Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HinundWeg

Tierheimrudel trennen? Moralisch vertretbar und wer passt zu meinen?

Empfohlene Beiträge

HinundWeg

Hallo!

Ich such zu meinen beiden 1,5 Jahre alten Böcken noch 1 bis maximal 3 weitere Böcke als Gesellschaft. Ich finde aber nur grössere Gruppen ab 5 Ratten. Findet ihr das vertretbar dann eine Gruppe zu trennen? Ich würde dann 2 nehmen.

 

In den umliegenden Tierheimen habe ich bislang eine 5er Gruppe (8 Monate) und eine 9er Gruppe entdeckt. (2x 11 Monate und 7x 5 Monate). Beim dritten Tierheim bin ich noch dran, dass ich da mehr Infos erhalte, da sitzen zur Zeit 12 Ratten.

 

Bei dem 9er Rudel hätte ich jetzt keine Bedenken das Rudel zu trennen, aber bei der 5er Gruppe? Wie seht ihr das? Und welches Alter würdet ihr zu meinen beiden nehmen?

 

Auf jeden Fall müssten sie schon wenigstens 5 Monate alt sein, sonst gibt es Probleme mit dem Gitterabstand.

 

Grüsse Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo,

 

zwar finde ich es schade, ein bestehendes Rudel zu trennen, aber ich denke, da darf man nicht zu idealistisch sein: Wer nimmt schon eine Gruppe, die aus mehr als 3 Tieren besteht, komplett aus dem Tierheim auf? Das kommt eher selten vor.

Getrennt würden sie zwecks leichterer Vermittlung mit Sicherheit sowieso früher oder später.

 

Da Deine Ratten 1,5 Jahre alt sind, würde ich an Deiner Stelle die beiden 11 Monate alten Böcke aus der 9er-Gruppe nehmen. Das passt dann vom Alter her besser zu Deinen... und die TH-Böcke werden mit Deinen auch mehr anfangen können als mit den 7 Babys.

 

 

Gruß,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Bei den beiden großen Rudeln würde ich auch sagen, lieber "nur" 2 oder 3 nehmen, statt die armen Tierchen ihr Leben lang im TH versauern zu lassen...

 

Ich denke, bei so einer großen Gruppe ist es nicht so schlimm, wenn man ein paar Tiere rausnimmt. Und zum Vermitteln sind 9 bis 12 Ratten ja schon sehr viel.

 

ich stimme Rowe da auch bei dem Alter voll zu. Vielleicht sitzen in dem dritten TH ja noch ältere Tiere. Das würde ich erst mal in Erfahrung bringen. Wenn nicht, würde ich auch die beiden 11 Monate alten Jungs nehmen. Die sind vielleicht sogar froh, wenn sie von den Kleinen weg kommen... :)

 

Grüßlein und viel Spaß mit deinen neuen Mitbewohnern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

da ich festgestellt habe, dass eine homogene Rattengruppe nicht wirklich mein Geschmack ist, und in meinen Augen viele Nachteile birgt, wuerde ich dir dazu raten 2 Tiere zu nehmen die juenger sind, 8 Monate oder 5 Monate.

Dieses aber nur, wenn du eine weitere Rattenhaltung planst.

Junge Tiere halten die aelteren Tiere haeufig laenger fit und sie verfallen nicht in tarege Lebensgewohnheiten. Zusaetzlich werden junge Tiere durch das Alter auch noch mit erzogen. Ich habe seit esmir moeglich war immer sehr gemischte Rudel und hatte als krassesten Unterschied dieses Jahr im Fruehjahr von 2 Jahren und 2 Monaten die zwischen meiner Oma und den beiden jungen Kastraten lagen. Dieses war in einem 10er Rudel. Da gehen die jungen Tiere den alten auch nicht auf den Keks, denn sie haben auch sich untereinander, aber die aelteren spielen dann doch da gerne mit. Meine Oma ist 2 Jahre und 10 Monate alt geworden und war bis 1 Woche vor ihrem natuerlichen Tod immer mit den beiden jungen Kastraten unterwegs und hat mit ihnen gekuschelt und war natuerlich die erste im Auslauf.

 

bzgl des Trennens ist es natuerlich alles doof. Einerseits ist das Trennen eines Rudels immer doof, andererseits denke ich manchmal dann auch lieber 2 die geliebt werden und so ne Chance haben in nem neuen Zuhause, als zu 5 im Tierheim. Zumal 2er Gruppen meist besser weggehen als andere, ich wuerde dir also empfehlen aus einer 5er Gruppe dann 3 zu nehmen, wenn das bei dir moeglich ist. Dann haben letztendlich so alle 5 eine Chance.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Ich kann Lakes auch nur beipflichten und Dir zu einem Rudel unterschiedlichen Alters raten.

Ich hatte anfangs ein ziemlich ähnlich altes 4er-Rudel und alle wurden gleichzeitig alt, gleichzeitig krank und starben sehr kurz nacheinander. Damals habe ich geschworen: Nie wieder lauter gleichalte Ratten! Das ist zu viel Sorge und Trauer in einem sehr kurzen Zeitraum.

 

Ich finde auch, dass meine älteren fitter sind, wenn sie mit jüngeren zusammenleben.

Und auch für Dich hat es Vorteile: Nicht nur rumspringende Wusels, die gerne spielen, sondern auch gemütlichere ältere, die man mal kraulen kann.

 

Ich würde also auch lieber versuchen aus den versch. Tierheimrudeln versch. Zweierprächen zu nehmen: So hat jeder noch einen altersgleichen Partner und komt auch nicht alleine aus dem Rudel raus und Du hast ein schönes, gemsichtes Rudel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung