Jump to content
zooplus.de
laila11

Rattenmädels sind zu pumelig

Empfohlene Beiträge

laila11

Hallo, meine jüngeren Mädels sind zu dick.Jetzt bekommen sie aber schon seid Tagen frisches Obst und Gemüse(hauptsache Gemüse),leider verlieren sie ihre Rundungen aber auch nicht.Die vier dürfen auch jeden Abend laufen,die ganze Nacht über und am Tag auch manchmal.Auch habe ich ihnen Heu reingetan,kann aber nicht sagen ob die vier das fressen oder nur drinnschlafen.Sonnenblumenkörner ,Nüsse und Leckerlis bekommen sie keine.Auch buddeln sie reegelmäßig in ihren Erdkasten.Weiss nicht was ich tun soll,haben die 4 zu wenig Beschäftigung oder füttere ich zu viel.:confused:Bitte schreibt mir eure Tipps ,freu mich über jeden Ratschlag. Danke m.f.G. laila11 und die Rattenbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

wer sagt denn, dass sie zu dick sind? Wieviel wiegen sie denn und sind sie eher groß oder eher klein?

Hast du seither kein Frischfutter gefüttert? Welches Trockenfutter fütterst du und wieviel Auslauf haben die Damen?

 

Ich bin ehrlich gesagt froh, wenn meine Nasen ein bisschen Speck auf den Hüften haben. Im Krankheitsfall verlieren sie ja sooo schnell an Gewicht, da ist man um jeden Puffer froh ;)

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magenta

Hallo Laila,

 

Jetzt bekommen sie aber schon seid Tagen frisches Obst und Gemüse(hauptsache Gemüse),leider verlieren sie ihre Rundungen aber auch nicht.

 

Bedeutet es, dass Deine Mädels zur Zeit kein Trockenfutter bekommen? Falls ja, stell es ihnen schnell wiede rein, Ratten können sich nicht auf Dauer nur von Frischfutter ernähren!

 

Was heißt denn zu dick? Ich habe im Rudel auch ein Mädel, das immer dicker wird, aber wenn ich die Futtermenge stark für alle begrenze, dann bekommt die "Dicke" trotzdem das meiste ab, da sie die Chefin ist. Hier der Thread dazu: klick. Vielleicht findest Du ja Anregungen ;)

 

Noch was zum Heu: Ratten brauchen das nicht zur Ernährung. Falls Du Heu anbietest, solltest Du es vorher einfrieren, denn oft Leben Milben im Heu, die sich dann auf Deinen Ratten vergnügen.

 

 

Viele Grüße, Magenta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi,

 

das versteh ich nicht so ganz:

Jetzt bekommen sie aber schon seid Tagen frisches Obst und Gemüse(hauptsache Gemüse),leider verlieren sie ihre Rundungen aber auch nicht.

Heißt, dass Du bis vor ein paar Tagen kein Obst/Gemüse gegeben hast? Und heißt das, dass sie jetzt kein Trockenfutter kriegen?

Und was genau heißt "zu dick" - wie alt sind sie, wie groß, wie viel wiegen sie? :confused:

 

Ratten zur Gewichtsreduktion zu bewegen ist äußerst schwer. Das dauert nicht "ein paar Tage", sondern ein paar Wochen!

Sofern es sich nicht um krankhaftes, massives Übergewicht handelt, was gesundheitliche Schäden verursachen würde, würde ich niemals eine Ratte auf Diät setzen. So etwas ist meist erfolglos, für die Ratz eine echte Qual und abgesehen davon ist - wie LaKara schon schrieb - ein kleines Polster in Krankheitsfällen ein wahrer Segen. :mad:

 

Wenn Du die Kleinen dennoch zum Abnehmen bringen willst, dann aber keinesfalls durch Entzug von Trockenfutter oder die Gabe von Frischfutter in riesigen Mengen, die sie nicht gewohnt sind. Ratten sind ziemlich empfindlich, was Ernährungsumstellungen angeht.

Sei sparsam mit Leckerchen und Dickmachern wie Nudeln, Reis, Kartoffeln, etc. Stell ihnen täglich Trockenfutter und Frischfutter (Salat, Gemüse, wenig Obst) zur Verfügung und gib ihnen viel Bewegungsmöglichkeit. Wenn sie weiterhin "dick" (?) bleiben, kannst Du da dann nichts tun, das hängt zum Teil auch mit dem Stoffwechsel zusammen. ;)

 

 

Liebe Grüße,

Rowe :tongue:

 

PS.: Die meisten Ratten mögen kein Heu und eigentlich "brauchen" sie es auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
laila11

:tongue:Hallo alle zusammen,also wenn ich ,das so lese was ihr geschrieben habt, dann sind meine Mädels vieleicht doch nicht zu dick.also ich hab nen blaukopf und die war voll schlank noch bis vor einer woche oder so und weil sie jetzt zugenommen hat ,hab ich mir halt sorgen gemacht.eine von meinen alten die war immer so pummelig(ich habe gedacht, dass wäre nicht so gut für Ratten)und deswegen bin ich erst zu spät mit ihr zum tierarzt,weil mir der tumor im bauch nicht aufgefallen ist ,weil die halt nen bissle mehr auf den rippen hatte.deswegen hab ich ein bissle angst das bei den anderen auch sowas vorkommen kann.also wir haben ein extra zimmer wo der rattenkäfig drinnsteht,hier sind auch keine kabel und da können die jungen und alten damen drinnen rumlaufen.meistends werden sie erst abend rührig aber der käfig ist eigentlich fast immer offen,wenn jemand daheim ist. ich denke damit haben die Ratten genug auslauf. obst und Gemüse bekommen sie immer jeden tag etwas frisch vom markt.und was das trockenfutter angeht ,da hab ich ein echtes Problem.Beim Trockenfutter bleibt immer die "hälfte "übrig,d.h. sie suchen sich was raus(weizenkörner und Leinsamen Hirse)und denrest ignoriren sie.Hab auch schon ne andere firma probiert-Ergebnis war das gleiche.das futter aus ner zoohandlung kann ich nicht kaufen,weil mein geldbeutel das nicht zulässt,und imm discounter gibt es leider nur 2 sorten.bin mal zeitweise zu übergegangen ihnen haferflocken ungezuckerte cornflakes und weizenflocken zu geben. die ersten 2 waren voll der renner die weizenflocken haben sie ignoriert.aber setzen sie nich an von haferflocken .oder kann ich die bedenkenlos weitergeben.Leckerlis bekommen sie überhaupt keine (also die drops aus dem handel).geht so mit ganz normalen futter.ist es eigentlich schlimm,wenn sie hundetrockenfutter fressen.schlupf und rocky waren auf "entdeckungsreise" und haben hundetrockenfuter gebunkert in allen ecken und gefressen wahrscheinlich auch.ist das schlimm?was kann ich meinen Mädchen noch als trockenfutter füttern ausser leinsamen hirse und haferflocken(ist doch echt einseitig oder nicht ).:rolleyes:ich glaube die wiegen so zwischen 250- 350 gramm is aber geschätzt und nicht gewogen.ist das zu schwer?und sind alle so um 23 -25 cm (ohne schwanz )lang(damit ihr euch ein bild machen könnt)Könnt ihr mir noch nen paar tipps geben wegen dem trockenfutter,was ich meinen mädchen noch bedenkenlos geben kann an körnern oder samen.das gepresste brekkizeug im rattenfutter rühren sie nicht an. Gruß von der Rattenbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VivaAndromeda

Hey,

 

mal OT: wenn du Absätze und Großschreibung verwendest sind deine Teste schon direkt attraktiver zu lesen. ;)

 

back to toppic: 250 bis 350g und 23-25cm wäre das nicht eher extrem mager? Hab gerade mal mein Böckchen (450g) gemessen und er ist ohne schwanz gerade mal 22cm wenn er normal sitzt/steht und der ist absolut schön von den Proportionen her. Poste doch am besten mal ein Bild.

 

und die war voll schlank noch bis vor einer woche oder so

 

Ähm.... wie wärs mal mit ab zum TA, wenn sie wirklich so schnell so viel zugenommen hat kann gut eine Krankheit dahinter stecken.

 

das futter aus ner zoohandlung kann ich nicht kaufen,weil mein geldbeutel das nicht zulässt,und imm discounter gibt es leider nur 2 sorten

 

Dann solltest du dir überlegen ob du dir Haustiere auch leisten kannst. Ratten brauchen unbedingt ein ausgewogenes Trockenfutter und nur Haferflocken füttern kann einfach nicht gesund fürs Tier sein.

Guck mal hier

Du solltest auf jedenfall schnellstens wieder anfangen Rattenfutter zu füttern.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

wenn ich mir das so durchlese ist deine Fuetterung nicht so wirklich gelungen und da solltest du dringend was aendern.

 

- Ratten brauchen ein ausgewogenes Rattentrockenfutter. Das kann man sich mixen, ja, aber das kostet meist mehr als das aus dem Zoofachhandel und man muss wirklich enorme Kenntnisse haben (ich zB habe die trotz intensiver Beschaeftigung mit dem Thema in keinster Weise und es ist mir auch viel zu zeitintensiv das zu lernen). Ein Futter aus dem Discounter kann nicht viel taugen (grade dann nicht wenn ich die INhaltsstoffe so lese). Ein ausgewogenes Rattenfutte rhat bestimmte Prozentuale Fett und Eiweissanteile und auch tierische Eiweisse. Es ist speziell fuer Ratten entwickelt, enthaelt keine Pellets (das ist gepresstest Heu, was Ratten nicht fressen) und wenige Sonnenblumenkoerner, Nuesse und Kuerbiskerne.

 

- Frischfutter sollten die Ratten taeglich bekommen, Obst und Gemuese in abwechslungsreichen Zyklen, dabei sollte der Gemueseanteil deutlich ueberwiegen

 

250-350 Gramm ist fuer eine Ratte in keinster Weise dick. Meine 550 Gramm Maedels, die sind dick :)

 

Hundefutter ist fuer Hunde und nicht fuer Ratten. Es ist zu Eiweissreich und damit steht es unter Verdacht das Tumorwachstum zu foerdern, ist ggf salzig und enthaelt Zusatzstoffe die zwar ein Hund, aber nicht eine Ratte braucht.

Du fuetterst dienen Goldfisch doch auch nicht mit Wellensittichfutter, oder?

 

Du kannst aus dem Fressnapf das Multifit mit Apfel und Banane gut fuettern, aus dem INternet Rattima und aus dem Fachhandel oder dem INternet JR Farm Rattenschmaus.

 

Das sind sehr gaengige und auch gute Futtermittel. Selbstmischen ist eine sehr sehr hohe Kunst und das kann man mal nicht eben so lernen und schon garnicht machen. Dazu brauchst du um die 10 Komponenten die aus gutem Anbau stammen sollten, die im richtigen Mischverhaeltniss dargereicht werden sollten. Das kann man mal nicht so eben.

Und sooo teuer ist Rattenfutter nich tauch nicht. Wenn du dir nichtmal das Futter leisten kannst, was machst du, wenn deine Tiere mal ernsthaft krank sind? Kannst du dir die 250€ Behandlung leisten?

Zusaetzlich kann eine falsche Ernaehrung die Tiere krank machen. Sie koennen unterernaehrt sein, mangelernaehrt, was zu Knochendeformierungen und Immunschwaeche fuehren kann oder auch bei zu eiweissreicher Ernaehrung zu Tumoren, da, wie schon erwaehnt, die eiweissreiche Nahrung im Verdacht steht das Tumorwachstum zu foerdern. Nichts desto trotz sind aber auch Eiweisse wichtig, denn Proteine sind Basisbestandteile des Koerpers. Aber die richtige Mischung macht es und da haben sich schon andere den KOpf fuer uns zerbrochen :) Die Hersteller von Rattima und Co :)

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu,

 

eigentlich hat Lakes alles gesagt.

Ich wollt Dir nur noch eben den Link geben zu guten und günstigen Rattenfuttersorten: >>>Hier<<<

Die meisten Rattenhalter, die ich kenne, füttern "Rattima" - ich selbst bevorzuge "Reggie Rat" und habe damit gute Erfahrungen gemacht.

 

Und wegen des Hundefutters: Ich hatte das Gefühl, die Frage ging eher in die Richtung, ob das jetzt gefährlich gewesen sei...? Da kann ich Dich beruhigen, ein paar Bröckchen Hundetrockenfutter sind kein Drama. Es sollte nur nicht mehr vorkommen, Lakes schrieb ja schon, warum das keine Dauerernährung sein darf.

 

Liebe Grüße,

Rowe

 

PS.: Du solltest Dir eine Küchenwaage zulegen - Rattengewicht kann man kaum schätzen. Gewichtszu- oder abnahme von 50g sind schon enorm, so etwas erkennt man aber nicht immer am Aussehen. Eine Küchenwaage (sie sollte mind. 5g-Schritte haben) ist wirklich ein Muss!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
laila11

Hallo an alle , hab meine Mädels mal durchgewogen 2 von den jungen wiegen um die 305g(+ - 5g,weil ich sie mit ner Karottenscheibe locken musste mal weningstens kurz still zu sitzen) die 2 anderen jungen wiegen beide so um die 325g.Ist das jetzt zu dick für Rattenmädchen oder nicht? Da Mädchen ja sowieso kleiner sind als Rattenjungs.Und dasmit dem Hundefutter war keine Absicht,ich habe versehentlich die Zimmertür aufgelassen (und damit sich keiner aufregt das Hund und Ratten nicht in einen Haushalt zusammenpassen)der Hund war mit Besuch da und war schon lange wieder weg.Ich habe das Hundefutter bloß nicht richtig aufgeräumt und wie ja alle wissen sind Ratten Kletterkünstler.(war meine Schuld).und was die voll schlanke Ratte angeht so soll die laut Tierarzt völlig gesund sein.Es waren alle Ratten mit beim T.arzt zum durchschauen.Die werden da abgetastet ,Zähne, Krallen ,Ohren Augen und Beinchen werden kontrolliert und das Hinterteil wird auch noch kontroliert wegen irgendwelchen verfärbungen an den Öffnungen beim Ausscheiden.Das macht der Arzt immer wen ich da bin,wenn eine krank ist nehmeich immer gleich alle mit zum durchschauen.Und nochmal zum Futter.meine Mädels bekommen jeden Tag frisches Obst und Gemüse + Trockenfutter.Das Trockenfutter hab ich dann aber nur eimal am Tah gegeben ,weil ich gehört hab das Samen und Körner dick machen.Und dazu ob ich mir meine Rattenmädels leisten kann oder nicht,muss ich sagen ,das ich sie mir leisten kann.Oder gebt ihr eur Tiere gleich weg wenn es euch mal finanziell nicht so gut geht.Und zum Rattenkauf kann ich euch sagen,das der Zoofachbesitzer die Mädels damals an ne Schlange verfüttern wollte,den eigentlich wollte ich mir damals nur noch eine dazukaufen.weil leider eine gestorben ist.deswegen haben wir damals die anderen 3 noch mitgenommen und damals hatte ich noch nen festen Job,jetz eben nicht mehr.Aber darunter müssen doch meine tiere nicht leiden,und deswegen hole ich mir ja bei euch die Ratschläge.:] Gruß das Rattenrudel+ laila11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
santashelper

Hallo laila11

 

Deine Ratten sollten immer (Ratten)Trockenfutter im Napf haben, je nach Ratte (Größe, Aktivität usw.) ein- bis zwei Löffel pro Ratte und Tag. Ist der Napf ganz leer solltest Du nachfüllen, wenn die Rattis sich nur das Leckerste rauspicken kannst Du die Reste mit gutem Gewissen bis zum nächsten Tag oder bis der Napf fast leer ist stehenlassen.

Obst und Gemüse sind Pflicht, aber das machst Du ja.

Wenn Du dann noch sparsam mit Dickmachern (Drops, Brei, Nudeln, Joghurt usw.) bist machst Du nichts falsch, wenn eine Ratte dann immer noch dicker ist dann ist es halt so, da kann man nicht viel machen (ausser ein bisschen Sport mit Katzenwedel oder so ;)).

Über das Gewicht kann man nicht viel sagen, es kommt halt auch immer auf Größe und Figur drauf an (Bilder wären besser).

Wenn Du das nächste Mal beim Tierarzt bist frag doch nach, ich würde mir nur Gedanken machen wenn das Gewicht in kurzer Zeit stark schwankt, dafür musst Du dann aber auch regelmäßig nachwiegen.

 

LG =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

so klein kann eine Ratte eigentlich nicht sein, dass sie mit 300 Gramm zu dick ist.

 

Also die Gewichte stimmen.

 

Das Futter ist halt eine andere Sache, ich denke nicht, dass die Zusammenstellung die du fuetterst gut ist. Da muss echt mehr in so ein Futter rein.

Selbermischen ist, wie ich finde, durchaus der beste und gesuendeste Weg, wenn man weiss was und wie, aber das ist wirklich sehr viel Wissen und ausrechnen von Naehrstoffen und dann zusammenstellen von Mischungen die dann einer ausgewogenen Nahrung entsprechen. Haferflocken und Leinsamen + 2-3 andere Getreide sind da sicher nicht das richtige Mischverhaeltniss. Zumal Leinsamen auf Grund cyanogener Glycoside nur in dezenten Mengen gefuettert werden sollte. Und je laenger der Zustande der falschen oder mangelhaften Ernaehrung anhaelt, desto groesser ist die Wahrscheinlichkeit, dass du deinen Tieren damit wirklich schadest.

 

Welches Futter nun wirklich das beste ist, kann hier wohl kaum einer sagen, jeder ist mit einem anderen sehr zufrieden.

Auch Selbermischer gibt es, aber die haben dann auch Ahnung oder bestellen ueber das Futterprojekt des Schlarattenlandes. Und selbermischen ist mit 2-3€ pro KG Rattenfutter zumindest nicht guenstiger als kaufen.

 

Ich hoffe einfach fuer deine Ratten, dass du hier ein Einsehen hast, denn das sind diejenigen, die darunter leiden.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung