Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
franka

Lebensmittel motten >.<

Empfohlene Beiträge

franka

Hey ihr lieben,

 

habe mal wieder eine frage ...

seit längerer zeit habe ich lebensmittelmotten kennt ihr die ???

habe die noh nie gehabt :confused:

 

aber jetzt i-wie schon ...

da wir eig. ein haushalt sind vorllem meine eltern :D:D:D die unheimlich drauf achten das auch alles gut aussieht....

 

woher kommen die

und wie werde ich die wieder los !!!:confused::confused::confused::confused:

 

Die NERVEN:evil::evil::evil::evil::evil:

und das schlimme, meine WÄNDE:o:o:o:o:mad::mad::mad::mad:

die sehen aus !!! das voll schimm :(

 

und ist das für meine süßen denn gefährlich ???

 

LG drück euch eure franka:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Lebensmittelmotten kann man sich leicht über alles mögliche einfangen: Irgendwelche Nahrungsmittel, mit denen man sie sich eingeschleppt hat.

Rattenfutter ist eine Möglichkeit, aber es kommen auch noch x andere Sachen in Frage.

 

Da hilft nur: Alles in Dosen, Gläsern und sonstigen für die Viecher unerreichbaren, luftdichten Behältnissen verschließen. Befallene Lebensmittel entsorgen. Auch Dinge wie z. B. Nudeln oder Schokolade oder sowas: Luftdicht wegschließen. Auch da können die reingehen.

Meine Familie hatte z. B. kürzlich welche in offenem Tee.

Einfrieren (mind. 48h) hilft auch gut. (Aber das eher vorsorglich - wo sicher was drin ist, würde ich eher wegwerfen, schließlich willst Du keine Mottenlarven mitessen. :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
franka

Baaah wie wiederlich !!!

und dann sterben die Fiecher weil sie kein essen mehr haben oder wie ist das???

Weil hier bei mir oben im zimmer habe ich nur mein ratten futter... und sonst nix ... dann kommt es daher oder???

 

aber wie ist denn das, weil das hatte ich vor 3 jahren mit dem futter noch net und jetzt auf einmal ?!?!?!

i-wie komisch und wie kommen die aus dem futter also wie entstehen die?

 

lg franka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Magenta

Hallo Franka,

 

die kaufst Du mit, wenn Du Dir Müsli oder Reis oder Mehl oder Nudeln oder Getreide oder oder oder..... ins Haus holst.

Im Büro hatten wir letztens Motten im Curry, die Viecher gehen überall rein.

 

Wirf alles weg, saug die Ritzen im Vorratsschrank aus, wisch mit Essig und stell eine Lockfalle auf (bekommst Du in der Dorgerie). Das sollte es dann gewesen sein. Manchmal ziehen Lockfallen auch von draußen Motten an, allerdings ist das nur ein Geschlecht und die bleiben auf der Leimtafel eh kleben und vermehren sich so nicht mehr.

 

Falls Deine Ratten eine Motte erwischen und verspeisen, ist das nicht schlimm, kleiner Snack zwischendurch ;).

 

Viele Grüße, Magenta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Mit jedem neu gekauften Futter hat man potentiell das Risiko, dass mal Schädlinge drin sind.

 

Hier noch ein paar Infos:

 

Die weiblichen Falter legen ihre Eier (bis zu 200 Eier/Weibchen) an oder in direkter Nähe zu Lebensmitteln, ab. Schon kurze Zeit später schlüpfen die kleinen Larven und beginnen sofort mit dem Fraß. Anschließend wandern die Larven umher und suchen nach einen geeigneten Versteck um sich zu Verpuppen. Bei normalen Zimmertemperaturen beginnt die Verpuppung etwa 4 Wochen nach dem Schlupf. Nach weiteren 10 Tagen schlüpft die nächste Generation der Falter, legt wieder Eier ab und der Kreislauf beginnt von neuen.

Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, sollten ein paar einfache Grundregeln beachtet werden:

 

Häufigster Grund für einen Mottenbefall ist die falsche Aufbewahrung und Überlagerung von Lebensmitteln. Oft gelangen die Schädlinge auch mit dem Einkauf ins Haus. Vor dem Einkauf bzw. spätestens vor dem Einlagern im Haus, Lebensmittel auf einen Befall hin kontrollieren (ein Befall ist erkennbar an den versponnenen Kotkrümmeln, Spinnfäden oder Fraßschäden an der Verpackung). Lagerung nur in dichtschließenden Gläsern oder Vorratsbehältern. Verpackungen aus Folie oder Papier bieten keinen Schutz.

Keine zu große Mengen einlagern. Je länger Lebensmittel lagern, desto größer ist die Gefahr eines Befalls. Nüsse, Rosinen und andere Backzutaten, die gewöhnlich sehr lange gelagert werden, öfters auf Befall kontrollieren.

Vorräte immer trocken und nach Möglichkeit kühl lagern.

Gerade Einbauküchen bieten viele versteckte Schlupfwinkel für die Motten. Die Schränke sollten deshalb mind. 2x im Jahr gereinigt und ausgesaugt werden. Ritzen können auch mit Heißluft (Föhn) behandelt werden.

Pheromonfallen dienen allein der Kontrolle und sind kein effektives Bekämpfungsmittel. Es werden nur Männchen gefangen, die Weibchen legen weiterhin Eier ab.

Im Haus sollten grundsätzlich keine chemischen Insektizide angewendet werden, da diese auch auf den Menschen wirken. Helfen alle diese Maßnahmen nicht, dann sollten Schlupfwespen gegen die Lebensmittelmotten eingesetzt werden. Die winzig kleinen Schlupfwespen (kleiner als 0,5 mm) sind in der Lage die Motten effektiv, umweltfreundlich, diskret und nachhaltig zu bekämpfen.

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
franka

WoW sehr interessant die dinger ^^

 

naja weil lustig ist das echt net mehr und vorallem das ist so kriechend gekommen...

erst dachte ich immer omg i-wer das fenster offen gelassen aber dann habe ich bemerkt das es dann schon 5 wahren am nächsten tag bin ich aufgestanden

da waren es schon 10 und immer so weiter =( ist voll doof

 

kommt man i-wann nicht mehr mit ...

naja aber ich werde eure tipps in anspruch nehmen und berichten ...

wenn noch jemand tipps hat dann immer bitte gerbe =)

 

eure franka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ich hatte die Viecher auch mal im Futter; das war ein verschlossener Eimer vom Fressnapf. Sowas kann schon mal passieren. Soweit ich weiß, sind diese Motten nicht gefährlich, sondern einfach nur wiederlich.

Ich glaube, diese Mehlwürmer verpuppen sich doch zu den Mehlmotten, oder? Dann können die Motten auch theorethisch aus Mehlwürmer-Behältern kommen, falls ihr die verfüttert.

Bitte berichtigt mich, wenn ich da falsch liege.

 

Ich bin schließlich aus der befallenen Wohnung ausgezogen, aber nicht nur wegen den Motten... :)

 

@ Serena: Wenn man diese Schlupfwespen einsetzt, wie wird man denn dann diese wieder los? :confused:

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

@Murphy: Die Schlupfwespen brauchen zur Vermehrung die Motten. Sind die Motten weg, sterben auch die Schlupfwespen bei Dir aus.

Die Wespen sind wirtsspezifisch, also brauchen speziell Mottenlarven, von in denen sich die Schlupfwespenlarven drin entwickeln können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Na, dann ist es ja gut... Oft ist es ja so, wenn man eine andere Tierart zur Vernichtung von einer Tierart einsetzt, dass die "Vernichter" dann selbst zur Plage werden...

 

Und was ist mit den Mehlwürmern? Sind das wirklich die Larven der Motten?

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Nee, Mehlwürmer sind die Larven vom Mehlkäfer. Das ist also weider was anderes.

 

Klar, die Vernichter können schon zur Plage werden. Da muss man - v. a. wenn man im Freiland solche Tiere als biologische Schädlingsbekämpfung einsetzt (oft sogar auf anderen Kontinenten gegen eingeschleppte Tiere) - verdammt aufpassen!

Aber in Deiner Wohnung dürften die Wespen ja keinen alternativen Wirt finden (sofern sie einen alternativen Wirt überhaupt akzeptieren würden - so genau kenne ich aber die Feinde von Lebensmittelmotten nicht). ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung