Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Black

Tierschutz?!

Empfohlene Beiträge

Black

Hii!

 

Ich hab eine dringende Frage!

 

Am besten erzähl ich erstmal wodrum es geht, also:

 

Letzte Woche war ich mit meiner Freundin unterwegs zum Zug als uns einfiel das wir das Rattenfutter vergessen hatten einzukaufen.

Wir gingen zur nächstgelegen Zoohandlung.

Das erste was uns aufgefallen war, war das es in der Nagerabteilung viiieel zu kalt war, was ja noch nichtmal das schlimmste war.

Die komplette Decke( die übrigens aus Holz war) war mit schwarzem Schimmel durchzogen und aus einem der feuchten stellen tropfte schimmelwasser genau in den mäusekafig.. Nungut da war wir Zeitdruck hatten nahm ich mir das Futter und bezahlte..

Als wir dann zuhause ankamen öffnete ich das Futter.

Aus der Tüte kam ein bestialischer schimmelgestank!!

Ich sah dann aufs MHD und stellte fest das das Futter seit über 2 Monaten abgelaufen war!!!

 

 

Nun meine Frage:

da ich das echt schon ziemlich krass finde wollte ich wissen wo ich mich melden kann un Beschwerde einzulegen, damit da mal einer was macht, weil das ja echt schon heftig ist! Und für die Tiere ist das ja auch mal nicht gesund!

 

 

 

 

MfG Black

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Raven

Huhu,

 

Wenn ich mich nicht irre müsste das ein Fall fürs Viterineramt sein?

Je nach dem in welcher Region du wohnst kannst du auch bei der Auskunft anfragen, die können mit addressen und Telefonnummern sehr gut weiterhelfen.

 

Schön das du da was unternehmen willst ich wünsch dir viel glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Schau mal bei VdRD. Da kann man Musteranzeigen runterladen und ausfüllen. *klick* Es bezieht sich allerdings auf Ratten. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Black

Danke danke!

 

Ich schätze mal wenn ich mich bei dem Veterinäramt melde wird sich um alles gekümmert.

Sowas ist echt die Härte!

Die Tiere sind voll ausgeleuchtet,haben nichts zum Klettern,sind nicht nach Geschlechtern getrennt..

Und das Highlight ist das ca. 7-8 Rats in einem Terrarium von einer Länge und Breite von vielleicht 60x40cm gehalten werden und nur eine einzige Hütte zu Verfügung haben!!!

Was ich vergessen hatte zu schreiben war, dass wir noch eine älteren Rattenopa und einer seiner Töchter mitgenommen haben.

Wurde bestimmt aus der Zucht aussortiert und mitverkauft.

Der arme hatte fast kein Fell mehr auf dem Rücken und war total verstört!

Mittlerweile ist das Fell wieder dichter geworden und er wird auch langsam immer anhänglicher ^^.

Naja und die kleine haben wir mitgenommen weil sie schwanger ist.

Nich das ich schon genug arbeit habe, aber ich habe kurz vorher noch ein Gespräch von einem Mitarbeiter und einer Frau mitbekommen.

Die Frau fragte ob die Ratte schwanger wäre und was mit den Babys passieren würde.

Da meinte der Mitarbeiter das die Babys, sobald die Ratte geschmissen hätte, an die Schlangen verfüttert werden.

Den Rest kann man sich denken..

Die kleine sieht aus als würde sie in den nächsten 1-2 Tagen schmeißen.

Jetzt muss ich nur hoffen das sich einer finden lässt der die kleinen zu sich nehmen würde, sobald sie alt genug sind.

 

MfG Black

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DarkDevil

huhu

 

Also Vet. müsste da weiterhelfen können.

 

Zu dem Zooladenkauf muss ich ehrlich gesagt sagen, dass ich es schade finde dass du schwach geworden bist.

Denn geholfen hast du damit 2 Tieren, und mindestens 2 weitere (eher mehr) ins Verderben geschmissen.

Man sollte niemals Mitleidskäufe im Zooladen tätigen. Ich habe das früher auch mal gemacht (2x um genau zu sein), das war in der anfangszeit meiner MÄusehaltung und seither nie wieder.

Es gibt genügend Notfalltiere. Und um ehrlich zusein: anstelle der "geretteten" Babys werden nun eben andere verfüttert. Schlangen brauchen Nahrung und das besteht nunmal aus Tieren.

 

Es ist nicht böse gemeint, und ich weiß auch dass es nicht hierher gehört, aber wenn man an sowas nicht vorbei gehen kann dann sollte man keinen Zooladen mehr betreten und die Sachen im Internet bestellen.

Ich gehe auch immer in die Tierabteilung und sag den Tieren hallo aber ich gehe auch wieder und sage den Tieren dort tschüss.

Wie gesagt, nicht böse gemeint ;-)

 

Liebe Grüße

 

Nele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Black

Ja das ist deine Meinung.

Ich denke da ein bisschen anders.

Mir ist auch klar das immer Tiere verfüttert werden, aber warum nicht diese 2 mitnehmen und wenigstens diesen das Leben retten?

Und nur weil ich diese 2 mitgenommen habe sterben dadurch mehr?

 

Zitat:Denn geholfen hast du damit 2 Tieren, und mindestens 2 weitere (eher mehr) ins Verderben geschmissen.

 

Die Rechnung geht nicht auf.

Wenn ich 2 mitnehme sterben dadurch 4 (Oder wieviele auch immer).

Ich mein nur weil ich ein Tier kaufe steigt dadurch doch nicht der Bedarf an Futter Tieren.

Meine Meinung ist das ich 2 Rats mitgenommen hab und noch vielen mehr (Den Babys) das Leben gerettet habe.

Ich finde die Meinung das man die Tiere in ihrem Elend lassen sollte nicht vertretbar!

Stell dir mal vor das du so Leben würdest.

Krank, schwanger und kurz davor zu sterben.

Dann kommt eine Person an von der du denkst das sie dir hilft, aber im Gegenteil! Sie sagt nur: Ne die nehm ich nicht, weil sonst dafür andere sterben müssen.

Also nur weil andere Tiere auch sterben ist es falsch diesen zu helfen?!

Denkst du etwa das keine Ratten mehr so gehalten werden, nur wenn Leute aufhören diese in Zoohandlungen zu kaufen?

Es wird trotzdem weitergezüchtet weil der größte Gewinn an den Reptilienbesitzern gemacht wird!

Das Problem liegt am Gesetz aber daran kann ich nichts ändern.

Das einzige was ich ändern kann ist das ich Versuche wenigstens ein paar dieser Tiere zuhelfen. Leider haben dir Tierheime bei mir im Umkreis von 60-70km kein Ratten und somit Versuche ich wenigstens ein paar anderen das Leben zu retten! Für mich wäre das anders ethisch nicht vertretbar!

Ich will jetzt hiermit definitiv keine Diskusion auslösen, da hier die Meinungen stark auseinander gehen und das jeder Selber mit seinem Gewissen vereinbaren sollte.

Vielleicht Liege ich ja auch Falsch, aber solange mich keiner

100%ig Überzeugen kann bleibe ich auch bei meiner Meinung.

 

 

MfG Black

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

nun ja, was man mit Mitleidskäufen erreicht, ist, dem Händler Geld in den Rachen zu werfen und ihn in seinem Tun zu bestätigen.

Die Produktion bei ihm geht stetig weiter, Verfüttert werden andere - aber für Notfellchen sind Plätze belegt und fehlen.

Und was das bedeutet, darf man sich dann auch gerne ausmalen ...

Ich persönl. halte es daher auch für eine 'Gewissensfrage', wen man eher unterstützen möchte : einen solchen Handel, oder Vermittler.

 

Es ist wirklich schwer, da hart zu bleiben, wenn man die Tiere sieht.

Dennoch sollten derartige Zooläden nicht unterstützt werden, sondern eher möglichst viel Überzeugungs- und Aufklärungsarbeit geleistet und Leute dazu bewegt werden, ihre Tiere nicht da zu kaufen.

Letztendlich ist es ja so : wenn man gegen den Handel mit Lebewesen ist, sollte man da mit gutem Beispiel vorangehen, oder ?

 

Entsprechend unseren NUB's darf der Nachwuchs hier auch nicht vermittelt werden.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DarkDevil
Ja das ist deine Meinung.

 

Ich mein nur weil ich ein Tier kaufe steigt dadurch doch nicht der Bedarf an Futter Tieren.

 

 

 

MfG Black

naja nur noch ganz ganz kur hierzu:

neinder Bedarf an Futter steigt nicht, aber es wird verkauft und das ist ALLES was die wollen. Bei dir haben die Tiere Glück das sie bei DIR gelandet sind, aber den Verkäufern ist Pott wie Deckel wo die landen, denen geht es um den Profit den sie daraus ziehen.

Sprich: man kauf 2 Tiere im Zooladen, die Verkäufer sehen aha es wird verkauft, lohnt sich also mehr nach.

 

Bei Mäusen (und bei andren Tieren wird es nicht viel anders sein) werden für 1 Tier in der Regel 3-4 nachgeschmissen.

Und du bist ja nicht die einzige die einen Zooladenkauf betieben hat, es machen ja noch millionen andre Menschen (und bei den meisten haben die Tiere letztendlich nicht so viel Glück wie vllt. bei dir).

 

Es war ja auch nicht böse gemeint, aber bitte in Zukunft nicht mehr in den Zoohandel. Es gibt so viele Tiere (Tierheim, private Notfälle, Pflegestellen) wo Tiere suchen, da sind Zooläden unnötig.

Wenn du dennoch weiter der Meinung bist, Zooladen ist völlig ok und du dich gar nicht umstimmen lässt, dann ok. Dann sieh das von mir geschriebene als ungeschrieben an. Aber stille Mitleser lassen vielleicht doch belehren.

 

 

Klar ist es traurig für das Tier, aber man hilft damit trotzdem nicht.

Ich bin seit Jahren im Tierschutz tätig und mir tut es auch in der Seele weh die Tiere dort sitzen zu sehen wie sie sich selber aufgeben. Aber ich denke auch immer an die Tiere die bei einem Kauf nachgeschmissen werden. Denn die haben das selbe Schicksal vor sich.

Die einzige Möglichkeit den Verkauf von Tieren im Zooladen zu stoppen, ist zu boykottieren. Man kann nicht allen tieren helfen.

 

Wenn ich sagen würde, ich kaufe jetzt die eine Ratte weil sie krank ist udn dann noch die weil sie schwanger ist, dann müsste ich theoretisch auch so konsequent sein udn sagen: udn wissen sie was? geben sie mir alle andren Tiere im Verkaufsraum und die aus den Lagerhallen nochdazu.

 

Wenn man im Zooladen Tiere kauft so rettet man keine Leben, im Gegenteil man kurbelt nur noch weiter an, dass weitere Tiere in ihre kleine persönliche Hölle geschmissen werden.

 

Grüße

 

Nele

 

edit: wie gesagt, ich gehe auch immer zu den Tierchen hin, preche ihnen ein paar nette Worte zu, aber ich gehe auch wieder weg. Mit kleinen Tränen in den Augen und großen in meinem Kopf aber ich gehe weiter.

Ich weiß es klingt hart. Aber manchmal wünsche ich mir sogar, dass diese Tiere niemals verkauft werden. Es ist schade für diese und dieser Wunsch tut mir weh. Aber es bedeutet die Rettung für Milliarden weitere Tiere, wenn keine Tiere mehr im Zooladen verkauft werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nexia

hallo,

also ich habe auch die erfahrung gemacht das es sehr wohl was bringt wenn man keine mitleidskäufe tätigt. kaufst du 2 werden wieder 2 vom züchter nachgekauft. tun das vll 4 oder mehr leute , gibts einen wurf weniger...

früher gabs bei unsrem fressnapf hier auch ratten. ich hatte damals auch welche gekauft. als ich dann nur noch notfälle aufgenommen habe gabs nach ein paar monaten keine ratten mehr zum verkauf. klar lags nich nur an mir aber ganz sicher mit.

ich finds super das du den zooladen anzeigen willst! ich wünsch dir viel erfolg dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Black

Soooo

 

Mittlerweile habe ich dem Besitzer mal die Meinung gesagt!

 

Ich werde am Dienstag, da ich dann wieder in der Stadt bin, checken ob sich da was getan hat.

Wenn nicht geh ich zur Polizei.

Hab mich nämlich weiter informiert und herrausgefunden, dass dies keine Ordungswidrigkeit ist, sondern schon eine Straftat!

 

Das kann in bis zu 20.000 € kosten oder sogar die Lizenz!

 

Was davon passiert ist mir relativ egal, solang ich damit i-was erreichen kann.

 

 

MfG Black

 

 

Edit: Ich werd euch natürlich auf dem laufenden halten und hier alles posten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DieVita

Hallo Black,

 

ich finds super, dass du etwas unternehmen wirst bzw. ja auch schon mit dem Egentümer gesprochen hast!

Nur sei bitte nicht enttäuscht, wenn nicht gleich etwas geschieht und behalte es im Auge. In Berlin-Spandau dauerte es ich glaub 20 Jahre, bis einer Zoola-Eigentümerin endlich von Amtswegen Einhalt geboten wurde! Da mussten die Tierschutzorganisationen einen laaangen Atem beweisen.

 

Viel Erfolg wünscht Vita!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

schließe mich da mal an, finde ich auch klasse, daß du dran bleibst!

Ja, ein langer Atem ist bei solchen Dingen meist gefordert.

 

Viel Glück wünschend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Black

Da ich momentan Arbeitlos bin hab ich genug Zeit um mich darum zu kümmern, was ich auch natürlich machen werde.

 

Vielleicht kann mein Anwalt die ganze Sache beschleunigen, da ich ja durch den Laden selber Schaden getragen hab:

 

-Verschimmeltes Futter ( Ja nachdem ich Tüte eine paar Minuten offen stehen gelassen hatte und der bestialische Gestank sich etwas gelegt hatte konnte man endlich eindutig riechen das es Schimmel ist).

 

Und wenns sein muss setz ich mich mit jedem Verein, mit jeder Organisation und mit jedem Anwalt auseinander damit da was geschieht.

 

In so Sachen bin ich ziemlich stur und hartnäckig ^^

 

 

 

MfG Black

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

kannst uns ja bisschen auf dem laufenden halten.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MamaRosiel

Hi Black,

super, dass du dir Gedanken machst und etwas unternehmen willst.

Mein Rat ist folgender: Setze dich mit dem zuständigen TH in Verbindung. Wenn es dort vernünftige Leute gibt, haben die einen guten Draht zum Amtstierarzt.

Außerdem wäre das vielleicht auch ein Fall für das Gewerbeamt. Erkundige vielleicht auch noch beim Gesundheitsamt. Natürlich kannst du dich auch an die örtliche Presse wenden.

Und - Vernunft hin oder her - ich hätte vielleicht auch ein Tier mitgenommen.

LG Erika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MamaRosiel

Fehler: Gewerbeaufsichtsamt soll das heissen, nicht Gewerbeamt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu,

 

gut, dass Du nicht wegsiehst, sondern Dich kümmerst!

Ich habe auch schon mehrere Male Zooläden beim Veterinäramt angezeigt. Zwar mahlen die Mühlen der Behörden langsam, aber je mehr Beschwerden vorliegen, desto mehr wird für die Tiere dort getan.

 

Für mich persönlich bedeutet Tierschutz übrigens auch, dass ich Läden, die lebende Tiere verkaufen, komplett boykottiere. Das heißt, ich hole dort nicht nur keine Tiere, sondern kaufe überhaupt nichts in solchen Läden, weder Futter noch Zubehör noch sonstiges.

Solche Läden verdienen kein Geld mit einer 3,50€-Ratte. Die verdienen am 69,99€-Käfig, am 25,90€-Zubehör-Set oder am 9,80€-Futter. Die lebenden Tiere sind nur der Lockvogel, um die Menschen dort hinzuziehen, die sich dann vor die Glaskästen hocken, "Oooh nein, wie süüüß!" rufen und unüberlegt ein Tier und entsprechend teures Zubehör mitnehmen.

Ich kaufe Futter und Zubehör immer entweder übers Internet oder in Läden, die keine Tiere als Waren im Sortiment haben. ;)

 

Liebe Grüße,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MamaRosiel

Hi Black :tongue:,

ich finde es toll, dass du was unternimmst.

 

Bitte halte uns auf dem Laufenden.

Ist das ein privater Zooladen oder eine Kette? Den Namen darf man hier ja wahrscheinlich nicht schreiben. Aber den Ort schon, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Susi8

geh auf jeden Fall zum Vet.amt, ich würde aber zusätzlich noch Fotos machen oder so (obwohl da muss man aufpassen, nicht dass du dann da noch eine Anzeige bekommst...) aber falls sich da länger nichts tun sollte, was ja leider oft der Fall ist, dann würde ich damit zur Zeitung gehen.

Denn wenn das an die Öffentlichkeit kommt, wird sein Ruf geschädigt sein und es wird hoffentlich niemand mehr dort einkaufen und zusätzlich kommt er durch die Medien in einen Druck. So würde ich zumindest vorgehen.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Black

Hey!

Sorry das ich so lang nicht mehr geschrieben hab.

Hatte hier und da noch ne Menge zutun.

 

Aaaaaalsooooo:

 

Seit meinem letzten Besuch hat sich schon gut was geändert.

 

- Männchen und Weibchen sind getrennt.

- Die ''Käfige'' Sind sauberer als vorher

- Neues Futter

- Es herschen jetzt angenehme 20 Grad in dem Raum, anstatt

unerträglicher Hitze oder Kälte

- Und naja es ist generell in der Kleintierabteilung sauberer

 

Das mit dem Schimmel wird anscheinend auch demnächst geändert, da jetzt viel umgebaut wird.

 

Da der Laden(bzw. Besitzer) sich momentan gut geändert hat, sehe ich von einer Anzeige grade so noch ab.

Da ich ca. 1mal die Woche in der Ortschaft bin werde ich natürlich weiterkontrollieren.

 

 

 

Ja ich kaufe mein Futter meistens im Fressnapf^^ oder bestell es.

Und Käfige brauch keinen da meine Rats im Schrank wohnen (IKEA Whatelse? *g*)

 

PS: Die Babys sind zu einer Pflegestelle gekommen.

Ich halte aber weiterhin den Kontakt.

Und der Rattenopa ist mittlerweile auch ein ganz liebr, zumindest zu Menschen.

Zu anderen Ratten ist er eher nicht so gaaanz friedlich, deswegen wohnt er momentan in einem Einzelkäfig.

Hat aber trotzdem Auslauf mit den andern Jungs.

Wir versuchen momentan alles mögliche damit die Jungs sich untereinander verstehen.

Wer Tipps hat kann sie mir gerne mitteilen, wäre sehr dankbar dafür

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung