Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
jessy333

Walnuss-Äste

Empfohlene Beiträge

jessy333

Hallo Ihr Lieben!

 

kann man eigentlich Äste vom Walnuss-Baum als Knabber/Kletter-Spielzeug verwenden? Vertragen die kleinen sowas?

 

schonmal danke

 

lg jessy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Naja, Äste vom Haselnuss kann man ja auch nehmen. Also, ich weiß es nicht genau, aber ich denke, dann kann man auch Äste vom Walnussbaum nehmen.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikage

Ich hab auch noch nichts dazu gefunden, nur indirekt etwas zu den Blättern:

 

Halbreife Nüsse und im Frühsommer geerntetes Laub haben einen Gehalt an Vitamin C von bis zu 1 Prozent und gehören damit zu den Vitamin C-reichsten Pflanzenteilen in Mitteleuropa. So fanden sie schon seit dem Mittelalter vielseitige medizinische Verwendung. Ihre Extrakte werden noch heute in der Naturheilkunde eingesetzt. Sie sollen unter anderem bei Anämie, Diabetes mellitus, Durchfall, Darmparasiten, Frostbeulen, Hautgeschwüren und Wunden helfen. So wird ihnen eine antiseptische, wurmtreibende, tonische, blutreinigende und narbenbildende Wirkung nachgesagt.

 

Quelle: Wikipedia

 

Habe auch nichts über Toxische Inhaltsstoffe des Holzes gefunden...

 

Aber sicher ist es ja nicht.

 

übrigens, haselnuß gehört zur familie der buchengewächse, walnuß dagegen hat seine eigene familie. deshalb kann man nie von hasel- auf walnuß schließen ;)

 

lg anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Ach so. Na gut... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikage

Ah.. ich wollte noch eben anmerken, dass man seinen Ratten nicht unbedingt Gutes tut, wenn man jetzt denkt, dass man ja Walnuß zur Vitamin C Deckung geben kann. Ratten können Vitamin C selbst bilden!

 

Im Grunde kann man immer über die Familie der Pflanzen auf Gemeinsamkeiten schließen, es ist also nicht verkehrt einfach mal nach den Familien zu googlen^^

 

LG Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jessy333

Hab grad beim googeln entdeckt, dass Walnussbaum viel Gerbsäure(Tannin) enthält.

Das zeugs hat 'nen LD50 von 2260 mg/kg Körpergewicht bei Ratten, d.h. dass bei einer Gabe von 2260 mg/kg Körpergewicht die Hälfte der Versuchstiere das nicht überlebt hat.

Ich weiß zwar nicht wieviel Gerbsäure insgesamt im Baum drin steckt und wieviel die ratten durch knabbern aufnehmen, aber wenn das Zeug einen LD50 hat dann will ich lieber kein Risiko eingehen.

Ich werd daher auf keinen Fall Wallnussäste in den Käfig tun :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung