Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Serena-t

Wie würdet Ihr entscheiden: Potentiell trächtiges Weibchen behalten oder nicht?

Empfohlene Beiträge

Serena-t

Hallo!

 

Ich stehe grad vor einem Problem und bin stündlich hin und her gerissen.

 

Ich hole morgen ein Weibchen aus schlechter Haltung, sie saß definitiv mind. 10 Minuten mit einem Bock in einem Käfig und hatte auch davor schon evtl. Kontakt zu Böcken. Sie ist also potentiell bis sehr sicher trächtig.

Eigentlich bringe ich sie am Montagabend (da Samstag=Feiertag das Tierheim zu hat und das Mädel aber nicht noch länger dort bleiben soll, wo es ist) planmäßig ins Tierheim.

 

Allerdings hat das Tierheim aus einem Notfall noch mehrere Weiber dort sitzen, auch alle potentiell bis sehr sicher trächtig und es gibt Gerüchte, dass dann wohl nicht alle Babys am Leben gelassen werden, weil keiner weiß wohin mit bis zu 100 kleinen Ratten, wo jetzt schon alles übervoll ist.

 

Weitere Info: Das Mädel hat höchstwahrscheinlich Milben.

 

Meine Situation hier:

Im Wohnzimmer mein eigentliches Rudel aus 8 Mädels (wir hatten erst vor 2-3 Monaten eine Milbenbehandlung - hab da also grad wieder großen Respekt davor).

Eigentlich ist 8 Ratten meine Obergrenze.

In der Küche 5 Jungs, teils zur Vermittlung, aus der gleichen schlechten Haltung wie das morgige Einzelmädel übernommen. (Ohne Milben.)

Meine eigentliche Obergrenze habe ich momentan also schon überschritten. Eigentlich ist da echt Schluss.

 

Nun meine Überlegung:

Bringe ich das Einzelmädel ins TH und riskiere, dass die Babys oder ein Teil davon nicht überleben dürfen? Oder behalt ich das Mädel hier, pack sie in mein Schlafzimmer und lass sie bei mir werfen?

Aber was wenn es 10 Kleine oder mehr sind? So mit ca. 4 würde ich mir das ja gerade noch zutrauen (in puncto Platz-, Zeit- und Geldaufwand), aber mehr geht echt nicht.

Weitere Info: Alles Albinos (und so dann auch die zukünftigen Jungen), also nicht grad leicht vermittelbar.

 

Ich bin ratlos und könnt heulen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Naja, wie ich entscheiden würde, weißt du schon aus nem anderen Forum, wo du den Tipp auch schon öfter bekommen hast. So ein Weibchen muss nicht unbedingt Babies bekommen, es gibt auch Mittel und Wege... und grad wenns erst vor kurzem Männerkontakt hatte wär das ne relativ harmlose Sache und perfekt, wenn sie eh bei dir sitzt, wo du sie wärend der Behandlung beaufsichtigen kannst.

Dann hätte sich das thema zumindest erledigt. Frag doch einfach mal deinen Tierarzt, ob er das kennt und machen würde, oder sich informieren würde, wie man das macht.

 

Wegen Milben, wenn die Ratten (auch die Böcke) aus einem Haushalt kommen, werden die wohl auch alle Milben haben :/ Vielleicht kannst dir in den ersten Wochen ja nen Pulli anziehen, mit dem du mit den Pflegetieren hantierst und den halt jedesmal wieder ausziehen, wenn du zu den anderen gehst... aber das ist wirklich ein Problem, das funktioniert leider nicht immer..

 

Wünsche viel Glück dabei, auch bei der Vermittlung etc.

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Ja, ich weiß die Mittel und Wege ...

Nur haben wir hier keinen TA, der dazu bereit ist: Für Ratten nicht zugelassen, wie genau dosieren, bis zu welchem Zeitpunkt der Schwangerschaft geht es überhaupt (weiß ja keiner, wann die Kontakte zu den Böcken stattfanden) ... all diese Fragen.

Diese Option haben wir hier also leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Hmm, ich gehe davon aus das ihr von Alizin Spritzen redet.

In meinen Augen ist es nicht in Ordnung, diese Mittel bei einer gesunden Ratten auszunutzen. Nathürlich gibt es momentan genug Notfelle, aber da können die Kleinen Würmer doch nichts für :confused:

 

Ausserdem wird Alizin auch nur gespritzt wenn die zukünftige Rattenmutter, eine Geburt nicht überstehen wird bzw gesundheitlich total im "ars**" ist.

Ansonsten darf er es garnicht !

 

-> Das ist die Aussage mehrerer TA mit denen ich mich darrüber unterhalten haben...

 

Hmm, es ist schwer. Ich würde sie bei mir Werfen lassen, ich kann sowas aber nicht mit meinem gewissen vereinbaren...

 

Lg Chenoa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
scubi

Hallo Serena,

 

Ich würde das Rattenweibchen ins Tierheim geben. Es hilft nichts, wenn du dich dann vor, lauter Mitleid, von Ratten in deiner Wohnung beherrschen läßt.

In der Natur, rein biologisch, würden ja auch nicht alle Welpen überleben, und was wäre wenn der nächste Notfall nicht lange auf sich warten läßt. Wer ist dann der Wohnungsbestimmer. Wenn du sagst, daß deine Grenze jetzt schon erreicht ist, dann schalte den Verstand ein , bevor dir die Tiere wirklich über den Kopf wachsen, bzw nicht mehr vermitteln kannst.

Entschuldige meine, für manche Leute, brutale Denkungsweise.

Ich meine nur ich als Mensch darf mich nicht von den Tieren beerschen lassen, das heist, ich muß den Tieren eine gute Pflege zusichern.

Bei mir ist bei 4 Ratten die Grenze, der Versorgung und des sauber machens erreicht.

 

MfG Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi,

 

In meinen Augen ist es nicht in Ordnung, diese Mittel bei einer gesunden Ratten auszunutzen. Nathürlich gibt es momentan genug Notfelle, aber da können die Kleinen Würmer doch nichts für :confused:

Ausserdem wird Alizin auch nur gespritzt wenn die zukünftige Rattenmutter, eine Geburt nicht überstehen wird bzw gesundheitlich total im "ars**" ist.

Ansonsten darf er es garnicht !

eine Bekannte von mir (Rattennotfallvermittlerin, hat selbst über 25 Tiere) hat auch einmal Alizin spritzen lassen, als ein Notfallmädel trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ausgebrochen ist und dann bei den Jungs in der Voliere saß. Ich kann das gut verstehen und hätte genau so gehandelt.

 

Natürlich können die Ungeborenen da nichts für, aber das ist auch bei Menschenfrauen, die abtreiben, der Fall. Ich denke, man kann nicht den gleichen moralischen/ethischen Denkansatz benutzen, wenn bei einem Tier eine Trächtigkeit abgebrochen wird - eine Ratte überlegt sich nicht vorher, ob sie genug Zeit, Platz und Geld für Babys hat und verhütet auch nicht, wenn das nicht der Fall ist.

 

Ich habe mehrere gute Ratten-TAs und jeder davon würde Alizin spritzen, wenn ein Weib eventuell versehentlich schwanger sein könnte. Denn jeder von ihnen hat schon mal ein Tierheim von innen gesehen.

Es bleibt die Entscheidung des Besitzers, genau so wie das bei einer Kastration auch der Fall ist - da fragt auch niemand das Tier und trotzdem wird es gemacht, um Nachwuchs zu verhindern.

 

 

Aber zum eigentlichen Thema:

Serena, ich kann Deine Zerrissenheit verstehen - Tierliebe auf der einen Seite, die eigene finanzielle, räumliche (und sicher auch psychische) Belastbarkeit auf der anderen.

Treffen musst Du diese Entscheidung zwar allein, aber vielleicht hilft es, wenn Du Dir sämtliche alternativen Möglichkeiten bewusst machst:

 

- Alizin ist tatsächlich keine Möglichkeit mehr? "Für Ratten nicht zugelassen" mag ja stimmen, aber es wird Ratten dennoch gegeben. Eins meiner Mädels hat es mal bei einer vereiterten Gebärmutter bekommen, ein Weibchen einer Bekannten (s.o.) bei versehentlichem Ausbruch und Männerkontakt.

 

- Ist es in deutschen Tierheimen überhaupt erlaubt, Tierbabys einzuschläfern, wenn diese nicht krank sind? Ratten nehmen ja nun nicht allzu viel Platz weg - zumal sie in vielen Tierheimen ohnehin in Mini-Käfigen untergebracht sind.

 

- Könntest Du die Kleine sonst in ein anderes Tierheim bringen, das nicht gerade vor Ratten überquillt?

 

- Kann jemand, den Du kennst, das Rattenmädchen nehmen und den Wurf betreuen, wenn Du anbietest, bei der Vermittlung zu helfen?

 

 

Gruß,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Ja wenn ich da jetzt mit einem Großnotfall ankommen von 8 oder 12 Ratten macht er es auch, allerdings braucht er die erlaubnis von der Alizin Spritzen Firma da.

Er musst deswegen immer ein Telefonat führen um die Erlabnis und die Menge zu erfahren.

 

Weil bei 10 evtl trächtigen Weibern ist selber mir damals die Luft ausgegangen, aber bei einem? Also bei einem macht er es halt nicht zur "Vorsorge" bzw sagt er, er darf es nicht. Nur bei wirklich kranken Tieren oder halt aus einem großen Notfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Das hier hat sich erledigt. Dort ist jetzt noch ein Weibchen aufgetaucht und 2 könnt ich ja ausgeschlossen behalten, also wandern beide ins TH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung