Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rowennah

Wie kommen Ratten an Vitamin D (Sonne)?

Empfohlene Beiträge

Rowennah

Huhu,

 

ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum... es geht teilweise um Gesundheit, teilweise ums Thema Haltung, ist aber primär eine theoretische Frage.

 

Ich war gerade damit beschäftigt, für unsere griechische Landschildkröte eine neue UV-Lampe für's Terrarium zu bestellen.

(Zur Erklärung: Terrarium ist nicht artgerecht - Landschildkröten gehören eigentlich in ein Freigehege im Garten, aber unser kleiner Mann ist in diesem Winter nicht in die übliche Winterstarre gegangen, also mussten wir ihn, da es draußen ja gefroren hat, in der Wohnung übergangsweise in ein Terrarium setzen. Sobald es mehrere Tage lang mittags über 15°C warm war, darf er wieder nach draußen.)

 

Da stellte sich mir eine Frage. Unsere Schildkröte braucht die UV-Lampe ja nur, weil er nicht draußen ist. Er braucht UV-Licht, um Vitamin D bilden zu können. Bei uns Menschen funktioniert das genau so: Wenn wir nach draußen gehen, speichert unser Körper das Sonnenlicht ein, um Vitamin D zu produzieren.

 

Und wie ist das bei Ratten?

 

Meines Wissens nach brauchen die auch Vitamin D, wie so ziemlich jedes Säugetier. Ich vermute mal, der Rattenkörper hat sich im Laufe der Evolution darauf eingestellt, mit relativ wenig Sonnenlicht auszukommen, da sie sich ja zu dämmerungs- und nachtaktiven Tieren entwickelt haben.

Aber in der Heimtierhaltung haben sie ja nun überhaupt gar keine Möglichkeit, an UV-Licht zu gelangen, weil sie nie nach draußen kommen. Kann das gesund sein?

 

Versteht mich nicht falsch - ich möchte nicht, dass sich sämtliche Ratten-mit-nach-draußen-Nehmer jetzt bestätigt fühlen! Ich bin kein Fan davon, wenn Leute ihre Ratten mit in der Weltgeschichte herumschleppen. Die Tiere sind zu empfindlich in Bezug auf Wind und Wetter. Und gegen den ganzen Parasiten-Kram, den sie sich draußen fangen könnten, kann man sie ja auch nicht impfen, wie Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Frettchen, und andere Tiere, die man draußen halten kann.

 

Meine Ratten kommen auch nie mit nach draußen, außer auf dem Weg zum Tierarzt.

Aber ich grüble gerade, ob dies nicht doch in minimalem Maße eigentlich nötig wäre - zwar werden Ratten, wie gesagt, als dämmerungsaktive Tiere wenig UV-Licht brauchen, aber wer sagt denn, dass sie nun überhaupt gar kein Vitamin D benötigen?

Den Käfig direkt ans Fenster zu stellen, bringt übrigens nichts, da Glas zu 100% UV-Licht absorbiert.

 

Hm.

 

Hat jemand dazu eine Idee? Oder darüber mal etwas gehört/gelesen? :o

 

 

Liebe Grüße,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosiel

Hi,

 

ich habe mal gelesen (frag mich bitte nicht wo, ich bin grad auch etwas im Zeitdruck, deswegen fällt die Antwort jetzt auch kurz und ohne Quellen aus), dass Ratten das benötigte Vit D (Calciferol) über die Nahrung aufnehmen. Enthalten ist Vit D (fettlöslich) in Fleisch, Lebertran, Eigelb, Käse, Milch. Als Provitamin Ergosterin in Weizenkeimen, Spinat, Hefe, Sonnenblumenkerne.

 

Liebe Grüße,

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung