Jump to content
zooplus.de
Licia

Wie erkenne ich, ob eine Ratte schwanger ist? Habt ihr Tipps?

Empfohlene Beiträge

Licia

:tongue: Hallo,

Vor fast drei Wochen sind ja zwei neue Mädels bei mir eingezogen, die vorher mit ihrem Vater zusammengelebt haben, da man sie nicht früh genug getrennt hatte. Da keine von ihnen bisher irgendwelche Zeichen einer Schwangerschaft gezeigt hat, bin ich nicht davon ausgegangen, dass sie es sind... bis mir dann gerade eben Felis seltsame Art und Weise, sich fortzubewegen, zum ersten Mal so richtig aufgefallen ist.

 

Sie kriecht mehr, als dass sie läuft - also geduckt, mit dem Bauch am Boden. Ich dachte, sie würde es aus Angst machen, wenn sie mich sieht... sie ist die Scheueste von meinen Süßen.

Aber sie ist plötzlich weitaus dicker als ihre Schwester. Nicht richtig dick, aber man sieht einen deutlichen Unterschied zwischen den beiden, obwohl sie gleich alt und gleich groß sind. Feli ist ansich sogar etwas zierlicher als ihre Schwester... aber seit heute ist ihr Bauch definitiv runder... :evil:Und schleift deshalb auch merklich über den Boden!

 

Gibt es andere, "sichere" Zeichen für eine Schwangerschaft oder eine bevorstehende Geburt?

 

Eiweiß bekommen die Mädels ja sowieso recht oft, weil ich eben Angst hatte, dass sie schwanger sein könnten. Aber wie oft sollten sie es bekommen?

 

Dass Feli ihre Kinder in Bodennähe bekommt (falls sie denn schwanger ist), ist so gut wie unmöglich, da sie sich eigentlich nur im Sputnik aufhält. Was kann ich da tun, damit die Kleinen nicht fallen? Direkt Hängematten drunter spannen?

 

Sie kann doch im Käfig mit den anderen Mädels bleiben, oder?

 

Und wie sieht das aus, wenn die Kleinen alt genug sind, um eigentlich umzuziehen? Wenn ich die Weibchen behalten will/kann, können sie dann einfach im Rudel bleiben? Oder müsste ich sie trennen und mit 12 Wochen neu integrieren?

 

Darf ich die Kleinen dann hier über's Forum vermitteln?

 

Ich weiß, vielleicht mache ich mir hier auch nur über ungelegte Eier Gedanken, aber ich will mich lieber absichern, ehe etwas falsch läuft..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

es gibt keine Anzeichen die eine Schwangerschaft sicher bestaetigen oder ausschliessen.

Anzeichen die aber ein Hiwneis sein koennen sind:

 

- vermehrter Nestbau

- Bissigkeit

- birnenfoermiger Koerperbau

- Streitereien mit den Mitbewohnern (duerfen nicht mehr in ein Haueschen rein)

- keine Anzeichen von Rattigkeit mehr

- vermehrte Futteraufnahme

 

Das kann aber auch alles ein Wachstumsphaenomen sein oder auch ein Anzeichen fuer Krankheiten. Man kann eine Schwangerschaft manchmal erst dann sehen, wenn da ploetzlich kleine rosa und nackte Wuermer im Nest liegen. Dann war da wohl was :)

 

Als Quarantaene, also um sicher eine Schwangerschaft auszuschliessen, nehme ich grundsaetzlich 28 Tage nach Einzug bei mir oder nach sicherer Trennung von anderen Tieren (man wiess ja nie wie faehig die Vorbesitzer waren). Nach 28 Tagen sage ich deswegen, weil ein Weibchen bei einer Freundin von mir (NOtfallvermittlerin aus Essen) nach 28 Tagen noch Babys bekommen hat. Ratten koennen die Geburt durchaus herauszoegern, bis sie sich heimisch, sicher und wohl fuehlen und wenn das erstmal nicht der Fall ist, kommen auch keine Minis.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

So ist es ;) Aber mit Hängematten sichern solltest du schon, wenn sie so hoch nistelt. Man weiß ja nie ...

 

@Lakes:

Ratten koennen die Geburt durchaus herauszoegern, bis sie sich heimisch, sicher und wohl fuehlen

Diese Aussage ist mir in Foren und Büchern schon recht häufig begegnet. Ich suche aber schon eeeewig eine Studie oder sonstwas Wissenschaftliches darüber, dass die das bewusst können - weil ich mir nicht sicher bin, ob das auch so stimmt. Hast du da was vorliegen?

"Übertragen" kommt bei vielen Tierarten und auch beim Menschen manchmal auch so vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WolfHearts
Hallo,

 

es gibt keine Anzeichen die eine Schwangerschaft sicher bestaetigen oder ausschliessen.

Anzeichen die aber ein Hiwneis sein koennen sind:

 

- vermehrter Nestbau

- Bissigkeit

- birnenfoermiger Koerperbau

- Streitereien mit den Mitbewohnern (duerfen nicht mehr in ein Haueschen rein)

- keine Anzeichen von Rattigkeit mehr

- vermehrte Futteraufnahme

 

Man sollte aber auch erwähnen das rein gar nichts von oben genannten auftreten kann,

meine Schwangere Mutti die ich aus dem Tierheim hat hatte nämlich gar keine Anzeichen von dort oben, war reichlich schlank, wurde extrem Zutraulich in dieser Zeit - wirklich ein Nest gebaut hat sie auch nicht - halt ganz normal das Haus "eingerichtet" und normal gefressen hat sie auch.

Und eines Nachts um genau 01:30 hörte ich lautes Piepsen und sah wie die Mutti die kleinen Babies liebevoll abschleckte und säuberte.

 

Edit: Ich würde wenn sie so auf dem Boden schleift lieber mal einen TA kontaktieren, er kann dir auch beim abtasten sagen ob sie schwanger ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosiel

Hi,

 

zu den Anzeichen wurde ja schon alles gesagt; zur Frage ob du sie bei den anderen Mädels lassen kannst. Das hängt von ein paar Faktoren ab. Mit wievielen Mädels ist sie denn gerade zusammen? Wann wurde sie zu denen integriert? Wenn du in einem Rudel eine Schwangere hast, gibt es meistens keine Probleme, es ist sogar eher eine Hilfe für das Weibchen, wenn sich Tanten mit um den Wurf kümmern. Bei neuintegrierten Rudeln wäre ich vorsichtiger.

 

Sollten die anderen die Mutter und die Babies in Ruhe lassen, musst du, außer den Männern irgendann, natürlich keine rausnehmen und neu integrieren.

 

Liebe Grüße und alles Gute für dich und deine Mädels,

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Licia

Hallo Anja,

sie ist (noch) mit drei anderen Mädels zusammen; ich habe sie vor knapp 3 Wochen mit ihrer Schwester integriert. Muss aber dazu sagen, dass sie da erst 8 Wochen alt waren, von daher war es eine recht flotte Inte.

 

@WolfHearts: Zum TA möchte ich ehrlich gesagt nicht mehr mit ihr, ich denke, der Stress wäre viel zu groß.

 

Also dann heißt es wohl abwarten und Teetrinken.. herrje. Die arme Maus ist schon wieder etwas runder geworden :( Und definitiv birnenförmig. Wenn ich sie mal vor die Linse bekomme, mache ich ein Foto, dann seht ihr, was ich meine...

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Licia

Huhu,

Im Sputnik fiept es :D

Werde gleich direkt eine Hängematte drunter spannen. Wie viele Babys es sind, kann ich nicht erkennen - ab wann kann ich es wagen, mir das Nest genauer anzusehen? In 5 Tagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

Diese Aussage ist mir in Foren und Büchern schon recht häufig begegnet. Ich suche aber schon eeeewig eine Studie oder sonstwas Wissenschaftliches darüber, dass die das bewusst können - weil ich mir nicht sicher bin, ob das auch so stimmt. Hast du da was vorliegen?

"Übertragen" kommt bei vielen Tierarten und auch beim Menschen manchmal auch so vor.

 

Nein leider nicht, aber bei soooo vielen Weibchen hatten wir es schon, dass sie in wirklich bescheidenen Umstaenden sassen und schon so schwanger waren, dass man dachte sie platzen. Sie waren meist nur 1 Tag bei mir, standen in einem artgerechten Kaefig an einer ruhigen Stelle, hatten alles was sie brauchen und zack sind die Babys da.

Und ich kann mir kaum vorstellen, dass ich immer genau 1 Tag vor Wurftermin die zukuenftigen Mamas bei mir aufnehme, das waere einfach zuviel des Zufalls. Daher, ich habe das ja auch schon oft gelesen, sehe ich das fuer mich als bestaetigt an. Grade vor 1 Woche hatten wir hier wieder so einen Fall. Tiere kommen hochtraechtig ins TH, sind da eine Nacht. Kommen am naechsten Tag zu einer Pflegestelle und bekommen in der Nacht darauf Babys.

Ich denke die haben einfach einen INstinkt dafuer. Jetzt ist es ruhig, der Kaefig ist gut, Futter in ausreichender Menge, Nistmaterial und Haeuschen... hier kann man Babys gross ziehen.

 

Ich schau mir die Wuerfe direkt nach der Geburt kurz an, um zu sehen ob es allen Babys gut geht und schau mir auch die Mama genau an, um sicher zu stellen, dass die Geburt abgeschlossen ist und da nicht noch was schief geht. 10 Waisen kann ich beim besten Willen nicht brauchen.

Mache ein Koerbchen mit Waermequelle fertig und lege sie kurz darein. Pass auf, dass Mama nicht zu sehr gestresst wird (setze sie vorher in den Auslauf oder in eine Transportbox). Dann schnell schauen und alle Babys wieder ins Nest. Ne Sache von 2-3 Minuten.

Das mache ich taeglich bis sie etwa 1 Woche alt sind, dann kommen sie mit Mama in den Auslauf (das ist dann mein Bett) und das bleibt so bis zur Vermittlung.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Licia

Hey,

ähm... im anderen Sputnik fiept es auch! :eek: Ich geh gerade so am Käfig von Lotus und Panya vorbei, und denke noch: Hmm, meine kleinen fiepen aber doch schon lange nicht mehr so extrem... gucke ins Sputnik und kippe fast um! Ich hatte absolut null Ahnung, dass Panya schwanger war - woher auch? Die beiden kennen ja nur sich selbst und keine anderen Ratten! Und hatten nie Kontakt mit Böckchen. Ich bin einfach nur baff. Jetzt darf ich Mami für zwei Würfe spielen... oh Gott. Meine Eltern bringen mich um...

Aber andererseits bin ich froh, dass ich die beiden noch nicht vermittelt bekommen hatte.

 

Habe das Sputnik jetzt einfach abgehangen und auf den Boden gestellt. An die Babys komme ich nicht ran, ihre Ma würde mich zerfleischen. Muss mal vorm Käfig Wache halten, bis Panya von alleine aus dem Nest kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung