Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
jule

ein paar fragen zu Milchprodukten/soja

Empfohlene Beiträge

jule

ich habe ein paar fragen rund um milchprodukte.... zum einen frag ich mich wie es mit katzenmilch und sojaprodukten ist. Kann ich das den nasen geben? und welchen fettgehalt dürfen milchprodukte haben?Weiß immer net ob ich "normale" sachen nehmen soll oder lieber light bzw fettreduziertes....

Und jaaaa ich weiß, wenn überhaupt nur gaaaaanz selten als specialleckerlie :)

Liebe Grüsse, jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Würde von Kuhmilch abraten. Ebenfalls von Katzenmilch. Sojamilch kannst du ihnen geben. Mögen sie ganz gerne. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo,

 

Katzen(aufzuchts-)milch eignet sich ganz prima zum päppeln, wenn Du kranke oder zu dünne Ratten hast. Ansonsten würde ich es nicht/selten geben, da sie einfach zu fetthaltig ist.

Sojamilch ist bei meinen der Renner, kannst Du gern zwischendurch mal geben.

Von Kuhmilch direkt würde ich abraten, da kann es zu Durchfall und Blähungen kommen.

 

Bei Milchprodukten wie Joghurt oder Käse ist es relativ egal, ob Du Kuhmilchprodukte nimmst. Darin ist nicht mehr ganz so viel Lactose enthalten wie in der Milch direkt, wird also besser vertragen. Natürlich sind Sojaprodukte da auch in Ordnung, meine Ratten mögen Sojajoghurt lieber als Kuhmilchjoghurt.

 

Wegen des hohen Fett- und Eiweißgehalts der meisten Milchprodukte sollte das aber ein Leckerlie bleiben. ;)

 

Denk dran: Falls bei einem Medikament (z.B. Antibiotikum) gesagt wird, es sollten keine Milchprodukte in der Zeit gefüttert werden, gilt das auch für Sojaprodukte. Das Problem ist da nämlich nicht die Lactose, sondern das Calcium. Das ist bei Sojaprodukten oft zugesetzt.

 

 

Gruß,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jule

Vielen Dank für eure lieben antworten =)

kann ich den nasen denn sojaprodukte öfter geben oder auch nur so 1 mal die woche?

und wie ist es, lieber light oder fettreduziertes?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Theoretisch kannst du ihnen das, wenn du eine Packung offen hast, öfter geben, würde es aber eher nur als Leckerchen geben. =)

 

Bitte keine Lightprodukte geben. Da wird Zucker oft gegen Süßungsmittel ersetzt. Würde das den Ratten nicht geben. =)

 

Bei Sojamilch kannst du normale Sojamilch nehmen. Werder fettreduziert oder ähnliches. =) Habe meinen Ratten früher ganz normale Soja-Reis-Milch gegeben. Das fanden sie lecker. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jule

okaaaay, viewlen dank :]

ich les mich grad durch die frischfutterthreads und frage mich..... brokkolie ist doch auch kohl, warum darf man den füttern :kratzen: ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magenta

Hallo Jule (schöner Namen, eine meiner Mädels hieß so ;)),

 

manche Halter füttern Brokkolie, andere nicht. Als es diesen Winter so knapp wurde mit dem guten Frischfutterangebot, habe ich mal Brokkolie verfüttert. Ich dünste diesen und gebe keine zu großen Mengen. Alle meine 11 Mädchen lieben ihn und bekommen keinerlei Verdauungsprobleme hinterher. Für den Winter ist es meiner Meinung nach eine gute Ergänzung auf dem Speiseplan, im Sommer dagegen gibt es soo viele gute Dinge, dass ich jetzt wohl keinen Brokkolie mehr gebe.

 

Liebe Grüße, Magenta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu,

 

hier kann man etwas zum Thema lesen: KLICK

 

Es gibt sog. Hart- und Weichkohlsorten. Zu den Hartkohlsorten gehören z.B. Rosenkohl, Weißkohl, Grünkohl... aber Brokkoli und Blumenkohl gehören zu den Weichkohlsorten, die nur schwach blähend wirken und deshalb in geringen Mengen (pro Ratte ein Röschen) und am Besten gekocht 1 bis 2 mal die Woche gegeben werden dürfen.

 

Wenn Du Ratten hast, von denen Du weißt, dass sie an Verdauungsstörungen leiden, würde ich das weglassen, aber ansonsten sind Brokkoli/Blumenkohl einfach zu gesund, um darauf zu verzichten.

Hartkohlsorten solltest Du keinesfalls geben.

 

 

Liebe Grüße,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jule

ahhhhh okay :) und wieder bin ich ein stückchen schlauer hihi :)

@magenta: vielen dank, eigentlich heiße ich juliane aber.... ich hasse das!!! lol alle nennen mich deshalb nur jule ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kohlrabi

muss denn dann natujoghurt gegeben werden oder geht das auch mit früchten?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu,

 

das kommt auf die Sorte an. Bei vielen Fruchtjoghurten ist Zucker zugesetzt, darauf sollte man verzichten.

Wenn Du welchen kaufst (z.B. BIO-Joghurt), der wirklich NUR Fruchtsüße enthält, kannst Du den als Leckerchen mal anbieten, aber auch dann nur verdünnt, z.B. 5 TL Naturjoghurt und 1 TL Fruchtjoghurt untergemischt.

 

Am Besten fährst Du aber mit Naturjoghurt.

 

 

Gruß,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kohlrabi

okay, alles klar danke :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung