Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Ratte & Hund


  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
16 Antworten in diesem Thema

#1 Riimi

Riimi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 11 Beiträge

Geschrieben 10 Oktober 2007 - 19:54

Huhu,

noch bin ich ja rattenlos aber wollt mal fragen wie das aussieht... Ich habe eine ganz liebe Border Collie / Schäferhundmix hündin. Sie will immer und überall dabei sein und wird sich auch beim Rattenfreilauf nicht gern aussperren lassen. Ich weiß, dass mein Hund die Ratten nicht versuchen wird zu fressen. Sie sitzt oft mit im Hasen und meerschwein auslauf im Garten, dort mittlerweile auch ohne Leine und lässt die da auch in Ruhe. Typisch Border guckt sie eben bloß dass sie möglichst gleichzeitig alle Fellis im Blick hat und liegt da mit zwischen ;)

Mit den Ratten nehme ich natürlich meinen Hund erstmal an die Leine, ratten sind ja schließlich doch nicht genau wie Meeris und Hasen ;)

Meine Frage ist jetzt, meint ihr Ratte & Hund würde sich vertragen? Also von meinem Hund aus auf jeden Fall.. Die wird am anfang ihre grenzen erstmal etwas austesten, aber da ich Chef bin und sie ein paar Rüffler bekommen hat wird das klappen und sie weiß was sie darf und was nicht :] Und von den Ratten aus? Kommt wahrscheinlich auf die Ratten selbst an, oder? ?(

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Mikage

Mikage

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 234 Beiträge

Geschrieben 10 Oktober 2007 - 19:56

Hi Sabrina!

Ja, das kommt echt auf die Ratten drauf an.
Bei Ratten hast du das Problem, dass sie gerne zwicken. Also am liebsten in den großen Zeh ihres Menschen. Aber ich denke, sie würden auch vor Hundeschwänzen keinen Halt machen.
Wie reagiert dein Hund da?
Ratten können ganz schön heftig zu hapsen, auch wenn es nicht blutet.
In einer Kurzschlußreaktion könnte dein Hund die Ratte arg verletzen.

LG Anika

#3 Riimi

Riimi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 11 Beiträge

Geschrieben 10 Oktober 2007 - 20:01

mein Hund ist allgemein ein Schisser... Ich nehme mal stark an, dass mein Hund einfach aufspringen würde und wäre natürlich ungünstig wenn die Ratte noch z.B. im Schwanz noch drinhängt... stimmt schon, kann wohl recht gefährlich werden :(

Aber ich wollt mich eh nach einem Auslaufgehege umschauen, oder Platten die ich dafür nehmen kann und glaub dann bring ich meinem Hund lieber bei, dass sie da nicht drüber zu springen hat. Kann ja von außen gern reinschauen (wird ihr denk ich auch reichen), aber eben nicht reinspringen :]

#4 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 10 Oktober 2007 - 20:26

Ich rate dringend davor ab, Ratte und Hund zusammenzulassen. Die Ratte gehört ins Beuteschema des Hundes! Auch wenn der Hund sonst lieb ist, kann es sein, dass er die Ratte (vielleicht auch im Spiel und unbeabsichtigt, tödlich) verletzt.

:tongue:

#5 Timon

Timon

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 57 Beiträge

Geschrieben 11 Oktober 2007 - 15:14

Mein Hund macht unseren Ratten auch nichts. Sie ist zwar nicht mit ihnen alleine, interessiert sich aber auch nicht für die beiden und die nicht für Akela.

Ich denke, wenn du aufpasst, wird bestimmt nichts passieren...

#6 Mikage

Mikage

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 234 Beiträge

Geschrieben 11 Oktober 2007 - 19:17

Hey^^
Ich denke dass mit den Platten ist die Beste Lösung!
Die müssen nur hoch genug sein.
Solltest du dich nämlich z.B. für Weibchen entscheiden.. die können seeehr hoch springen!
Auf Emikos Seite gibt es eine nette Auslaufbeschreibung, die super einfach zu basteln ist.


LG Anika

#7 Riimi

Riimi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 11 Beiträge

Geschrieben 11 Oktober 2007 - 20:03

huhu,

super, dankeschön! :D Werd mir das gleich mal genauer ansehen =)

#8 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 10:27

Original von Mikage
Auf Emikos Seite gibt es eine nette Auslaufbeschreibung, die super einfach zu basteln ist.

Dazu muss ich aber sagen, dass meine Pebbles es geschafft hat, diese Absperrung zu überwinden!! Immerhin 80 cm hoch! Und als ich mal so ne Absperrung gebastelt habe, als ich in den Urlaub geflogen bin, sind etliche Ratten im Wohnzimmer rumgerannt. Ich empfehle dann doch lieber 1m hohe Platten.

:tongue:

#9 ChristinaB

ChristinaB

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 228 Beiträge
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 10:42

Und auch bei 1m können die Süßen es schaffen X( Darf absolut nix hohes in Reichweite stehen, meine Phoebe war einen Abend plötzlich nimmer da (nach ner halben Stunde Suchaktion haben wir sie hinter meinen Fotoalben gefunden!) :o

#10 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 10:43

8o :auge:

waaas??? Mach mich nicht schwach!

:tongue:

#11 ChristinaB

ChristinaB

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 228 Beiträge
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 10:47

Naja, da stand ein 30cm Kratzbaum, relativ in der Mitte (is ja nur 1m breit der Auslauf) und ich vermute mal von da hat sie die Flucht gewagt! Ich glaub die is geflogen :p

#12 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 10:49

Achso :rolleyes: Da das darf man natürlich nicht machen.

zurück zum Thema Hund und Ratte!

:tongue:

#13 Riimi

Riimi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 11 Beiträge

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 11:57

:) na da bin ich aber froh, dass ich einen Hund hab, der mir alles sucht was ich haben will, die kann mir dann sicher zeigen hinter welchen Schrank sich die Fellnase verkrochen hat X( :]

#14 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 12:00

Siehste, und genau davor hätte ich Angst. ;)

Könntest du die Ratten nicht in einem Zimmer halten, in das der Hund keinen Eintritt hat? Also, ich sehe das wirklich sehr problematisch mit dem Hund.

:tongue:

#15 Riimi

Riimi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 11 Beiträge

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 12:18

Hm? Ich habe ja nicht gesagt, dass mein Hund wie ein verrückter die Ratten zu Tode erschreckt :rolleyes: wenn ich hier lese, das für manche Ratte auch 1m hohe Absperrungen nicht unbedingt ein Problem sind, wenn passende Hilfen da sind und wenn es dazu kommen sollte, dass ich es mal nicht mitkriegen sollte, wenn sich da wer verselbstständigt, was ganz am Rande gar nicht vorkommen soll, weil ich ja schon ein Auge auf die haben werde, meinte ich, dass ich bei Bedarf meinen Hund dazuholen könnte wenn sich da wer irgendwo verkrochen hat. Mein Hund hat eben eine bessere Nase und bessere Ohren als ich :] Und natürlich stell ich zuerst selbst mein Zimmer auf den Kopf.

Natürlich hab ich eingesehen, dass Hund & Ratten nicht die beste Kombi ist und natürlich lass ich meinen Hund nicht grade dann ohne Regeln im Zimmer herumwuseln wenn die Ratten grade draußen sind. Mein Hund kennt gewisse Regeln und weiß, wenn ich sag sie hat nicht über die Absperrung zu springen, dann macht sie das auch nicht. Und wenn ich doch mal kurz aus dem Zimmer muss, lass ich meinen Hund natürlich auch nicht allein vor der Absperrung sitzen und nehm sie die kurze Zeit die ich vielleicht mal zum Telefon lauf oder so natürlich mit.

Von daher seh ich da eigentlich auch kein weiteres Problem mit meinem Hund und Ratten :] Ich hatte ja gefragt wie das wäre, Hund und Ratte zusammen, ihr meintet ist wohl zu gefährlich und das hab ich ja eingesehen und lass die nicht zusammen :]

#16 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 12:28

Bei solchen Fragen muss man grundsätzlich vorsichtig sein. ;) Wenn wir dir jetzt raten würde "ach, wenn dein Hund lieb ist, dann passiert ja nix" und als nächstest erschrickt sich die Ratte, beißt den Hund und der beißt zurück, was dann? Oftmals sind es nur wenige Sekunden, in dem sich solche schrecklichen Sachen abspielen. Man meint immer, dass man selbst aufpasst, trotzdem passieren Dinge so schnell, dass man es garnicht richtig begreifen kann.

Grundsätzlich gilt: Ratten sind im Beuteschema des Hundes. Auch wenn's nicht böse gemeint ist, kann ein Hund eine Ratte (z.B. im Spiel) verletzen oder andersrum, die Ratte den Hund, denn die hat üble messerscharfe Zähne.

Wenn du dennoch Ratten und Hund halten willst, dann liegt das natürlich in deiner Verantwortung, dass da nichts passiert. Und es ist natürlich ganz alleine deine Entscheidung. Dennoch wirst du verstehen, dass du von uns grundsätzlich gewarnt wirst, denn dir zu sagen, "ach, das klappt meistens ganz gut mit Ratte und Hund" wäre ziemlich verantwortungslos und nicht richtig.

Aber ich kenne durchaus Leute, die Katzen und Ratten halten, da ist es auch eher so, dass die Katzen ordentlich Respekt vor den Beißern der Ratten haben und diese dann lieber in Ruhe lassen. Manchmal hocken die Katzen ganz friedlich Stunden lang vorm Käfig, was ich persönlich auch wieder nicht so toll finde, weil die Ratten ständig vom Fressfeind beäugt werden. Ganz schön stressig.

:tongue:

#17 Riimi

Riimi

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 11 Beiträge

Geschrieben 12 Oktober 2007 - 12:33

Ja, gut. Versteh ich :o :] Leuchtet mir jetzt schon total ein, dass ihr da so kritisch seid, Dankeschön =)




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de