Jump to content
zooplus.de
Junkie

Hilfe! Wichtige Frage zur Ernährung!

Empfohlene Beiträge

Junkie

Hallo ihr Lieben! :tongue:

Und zwar erkläre ich euch mal mein Problem von Anfang an. Als ich die Ratten hatte ging ich ins Internet um zu schauen was man ihnen so alles füttern darf. Ok,

gelesen, gefüttert! Es gab: Erdbeeren, Eisbergsalat, Gurken, Möhren, gekochtes

Ei, Käse Nudeln, gekochte Kartoffeln, Naturjoghurt, Weintrauben, trockene Brötchen & Äpfel.

Nun war das Problem das der Kot extrem dünn war, und klar Böcke... stinken

dann! Habe dann im Tierheim angerufen, die mir dann sagten, ich sollte die

Ratten nur mit Trockenfutter und trockenen Brötchen ernähren, und das Heu

weg lassen, dann würde sich das bessern. Aber das kanns ja auch nicht sein.

Was könnt ihr mir da für einen Tip geben, allein das der Kot nicht so weich ist,

usw.?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

wie lange haben sie denn schon den breiigen Kot? Wenn es schon länger ist, solltest du auch einen Tierarzt aufsuchen um abzuklären ob da nicht noch was anderes dahintersteckt.

Ratten brauchen unbedingt auch Saftfutter. Also nicht mit der Gabe aufhören.

Ei, Käse und Joghurt solltest du nur sehr selten geben.

Du kannst den Ratten gekochten Reis geben (ungesalzen) und Banane. Das macht den Kot schonmal fester.

Heu brauchen deine Ratten nicht, dazu kommt, dass es oft sehr staubig ist und damit die Atemwege belastet. Auch solltest du bei Heu oder anderen getrockneten Sachen darauf achten sie 2-3 Tage einzufrieren, sonst kann es sein, dass du dir unangenehmen Besuch von Milben usw. ins Haus holst.

Aber ansonsten wenn das schon länger andauert würde ich den Tierarzt aufsuchen.

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emma

Hi,

 

Erstmal: Ratten brauchen gar kein Heu. Zudem können sich die Ratzen da schnell auch Milben oder andere Parasiten holen, also bitte weglassen.

 

Grundlegend für die Ernährung sollte ein Rattentrockenfutter sein. Nur "aus der Küche" zu ernähren wird den Bedarf an Mineralien etc. nicht abdecken können. Zusätzlich zum Trockenfutter sollte man jeden Tag Frischfutter reichen, sprich Salat, Gurke, Apfel, Banane etc.

 

Kartoffeln, Nudeln und Käse kann man mal geben, da es aber totale Dickmacher sind, bitte nur sehr selten geben. Gleiches gilt für Ei, das vielleicht nur ein Mal im Monat geben. Zuviel Protein steht im Verdacht die Tumorentwicklung zu fördern.

Brötchen würde ich gar nicht geben oder ganz ganz selten.

 

Eine gute Frischfutterliste findest du z.b. hier: Ratten Info Frischfutterliste

 

 

Beginn erstmal, die Ratten richtig zu füttern. Wenn die zu lange schon Durchfall haben, würde ich trotzdem mal zum Tierarzt, da Durchfall eben auch relativ ungesund zwecks Wasserhaushalt und Nährstoffen usw. ist. Bananen könnten aber auch erste Abhilfe schaffen, die würde ich trotz Tierarztbesuch heute Abend geben und vor allem die Ernährung richtig durchführen.

 

 

lG und alles Gute deinen nasen

 

 

 

edit: Ok, zu langsam *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Junkie

Huhu!

Danke für die schnellen antworten. Durchfall ist nicht ganz richtig, sondern einfach nur etwas dünnerer Kot als normal. Gehe immer mit meinen Tieren zum Tierarzt,

so sind sie kern gesund.

Habe schon mal überlegt ob ich ihnen zuviel an Frischkost gegeben habe.

Was schlagt ihr mir vor, was und in welcher Konstelation ich Futter für 6

Ratten zubereiten soll?

Quasi Rezepte. Sprich: Nudeln mit Gurke, Reis mit...

Würde sie gern abwechslungsreicher ernähren.

Wie sieht euer Futterplan denn aus?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emma

Huhu,

 

ok, wenn er nur etwas breiiger ist, dann sollte mal ein wenig Reis oder eben Banane heute auf dem Futterplan stehen, wie Bea bereits vorschlug.

 

Wir haben hier einen Thread, wo die User schreiben, was es täglich zum Frischfutter gibt, schau mal hier, vielleicht findest du da ein paar Anregungen:

http://www.ratteneck.eu/die-kantine/6901-gibt-es-bei-euren-ratten-taeglich-zum-frischfutter-teil-2-a.html

 

Wenn sie abwechslungsreich und richtig gefüttert werden, sollte sich das die Tage dann eigentlich wieder geben.

 

lG

 

 

 

edit: Wichtig ist, dass immer Trockenfutter vorhanden ist. Ich hatte mir vor einiger Zeit mal selbst hier die Frage gestellt, ob ich zuviel Frischfutter gebe. Habe es dann ein wenig reduziert, wenn ich gesehen habe, dass die in der vorherigen Nacht wenig Trockenfutter gefressen haben. Denn dies sollte nach wie vor das Hauptfutter sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

das kommt drauf an wieviel deine Ratten so essen. Kannst ja mal schauen, wenn du ihnen abends was gibst, ob was übrig bleibt. Beobachte einfach das Essverhalten der Tiere.

Pauschal kann man das ja leider nicht festlegen für 6 Ratten.

 

Hier findest du einige Tipps was gegeben wird:

 

Frischfutter

 

Das ist der 2. Teil, hier im Unterforum Kantine findest du auch den ersten Teil.

 

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Junkie

Ja gut dann vielen vielen Dank erstmal für eure Hilfe. Anstrengend! *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emma

Huhu,

 

ach was, mit der Zeit kriegst du das raus. Als ich meinen kastraten hinzubekommen habe, dachte ich mir auch, dass es ok sei, ihm die Hälfte des Frischfutters zu geben, was die anderen beiden bekommen. Dem war aber nicht so. Da blieb immer sehr viel übrig, mittlerweile habe ich in etwa raus, was er braucht und was nicht. Er ist halt auch kleiner als die anderen.

 

Irgendwann bekommt man dann ein gefühl dafür, das packst du schon ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

Banane, Kartoffeln etc. sind schon mal ganz gut bei dünnem Kot, man kann auch noch Babygläschen nehmen, auf den stuhlfestigend steht.

Nun ja, eigentlich wurde zum Punkt Eenährung ja soweit alles gesagt ;)

 

Aber wenn der Kot breiig bleibt und zudem arg riecht, solltest du evtl. mal eine Kotprobe vom TA auf Parasiten ( Würmer ) untersuchen lassen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung