Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
TheHunter

Vorbereitung auf OP

Empfohlene Beiträge

TheHunter

Hi:tongue:

 

Da ich über Nacht wegfahre und erst morgen Nachmittag wieder da bin muss ich meine 1.8 Jahre alte Ratte schon heute Abend beim TA abgeben und über Nacht dort lassen. Ich weiss das ist blöd, aber es geht leider nicht anders.:o

 

Die Ratte hat 2 Tumore. Habt ihr ein paar Tipps wie ich den Käfig einrichten soll?

Nach der OP wird sie ja sicherlich hin und her torkeln.

 

Danke im voraus.:]

 

(Achso und wie ist das mit dem Futter? )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Huhu,

also ich habe immer einen Meerikäfig bzw Kanninchenkäfig diese sind schön flach und die Ratten können nicht soviel hochklettern.

 

Auslegen tu ich den Boden immer mit Zewa oder Handtücher, was bekommt deine Nase denn für eine Narkose?

 

Trockenfutter stelle ich meist sofort mit rein, die erste Zeit essen sie allerdings immer viel Babybrei. Davon haben sie aber immer genug.

Ja Häuschen, häufig habe ich nur eins drin mit einem Wärmekissen wo sich meine Nasen immer dankend drauf legen. Aber nicht zu heiß machen!

 

Auch die erste Zeit (Stunden) habe ich eine kleine Schüssel wasser, wobei ich die erst reinstellen würde wenn du dir sicher bist das Ratti nicht mehr mit das Näschen im Wasser landen kann und ertrinken. Nur meine waren immer zu schwach um an die Flasche ran zu kommen.

 

Ich wünsche dir und deiner Ratte viel Glück :)

 

Lg Chenoa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheHunter

Ok.

 

Das doofe ist ja das die Ratte einen Tag vor der OP beim TA übernachten muss.

Darf ich ihr vor der OP also noch Futter in den Käfig stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Ja die Ratte braucht unbedingt bis zur letzten Minute vor der Operation Futter, aufgrund des Stoffwechsels.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magenta

Hallo,

 

meine dicke Janet hatte letzte Woche eine Tumor-OP. Außer den Tips, die Chenoa hatte, kann ich noch Traumeel empfehlen. Das ist eine homöopathische Mischung, die bei Verletzungen (also auch OPs) gegeben werden kann. Ich habe es Janet kurz vor der OP und dann am Abend wieder gegeben und dann noch 2 Tage. Die Wunde ist überhaupt nicht angeschwollen, es bildete sich kein Wundwasser und alles ist gut und schnell verheilt.

Ich weiß, danach hattest Du nicht gefragt, aber es fiel trotzdem ein ;).

 

Alles Gute und liebe Grüße, Magenta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheHunter

Danke.:]

 

Nochmal zur Narkose: Sie bekommt eine Spritze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheHunter

Ich mache mir echt Vorwürfe.

 

Die OP ist super verlaufen....

in der Aufwachphase um ungefähr 10 Uhr passierte es dann.:kerze:

 

Sie bekam Atemstörungen und starb schliesslich.

Die Ärztin hat noch versucht sie zu wiederbeleben.

Ohne Erfolg.

 

:rip:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

:troest:

 

Das Risiko besteht leider immer :(

 

Ich mach dann hier mal dicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung