Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
sammysmum

Nacktratten in meiner Nähe abzugeben- kann ich was tun?

Empfohlene Beiträge

sammysmum

Hallo,

 

ich habe grade mal ein Anzeigenportal durchgestöbert und bin über eine Anzeige aus meiner Nähe gestolpert.

Dort soll ich junges Nacktrattenpärchen bestehend aus Bock und Weibchen verkauft werden. Dabei war ein Foto der Tiere. Ehrlich gesagt tun sie mir leid ohne Ende. Das eine Tier hat auch kleinere Hautverletzungen.

 

Kann ich da irgendwas tun? Gelten Nacktratten offiziell als Qualzucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Nacktratten gehören auf jeden Fall zu den Qualzuchten! Ihnen fehlt nicht nur eine Kälteisolierung, sondern auch ein Mittel zur Kommunikation (fellsträuben...).

 

Ich glaube, das Beste, was du tun kannst, ist, die Ratten selbst zu nehmen und dann evtl. hier im Forum weiter zu vermitteln an Rattenhalter, die Erfahrung mit Nacktratten haben. Das wäre sicher das Beste für die Tiere, meiner Meinung nach.

 

Vielleicht kann auch das Vet.amt etwas dagegen unternehmen. Dann würden die Tiere aber wahrscheinlich in einem TH landen, wo evtl. keiner Ahnung davon hat?

 

Ich weiß das alles nicht zu 100 %, aber ich denke einfach, dass die Tiere bei Rattenecklern am Besten aufgehoben wären.

 

Hoffentlich finden die Nasen ein schönes Zuhause... Toll, dass du auf so etwas achtest und dir Gedanken darum machst! :]

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratzefummel

tolle Wurst, nur mit irgendwas drohen wird ncihts bringen - wer weiss wo sie dann landen

 

Trächtigkeit ist wohl auch nicht auszuschliessen? vielleicht trotzdem mal anschreiben?

 

keine Ahnung :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Klar kann ich die anschreiben, aber was dann? Die Tiere sollen ja auch nicht wenig Geld kosten... Trächtig ist das Weibchen sicher, sitzen auf dem Bild zumindest zusammen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

wenn jemand noch versucht Profit aus dem ganzen zu schlagen, kannst du nicht viel machen. Denn wenn er/sie merkt das ist lukrativ, wird er/sie sich die naechsten Tiere holen und sie dann verkaufen. Zudem hast du ein schwangeres Weibchen mit Babys die absolut problematisch in der Aufzucht und spaeteren Haltung sind und du hast ne Menge was du beachten musst.

Zuechter lassen Nacktratten meist von befellten Mamis aufziehen da Nacktratten alleine dazu garnicht wirklcih in der Lage sind ohme gesundheitlich immens darunter zu leiden.

 

Wenn der Mensch sie, aus welchem Grund auch immer, dringend abgeben muss... ok, wenn er aber ne Menge Geld dafuer will ist das nur die Ankurblung eines Geschaefts.

 

Auch wenn die Tiere offiziell zu den Qualzuchten zaehlen, so ist die Haltung und Zucht nicht verboten. Also auch da sehe ich deine Chancen eher sehr gering.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi,

 

sind die "abzugeben" oder zu "verkaufen"?

Wenn da ein Züchter seine Ware loswerden will, würde ich keinesfalls darauf eingehen. Es würden eh nur neue nachproduziert und mit dem "Platzmachen" und der Bezahlung unterstützt man das noch.

Wenn die beiden aus Haustierhaltung abgegeben werden sollen (wieso? Haarallergie?? *lach* :( ), könntest Du das eher in Betracht ziehen.

Drohen würde ich nicht.

 

Frag nach, wie lange die beiden schon zusammen sitzen. Vielleicht ist das Männlein kastriert? Wenn sie schon länger zusammen sind, dürfte es sonst etliche Babys geben, sind sie erst seit Kurzem zusammen, dürfte es eher ordentliche Kampfspuren der Integration geben - sieht man bei Nackedeis ja gut.

 

Falls eine Schwangerschaft sicher ist: Biete an, sie zu nehmen, aber auf Grund der Arbeit, die mit der Pflege des Nachwuchses auf Dich zukommt, nur kostenlos. (Kannst ja Schutzvertrag anbieten).

Wäre zwar wirklich ein großer Aufwand für Dich, aber es würden sich sicher Leute finden lassen, die Nacktbabys aufziehen.

 

Ja, Nacktratten sind eine Qualzucht:

§ 11b

 

(1) Es ist verboten, Wirbeltiere zu züchten oder durch bio- oder gentechnische Maßnahmen zu verändern, wenn damit gerechnet werden muss, dass bei der Nachzucht, den bio- oder gentechnisch veränderten Tieren selbst oder deren Nachkommen erblich bedingt Körperteile oder Organe für den artgemäßen Gebrauch fehlen oder untauglich oder umgestaltet sind und hierdurch Schmerzen, Leiden oder Schäden auftreten.

(2) Es ist verboten, Wirbeltiere zu züchten oder durch bio- oder gentechnische Maßnahmen zu verändern, wenn damit gerechnet werden muss, dass bei den Nachkommen a) mit Leiden verbundene erblich bedingte Verhaltensstörungen auftreten oderb) jeder artgemäße Kontakt mit Artgenossen bei ihnen selbst oder einem Artgenossen zu Schmerzen oder vermeidbaren Leiden oder Schäden führt oderc) deren Haltung nur unter Bedingungen möglich ist, die bei ihnen zu Schmerzen oder vermeidbaren Leiden oder Schäden führen.

(3) Die zuständige Behörde kann das Unfruchtbarmachen von Wirbeltieren anordnen, wenn damit gerechnet werden muss, dass deren Nachkommen Störungen oder Veränderungen im Sinne des Absatzes 1 oder 2 zeigen.

(4) Die Absätze 1, 2 und 3 gelten nicht für durch Züchtung oder bio- oder gentechnische Maßnahmen veränderte Wirbeltiere, die für wissenschaftliche Zwecke notwendig sind.

(5) Das Bundesministerium wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates 1. die erblich bedingten Veränderungen und Verhaltensstörungen nach den Absätzen 1 und 2 näher zu bestimmen,2. das Züchten mit Wirbeltieren bestimmter Arten, Rassen und Linien zu verbieten oder zu beschränken, wenn dieses Züchten zu Verstößen gegen die Absätze 1 und 2 führen kann.

Quelle: Tierschutzgesetz

 

 

Liebe Grüße und alles Gute,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Hallo,

 

ok, ich habe nachgefragt. Beide Tiere sollen zusammen 50€ kosten und sollen verkauft werden. Bei Anschaffung haben sie 60€ gekostet. Sie sollen zwar wegen Allergie abgegeben werden, aber nicht aus Notlage heraus...

Nee, das muß ich mir nicht geben!

 

Gruß, Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jeya

Allergie? Wie soll das denn gehen? Hat man nicht ne Allergie auf die Haare?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zimtzicke

Boah Steffi machs nicht.

 

Solche Ratten sind ständig krank... Ich hab schon welche live gesehen, echt erbahmenswert, aber man hat keinerlei Freude damit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eyespot
Allergie? Wie soll das denn gehen? Hat man nicht ne Allergie auf die Haare?

nicht unbedingt...ich reagier bei meinen Nasen sowohl auf die Haare als auch auf den Urin..einmal bei Kontakt mit der Haut,da gibts dann große juckende Pusteln und das Ammoiak macht mir scheinbar Probleme...ohne Maske zb geht bei mir gar nix mehr,was das saubermachen betrifft...und wenn ich mal ein paar Tage trödel mit sauber machen(was ich mir aber nur ganz selten erlaube) halte ich es nur schwer im Wohnzimmer aus...man kann aber auch auf den Speichel der Tiere allergisch sein,meinem mann gehts so bei Katzen und Hunden...auf jeden Fall sind allergieen net so dolle und ich könnt eigentlich gut drauf verzichten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nadine81

boar, die armen Nasen!!!

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi,

 

also Aufgabe der Haustierhaltung, hab ich das richtig verstanden?

Wie kommt es dann, dass Mädel und Bock beieinander sitzen?

 

Solange es nicht dringend ist (und falls beide potent sind und zusammen sitzen, wird es das ja bald sein), würde ich die Finger davon lassen.

Man kann auch mit einer Allergie sich noch um die Tiere kümmern, bis man ein gutes Zuhause gefunden hat - insbesondere, wenn es sich nicht um eine Allergie auf die Haare handelt, sondern um eine Kontaktallergie.

 

Das sehe ich nicht als Notfall.

Ebenfalls stutzig werde ich, weil es heißt, man wolle 50€, denn die Tiere hätten ja bei der Anschaffung 60€ gekostet. Das ist dann keine Schutzgebühr, weil ihnen die Ratten so wichtig sind, sondern sie wollen den Einkaufspreis wieder rauskriegen.

Der Preis spricht auch dafür, dass die Tiere von einem Züchter sind - ein "seriöser Züchter" (*lach* in meinen Augen schließt sich das aus - insbesondere, wenn man solche Exemplare züchtet!) würde die Tiere zurücknehmen, wenn der Abnehmer sie nicht mehr halten kann.

 

Lass es bleiben... da gibt es genug Fälle, wo wirklich Not am Mann ist.

Ich würde Nacktratten nehmen, wenn welche einen Platz suchen, ihr Aussehen und ihre aufwändigere Pflege wären mir egal.

Aber allgemein betrachtet würde ich nur welche nehmen, wo es dringend ist, denn ich habe ja auch nur begrenzt Platz und kann nicht jedem seine Tierchen abnehmen, der keine Lust mehr hat oder den es ab und zu mal juckt.

 

 

Grüße,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Hallo,

 

die Tiere sitzen im Moment bei der Schwester der Anzeigenerstellerin, ist laut ihr also nicht so dringend. Das Foto, auf dem beiden zusammen sitzen entstand wohl, als beide Tiere noch sehr jung waren.

Ich habe ihr geschrieben, dass die üblichen Schutzgebühren weit niedriger als 50€ liegen und es sich bei ihr so nach "verkaufen" anhört. Die Antwort war "klar, wir wollen sie ja auch verkaufen!" :rolleyes: 50€ seien durchaus gerechtfertigt!

 

Meine letzte Mail bestand dann daraus, dass ich schrieb, ich unterstütze den Handel mit Tieren auf keinen Fall, mit Qualzuchten schon gleich gar nicht. In einer Notlage versuche ich immer zu helfen, aber so nicht... Kam natürlich keine Antwort mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ine

Hallo.

Ja dann lass es einfach gut sein...Gut, dass du dich dafür eingesetzt hast, aber vielleicht kümmert sich die Schwester ja einigermaßen liebevoll darum!

Liebe Grüße

Ine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey.

Ich habe jetzt bei mir in der Nähe (ca. 8 km) auch so eine Anzeige entdeckt.

Hier gibt der Halter die Tiere für 10€ pro Tier ab!

 

Laut eigener Aussage hat er nur noch 2 da. Einen Albinobock und ein blaugraues Weibchen.

Dachte die wären rosa?? :confused:

 

Habe mich mal als Unwissende ausgegeben...

Versuche so herauszufinden, ob er Ahnung von den Tieren hat.

 

Kann ich, wenn er züchtet (?) das dem Vet-Amt melden?

Bzw. würde eine solche Meldung eurer Erfahrung/Meinung nach was bringen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Also er scheint wirklich zu züchten.

Bisher habe ich rausbekommen, dass er eben diese beiden Nacktratten hat und noch ein Weibchen, dass wohl vor 3 Tagen geworfen hat.

 

Immerhin ist er so kompetent, dass er weiß, dass man Ratten wenigstens zu zweit abgibt.

 

---------- Nachtrag 27.10.2010 um 14:35 ----------

 

Er gibt nur das Rattenweibchen ab.

Das Männchen will er wohl behalten.

 

Zudem sagt er, dass kein Käfig nötig ist, bzw "dass das jeder selber wissen muss".

Habe gesagt, dass mein Onkel früher eine Ratte ohne Käfig gehalten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Na, das ist ja wenigstens etwas... :rolleyes:

 

Sind diese Zuchten denn gesetzlich verboten? Denn wenn sie erlaubt sind, wird ein Vet wahrscheinlich nicht viel dagegen machen können, außer an die Vernunft des Menschen zu appelieren.

Es sei denn, die Ratten leben in schlechten Zuständen, was ich mir aber ehrlich gesagt nicht so ganz vorstellen kann. Wahrscheinlich werden die Käfige nicht denen im Ratteneck entsprechen, aber ich fürchte, von Tierquälerei kann man noch nicht sprechen. Das kann dir aber nur ein Besuch bei dem Menschen sagen...

 

meine Eltern haben ein ähnliches Problem: der Hund ihrer Nachbarn wird im Keller gehalten, hat wenig Kontakt zu anderen Hunden und Menschen und ist nicht erzogen. Das ist ja nicht so toll für den Hund, aber andererseits sieht er ganz toll aus; glänzendes, sauberes Fell, nicht abgemagert, aber einfach unterfordert. Aber ein Vet kann auch dagegen wohl nichts tun, weil der Hund eben nicht offensichtlich vernachlässigt wird; er bekommt sein Futter, darf 3 mal am Tag Gassi gehen.

 

So eine Situation ist echt blöd. Es geht dem Tier zwar gesundheitlich gut, aber um das Seelische kümmert sich meist erst jemand, wenn es zu spät ist...

 

Ich finde aber, du solltest den Kontakt mal noch ein bisschen halten, damit du noch ein wenig mehr über die Ratten rausbekommst. Vielleicht wäre ein Besuch wirklich gar nicht so schlecht.

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey Murphy!

 

Oh man... Das mit dem Hund ist kacke!

Solchen Menschen würde ich am liebsten genau das antun, was sie den Tieren an tun! Schlimm sowas :(

 

Aber es ist genau dasselbe wie mit Kindern: Kann man keine offensichtliche (physische) Vernachlässigung feststellen, darf das Kind bei den Eltern bleiben, selbst wenn diese nichtmal mit dem Kind reden. (und dabei sind sogar schon Kinder durch diese sog. seelische Verarmung gestorben!!!)

 

 

Aber zurück zu den Ratten:

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich Angst hätte dahin zu fahren und dann mit einem Mal total ausraste, alles über artgerechte Rattenhaltung aus mir ruassprudelt und ich am Ende (wieder) auf noch mehr Ratten sitze, als ohnehin schon!

 

Fotos kann er mir gerade übrigens keine schicken, weil die Kamera kaputt ist. (Ja ne... Is klar...)

 

---------- Nachtrag 27.10.2010 um 14:54 ----------

 

Er meinte, dass sie nicht trächtig sei (hatte mal scherzhaft danach gefragt) und wohl 10€ kosten würde.

Ich werde mal nachfragen, ob ich ihn mal besuchen könnte...

Hatte er zwar schon angeboten, aber na ja...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Das kann ich verstehen, dass du da etwas Bedenken hast... mir würde das wohl auch so gehen.

Aber kannst du nicht vielleicht jemanden mitnehmen, der dich ein wenig zurückhält?

 

Das mit der Kamera ist blöd... er hat doch sicher ältere Bilder, die er dir schicken könnte?

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey =)

 

Ich könnte eine Freundin (ebenfalls Tier- und Rattenfreundin, hat aber keine eigenen) fragen ob sie mitkommt.

Mein Freund würde das mit Sicherheit nicht machen so wie ich ihn kenne :(

Er hält sich da aus meinen "Tierschutzaktivitäten" raus.

 

Er schreibt jetz gerade, dass das nackte Männchen vermutlich nicht der Vater von den Babies des Fellweibchens ist, weil er sich die erst vor kurzem gekauft hat.

Außerdem vermutet er, dass das Männchen unfruchtbar ist.

 

---------- Nachtrag 27.10.2010 um 15:08 ----------

 

*aarggh*

Ich hasse es dumm tun zu müssen :wall:

 

---------- Nachtrag 27.10.2010 um 15:15 ----------

 

Soohoo...

Er hat mir seine Adresse verraten.

Habe gegooglet, bin auf einen Namen gestoßen, habe diesen gegooglet und bin auf eine Fotoseite gestoßen (hoch lebe die Digitalität!!).

Der gute Mann scheint Schlangen zu halten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Dass Rattenzüchter Schlangen halten, um ihren Ausschuss unter zu kriegen, ist nichts neues und verboten ist das noch lange nicht.

Ich würd dir ehrlich gesagt sehr davon abraten, dorthin zu gehen.

 

a) Du solltest da eh keine Ratten rausholen, weil du sie eh nur "freikaufen" müsstest.

B) Du wirst zu 100% da rausgehen und nichts ausgerichtet haben, dann geht es dir schlechter aber er macht so weiter wie bisher. Er will seine Ratte verkaufen und nicht bekehrt werden.

c) Ich halte es für sehr fragwürdig, sich unter Vortäuschung falscher Tatsachen irgendwo einzuschleusen in Privathaushalte und sich da eventuell in rechtliche Schwierigkeiten zu bringen.

d) Tun kann nur ein Veterinäramt etwas und da wirst du nicht umhin kommen, das anzurufen.

 

Ich würde beim Vet-Amt deiner Stadt anrufen und fragen, ob du mit dem zuständigen Amts-Tierarzt sprechen kannst, um dich wegen dieses Falles beraten zu lassen. Und da würde ich dann fragen, wie das steht mit der Züchtung von Nackt-Tieren, inwiefern das rechtens ist. Und lass dir bei der Gelegenheit erzählen, was alles im Argen liegen muss, damit die eine Beschlagnahmung oder Verhängung von Auflagen durchführen können.

Du wirst ziemlich niedergeschmettert sein.

Aber vielleicht schauen die sich das ja mal an, wenn da Zucht im größeren Rahmen betrieben wird, wird das sicherlich gemacht werden.

 

Meine Erfahrungen mit Amts-Tierärzten waren bisher immer sehr gut, sie konnten zwar in den wenigsten Fällen etwas bewirken oder ausrichten, aber der Kontakt war immer freundlich und unkompliziert.

 

Solche Anrufe würd ich btw auch machen, wenn es um so Sachen wie dem Hund geht. Einfach mal nachfragen, ob man da was machen kann.

Mehr als Nein sagen können sie nicht.

 

Aber ich würde nicht hinfahren. Das sind immer Verlustgeschäfte, da hast du nichts und wieder nichts davon, außer dass du dir mal ein bisschen Rattenelend anschauen durftest und desillusioniert nach Hause fahren musst.

Kein Schlangenzüchter/halter der Welt wartet schon immer sehnlichst darauf, von uns aufgeklärt zu werden, der hat im Allgemeinen schon oft genug mit unsereins zu tun gehabt und von Prinzip her auf Durchzug geschaltet. ich bin doch auch nicht begeistert, wenn hier ein wildfremder mensch auftaucht und sagt, er wär vom Rattima-Schutzverein und will mir mein Rattima möglichst umsonst abnehmen und mir verbieten, neues zu kaufen ;)

 

Traurig, aber wahr.

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey.

Also ich glaube nicht, dass er ein Züchter ist.

Weiß bisher nur, dass er 3 erwachsene Ratten (2w, 1m) und nur einen Wurf, der nicht von seinem Männchen ist.

Das mit den Schlangen ist nur von Google. Ich habe keine Ahnung wie alt die Bilder sind usw. und ob er die noch hat.

 

Und ich weiß auch nicht, ob er die nackten Ratten selber gezüchtet hat :(

Ich werde in der nächsten Mail mal fragen, wo er die Nacktratten denn her hat und ob er vor hat welche zu züchten.

Je nachdem was er da sagt, werd ich das Vet-Amt anrufen oder eben nicht.

 

Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich vermutlich nicht hingefahren wäre.

Werde vll. 'ne "nette" Mail schreiben...

 

Auch wenns zu 99% nix bringen wird :(

 

---------- Nachtrag 27.10.2010 um 16:30 ----------

 

Jetzt wird er ungeduldig...

Er will jetzt wissen, ob ich das Weibchen haben möchte...

 

Ich denke ich werde ihm da mal ne schöne Mail schreiben...

Auch wenns, wie gesagt, nichts bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie
Laut eigener Aussage hat er nur noch 2 da. Einen Albinobock und ein blaugraues Weibchen.

Dachte die wären rosa??

Jein. Bei mir wurden ja zwei Nackige von den Rättinnen aus dem Aachener Notfall geboren. Die hatten erst normales Babyfell - also schon ziemlich schütter, aber eindeutig befellt. Als das dann ausfiel, wuchs aber kein Erwachsenenfell nach.

Deshalb weiß ich, dass der Mull und das Mullinchen in Wahrheit Huskys sind - auch wenn sie inzwischen ganz nackig und "rosa" sind.

 

Und was das andere angeht, hat dir Judith ja schon viel geschrieben.

 

Ich finde halt, es ist nicht so toll, wenn jemand dann gleich noch horrende Beträge verdient (50 Euro sind derbe) dafür, dass er Qualzuchten vermehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Das ist doch gar nicht sicher.

Er schreibt, dass er ein Männchen udn ein Weibchen hat und das Weibchen will er loswerden

Und er will 10 und nicht 50€.

 

50 das war die Person aus dem Ursprungsthread.

Ich habe mein "Erlebnis" ja nur hinzugefügt weil ich denke, dass dafür kein neuer Thread nötig war

 

 

Aber danke für die Info mit den Farben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Wieso will er denn nur das Weibchen loswerden? Das Männchen soll dann allein zurückbleiben? Warum hat er überhaupt ein gemischtes Paar und nicht mehrere Ratten des gleichen Geschlechts?

 

Ich würds lassen, mir kommt das spanisch vor. Und solange es kein wirklicher Notfall ist, würde ich auch nicht eingreifen. Ich hätte Angst, veralbert zu werden und dass der sich hinterher noch ins Fäustchen lacht, dass er das Vieh so einfach losgeworden ist und noch Zigarettengeld bei rausgekriegt hat.

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung