Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
alyssa

neue Haustiere: sind Ratten für uns geeignet??

Empfohlene Beiträge

alyssa

Hallo Zusammen,

wir (meine Tochter 7, und ich ,36) sind neu hier! Da ich gelernte Pferdewirtin bin, haben wir zu Hause immer einen kleinen Zoo (Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Pferd). Da unser letztes Kaninchen Anfang des Jahres gestorben ist, wohnen zur Zeit nur noch zwei Katzen bei uns. Beide sind nicht unbedingt kinderfreundlich. Unsere Tochter hat nun den Wunsch nach einem eigenen Haustier geäußert (in diesem Alter natürlich mit meiner Hilfe). Wir haben uns über verschiedene Tiere informiert und sind entweder bei Kaninchen (da habe ich einfach schon 16 Jahre Erfahrung) und bei den Ratten (vielseitig und interessant) hängen geblieben! Ich selbst habe keinerlei Erfahrung mit diesen Tieren, Alles was ich weiß habe ich mir im Internet angelesen! Ein Eigenbau als Käfig (Maße B 110 x T 50 x H 129 mit vier Etagen für 3-4 Ratten) ist in Planung. Würde das passen?? Nun habe ich gelesen, dass die Ratten nicht stubenrein werden und nicht nur den Käfig sondern auch uns markieren?? Und manche pinkeln aus den Seitengittern hinaus? Das hört sich jetzt nicht so lustig an! Wir haben auch einen großen Kleiderschrank aus massivem Holz im Zimmer stehen, den ich ungern als Nagebeschäftigung hergeben würde. Gibt es die Möglichkeit, z.B. Daumexol (ist ja ungiftig) auf die absoluten "Nicht-Nager-Stellen" aufzustreichen? Oder muss ich den Bereich Ratten-sicher einzäunen? Wie geht das am Besten? Denn zusätzlicher Auslauf muss und soll schließlich sein, auch für unsere Mensch-Tier-Beziehung! Das mit dem pinkeln macht mir derzeit aber noch mehr kopfzerbrechen. Was ich auf keinen Fall will, sind Tiere, um die sich nach ein paar Wochen keiner mehr kümmern kann und will, weil die Eine nicht vollgepinkelt werden will und die andere keine Zeit hat, jeden Tag eine Großreinigungs-Aktion auszuführen. Auch müssen Urlaubs-Betreuungen diese Faktoren mitmachen! Gibt es die Möglichkeit, Ratten im Rahmen einer Urlaubsbetreuung oder Pflegestelle für eine Zeit lang zu versorgen, damit wir feststellen können, ob Ratten tatsächlich etwas für uns sind?? Denn nach der Anschaffung wieder abgeben kommt nicht in Frage!! Vielen Dank für Eure Antworten und Tipps!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

finde ich super, dass ihr euch vorher informiert! Ich versuche dann mal, auf deine Fragen einzugehen...

 

Ein Eigenbau als Käfig (Maße B 110 x T 50 x H 129 mit vier Etagen für 3-4 Ratten) ist in Planung. Würde das passen??

Die Maße sind super! Überprüfen kannst du das selber mit dem CageCalc, den findest du hier: www.cagecalc.de

 

 

Nun habe ich gelesen, dass die Ratten nicht stubenrein werden und nicht nur den Käfig sondern auch uns markieren?? Und manche pinkeln aus den Seitengittern hinaus?

Ratten werden sehr wohl stubenrein - im Sinne dessen, dass sie ein in der Regel ein Klo im Käfig nutzen. Dass Tiere einen markieren hat ja weniger mit Stubenreinheit zu tun, als damit dass sie ihr Revier markieren. Es handelt sich ja hierbei auch nicht um ganze Bäche von Urin, sondern eher um ein paar Tröpfchen. Von meinen jetzigen 4 Ratten markiert mich nur ein einziger merkbar und da handelt es sich auch nur um Tröpfchen.

Was die Seitengitter angeht: sie machen es ja nicht mit Absicht ;) Dass mal was danebengeht kann allerdings schon passieren... ich selbst bin ein Fan von Käfigen, die an drei Seiten geschlossen sind (Selbstbauten aus Schränken, Uni- bzw. Kaskadendömen usw.) Da ihr ja auch einen EB plant, könntet ihr ja an den Etagen seitlich Plexiglas o.ä. anbringen? Inwieweit das praktikabel und vorallem auch praktisch ist, weiß ich nicht, da ich sowas noch nicht gemacht habe.

 

Gibt es die Möglichkeit, z.B. Daumexol (ist ja ungiftig) auf die absoluten "Nicht-Nager-Stellen" aufzustreichen? Oder muss ich den Bereich Ratten-sicher einzäunen? Wie geht das am Besten? Denn zusätzlicher Auslauf muss und soll schließlich sein, auch für unsere Mensch-Tier-Beziehung!

Daumexol sagt mir nix... ist das so ein Nage-Stopp-Produkt? Wirkt das? Ich würde eher einen Auslauf bauen... dazu findest du hier im Forum viele Impressionen.

 

Die Möglichkeit, Ratten als Urlaubsbetreuung zu übernehmen gibt es selbstverständlich. Wir haben hier im Forum sogar ein eigenes Unterforum dafür. Oder schaut doch mal bei Rattenhaltern in eurer Umgebung vorbei, da könnt ihr sicher auch mal in den alltäglichen Ablauf reinschnuppern.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

finde es auch sehr klasse, dass ihr euch vorher informiert. :]

Lakara hat euch ja schon super Infos gegeben.

Wo sollen denn die Rattis stehen? Denn Ratten sind ja nachtaktiv und es kann nachts schon laut werden. Ich frage nur weil deine Tochter ja 7 Jahre alt ist und sie dann evtl. Probleme in der Nacht bekommen würde. Ich spreche da aus Erfahrung. Man gewöhnt sich zwar dran, könnte aber für ein Kind schon schwieriger sein.

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu,

 

Daumexol sagt mir nix... ist das so ein Nage-Stopp-Produkt?

im Prinzip ja! :D

Das ist eine Tinktur, die man kleinen Kindern auf die Finger schmiert, um sie vom Nägelkauen, Daumenlutschen, usw. abzuhalten. Schmeckt scheußlich, ist aber absolut ungiftig - für Menschen. (Ich habe auch schon mal von einem Fall gehört, wo jemand das seiner Katze aufs Fell gestrichen hat, weil die neurotisch war und sich wund geleckt hat.) Inwieweit es für Ratten okay ist, weiß ich nicht. Fragt doch mal euren Tierarzt! :]

 

Wisst ihr schon, woher ihr die Ratten dann holen würdet?

Im Tierheim Solingen sitzen gerade 3 sehr hübsche Böckchen... :o

Charly

Lucky

Knödel

 

Alle weiteren Fragen hat LaKara ja schon beantwortet! ;)

 

Liebe Grüße,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hi,

 

die Maße von dem Schrank wären super =) Finde auch gut, dass ihr gleich mehrere holen wollt. Den Fehler machen am Anfang leider sehr viele. Vorher informieren ist immer gut. :]

 

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob Ratten was für euch sind. Ratten sind ja dämmerungsaktiv. Meine sind z. B. morgens um 6 Uhr wach, wenn ich ins Geschäft gehe... und abends erst wieder ab ca. 21:30/22 Uhr. Wenn deine Tochter erst 7 Jahre alt ist, wäre es ja sehr schade für sie, "ihre" Tiere immer nur schlafend zu sehen. Die Nasen einfach so aus dem Schlaf reisen, damit deine Tochter mit ihnen beschäftigen kann, ist für die Ratten nicht sonderlich gut. Da können die auch unfreundlich werden. Was ich allerdings auch sagen muss: es gibt auch viele Ratten, die sich an den Lebensrythmus ihrer Menschen anpassen und auch tagsüber recht aktiv sind und Freilauf haben möchten. Aber ob ihr grad solche erwischt?

 

Und sei dir bitte auch bewusst, dass Ratten kein all zu langes Leben haben. :( Bei guter Pflege und wenig Krankheit können sie etwa 3 Jahre alt werden. Viele Ratten neigen leider zu Tumorbildung und haben empfindliche Atemwege. Eine Tumor-OP kann ganz schnell in den 3-stelligen Bereich gehen. Ich kenne deine Tochter ja nicht, aber weißt du, wie sie auf den Tod von Tieren reagiert? Kann sie sowas "aushalten", sich nach so kurzer Zeit von ihren Lieblingen trennen? Viele Rattenhalter legen nach ein paar Jahren eine Pause ein, weil sie das nicht mehr richtig verarbeiten können.

 

Bedenke auch das bitte bei der Anschaffung. =) Ich will dir keine Angst machen oder so, aber das sind eben die Seiten, die auch aufgezeigt werden müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hallo =)

Wie bereits gesagt: Es ist super, dass ihr euch vorher informiert!

Zu dem was Papiyu gesagt hat: Ich habe seit ca. einem Monat meine 4 Rattenjungs! Sie wohnen in einer Voli in meinem Zimmer, in dem ich auch schlafe.

Die erste Nacht war wirklich hart, aber mittlerweile haben die 4 sich an meinen Rhytmus gewöhnt. Wenn ich um 6 aufstehe sind sie auch wach, kommen kurz raus, kriegen ihr Leckerli und verpennen dann den Tag. Komme in der Regel zwischen 15.00 und 16.00 nach Hause! Da ist dann immer so einer wach, der mal Hallo sagt.

Je nachdem wieviel Action ich mache (mit aufräumen, rumwuseln etc. // Tv o.ä. interessiert sie nicht) wachen sie auf und werden aktiv. Wenn ich nicht rumwusel wachen sie aber auch nicht vor 21.30/22.00 auf.

Sie sind in jedem Fall sehr anpassungsfähig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hi,

 

meine 6 Jungs sind auch in meinem Zimmer. Man gewöhnt sich dran. Aber wir sind etwas älter als 7, nicht wahr? ;) mir macht das nichts aus, wenn ich mitten in der Nacht mal ne halbe Stunde wach bin, weil die Dicken die Häuser durch die Gegend schieben.

 

Wie gesagt, es gibt Ratten, die sich so anpassen, aber auch welche, die das ganze nicht juckt und das wäre wiederum schade für die Kleine (Tochter)

 

 

Wir geben hier ja auch nur Denkanstöße und fällen keine Entscheidung. Das muss Alyssa machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Hier sind ja eigentlich schon sehr viele super Tipps! Da kann man kaum noch was hinzufügen. :)

 

Ich persönlich finde Ratten für junge Menschen sehr geeignet: sie sind gut zu handhaben durch ihre Größe bzw. eben nicht Größe. Aber sie sind nicht so empfindlich wie z.B. Mäuse, die man ja mal schnell aus Versehen platt machen kann.

Dadurch, dass die Ratten nicht so lange leben, lernen Kinder bzw. Jugendliche gut, dass auch der Tod zum Leben dazu gehört.

 

Allerdings würde ich eher sagen, dass bei einem 7 jährigen Kind es eher die Ratten der Eltern sein sollten, nicht die des Kindes.

Das liegt aber auch immer an der Einstellung des Kindes; da deine Tochter ja mit Tieren aufwächst, wird sie bestimmt ein gutes Verständnis für die Nager haben.

 

Nur das mit den aktiven Zeiten bei Ratten ist einfach ein Nachteil für so junge Menschen, die ja um 22 Uhr eigentlich schon im Bett sein sollten... :mad:

 

Aber wenn ihr euch Ratten holen werdet, sind die bei euch sicher in guten Händen!

Ich finde es auch super, dass du dich so gut informieren möchtest! :daumen:

 

Hoffentlich fällt dir eine Entscheidung nicht all zu schwer... :)

 

Liebe Grüße von mir und meinen 5en!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung