Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
nukki007

Auslauf! Wie mach ich's? Soll ich es überhaupt schon wagen?

Empfohlene Beiträge

nukki007

Huhu... ich bins nochmal. :o

 

 

Sorry dass ich euch z.Z mit Threads überhäufe :D

 

 

Also, ich habe meine Rattzen jetzt den 4. Tag und wollte mich mal zum Thema Auslauf erkundigen. Sie sind schon recht zutraulich und lassen sich auch streicheln, doch auf die Hand wollen sie noch nicht, und ich möchte sie ungern hochheben, da ich ihnen gern selbst die entscheidung lassen möchte ob sie zu mir kommen oder nicht, außerdem möchte ich ihr gewonnenes Vertrauen nicht durch angstverursachende "Grapsch- Angriffe" verlieren. Deswegen meine Frage:

 

Wie kriege ich meine Ratten zum Auslauf? Oder sollte ich damit warten bis sie freiwillig auf meine Hand kommen?

 

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Huhu!

 

Wo möchtest du sie denn laufen lassen?

 

Ich hab eigentlich sehr gute Erfahrungen damit gemacht, einfach den Käfig aufzumachen und sie von selbst rauskommen zu lassen. Anfangs würde ich vllt. an deiner Stelle einen kleinen Auslaufbereich um den Käfig abtrennen und mich mit darein setzen. Wenn sie wollen, können sie dann raus, auf dir rumklettern und auch wieder von alleine in den Käfig zurück........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nukki007

Ich habe einen kleinen Bereich im Zimmer abgetrennt. Doch er steht ein bisschen zu hoch um eine Brücke oder so zu bauen. Kann ich den Käfig einfach runterstellen, oder sollte ich ihn nicht von seinem Platz nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Ich denke, es ist schon ok, wenn du ihn vorsichtig runterstellst :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nukki007

Okay. Dankeschön für die Liebe Hilfe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

ich denke schon, daß du den Käfig ruhig runterstellen könntest.

Oder versuch doch mal, ob sie in deinen Ärmel krabbeln mögen.

 

Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit, sie mit einem 'Hilfsmittel' rauszuholen - etwas, wo sie gerne reingehen : Röhre, Iglu, Papphäuschen o.ä. .

 

Wie von Loki bereits erwähnt sollte das Auslaufgebiet zunächst klein und begrenzt sein. Außerdem sollten sich nichts darin befinden, wo sich die Süßen verkriechen könnten. Und dann setzt du dich einfach dazu und lässt dich erkunden ;) .

Ganz hilfreich kann es auch sein, wenn du sie mal unter deinen Pulli steckst, bzw. reinkrabbeln lässt. Dort ist es kuschelig, dunkel - und sie können sich so gleich mal mit dir und deinem Duft vertraut machen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nukki007

Hmmm... aber meinst du nicht es könnte sie verängstigen wenn ich sie einfach so unter meinen Pulli buxiere?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Also, die meisten Ratten empfinden das Unter-den-Pulli-Kriechen als angenehm. Klar, man darf sie nicht quetschen oder anders in Bedrängnis bringen...

 

Wenn du den Käfig nicht runterstellen willst, kannst du dir ein Drainagerohr besorgen und es dranbauen, damit sie rauskönnen. Hab ich bei meinen Jungs so gemacht. Klick dazu hier.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nukki007

Das mit den Rohren ist eine echt gute Idee. Muss ich mir mal überlegen.

 

 

 

Und wegen dem Pulli... mh, ich hab momentan noch ein bisschen Scheu sie hochzunehmen, ich möchte nicht, dass sie sich irgendwie bedrängt fühlen. Ich muss mal schauen ob es eine Lösung gibt. Denn das mit dem Käfig runter stellen ist unmöglich.. viel zu schwer ô.O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Huhu!

 

ich persönlich finde es nicht gut, sie einfach unter den Pulli zu stopfen. Ich selber habe immer eine Kapuzenjacke an im Auslauf, die ich offen lasse. So können sie freiwillig rein und raus und wenn sie auf meine Schulter klettern, wird sich auch schon mal in die Kapuze reingekuschelt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

viele unserer Nasen krabbeln gerne und freiwillig in den Pulli.

Ich meinte damit ja auch nicht, mit Gewalt reinstopfen und dann nimmer rauslassen ;) .

Aber beim begrenzten Auslauf, wo man im Grunde das einzig Interessante ist, reizt sie i.d.R. der Eingang vom Pullover von alleine - da muß man halt auch einen kleinen Eingang bieten, gelle.

Und ihnen auch gestatten, diese Höhle wieder verlassen zu können, logo.

Wenn sie sich nehmen lassen, helfen wir aber schon mal etwas nach.

Also, unseren Neuzugängen gefällt das schon zu gut :rolleyes:

 

Babys stopfen wir tatsächlich rein, aber das ist natürlich wieder eine ganz andere Geschichte :o .

 

Wenn sich Ratzen ungern greifen lassen, dann halten wir ihnen häufig den Ärmel hin. Auch wenn ihnen das zunächst nicht geheuer erscheint - nach einiger Zeit klettern viele dann da hinein :]

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nukki007

Hallöle...

 

 

ich habe eine gute Möglichkeit gefunden, den beiden ihren Auslauf zu gewehren.

Der Käfig wird einfach samt Tisch vor's Bett geschoben, Gitter auf..und zack sind die beiden draußen. Wirklich schnucklich wie die beiden sich ihren Weg übers Bett suchen und dann letztenendes genußvoll in meinen Zeh hapsen (aua!). Ich glaube, sie vertrauen mir immer mehr :D

 

 

Hehe, danke für die lieben Tips!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Ja, die Möglichkeit klingt doch super.

Und wenn sie zutraulicher geworden sind, stellst du einfach ne Rampe ans Bett und sie können im rattensicheren (!) Zimmer umherlaufen. Damit sie sich schon mal dran gewöhnen können. ;)

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung