, die hinten rausgehen, liegen in einem an der Wand angeschraubten Holztunnel.

 

Handwerkliches Geschick ist klar von Vorteil. (Oder ein herzensguter Göttergatte! :D )

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

bevor du dem Ratz im Zimmer Auslauf gewährst, sollte er zutraulich und an dich gewöhnt sein. Das scheint ja bereits ganz gut auszusehen - trotzem würde ich das Auslaufgebiet erst noch begrenzen. Dort sollte es auch noch nicht allzu viele Spiel- und erst recht nicht Versteckmöglichkeiten geben. Dann setzt du dich zu ihm ( bist dann die für ihn die interessanteste Spielmöglichkeit ), lässt ihn auf dir herumturnen, steckst ihn in dein Shirt, nimmst ihn immer mal kurz hoch und setzt ihn wieder ab, damit er merkt, daß es nichts schlimmes ist, etc.

Bei uns gibt es, wenn Auslauf beendet ist, das Frischfutter. Dabei schnalzen wir dann, und die Nasen stapsen artig wieder in den Käfig zurück - naja, meistens jedenfalls :) .

Es ist also ganz praktisch, sie auf etwas zu prägen - kann auch eine klappernde Leckerlie-Dose sein - damit sie nach dem Auslauf in den Käfig zurückkehren.

 

Wenn es also kein Problem mehr ist, Ratzi in den Käfig zu bekommen, kannst du den Auslauf erweitern und mit vielen Spielmöglichkeiten interessant gestalten :] . Aber achte darauf, daß keine Gefahrenquellen zugänglich sind, wie Kabel etwa, Pflanzen, die giftig für die Nasen sind usw. .

 

Bei uns toben die Flusen übrigens auch durch das Wohnzimmer und können in der Zeit nach Belieben im Käfig ein- und ausgehen .

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ameise2804

Huhu,

 

also, meine Ratties dürfen immer Morgens rumlaufen, während ich den Käfig sauber mache und Abends, wenn ich von der Arbeit komme. Ich mache dann einfach die Käfigtüren auf und und stell eine Leiter davor. So können sie rein und raus wie sie möchten!

 

LG ameise :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gummischwänzchen

Danke für Eure Antworten!

 

@Anna: Wow! Muss echt ein rießen Geschäfft sein ein ganzes Zimmer Rattensicher zu machen, zumal es bestimmt mehrere Anläuft braucht, bis man wirklich jede kleine Eck dicht hat und dennoch fallen ihnen bestimmt immer noch mange Dinge ein, die sie besser lassen sollten, oder?

 

Also er hats gestern unter den Schrank geschafft X(

Ich hab mich davor gesetzt und er hat immer mal wieder rausgeguggt, irgendwann ist er auf mich draufgesprungen und *schwups* hatte ich ihn...es wäre nicht leicht ihn einzufangen, weil er es nicht mag, wenn man ihn hochnimmt, da legt er gleich den Rückwärtsgang ein!

Allerdings ist er nicht dämmerungsaktiv sondern wirklich nachtaktiv...um 23 Uhr rum hat er gepennt und nachts irgendwann mal macht er dann Radau...ist das so wie bei anderen Tieren, dass die sich auch ein bisschen dem Menschen anpassen, dass er zum Beispiel schon um 22 Uhr aktiv wird oder so, das wäre eine große Hilfe*lach*

 

Und rausholen mitten am Tag tut ihr nicht?

 

@Alex: Das mit dem Futter wäre an sich ja eine gute Idee, allerdings ist er wohl keine Naschrattzi...mit Futter lässt DER sich absolut nicht locken... .

Kann es daran liegen, dass er bisher kaum FriFu kannte, da snehm ich an, weil TroFu(muss ich noch umstellen) ist am nächsten morgen weg, das FriFu liegt zum Größten Teil noch da, wo ichs hingestellt hatte :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko
Und rausholen mitten am Tag tut ihr nicht?

 

Rausholen ist das falsche Wort ;) Rauslassen ist besser. Du solltest eine Ratte bzw. Ratten niemals zum Auslauf zwingen, ihnen aber die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, ob sie raus wollen oder nicht. Ich öffne dann einfach die Käfigtüre und lass sie machen. Manche Ratten vertreten sich auch gerne mal zur Mittagszeit die Füße, aber meist nur wenige Minuten. Wenn sie ihre Runden gelaufen sind, gehen sie meist recht schnell zurück in den Käfig und verpennen den Tag.

 

Die Ratten entscheiden, wann sie Auslauf haben wollen ;)

 

Und ja: man meint, man hat das Rattenzimmer sicher gestaltet und alle Schlupflöcher zugestopft, schon kommen die kleinen Biester und stellen etwas an, mit dem man nicht gerechnet hat :D Die sind wie kleine freche Kobolde. Aber das ist alles Erfahrungssache :D Wenn ein aufmerksames Frauchen ein Auge auf die Rattis wirft und aufpasst, kann fast nix passieren.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Tja, wir haben das so gemacht, dass wir Max (der Zahmste) zuerst rausgelassen haben. Der findet jedes Schlupfloch, kommt aber auch freiwillig wieder zurück. Und er hat das rattensichere Wohnzimmer zuerst getestet, ehe die anderen rauskamen. Einige Sachen mussten wir noch verändern, aber jetzt ist alles dicht. :]

 

Was die Sache mit Futter locken angeht: Versuch es mal mit Malzpaste oder Multivitaminpaste. Ich kenne keine Ratte, die sich da nicht beide Vorderbeinchen für abhacken würde! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gummischwänzchen
Original von Anna

Tja, wir haben das so gemacht, dass wir Max (der Zahmste) zuerst rausgelassen haben. Der findet jedes Schlupfloch, kommt aber auch freiwillig wieder zurück. Und er hat das rattensichere Wohnzimmer zuerst getestet, ehe die anderen rauskamen. Einige Sachen mussten wir noch verändern, aber jetzt ist alles dicht. :]

 

Was die Sache mit Futter locken angeht: Versuch es mal mit Malzpaste oder Multivitaminpaste. Ich kenne keine Ratte, die sich da nicht beide Vorderbeinchen für abhacken würde! :D

 

wo gibts das?*blödfrag*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Ähm... *grübel* ...das ist eigentlich für Katzen gedacht. Ich denke, dass es das in jedem gut sortierten Zoogeschäft in der Katzenabteilung gibt.

 

Und ansonsten bei http://www.zooplus.de ! :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Ja, Multivitaminpaste von Gimpet gibt es überall wo es Katzenfutter gibt, also z.B. auch bei Kaufland oder so ;)

 

Aber bitte nur ganz arg wenig füttern! Ein Zentimeter reicht! Diese Pasten sind sehr verdauungsfördernd und können vor allem bei so jungen Rattis (bei allen anderen auch) Durchfall verursachen, wenn sie zuviel davon abkriegen.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gummischwänzchen
Original von Emiko

Ja, Multivitaminpaste von Gimpet gibt es überall wo es Katzenfutter gibt, also z.B. auch bei Kaufland oder so ;)

 

Aber bitte nur ganz arg wenig füttern! Ein Zentimeter reicht! Diese Pasten sind sehr verdauungsfördernd und können vor allem bei so jungen Rattis (bei allen anderen auch) Durchfall verursachen, wenn sie zuviel davon abkriegen.

 

:tongue:

 

also in meinem Wortschatz heißt das ,,Nagermalt'', davon gibts versch. Geschmackssorten, meine Nins mögen am liebsten Papaya*lach* meint ihr das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Richtig, Nagermalt, das ist das, was Anna mit Malzpaste meinte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

jahaaa, die Süßen finden irgendwie immer etwas 'Verbotenes' :evil::D .

Die halten uns da manchmal ganz schön auf Trab - aber wer kann dann diesen Knopfaugen böse sein ?

 

Dein Kleiner ist noch sehr jung, in dem Alter sind die Rattis häufig noch sehr wählerisch mit dem Futter. Aber das ändert sich gewiß noch, vor allem, was die Leckereien angeht. Unsere 8-wöchigen hier verschmähen z.B. noch die sonst so heißbegehrten Drops und stürzen sich stattdessen lieber auf Haferecken !

Das Nagermalt kommt bei unseren Stinkern kaum an - dann eher die Vita-Paste, wobei beim ersten Versuch oft auch noch die Nase gerümpft wird. Aber trotzdem scheint da irgendetwas drin zu sein, was sie spontan abhängig macht :D . Dennoch gibt es das bei uns äußerst selten, meist zum Päppeln oder wenn Medi verteilt werden muß. Oder aber zum Bestechen ;) .

 

Babygläschen, Joghurt und Mais können übrigens auch schon mal Wunder bewirken .

Und ansonsten würde ich trotzdem ein Ritual einführen - klappern mit dem Futter, schnalzen, Happahappa frisch auffüllen ..... um die Fellkugeln in den Käfig zurück zu bewegen. Die gewöhnen sich tatsächlich daran.

 

Ach so, ja - ein wenig stellen sie sich auch auf deinen Zeitrythmus ein. das sie aber den Tag eher verpennen wirst du dennoch nicht ändern können - nachts tobt bei ihnen halt das Leben :)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung