Jump to content
zooplus.de
Saari

Was gebt ihr euren Nasen an tierischem Eiweiß?

Empfohlene Beiträge

Saari

Hallo.

Ich hab mal eine Frage. Was gebt ihr euren Nasen für Eiweiß und wie häufig?

Ich geb meinen Kleinen 2-3 mal die Woche ein bischen Katzenfutter, Leckerlies, Hundeleckerlies, Ei oder Fleisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Das hängt davon ab, was man sonst noch füttert.

Fütterst Du ein gekauftes Rattenfutter? - Dann ist da schon genug tier. Eiweiß enthalten.

Dann würde ich 2-3x die Woche viel zu viel finden. (Wobei Katzenfutter (enthält u. a. Taurin, das nicht gut ist) gar nicht gegeben werden sollte und Hundeleckerlies und Fleisch auch nicht.)

Ab und zu ein Ei, so alle 2-3 Wochen ist aber schon in Ordnung.

 

Wenn Du Deine Futter selber mischst, siehst das anders aus. In selbst zusammengestellten Körnermischungen ist im Normalfall kein tier. Eiweiß mit drin.

Ich gebe z. B. zu meiner selbstgemischten Körnermischung 2x die Woche tier. Eiweiß - 1x hartgekochtes Ei und 1x milden Käse.

 

Wie sieht also Deine Fütterung aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Satina

Huhu,

also wenn gebe ich meinen 7 Nasen alle zwei Monate mal ein Ei oder zwei kleine...das reicht aus, da in einem guten Tockenfutter genug eiweiß enthalten ist bzw. sein sollte.

Ich finde das 2-3 mal die Woche zu viel des gutem ist.

Dann reduziere es lieber auf einmal im Monat als besonderes Leckerli.

Aber das ist nur meine Ansicht!

Grüßchen Satina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ayenne

Hallo,

Meine Mädels bekommen aller 2 Wochen eine kleines bisschen Käse oder Ei im Wechsel. Aber eben nur wirklich kleine Mengen weil in meinem Rattenfutter (Rattima) schon genug tierisches Eiweiß drin ist.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ich füttere auch Rattima und gebe eigentlich so gut wie kein tierisches Eiweiß zusätzlich.

Die Mädels dürfen ab und an mal einen Joghurt-Deckel abschlecken und bekommen vielleicht alle 2 Wochen mal ein Stück Käse zugesteckt.

Hundeleckerlis füttere ich auch, aber das sind Bananenchips, die es auch in großen Packungen für Hunde gibt. ;) Da meine Eltern bis vor kurzem noch Hunde hatten, waren auch immer Bananenchips übrig für die Rattis.

 

Katzenleckerlis hatte ich auch mal gegeben, aber damit habe ich auch wieder aufgehört. Es sind halt Leckerlis für Katzen und nicht für Ratten.

Nachdem meine beiden Großen gut zugenommen haben durch die ständige Medigabe mit Paste usw. gibt´s im Moment noch weniger Leckerlis.

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nadine81

Das kommt immer darauf an! Wenn beim Käse reiben mal was übrig bleibt, oder der "deckel" vom Frühstücksei. Aber alles sehr gering und total unregelmäßig!

Aber den Gauda vom Brötchen lieben sie abgöttisch!!!

 

Mal bekommen sie in einer Woche2 mal was und dann aber auch mal wieder einen Monat nichts!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Ich geben neben dem Trockenfutter (auch Rattima) fast nie tierisches Eiweiß, weil mich viele Kommentare im Internet dazu sehr verunsichert haben. Gerade bezüglich Weibchen und Tumoren und so. Aber leider kann ich auch nicht sagen wie hoch der Wahrheitsgehalt bei diesen Aussagen ist.

 

Aber ich denke mir daß es ihnen tendenziell besser tut nur das bißchen Eiweiß aus dem TroFu zu bekommen, als es damit zu übertreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo,

 

die Geschichte mit dem Eiweiß und den Tumoren halte ich für ein Märchen. Die Behauptung, durch zu viel tierisches Eiweiß würden Ratten schneller oder häufiger Tumore bekommen, ist absolut nicht erwiesen.

Eiweiß ist wichtig für's Wachstum. Doch ich glaube nicht, dass durch zu viel Eiweiß Tumore wachsen, sondern eher, dass bei bereits vorhandenen Tumoren eine eiweißreiche Fütterung dazu führt, dass diese eben auch schnell und fleißig mitwachsen. Trotzdem hilft eine eiweißarme Kost wohl nicht bei einem Tumor... man darf einer Ratte mit Tumor keine Kalorien vorenthalten, denn der Krebs zieht sich ja alles aus dem Organismus, deshalb muss man einer betroffenen Ratte eher noch mehr Kalorien anbieten. Sonst wird der Tumor immer größer und die Ratte immer dünner.

 

Also, meine Ratten bekommen ungefähr 2-3 mal die Woche etwas Joghurt oder Hüttenkäse. Ei gibt es nur etwa alle 2 Wochen (pro 2 Ratten 1 Ei).

Fleisch so ansich gibt es gar nicht bei uns, weil wir Vegetarier sind, da fällt nix ab. ;)

Bei dünnen oder kranken Ratten gebe ich aber auch Babygläschen mit Fleisch drin, zum Päppeln, sind nunmal die kalorienreichsten.

 

 

Liebe Grüße,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicki13

Hi,

Kann man Ratten auch Fisch geben oder so was?.

 

LG

Nicki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HinundWeg

Hi,

meine kriegen meist Käse, Quark, Kartoffelbrei mit Milch oder Fruchtzwerge.

LG Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

@Rowennah:

Ja, ok, das mit dem verstärkten Wachstum klingt auch irgendwie logisch.

Aber das Eiweiß was im Rattima enthalten ist, ist das prinzipiell schon ausreichend?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi Chiflada,

 

Ratten sind da ähnlich wie wir Menschen. Man kann seine Ratten - sofern es sich nicht gerade um Jungtiere oder trächtige/säugende Mädels handelt - sogar vegan ernähren, ohne dass es zu Mangelerscheinungen kommt.

Von daher dürfte das tierische Eiweiß im Rattima ausreichend sein, ja.

 

Es kommt dabei darauf an, ob Deine Ratten das denn so reichlich essen. Meine z.B. essen fast gar kein Trockenfutter. Sie mögen es zwar, essen aber viel lieber Obst und Gemüse, Reis, Nudeln, etc., das Frische eben. (Verwöhnte Bande! :evil:)

Ich kann einmal die Woche einen großen Napf (Durchmesser 15cm) mit Trockenfutter füllen, das reicht dicke bei 6 bis 7 Ratten.

 

 

Liebe Grüße,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sinchen

Hi,

meine beiden bekommen kaum tierischen Eiweiß weil das Trockenfutter an sich schon welches enthält. Die beiden bekommen 1 mal im Monat ein halbes Ei und auch mal ein bisschen Joghurt. Die zwei fressen aber sowieso lieber Obst, Gemüse und Reis =)

 

LG Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

@Rowennah: Also Trockenfutter mögen sie total gerne, bis auf die "schlichten" Körnchen, die bleiben immer bis zum Schluß da.

Allerdings muß ich gestehen, daß ich mich beim Identifizieren der Bestandteile etwas schwer tue und auch gar nicht richtig weiß, wie nun dieses Garnelenzeugs aussieht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Ich füttere meine Jungs mit selbstgemischtem Futter. Sie bekommen jeden 2. Tag eine Portion Eiweiß in Form Naturjoghurt, Käse, Hühnerfleisch, Hackfleisch oder auch mal Fisch. Je nach dem, was ich grad selbst im Haus habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung