Jump to content
zooplus.de
HinundWeg

2 Albinos, kann man sie auseinander halten?

Empfohlene Beiträge

HinundWeg

Hi!

Ich habe einen Husky und einen Black Hooded. Nun sollen noch 2 Tierheim Nasen einziehen. Momentan gibt es im Tierheim Albinos und Black Hoodeds, die alle zusammen leben. Ich hätte gerne 2 Albinos.

Aber meint ihr man kann sie dann auseinanderhalten? Wer hat denn Erfshrungen mit 2 gleichaussehenden Ratten?

LG Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hallo =)

Ich würde sagen, wenn man viel Zeit mit ihnen verbingt, ergibt sich das ganz von allein ;)

Denn kleine Unterschiede haben sie alle!

Meine 4 Nasen sehen zum Glück alle realtiv unterschiedlich aus, aber ich kenns von früher vom reiten.

Bin da auf einem Isländerhof geritten und die Wallachherde bestand zu 90% aus Füchsen (bei ca. 40 Tieren schon ne ganze Menge ^^)

Und irgendwann kann man sie halt (fast) alle unterscheiden ;)

Denke, das ist bei Ratten nicht viel anders. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze

Hi,

 

man kann sie schon auseinander halten, sei es am "Griffgefühl" oder Charakter.

 

Da mir selbst das aber im Falle von Medi-Gabe immer zu heikel war am Ende doch den falschen Ratz zu erwischen bzw. das morgens recht Zeit aufwändig ist, haben meine TA die Jungs tattowiert, die sich zu sehr ähneln.

Ich habe z.B. in einem Rudel 6 Black Berkshire. Ich finde es für die Tiere sehr lästig, wenn ich sie erst aus dem Schlaf reißen muss bzw. hoch nehmen, um ihre Bauchzeichnung zu sehen.

 

So hat sie die Jungs tattowiert, ein kleiner Ritzer ins Ohr (bei mehreren Tieren z.B. ein x und ein T und ein I), Farbe drauf, fertig.

Es tut den Tieren nicht weh, das 5 Sek. still halten fanden sie nerviger als den Ritzer an sich.

 

Empfinden viele als Tierquälerei, für mich ist es die Sicherheit im Falle eines Falles 100%ig den richtigen zu haben :) Und es muss eben nur einmal gemacht werden, nicht wieder aufgefrischt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nadine81

Hallöchen, also ich hatte mal zwei albini Mäuse und würde es nie wieder geplant machen, ich wusste nie genau, welche welche war!

Habe dan später bei einer immer ne Kerbe ins Fell "rasiert"!

So ging es aber ohne ne Markierung, weiß nicht!

Aber das muss man selber für sich endscheiden!

Auf jeden fall viel spaß mit deinen Tierchen!!:]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu!

 

Am Charakter wirst Du sie sicher gut unterscheiden können, wenn Du Dich viel mit ihnen beschäftigst. Ansonsten vielleicht am Gewicht, an der Kopfform, usw.

Aber für den Fall, dass Medis gegeben werden müssen, kann ich schon verstehen, dass man Angst hat, die Kleinen doch mal zu verwechseln.

 

Ich hatte persönlich noch nie 2 Albinos gleichzeitig, bzw. Ratten, die von oben gleich aussahen.

Aus dem Bekanntenkreis habe ich aber Möglichkeiten zum Auseinanderhalten gehört:

- Schlitz bei einer Ratte ins Fell rasieren, möglichst am Rücken (muss man halt immer wieder auffrischen)

- mit Lebensmittelfarbe einen bunten Fleck ins Fell machen (muss man auch nach einiger Zeit auffrischen)

- Tätowieren sehe ich zwar nicht als Tierquälerei an, aber das würde ich nur machen, wenn man mit Lebensmittelfarbe und Rasierer nicht klarkommt. (Warum auch immer...)

 

 

Liebe Grüße,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HinundWeg

Ganz ehrlich denke ich, da alle 5 Ratten zusammen ins Tierheim kamen, dort schon seit einigen Monaten sitzen und die selbe Vorgeschichte haben, wird sich der Charakter nicht so wahnsinnig voneinander unterscheiden, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

wieso das nicht? Haben Geschister auch IMMER den gleichen Charakter, sie leben doch auch in den komplett gleichem Umstaenden?

 

Und Albinos auseinander zu halten finde ich auch kein Problem. Meist werden sie wirklich irgendwie anders. Die eine ist dicker, die andere immer direkt am Gitter oder oder oder.

Aber ich wuerde wohl, grade wenn ich die Tiere neu habe, auch eine Makierung empfehlen. Entweder Fell rausschneiden, oder eben wirklich die Tattoo Methode.

Hat eine Bekannte von mir auch gemacht bei 3 absolut gleich aussehenden Dumbos. Die eine hat rechts, die andere links einen Punkt ins Ohr bekommen und die dritte natuerlich nichts. So waren sie einwandfrei auseinander zu halten. Mit einem Lokalanaesthetikum auf dem Ohr tut das auch nicht weh.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stinki

Huhu

auch ich habe 2 Albinos und ich hatte am Anfang 2mal gucken müssen wer wer ist und jetzt weiß ich es sofort;) der eine hat ein etwas runderes gesicht als der andere und hat auch allgemein ein wenig mehr speck auf den rippen und die beiden sind geschwister und lebten auch von anfang an zusammen und jeder von ihnen hat ne eigenart der eine ist schüchterner der andere mehr der draufgänger... das merkst du aber erst nach der zeit wenn sie halt bei dir sind;) ich finde es gut das du 2en aus dem tierheim ein zu hause geben möchtest und drücke dir dafür die daumen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Huhu!

 

Ich konnte meine Bienchen bisher wunderbar an der Kopfform und am Charakter unterscheiden (und auch 1x an der Körpergröße/-form).

 

Und nur, weil sie die selbe Vorgeschichte haben, heißt das nicht, dass sie sich nicht unterscheiden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze

Hi,

 

Tätowieren sehe ich zwar nicht als Tierquälerei an, aber das würde ich nur machen, wenn man mit Lebensmittelfarbe und Rasierer nicht klarkommt. (Warum auch immer...)

Gerade bei HaWis ist es halt nicht toll für die Tiere u.U., wenn man sie regelmäßig "frisieren" oder bemalen muss. Und was, wenn man mal das Erneuern vergisst und alles schon weg ist? Dann doch lieber einmal kurz festhalten und Ruhe ist.

Ratten spüren an den Ohren eh nicht viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silberfell

Hallo! Ich habe aus dem nahegelegenem Tierheim gleich drei Albinobrüderchen übernommen und hatte am Anfang ebenfalls Befürchtungen die drei nicht auseiander halten zu können. Allerdings hat sich das sehr schnell ergeben...Fionn ist der schmalste und schüchternste und hat außerdem irgendwoher eine kleine Macke im Ohr (die hatte er schon als er zu mir kam). Hamlet ist ebenfalls eher zurückhaltend und vorsichtig, aber hat seine mutigen Momente vor allem wenn er sich in sicherer Begleitung von Louis dem Husky-Böckchen fühlt. Connor dagegen ist ein totaler Rabauke und Wirbelwind der gern Chef spielt. Sie sind Brüder aber jeder hat seinen ganz eigenen Charakter und daran lassen sie sich problemlos erkennen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi,

 

@Mütze:

Gerade bei HaWis ist es halt nicht toll für die Tiere u.U., wenn man sie regelmäßig "frisieren" oder bemalen muss. Und was, wenn man mal das Erneuern vergisst und alles schon weg ist? Dann doch lieber einmal kurz festhalten und Ruhe ist.

Ratten spüren an den Ohren eh nicht viel.

uff, die HaWis, ja. :nagrue:

Da gebe ich Dir natürlich Recht... bzw. auch in Bezug auf sämtliche scheuen, ängstlichen oder bissigen Ratten. Hab gerade mal überlegt, was meine kleine Amy wohl dazu sagen würde, wenn ich sie ständig rasieren würde... die schreit schon Zeter und Mordio, wenn ich ihr eine kleine Bisswunde desinfizieren will... :rolleyes:

Ok, ich stimme Dir zu. ;)

 

Eine Bekannte von mir hat 2 wilde Ratten. (Als nackte Babys im Keller gefunden, die Mutter war an Rattengift gestorben. Die Kleinen, die noch lebten, hat sie mit der Hand aufgezogen.) Die konnte sie anfangs nicht unterscheiden, später leider ja - weil die so rüpelhaft waren, dass einer mal dem anderen einen Zeh abgebissen hat... :(

Vorher hatte sie auch mal vom Tätowieren gesprochen, nach dieser Sache war das ja nicht mehr nötig...

 

Aber der Charakter wird sich sicherlich schon unterscheiden, auch wenn es Geschwister sind. Das ist doch bei Menschen auch nicht so.

(Ich selbst habe 3 Brüder und 2 Schwestern und wir sind uns nicht ähnlicher als andere Menschen auch, obwohl wir im gleichen Umfeld aufgewachsen sind.)

 

 

Grüße,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirotess

Huhu,

also ich hab zwei Albinos hier sie sind Brüder und konnte Pinky und Brain anfangs nicht so gut auseinander halten. Vom verhalten her,

habe ich schnell gemerkt wer, wer ist. Pinky hat einen etwas runderen Kopf und er ist der ruhigere und schmusigere von beiden.

Gut ist auch das beide auf ihren namen hören.

Also wenn man seine Ratten gut kennt, kann man sie gut auseinander halten.=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DieVita

Hallo!

Meine 2 Binchen kann ich bei mir zu Hause gut am Verhalten unterscheiden. Beim TA kam dann aber die böse Überraschung für mich, da sich dort natürlich alle ängstlich und somit gleich verhalten haben, dazu war ich sehr aufgeregt. Ich würde daher vor solchen Aktionen zur Sicherheit eine Kennzeichnung empfehlen, bei mir ist seit dem TA-Schock Kuno derjenige, dem ich ein Büschel Haare im Nacken weggeschnitten habe. Ist auch für meine Urlaubsbetreuung sicherer, da sich die Jungs bei ihr nicht so verhalten wie bei mir ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ine

Hallo zusammen,

also ich finde eure Methoden klingen alle total grausam..warum soll man denn Fell entfernen oder sie sogar ritzen?:evil:

Gibts nicht sowas wie bei Vögeln, dass man ein Bändchen um den Fuß machen kann?

Fände ich viel besser.

Am allerbesten ists natürlich sich so intensiv mit seinen Ratten zu beschäftigen, dass man sie sofort unterscheiden kann.

Ich meine, wenn man genau hinsieht dann findet man auch Unterschiede!

Grüße

Ine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

wenns denn mal so einfach wäre ...

Bändchen u.ä. wären ganz schnell weg und würden von den Ratten wohl auch als störend empfunden. Genau genommen wäre das für die Tiere damit sogar die unangenehmere Methode.

Sicher lassen sich mit Beobachten Unterschiede feststellen - aber gerade für Medi-Vergabe und TA-Besuche ist es wichtig, daß man genau weiß, wen man da vor sich hat.

Und das ist nicht immer so einfach.

Kleine Markierungen finde ich da jetzt nicht so schlimm, da muss man halt schauen, was sich am besten eignet.

 

Bei unseren 'eineiigen' Zwillingen konnten wir einige Zeit rein optisch einfach keinen Unterschied ausmachen, Größe, Statur ... einfach alles gleich.

Echt doof für die Medi-Vergabe, wenn dich da zwei gleichaussehende Schnarchnasen anschauen.

Bis nach einer Klopperei einer eine kleine Narbe auf der Nase hatte ;)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HinundWeg

Es hat sich hier erstmal erledigt, denn das Tierheim möchte mir keine Rattenböcke zur Vergesellschaftung vermitteln. Ich werde also wohl ins übernächste Tierheim müssen. Dort sieht das Problem nicht ganz so dramatisch aus, obwohl es 3 Black Hoodeds wären und ich bereits einen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ine

mh?? was ist denn da los? wieso wollen sie die denn nicht abgeben??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Also, das finde ich aber auch merkwürdig, mit dem TH... Wieso niht zur Vergesellschaftung? Etwa für Futter??? Tsss... :evil:

 

Aber ich finde die Idee mit der Tätowierung eigentlich die Beste. Das tut nur einmal kurz weh (wenn überhaupt) und es ist zu 100 % sicher. Fell rasieren finde ich da schon blöder...

Mir ging es bei der Medi-Gabe an Roxy genauso. Sie sind zwar shwarz, aber man kann sie nur an der Schwanzspitze und unterm Bauch untersheiden. Einmal nicht richtig hingeschaut, und schon hatte die falsche Rattz das AB drin. :mad:

Wenn man es danach schnell merkt, ist es ja nicht so wahnsinnig schlimm, aber wenn nicht... :rolleyes:

 

Hoffentlich bekommst du aus dem anderen TH die Jungs! Wäre doch schade, wenn die Nasen nur wegen der Sturheit des Personals im TH bleiben müssten...

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

ich möchte euch bitten euch mit eurem 'gemecker' über das TH zurückzuhalten.

Ihr kennt ihre Beweggründe nicht und das TH hat hier keine Möglichkeit, Stellung zu beziehen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosiel

Hi,

 

also ich finde eure Methoden klingen alle total grausam..warum soll man denn Fell entfernen [...]:evil:

 

Da seh ich grade ehrlich gesagt das Problem nicht? Haare schneiden tut bekanntlich nicht weh und es meinte auch niemand, dass man die Ratte kahl rasieren soll. Meistens reicht ein kleiner Schnitt ins Fell, da nach meine Erfahrung bei den Nasen das Fell sehr langsam nachwächst.

Das funktioniert aber eben nur an einer Ratte, die ruhig genug ist, dass man neben ihr eine Schere schwingen kann.

 

Meine Ratzen haben das bisher immer für mich erledigt, meine 2 black berkshire silvered hatten sich einmal ordentlich in der Wolle, seitdem hat einer ein gespaltenes Ohr; bei meinen Huskyschwestern hatte eine die Güte aufzugehen wie eine Dampfnudel und außerdem wird sie seit einer Tumor-OP von einer anderen Ratte an der Stelle rasiert - vielleicht solltet ihr eure Nasen einfach mal freundlich bitten. :)

 

Liebe Grüße,

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HinundWeg

Sie vermitteln keine Böcke zu anderen Böcken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Hmmm... keine Böcke zu anderen Böcken? Das ist aber blöd... Hast du mal nachgefragt, warum? Hoffentlich vermitteln sie die dann nicht zu Weibchen... Oder sind die Jungs kastriert?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HinundWeg

Sie haben schlechte Erfahrungen gemacht, dass es dann oft zu Beissereien kommt. Kastriert sind die Jungs nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Hmmm... eigentlich schon eine gute Vorsorge vom TH. Aber damit nehmen sie doch den Jungs auch gute Chancen auf Vermittlung, finde ich.

Schicken sie denn niemanden hin zur Nachkontrolle? Oder machen das nur große Tierheime?

 

(Sry für offtopic...:o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung