Jump to content
zooplus.de
averdeGoemchen

Wie sind eure Ratten euch gegenüber?

Empfohlene Beiträge

averdeGoemchen

Hallööchen,

 

mich würde es mal tierisch Interessieren, wie eure Rattis zu euch sind. Sind sie richtig Schmusig und kommen sofort angelaufen, wenn ihr am Käfig steht, oder eher Schüchtern? Oder so ein Mittelding?

 

Bei meinen Ratten ist das eigentlich ziemlich witzig...einer ist richtig zutraulich, der nächste nicht ganz so und der letze ist noch etwas Scheu:D aber wenn es was zu Naschen gibt, bin ich die beste und alle 3 mögen mich:D

 

und wie ist das bei euch so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirotess

Huhu,

 

ich habe 6 sehr verschiedene Charaktere.

Habe ja auch zwei Rudel.

Königsrudel (Rudel 1) verhält sich so:

 

Brownie der Oberkönig: Ist sehr schmusig, aber nur wenn er will. Ist ein Sturkopf und wird launisch wenn ich ihn nicht hochnehme.

Die Kleinen Könige Pinky und Brain, sind mir gegenüber sehr anhänglich. Vor allem Pinky. Die Beiden hab ich seit sie 4 wochen jung sind, wurde also

ne art mamaersatz.

 

So nun das Prinzenrudel:D:

Beetle Juice ist extrem Menschenbezogen. Läßt sich super tragen, muss ständig bei mir und meinem Freund sein. Frisst nix was ich nicht vorher selbst gegessen hab.

Putzt uns menschen, manchmal ist er wirklich anstrengend anhänglich.

 

Die kleinsten Paul und Pan-Tau sind da noch nicht so schmusig. Die finden ständiges kuscheln noch doof und wollen lieber toben und mama ärgern.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
averdeGoemchen

aah ist ja Süß:D deine Rattis haben tolle Charakter.

Ich denke ja mal, dass meine Nasen auch bald schmusig werden, sind ja noch junge Hüpfer:D kuscheln ist ja doof:rolleyes:;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirotess

Oh ja wenn man noch jung ist, dann ist kuscheln und still halten total doof.

Paul läßt sich ab und zu mal kurz hoch heben und den Bauch knutschen(ich liebe diese kleinen Rattenbäuche) und dann will er wieder weiter laufen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Also hier ist alles vertreten:

 

Die Weiber:

Gefjon: Mensch? Hilfe! Rette sich wer kann! *husch und weg*

Ekhi: Ich mag Menschen, weil man da meistens was leckeres abstauben kann.

Selene: Mensch? Hast Du Mensch gesagt? Wo ist der Mensch??? Das muss ich sofort hin! Mensch! Ich liebe Mensch! Fast egal welcher ... Hauptsache Mensch!

Anat: Ich kuck mir Menschen lieber aus etwas Entfernung an. Wenn man Leckerlis kriegt, ist das ja ok, aber anfassen? Nee, lieber nicht!

Nala: Menschen sind nett. Die haben meistens was leckeres zu essen und kraulen mich.

Olga: Vor Menschen laufe ich lieber davon und wenn man mich anfasst, beiße ich lieber zu und muss pieseln vor Angst.

Yelena: Ich habe Angst vor Menschen, aber ich beobachte sie manchmal gerne. Nur wenn sie mir dann zu nahe kommen, such ich entweder das Weite oder wenn das nicht geht, halte ich sie mit meinen Zähnen auf Abstand.

Natalya: Ich halte das so ähnlich wie Olga und Yelena. Ich bin so ein Mittelding zwischen ihnen.

 

Die Jungs:

Igor: Manchmal bin ich etwas schüchtern beim anfassen und auf der Schulter sitzen ist mir noch nicht ganz geheuer.

Iwan: Wenn Mensch kommt, drängle ich mich immer ganz nach vorne, um auch ja der erste zu sein ... bei was auch immer (streicheln, Leckerlis, rausklettern ...).

Fjodor: Wenn mich ein Mensch anfassen will, dann gehe ich lieber mal in Abwehrhaltung oder flüchte quiekend.

Kirill: Ich halte das so ähnlich wie Igor. Manchmal ist hochheben ok, aber manchmal zögere ich da noch. Ich bin meistens nicht der erste am Käfiggitter.

Alexej: Mensch gibt mir immer Paste, darum finde ich es mit jedem Tag besser und stell mich oft ans Käfiggitter und lass mich auch mal streicheln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Hallo, das ist ja mal ein interessanter Thread. Ok, ich versuche mal meine 8 zu beschreiben:

 

Lotte: eigentlich mal ich Mama recht gerne, besonders wenn ich ihren Finger oder in den Fuß zwicken kann. Sie hat zumindest immer tolle Leckereien oder Paste für mich.

Spätzle: ich mag die Mama eigentlich auch, bin aber dabei schüchtern und mag nicht so gerne hochgenommen und gestreichelt werden. Leider lässt sich die Mama in letzter Zeit da nicht mehr so von meinem Protest-quietschen beeindrucken! :rolleyes:

Knöpfle: ich mag Mama sehr gern, lasse mich auch gerne nehmen und streicheln. Auch wenn mir das schnell zu langweilig wird.

Loona: ich mag Mama besonders gerne, wenn sie was zum futtern für mich hat! Sie nennt mich immer liebevoll Fressmaschinchen.

Kira: ich zier mich immer ein wenig, bin so gar nicht der Draufgänger.Unerwarteterweise war ich zu den Jungs zickig und habe mich da dominant gezeigt.

Spencer: ich liebe die Mama, komme nach kurzem Zögern gerne zu ihr und kletter auf ihr rum

Lio: ich liiiiieeebe die Mama, ich komme immer schnell angerannt und will zu ihr, wenn sie an den Käfig kommt

Quincy: ich lieeeeebe die Mama auch sehr, will ihr immer Küsschen geben und ihre Haare und ihr Ohr putzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
averdeGoemchen

ha ist ja süß:D

 

na ich versuch mal meine einzuschätzen:

 

Reudiger: ich liebe mein Frauchen, besonders wenn sie Joghurt auf dem Finger hat. Auf ihr rum zu klettern ist immer wieder witzig:D Frauchen muss immer lachen wenn ich unter ihr Shirt krabbel.

 

Berhard: Frauchen ist ganz okay, ich lasse mich nur schweerr überzeugen auf ihre Hand und ihren Arm zu klettern. Manchmal mache ich ausnahmen. Ich finde es halt witzig, wie Frauchen bettelt, dass ich auf ihre Hand komme:D lustig.

 

Friedrich: Ich gucke mir lieber von weitern an, wie meine Brüder auf Frauchen rum turnen. Aber leckeres nehme ich immer wieder gerne an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ayenne

Paula: schmusig, ruhig und sehr verfressen, also egal was Ich mach, Paula ist immer da :D

Luna: zierlich, klein und wahnsinnig frech, zwickt mich gerne mal aus Spieltrieb und übermut, ist aber ansonsten auch sehr zutraulich und immer da sobald Ich auch nur in die Nähe des Käfigs komme.

 

Und naja, Nala und Leila sind so Fälle für sich :D Sie kommen zwar an die Käfigtür und nehmen sehr gerne Leckerchen aus der Hand, aber sobald es ans streicheln oder hochnehmen geht, werden beide sehr sehr nervös und flüchten zum Teil. Aber sind auch super Liebe und haben mich noch nie gebissen oder ähnliches. Lediglich der Probebiss in den Finger, könnt ja was zu Fressen sein ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Dann setz ich mich doch auch mal an diesen Thread ;)

 

Dean: Menschen? Jaaa... Spielen! Aber nur nicht zuviel, sonst beiß ich! Und Menschen dürfen auch gerne Futter geben, aber nicht sauber machen, sonst werden sie verbissen!

Jess: Mein Mensch? Gäääähhhhnnn... Aber neue Menschen?? Coooool... :D

Logan: Bei Fremden etwas vorsichtig, bei meinem Menschen, aber coooool.

Luke: Hmmm... Menschen? Geben Futter, machen sauber, man kann auf ihnen klettern = Super!

Jo: Fremde Menschen mag ich nicht, aber von meinem Menschen lass ich mich gerne kraulen, aber nur auf dem Boden! Hochnehmen mag ich einfach nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Na, dann mach ich gleich mal weiter mit den Schwestern von Mille´s Jungs! :D

 

Quickie: Mein Name ist Programm, auch bei Mama und Papa! Ich mache alles schnell; schnell mit Mama´s Hand prügeln, schnell Papa´s Papier oder Geldscheine klauen, schnell ganz viele kleine Rattenküsse geben, schnell schnell schnell! Und genauso schnell habe ich Mama und Papa in mein kleines Herzchen geschlossen! Spielen, saubermachen, da bin ich dabei! Aber kuscheln ist eher doof...

Achja; den besten Freund von Papa mag ich aber immer noch am Liebsten! :D

 

Kisu: Ich mag Mama und Papa, weil man mit ihnen spielen kann und sie immer was leckeres haben. Zum Kuscheln und Ausruhen lege ich mich immer so, dass ich die beiden im Blick habe. :o

 

Finchen: Mama und Papa sind toll! Vor allem, wenn sie mich wieder mal auf dem Boden suchen! Wir drei Mädels sind eigentlich immer dabei, wenn was los ist. :]

 

Und nun die schwarzen Teufelchen:

Roxy: Ich liebe Papa! Papa ist der Beste! Mama mag ich zwar auch, aber Papa ist einfach super! :liebe:

 

Filou: Naja, Mama und Papa sind schon in Ordnung. Sie sind immer für uns da und waren noch nie wirklich böse. Papa ist ja schon vergeben an Roxy, ich geh lieber zu Mama. Fremde Menschen sind mir meistens eher unheimlich... Und der Mensch, den ich gar nicht, überhaupt niemals nicht mag: die Tierärztin!! :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Halloo!

 

So,nun will ich auch mal berichten. :)

 

Whiskey : Mein Dickerchen unter den Dreien.Wenn es Essen gibt ist er immer der Erste am Futternapf.Hat einer der Anderen was Leckeres,dann klaut er sich das einfach.

Im Käfig will er lieber seine Ruhe haben, doch wenn er erst mal draussen ist, klettert er an mir rumm und knabbert meine Klamotten an.Anfassen lässt er sich jedoch nicht gerne. Zwar holt er sich ein paar Streicheleinheiten ab, doch wenn es ihm zuviel wird, rennt und springt er wie ein Bekloppter davon.

 

Nun zu meinen zwei Neuen..

Schröder : Er war vorher zwischen 6 Ratten eher ein Aussenseiter, doch hier blüht er richtig auf.

Sobald er mich hört steckt er sein Köppfchen aus dem Haus und starrt mich an, nach dem Motto : kuuuscheln!?

Er liebt es gestreichelt und auf der Schulter herum getragen zu werden.

Er ist jedoch sehr wählerisch, was das Essen angeht.Wenn ich ihm etwas zu Essen ins Haus lege, was er nicht mag, schmeißt er es einfach raus.

 

Balou : Der Bruder von Schröder.Er liebt es genau so wie er zu schmusen, doch klettern ist nicht sein Ding.

Dafür leckt er immer mein Gesicht ab,wenn ich mich zu ihm runterbeuge.

Doch den Rest des Tages will er immer lieber seine Ruhe haben und schlafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
diejulla

Meine beiden sind ein Jahr alt und, obwohl sie zahm sind, mögen kuscheln immer noch nicht.

Abby: war von Anfang an total zutraulich und kommt auch sofort auf die Hand, wenn man sie hin hält. Blöderweise mag sie Menschenblut und wenn einer von uns eine Wunde hat, kann sie kein Pflaster der Welt vom Reinbeißen abhalten :rolleyes:

 

Kira: Seit einiger Zeit ist sie kaum noch an uns interessiert, solange sie im Käfig ist. Erst, wenn sie irgendwann im Auslauf ist, sind wir ihr zum Klettern gerade recht.

Aber wehe, wir halten unsere Hand in den Käfig. Dann tut sie erst so, als ob sie schnuppert und in der nächsten Sekunde hat mensch ihre Zähnchen im Finger... Der Käfig ist schließlich ihr Reich...

 

Meint ihr, das mit dem Kuscheln kommt irgendwann noch, oder können wir diese Hoffnung aufgeben?

 

Achso, und noch vergessen: Wenn sich nicht ein Mensch im Auslauf befindet, dann ist der Auslauf total uninteressant - egal, wie toll er ausgestattet ist. Erst, wenn ihnen jemand zuguckt, sind sie motiviert, auch zu rennen, wobei der Zuschauer nur zum einfacheren Erklimmen von Gegenständen und nicht zur Interaktion dient...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Das mit dem Auslauf habe ich auch schon bemerkt. :D

Bei mir ist es so, dass die drei ein Zimmer für sich haben,also steht die Tür vom Käfig 24Stunden lang auf.

Doch immer wenn ich bei Ihnen vorbei schaue, sind sie im Käfig und schlafen.

Erst wenn ich mich länger in dem Zimmer aufhalte, kommen sie raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Hallo zusammen :tongue:

 

Ich mach dann auch mal mit...

 

Krümel : Mensch? Ja ich mag Mensch, die haben immer was leckeres - allerdings steh ich nicht so auf Kuscheln und anfassen, ich will lieber was erleben.

 

Napoleon : Da ich 1 Jahr ohne Menschenkontakt und Rattenkontakt lebte, mag ich Mensch nicht besonderes. Ich hol mir mein Leckerchen und mehr will ich nicht. Früher hab ich auch zugebissen, aber heute weiß ich das Mami mir eigentlich garnichts tun will. Was ich liebe, im Auslauf Mutti in die Zehen zu zwicken und ganz schnell wieder die Düse zu machen.

 

Molle : Ich war ein Opfer einer kleinen zickigen Göre, die meine Scheu nicht akzeptierte. Ich mag nicht angefasst werden, hol mir aber meine leckerlies bei Mutti ab. Ansonsten will ich nicht mehr mit Mensch zutun haben. Ich kann auch schonmal zu zwicken.

 

Emma : Ja ich mag Mensch und ich mag gerne Kuscheln. Aber ich komm doch nicht von selber - ich bleib lieber sitzen und freue mich wenn Mutti mich rausholt und mit mir kuschelt. Ich liebe es gekrault zu werden und knusper dann auch gerne.

 

Vicky : Ich fahr voll auf den Menschen ab, ich bin die erste die an der Tür ist, wenn Muttern da ist. Ich stürme mich auf den Menschen und knutsch ihn ab, ich weiß vor freude garnicht wo ich zuerst knutschen soll. Ich liebe Mensch!

 

Vally : Mensch, Mensch, Mensch - ich liebe Menschen ! Menschen sind toll, ich bin immer da wo der Mensch auch ist. Ich verfolge ihn auf schritt und tritt.

Allerdings hab ich keine Zeit um zu kuscheln - ich will auf tour, ich will was erleben. Mami sagt immer ich hab nur blödsinn im Kopf und hummeln im Moors.

 

Poldi : Anfangs hatte ich sehr viel Angst vor Mutti, aber jetzt liebe ich sie. Sie hat immer was leckeres und ist ein toller Mensch. Ich hab zwar noch meine Zweifel, aber ich vermute ganz stark das sich das noch ändern wird, bin ja noch ein Baby.

 

Lucca : Ich habe immer noch viel Angst vorm Menschen, aber wenn Mama da ist und ich meine Angst überwindet habe - stürme ich immer auf sie los und setzt mich auf ihrer Schulter. Aber ich guck lieber erst wie die anderen Ratten auf Mensch reagieren.

 

So das wars von meinen =)

 

Lieben Gruß Chenoa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ginys Mom

Hallo! Dann machen wir auch mal mit...

 

Lady: Menschen? Achja, diese seltsamen Wesen, die das Essen bringen. Irgenwie unheimlich...

 

Shakira: Mama (Lady) hat immer gesagt, dass Menschen zum Fürchten sind. Aber so wie sich unsere neuen Freunde benehmen, glaub ich das nicht mehr so ganz und komme auch immer wieder heran und lasse mich mal angreifen - manchmal... Aber aufheben geht zu weit!

 

Fly: Menschen! Ich liebe Menschen! Wann immer ich die Möglichkeit habe, werden ALLE anwesenden Menschen begutachtet. Scheu? Kenn ich nicht!

 

Jay: Bin noch nicht ganz sicher, was ich von diesen Zweibeinern halten soll. Immerhin haben sie mir ein halbes Jahr nur Futter hingeworfen und mich sonst nicht beachtet. Seit ich mir die neuen Menschen halte ist das anders - die wollen mich jeden Tag anfassen und festhalten. Bin mir noch nicht sicher, was ich davon halten soll...

 

Blacky: Menschen? Achja, die haben sich doch noch als geeignete Kletterobjekte herausgestellt. Aber angreifen finde ich noch nicht so super. Und festhalten schon gar nicht. Aber was solls, diese doofen Zweibeiner sind einfach zu groß um ihnen meinen Willen aufzuzwingen...

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirotess

Huhu,

 

wahnsinn wie unterschiedlich und doch so ähnlich unsere Wusels sind.

Jedes Tierchen hat seinen eigenen Charakter, dass ist es wohl was sie so liebenswert macht.=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
averdeGoemchen

Ja, ich finde es auch sehr Interessant, diese ganzen Beiträge zu lesen:D finde ich nun mal richtig Klasse:)

Ratten sind einfach wundervolle Tierchen, wie sie einen immer mit ihren Knopfaugen angucken:liebe:aaach herlich:D

 

grüüßchen:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fellnasen

HuHu

 

das ist wirklich ein interresantes Thema!!

Dann ist es also nicht nur bei meinen 2 Rudeln so unterschiedlich ;)

 

Das Rudel von meinem Mann besteht aus 3 2-jährigen Böcken

 

Battakap der Berkshire, der ist eigendlich recht zutraulich, aber NUR wenn er will!!! *g*

 

BamBam und Fighter die Huskys, die kommen nur wenns was Leckeres gibt, aber schmusen ist tabu!!

Die quietschen sogar wenn man sie hochnehmen will!!!

 

Mein Rudel sind auch 3 Böcke

Gagamel der 4 1/2jährige Opi, der kommt ab und an sein Joghurtdrop abzuholen, aber ansonsten lässt der sich nicht großartig anfassen. Das ist aber erst so, seit Azrael sein Schmusekumpel vor 4 Monaten gestorben ist. Vorher war er recht zutraulich.

 

Picasso (8 Monate) mein kleiner Liebling, der guckt schon immer ausm Käfig wo ich mich rumtreibe und sobald ich nur in der Nähe der Voliere vorbei laufe, dann steht er am Gitter und das Fellnäßchen kommt raus. Wenn er sieht dass ich abends auf der Coutch sitze, dann knabbert er sogar an den Gitterstäben um auf sich aufmerksam zu machen und mir damit zu sagen dass er zu mir will. Sobald ich ihn dann draussen hatte und nach ner weile wieder rein setze, ist wieder alles gut und er geht zufrieden zu den andren in die Hängematte.Das süßeste ist, dass er mir immer Küßchen aufn Mund gibt und mir die Hände ableckt. Er meinte auch schon mir die Nasenspitze ablecken zu müssen! ;) Soooo süß der Kleine!!

 

Pablo (8 Monate) ist ein komischer Vogel, der war am Anfang total schüchtern und seit Gagamel mit im Käfig ist, ist er ziemlich aufmüpfig und meint "sein" Revier verteidigen zu müssen, das ist merkwürdig irgendwie. Der ist am Anfang eher weggerannt wenn ich ihn aufn Arm nehmen wollte und jetzt muss ich aufpassen wenn ich die Voliere aufmache, dass er nicht versucht mich zu attakieren. Ka was in seinem süßen Köpfchen vor sich geht. Wenn ich ihn dann doch rausnehme, dann ist er ziemlich zappelig und will sofort wieder rein. Der ist alles aber nicht verschmust ;) Vielleicht wirds ja noch, wer weiss. Ich hab die 2 süßen ja auch erst 2 Monate aus ner Notfallvermittlung. WEiss ja auch nicht was vorher mit denen passiert ist.

 

Lg an Alle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Finchen

hallo, derzeit habe ich zwei Rudel, weil die Kleinen 4 Mädels noch wachsen müssen und in 4 Wochen ne Inti ansteht. Die vier Kleinen hatten leider am Anfang gaaanz wenig Kontakt zu Menschen und sind noch etwas schüchtern. Sie kommen zwar morgens immer ihren Mais abholen, klettern im Freilauf auf mir , sind aber noch sehr schreckhaft.

Meine 3 Kastraten, 9 Monate alt und meine 2 Mädels Momo 1.5 und Lilly fast 2 Jahre, sind super zahm. Vorallem Leroy, Fred und Gustav verfolgen mich wie Hündchen. Wenn ich nicht im Freilauf bin, sitzen sie nur rum, bin ich dabei wird gespielt gekuschelt, geklettert und "ratdancing" gemacht. Morgens wenn ich nach unten komme müssen die 3 ( allen voran Fred) erst auf den Arm zum Kuscheln und dann kann erst gefressen werden. Wir haben es mit allen Tricks versucht, aber bevor Fred nicht auf dem Arm war zum kraulen geht er nicht ans Futter. Manchmal denke ich die 3 Jungs stecken in nem falschen Körper. Die 3 kenne ich aber auch seit ihrer Geburt im TH. Habe mich von Anfang an mit ihnen beschäftigt. Selbst meine alte Lilly, die als Beisserin abgegeben wurde ist mittlerweile super zahm. Aber wie Mädels nun mal so sind: mit kuscheln Zeit verschwenden, wenn man doch Unsinn anstellen kann.....ne!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mikaenne

Also Mikan ist sehr zutraulich zumindest zu mir wenn der käfig aufgeht ist sie die erste die mir auf der schulter sitzt und dann sofort im ohr rum schnüffelt....wenn wir uns dann auf bett setzten/ legen muss sie erstmal mein gesicht putzen (ist ja auch schlimm wie schnell so ein frauchen dreckig wird :) ) naja meistens rennt sie dann kreuz und quer über das bett dann springt sie überall hoch und wenn sie was zum fressen gefunden hat bringt sie es zu mir und will mit mir teilen...(sie hat mich mal mit vitaminpaste zugeschmiert) und wenn man dann eine weile dummheiten gemacht hat dann rollt man sich auf dem Kopfkissen neben meinem kopf ein und schläft :)

Nun Yuki...naja man kann es eigentlich noh nicht genau sagen aber was ich bis jetzt sagen kann ist sie kommt angerast wenn der käfig aufgeht bremst aber aprupt vor der tür ab und ist sich nicht sicher ob man jetzt raus kommen soll oder nicht aber wenn man dann die hand ranhält hüpft man darauf und bewgt sich nicht mehr bis man wieder in den käfig rein kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lausi

Nun sind Wir dran:jubel:

 

Blinky: Ich bin nun etwas über 1 Jahr alt und bin nicht mehr ganz so schüchtern wie am Anfang. Leckerlis nahm ich eigentlich schon immer aus der Hand nur das Anfassen von dem netten Futtergeber Mädel wollt ich nie und aus dem Käfig holen lies ich mich auch nicht. Jetzt nach 1nem guten Jahr darf sie das und sie darf mich auch aus dem Käfig holen ohne das Ich quicke. Mir machts auch jetzt spass auf ihr rum zu klettern und überall durch das T-Shirt oder Pullover schlüpfen.

 

Anabell: Ich wohne hier noch nicht so lange bin aber schon zutraulicher wie vor nem Monat. Also wenn die Hand kommt heisst es erst mal in ne Ecke flüchten, danach langsam vor tasten und schauen was das is. Dann knabber ich auch schon mal in die Finger rein. Auf den Handrücken kletter ich auch schon mal aber streicheln is noch nicht so mein Ding. Ich kletter gerne in die Weste und drück mich in die Seite rein und wenn mich keiner stört bleib ich da schon mal 1 Stunde liegen. Schmusen kommt schon gar nicht in die Tüte das mach ich nur mit meinen Freundinnen. Fast hätte ich vergessen zu erwähnen das ich 4 Monate alt bin.

 

Sternchen: Ich bin erst hier eingezogen und bin 3 Monate alt und schon ganz schön gewachsen. In die Finger zwicken, fressen aus der Hand nehmen das mach ich alles gerne. Aber streicheln nur manchmal und schmusen ist super langweilig.

Mal sehen wie sich das alles noch verändert.

 

:kerze: Skippy: Sie war eine Zicke! Manchmal sehr bissig dass ich heftig geblutet habe. Von ihr hab ich einige Verletzungen getragen. Sie hat ihr revier verteidigt das war echt ne gute Türsteherin da kam niemand dran vorbei. Aber wenn sie Auslauf hatte war sie ein Traum von einer Ratte schmusig, abenteuerlustig,...Ich vermiss Sie ganz doll:cray:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Minimalicious

Hey,

 

Also Casper, Finn und Oscar finden mich total spannend. :D

Wenn ich durchs Zimmer laufe laufen sie mir immer hinterher und wollen auf mir rumklettern...So richtig kuscheln ist ihnen aber zu langweilig. Nur wenn sie müde sind scheinen sie es zu genießen. =)

Aber Angst haben sie gar keine, sind ja auch schon von klein auf bei mir. Sie lassen auch alles mit sich machen. :)

Nur Pepe mag es nicht so sehr hochgehoben und angefasst zu werden. Er wird wohl immer eher schüchtern bleiben.

 

lg =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
karpfen

hallo,

 

ich will jetzt auch mal.

 

rudel 1:

kim: 3 jahre alt, weibchen, versteckt sich am liebsten vor den anderen, entweder bei mir unter dem pullover oder in ihrem hängenest. hobbys: von mama futter aus der hand nehmen und verstecken, mama in die finger oder den nackten unterarm zwicken (andere körperteile gehen als ersatz auch) und paste essen (schlingen).

oskar: 2 jahre alt, kastrat und schwer herzkrank, mag nicht gern angefaßt werden. hobbys: paste mit medis vom löffel schlecken und nassfutter, am liebsten banane, weintrauben, äpfel und melone essen. da wird er dann richtig munter.

frodo: 2 jahre alt, kastrat. er ist der bockchef und der chefbock. hobbys: fressen (alles futter ist seins!) und dominant sein. findet anfassen eigentlich doof (mag nicht zugeben, daß er es eigentlich ja doch mag.)

skara: 2 jahre alt, weibchen. sie ist frodos stellvertreterin. hobbys: futter bunkern, wenn frodo sie läßt, zickig sein. anfassen ist ganz doof.

shira: 2 jahre alt, weibchen. hält sich meist aus allem raus und ist sehr zurückhaltend. anfassen geht gar nicht.

(oskar, frodo, skara und shira sind geschwister.kim ist die letzte aus meinem vorherigen rudel.)

 

rudel 2:

wickie: 9 monate alt, weibchen. viel zu fett für eine ratte, hobbys: faul sein, klettern ist zu anstrendend, man ruft lieber: taxi, taxi!!!

winnie: 9 monate alt, weibchen, agil, hat keine zeit zum kuscheln, hobbys: am schrank runterklettern und dann schnell weg.

zindhzi: 9 monate alt, weibchen, agil, kuscheln ist langweilig, hobbys: am schrank runterklettern und dann schnell weg:

fritzi; 9 monate alt; weibchen, klein schnell und frech. hobbys: am schrank runterklettern und dann die mama suchen lassen. und wenn ich sie dann gefunden habe, werd ich ich auch noch frech angegrinst!

annie: 9 monate alt, weibchen. viel zu fett für eine ratte, hobbys: faul sein, klettern ist anstrengend, lieber nach dem menschentaxi rufen.

(sind alles geschwister, waren aber einige monate getrennt und habe sie dann reintegriert)

 

rudel 3: (pflegetiere), daher keine namen

black hooded: weibchen, 4 monate alt. ängstlich, mag nicht gern angefaßt werden. hobbys: weg vom sofa ( kleiner auslauf) nach unten finden.

black husky: weibchen, 4 monate alt. nicht ganz so ängstlich, anfassen: naaaaja, wenn sie mutig ist. hobbys: weg vom sofa nach unten finden.

blue husky 1 und 2: weibchen, 4 monate alt. sind schon recht zahm.hobbys: seeeeehr neugierig und penetrant sein.

albino: weibchen, 4 monate alt. immer bei den beiden blue huskys, ist aber nicht ganz so nevig neugierig und penetrant.

(alle 5 sind geschwister und suchen ein neues zu hause!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratzelfatzel

Hallo zusammen,

 

dann will ich auch mal schreiben, wie sich meine Ratzen so verhalten:

 

Rudel 1: Die großen Zutraulichen

 

Lumpi: Total gutmütiger Riesenratz, der alles mit sich machen lässt, es aber nicht mag, von oben genommen zu werden. Selbst bei fremdem Besuch kommt er an, weil es ja was Leckeres geben könnte.

 

Willi: War ewig total schreckig und mag Menschen nicht wirklich. Mit mir hat er sich aber abgefunden und lässt sich mittlerweile problemlos nehmen, auch wenn er Anfassen nicht so mag.

 

Schorsch: Ist der totale Draufgänger und rennt einem immer hinterher. Er mag Menschen und rauft sich auch gerne mit ihnen.

 

Lucy: Das ehemalige Beißerchen ist nun eine total liebe Oma, die sich gerne kraulen lässt und ihre Menschen unbedingt braucht.

 

 

Rudel 2: Die kleinen Schreckigen

 

Hansi: Die Mama der drei Babys ist ganz schnell zutraulich geworden. Sie hört zwar nicht auf Lockrufe, erkundet mich aber total gerne und zeigt keinerlei Angst.

 

Boo: Menschen sind ganz fürchterlich, da erstarre ich sofort.

 

Purzel: Menschen sind beängstigend, aber eigentlich bin ich schon neugierig, was es mit denen auf sich hat.

 

Nosy: Menschen sind ganz schön groß, aber ich bin mutig und wage mich heran, um Paste zu schlecken oder mal am Arm zu schnüffeln.

 

 

Bei den Kleinen wird sich das Verhalten schon noch ändern. Sie sind ja noch nicht so lange da und ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass zwar jede Ratte total unterschiedlich ist, aber mit der Zeit lernt, dass Menschen gar nicht soo schlimm sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dark

Servus,

hier mein Senf dazu:D:

 

Rudel 1, die Betagteren:

Hildegart:

2 Jahre alt, kennt kein halten wenn sie einen von uns auch nur hört;)

Sobald sie irgendwie die Chance auf Handkontakt wittert wird erstmal jeder Finger einzelnd in die Pfötchen genommen und ordentlich geputzt, dann gehts ab in den Ärmel:D

Jedesmal ein Kampf mit den Tränen die Kleine nach dem Auslauf wieder reinsetzen zu müssen, da sie nicht mehr aufhört am Gitter hin und her zu laufen um uns Gesellschaft leisten zu können, weshalb sie meistens aufer Schulter durch die Wohnung chauffiert wird;)

Ruby:

2-3 Jahre alt, vor einem Jahr aus Knasthaltung übernommen, anfänglich bissig und extrem scheu, streckt jetzt aber jedesmal das Näschen raus wenn wir reinkommen um einen Happen Drop zu kriegen...

Das Verhältnis zu Ruby im Auslauf und allgemein kann man ihrerseits wohl als zweckmäßig bezeichnen:baby:;)

Vermeidet unsere Nähe also nicht direkt, sucht aber auch keinen Kontakt

 

 

Rudel 2, die Aufgedrehten:

Die 3 Geschwister, geboren Anfang März diesen Jahres, sind wohl wie alle jungen Ratten...

Lilly, Luzy und Muffin:

Man ist sich einig, es gibt nur 3 mögliche Aktivitäten: Spielen, fressen und pennen...

Kuscheln ist nicht, dafür sind Menschen aber perfekte Leitern, Höhlen und Prügelplätze:)

Muffin spielt unglaublich gerne "Fangen" (wild auf der Hand rumhüpfen, bis diese einen durch das halbe Bett jagt), Lilly ist mehr für "Verstecken" (aus dem Häuschen gucken bis es jemand bemerkt, sich die Nase anstupsen lassen, daraufhin wie bekloppt in ein anderes Versteck rennen um da dann abzuwarten bis das Näschen nochmal gestupst wird) und Luzy knabbert gerne Menschenohren an und versucht Piercings zu erobern.

Am allerliebsten aber prügeln sich die 3 quer über unsere Beine hinweg und ziehen sich auf unsere Schulter zurück, wenn die feststellen, dass die den Kürzeren ziehen:D

Frei nach dem Motto: "ich war das nicht, das war schon vorher kaputt"

 

Das sind also unsere 5, jeder irgendwie einzigartig und unersetzlich:hearti:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung