Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Petra

Kleinen Vermittlungsbock weiter alleine lassen?

Empfohlene Beiträge

Petra

Hallo!

 

Ich brauche mal eure Meinung. Ich habe ja in der Vermittlung einen kleinen Einzelbock, von dem ich nicht ganz genau weis, wie alt er ist. Ich habe ihn von Leuten übernommen, die überfordert waren, zusammen mit seiner Mutter und seiner Schwester. Natürlich musste ich den Bock von seiner weiblichen Verwandschaft trennen. Ich habe versucht ihn zu vermitteln, leider aber bis jetzt vergeblich. Lt. Vorbesitzer ist er drei Monate alt, aber ich glaube das inzwischen nicht mehr, da er erst seit einer Woche Hoden hat und ausserdem in einem (aus anderen Gründen gescheiterten) Integrationsversuch mit zwei 9Wochen alten Ratten völlig unproblematisch sofort mit ihnen gespielt hat. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Kleine die 10 Wochen grenze noch nicht oder grade eben erst überschritten hat.

Die Frage ist jetzt, was soll ich machen:

ich kenne jemanden in meiner Umbgebung, die mehrere 5 Wochen alte Böcke abzugeben hat. Ich könnte ja praktisch noch zwei oder drei oder vier von diesen Böcken dazusetzen, dann wäre er nicht mehr alleine und warscheinlich brauchen wir nicht mal eine Inti machen.

Allerdings kann ich ihn dann auch nicht mehr alleine vermitteln, sondern muss ja dann die anderen auch mitvermitteln. Das macht ja warscheinlich seine Chancen wieder kleiner oder? Ich würde ja noch warten, nur ist halt das Problem, dass er vielleicht in ein paar Tagen diese 10 Wochen Grenze erreicht und dann nicht mehr so einfach integriert werden kann, wie wohl jetzt noch, das bedeutet, dass die Zeit drängt, weil er dann auch noch zusätzlich während der Inti-Phase alleine sitzen muss und das für so einen kleinen Kerl von wenigen Wochen bestimmt ganz schlimm ist, so alleine...

Was meint ihr, was soll ich machen?

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Huhu!

 

Ich hatte es ja schon mal hier irgendwo geschrieben: der Kleine muss DRINGEND zu Böcken in seinem Alter! Gerade jetzt prägt sich sein Sozielverhalten.

Ist denn wirklich auch in anderen Rattenforen keine Gruppe zu finden, zu der er könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Hallo Loki,

nein, habe ich auch schon alles abgesucht....ich tendiere auch ganz schwer dazu, aus dem Notfall hier bei mir in der Nähe einige kleine Böcke aufzunehmen und zu ihm zu setzen, damit er am besten sofort in einer Gruppe leben kann...

Natürlich bin ich kein Vermittler in dem Sinne, aber ich würde es für den Kleinen tun...ich kann schon nachts nicht mehr schlafen, weil er mir so leid tut, das ist ja Tierquälerei, so ganz alleine!

 

Du meinst also, ich sollte das tun?

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

 

Du meinst also, ich sollte das tun?

 

 

:nagrue: Naja - Fakt ist ja, dass er auf jeden Fall Gesellschaft braucht. Wenn du das platz- und zeitmäßig kannst und sich keine andere Lösung findet, würde ich es tun.

*DropsisfürdenkleinenMannrüberreich*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

wenn es andere Jungböckchen gibt, die zu ihm könnten, dann solltest du es machen - also noch zwei weitere zu ihm setzen und dann eine Dreiergruppe vermitteln. Oder viell. könnte er zur Böckchengruppe dazu ?

Gerade jetzt klappt es ja noch gut, und das Kerlchen braucht wirklich schnell Gesellschaft. Mal abgesehen davon, daß man nicht weiß, wie lange es bis zu einer erfolgreichen Vermittlung dauert.

Wenn wir ein einzelnes Rattenkind in die Vermittlung bekommen, versuchen wir ebenfalls, es schleunigst in Gesellschaft zu bekommen und haben da auch schon andere Babys dazugeholt und weitervermittelt.

Die Vermittlungschancen halte ich da eigentlich nicht für geringer als für ein Einzelböckchen.

Oft werden ja bestehende Gruppen gesucht.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu!

 

Hm....ja, ich wollte ihn auch zuerst schon in die vorhandene Gruppe einbringen, aber wie gesagt handelt es sich um einen Großnotfall und ich möchte die junge Frau nicht noch mehr belasten, als sie es sowieso schon ist, sondern ihr lieber helfen und ihr ein paar Böcke abnehmen...vielleicht 5 Stück? Dann kann ich zwei dreier Rudel vermitteln oder 3 zweier...

zeitmäßig schaffe ich das schon...Platzmäßig...hm ich habe ja selbst Mädels, aber ich habe schon jemanden im Visir, der bestimmt gerne ein Zimmer für die Böcke zur Verfügung stellt, werde da gleich mal anfragen:o

So schnell ist man in der Rattenvermittlung tätig...oh man, ihr helft mir ja wohl, wenn ich unsicher bin, oder?:mad:

Alleine würde ich mich nicht trauen, aber mit Unterstützung durch das Forum...ich denke, ich werde es tun, für den armen kleinen...

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

mache aus 5 Boeckchen und deinem bitte nicht 3 mal eine 2er Gruppe. Dann reisst du Geschwister auseinander und der Alterunterschied (du sagst die kleineren sind nun 5 Wochen) ist doch recht gross.

 

Ich wuerde ihn nun als Einzeltier schnell abgeben und wenn da keine Moeglichkeit besteht 2 weitere kleine Boeckchen aufnehmen und dann eine 3er Gruppe vermitteln.

Ich denke du meinst Maxi mit dem Notfall, die hat doch schoene Jungs, die auch farblich recht unterschiedlich sind. Das sollte klappen.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Petra

Huhu,

 

so, ich habe also gestern die Zusammenführung gemacht und es hat wunderbar geklappt! Aus dem Großnotfall bei Maxi konnte ich 5 kleine Böckchen übernehmen und jetzt liegen schon alle zusammen im Haus und kuscheln! Ach was freu ichmich für den kleinen Mann! Sie wohnen nun in der Nagernotstation in Wassenberg und können nun schön von dort aus in aller Ruhe vermittelt werden.

 

Zuerst bin ich 50 km in die eine Richtung gefahren (Gruß an Moony:tongue:) dann den kleinen zur Notstation gebracht, 50 km zurück. Dann 50 km in die andere Richtung (Großnotfall) und die 5 kleinen abgeholt, 50 km, und die dan auch zur Nagernotstation gebracht, nochma 50km....ich war den ganzen Nachmittag unterwegs und abends um halb 10 konnte ich endlich zuschauen, wie der Kleine ganz glücklich mit den anderen gespielt und gekuschelt hat...Wie gesagt, heute morgen lag der ganze Haufen zusammen im Haus:]

 

Gott sei Dank! Jetzt kann ich wenigstens wieder ruhig schlafen!

 

LG

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Huhu!

 

Das freut mich sehr für die kleine Ratz :] Und ich finds echt super, dass du dich so eingesetzt hast :daumen:

 

Ich wünsche viel Erfolg bei der Vermittlung und schließ hier dann mal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung