Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Maemy

Käfig anpassen für Leseratte?

Empfohlene Beiträge

Maemy

Hallo zusammen,

 

heut gehts mal nur um die kleine Haley. Seit 2 Tagen wackelt sie immer mit dem Kopf hin und her. Hab hier ma gesucht und wurde fündig. Jörg hat in einem älteren Beitrag geschrieben, das man solche Tiere "Leseratten" nennt, weil die durch das wackeln ihre Sehschwäche ausgleichen.

 

Haley hat helles Fell und rote Augen, war mir also auch klar das es so kommen kann. Nur schade das es sich so früh zeigt (6 Wochen alt). Trotzdem haben wir damit keine Probleme, sie wird vlt in Zukunft nur ein bischen umsichtiger Behandelt.

 

Jetzt wollt ich mal hier fragen ob ich denn jetzt schon etwas am Käfig umbauen sollte? Ich weiß ja nicht genau wie schnell/oder langsam sie nun erblindet (oder überhaupt), darum wollt ich lieber früher umrüsten, als das sie sich dann vlt blind umgewöhnen muss.

 

Bei Millemaus hab ich ja schon einen schönes Beispiel für einen blindengerechten Käfig gesehen. Aber wie schaut das in meinem speziellem Fall aus?

 

Was meint ihr sollte angepasst werden?

So in etwa siehts noch aus.

p8100019m8uelqcg.jpg

 

Oder mach ich mir selbst grad nur wieder zuviel Panik?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey :)

Danke für die Aufführung meines Käfigs als blindengerecht ;)

 

Also was bei blinden Rattis oder Rattis mit Sehschwäche wichtig ist, nicht zuviel zu verändern.

Da sie ja scheinbar noch etwas sieht würde ich denken, dass sie sich ihre Umgebung einprägt. Wenn ihr da also nicht jeden Tag alles umstellt sollte das kein Problem sein. =)

Denke ich mir... Bin mal gespannt, was da andere, die Erfahrungen mit blinden Ratten haben, zu sagen =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ich habe zwar keine blinde Ratte, dafür stimme ich aber Mille voll zu.

Ratten merken sich sowieso bei jedem Rundgang ihre Umgebung und erstellen im Kopf eine Karte. Das kann man sogar beobachten:

Wenn eine Ratte an einem fremden Ort ist, wird sie erst mal alles erkunden. Wenn sie damit fertig ist, bleibt sie einen Moment still sitzen, eigentlich ohne Grund.

In einem Labor (ist doof, aber trotzdem ist es eine tolle Erkenntnis) hat man nun herausgefunden, dass in dieser Phase des Stillsitzens exakt dieselben Hirnströmungen aktiv sind wie bei dem Rundgang - nur umgedreht! Die Ratte geht also in Gedanken den Weg noch mal zurück und merkt ihn sich!

 

Ich finde das total genial!

 

Deshalb würde ich auch sagen: Lass den Käfig so, wie er ist. Nur achte beim Saubermachen darauf, dass du nichts umstellst. Bei neuen Sachen würde ich die Ratte erst mal davor setzen, damit sie merkt, dass da etwas neues ist.

In dem Alter sind die Kleinen ja sowieso wahnsinnig aktiv, da wäre es schade, den Käfig zu verkleinern oder ihn langweiliger zu gestalten.

 

Aber: ich finde, ihr solltet das mal noch ein paar Tage beobachten und dann mal zum TA. Vielleicht ist es ja auch eine Ohrenentzündung oder sonst was, das man behandeln könnte!

 

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Kennst Du die Ratcam, Meamy?

Hier der Link dorthin: Ratcam

Da gibt es ein Video von einem Waldweg, wie ihn ein Mensch sieht, wie ihn eine normale Ratte sieht und wie ihn eine Albino sieht.

Ich finde das sehr interessant.

Allerdings zeigen die Videos auch, dass Ratten grundsätzlich nicht sehr gut sehen, Albinos eben nur noch schlechter.

 

Ratten sind, im Gegensatz zu uns Menschen, keine Augentiere, sprich ihre wichtigsten Sinne sind mehr Hören und Riechen, nicht das Sehen.

Darum stellen wir Menschen es uns vermutlich viel schlimmer vor, dass eine Ratte so schlecht sieht, wie es für die Ratte ist.

 

Ich würde sagen, stell den Käfig nicht grad jeden Tag völlig um (aber das wäre auch einer normalen Ratte zu viel und sie würde sich unwohl fühlen). Ich finde, Du musst deswegen aber auch nicht komplett auf Veränderungen verzichten.

 

Ich hab hier auch zwei "Wackeldackel" (wie ich die liebevoll nenne ;) ). Die beiden kommen auch gut klar, wenn ich mal was umstelle. Dann sitzen sie mal einen Moment länger da und scannen mit pendelnden Kopfbewegungen ihre Umgebung und dann wird weiter gewuselt. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Huhu ihrs,

 

danke für die Antworten.

 

@Serena, ja das hattest mir ja schon mal gezeigt :D

 

Ich wollt eig wissen ob ich was am Käfig (nicht Inventar) ändern sollte. Was weiß ich, mehr Rampen in verschiedenen Winkeln, oder lieber noch ne Etage rein (das Haley gar nicht so hoch am Gitter innen krabbeln kann... sowas halt :D

 

Beobachten konnt ich die Tage das sie es nur macht wenn sie oben im Käfig sitz und runter schaut. Im Auslauf (oder weiter unten) wackelt sie nicht. Bestimmt kurzsichtig, so wie ich :)

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu,

 

ich habe 1 komplett blinde, eine halbseitig blinde und eine rotäugige Ratte hier - die haben aber so normal überhaupt keine Probleme mit ihrer Behinderung.

Ich stelle seltener etwas im Käfig um, meistens tausche ich nur Häuschen. Die wichtigen Dinge - Essen und Klo - bleiben in etwa am selben Platz.

 

Ich würde viele Leitern und Rampen anbieten, damit sie nicht beim Klettern fallen kann, wenn sie ins Leere greift.

Ansonsten musst Du Dich nicht groß umstellen. Eine Ratte, die nicht hören oder riechen kann, ist sehr viel eingeschränkter.

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Huhu ihrs,

 

nach einer langen schlaflosen Nacht und unentlichen Ideen für einen möglichen Umbau (oder nennen wir es Anpassung) hier mal meine Gedanken.

 

1. Es soll noch ne Etage rein (zwischen der obersten und der da drunter^^), weil da einfach a)am meisten Platz für ist und b)da eben die gefährlichste Absturzstelle sein könnte. ABER diese Etage wird nicht einfach eine Volle...nene :D. Ich stell mir das so vor. Eine kleine Ecke links, eine kleine Ecke rechts n Brett und dazwischen ne Leiter (oder n Stock, ma gucken). Das die Nasen eben auch ma balancieren können! Und das da die kleine Leseratte nicht doch mal daneben rennt kommt ne Hängematte drunter (also zwischen den Teiletagen gespannt, das sie genau drunter ist).

 

2. Da ich das kaum mit anschaun kann, wie die Damen gaaaaaanz oben hocken und mich von daaus angucken (ich sitz ja im Auslauf), will ich von den Käfigetagen aus auch Rampen/Leitern/Äste/Seile (was auch immer) nach unten zum Auslauf ranmachen. Morgen gehts zu Ikea :D, da gibts diese süßen Ministühle. Davon kommt einer in Auslauf und von daaus dann die Rampen/Leitern/Äste/Seile (was auch immer) zu den Etagen...

 

3. Der Auslauf + Käfig scheint (ich bete das es lange so bleibt) Ausbruchssicher zu sein, darum wollt ich im Auslauf einen hohen Kletterbereich hinstellen (mit dem Ikeastuhl halt). Weil ich glaub so wie er jetzt ist, ist der Auslauf doch ziemlich uninteressant. Da kommt dann ein flauschiger Teppich drunter und paar Auffanghängematten:D.Dazu gleich ne Frage.

 

Das man im Käfig (ob Leseratte oder nicht) nicht dauernt umräumen soll, hab ich verstanden. Wie schaut das mit dem Auslauf aus? Wär da ab und an (ich sag ma so alle 2 Wochen bisl umbaun) ne Veränderung OK?

 

Ich setz mich ca immer an die gleiche Stelle in der gleichen Haltung in Auslauf und die 3 sind dann auch nur an mir intressiert. Bei Haley muss ich immer aufpassen, die rutscht mir gern mal den Buckel runter :D. Auch sonst sehe ich die 3 selten mal allein im Auslauf rumwuseln.

 

4. Noch ne Frage (kam mir eben beim Tippen). Wie gefährlich ist die Buddelkiste mit Stroh und Heu für Haley? Also noch schein sie zu sehen, aber wenns mal schlimmer werden sollte, find ich (aus Menschensicht) so ein Geflecht aus spitzen Stroh sehr gefährlich. Also ich mein wenn sie sich mal reinverkriecht und ihr was ins Auge piegst! Oder unterschätz ich die Süße da einfach nur?

 

Freu mich schon von euch zu lesen. Hoffe ich bekomme zu allen Punkten ein Statemend und Vorschläge oder Hinweise, was auch immer freu mich immer :D

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hmmm...

1.) Finde die Idee mit dem balancieren echt super!! :D

Und der Zusatz, dass da ne Hängematte drunter soll versteht sich von selbst ;)

 

Zu deinem 2. Punkt... Ich habe immer noch Drinagerohr ;) Interesse? :D

 

zu 3.) Also da bei mir Jo eh nicht in den Auslauf geht, stelle ich den schon regelmäßig um. Also soweit das mit dem KRatzbaum eben geht ;)

Das finde ich aber auch nicht weiter schlimm, ich denke, dass kann man ruhig machen!

 

Zu 4.)Also von Stroh von würde ich glaube ich ganz abraten (weil zu pieksig) mit Heu ist das ja schon wieder was anderes ;)

Genaueres fällt mir dazu aber auch nicht ein... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Boah du bist ein Schatz, hatte das Rohr voll vergessen. Dann Danke für noch eine Nacht ohne Schlaf :evil:, muss erstmal knobeln wie ich das am Besten festbekomme, also ohne Löcher in die Gitter zu schneiden :)

 

Zu 4tens: Ich hab nen Schuhkarton 50/50 mit Stroh und Heu bepackt, aber da wurde 1x drin gewuselt und nun steht er eben da...

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus
Dann Danke für noch eine Nacht ohne Schlaf :evil:,

 

Kein Problem ;) immer wieder gerne :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wölffchen

oh...das hab ich bei meinem beigemädel noch gar nicht bemerkt bzw beobachten können das sie auch mit dem kopf wackelt...dann hoffe ich mal für deine haley, dass se keine weiteren probl. mehr mit ihren augen bekommt..! viel glück beim bauen^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Tolle Ideen! :]

 

Ich glaube, wenn du den Auslauf immer mal wieder ein bisschen umstellst, ist das nicht so schlimm. Der Käfig ist ja das Heim der Ratte, solange sie sich dort problemlos zurecht findet, würde ich den Auslauf schon mal verändern.

Wenn sie eine interessierte, aufgeweckte Ratte ist, wird sie sicher auch gerne manchmal etwas Neues erkunden. Ob sie nun dabei sieht oder nicht, ist bestimmt dann nicht das Problem.

 

Heu würde ich auch schon rein geben zum Buddeln und Kuscheln.

Es ist ja nicht so, dass Ratten ohne ihre Augen gar keine Möglichkeit mehr haben, ihre Umgebung zu erkunden. Sie haben ja noch ihre Barthaare, wenn sie damit etwas erspürt, wird sie sicher vorsichtiger sein und sich nichts ins Auge pieksen.

 

Viel Spaß beim Umbau und vor allem mit dem Drainagerohr! Das ist echt toll! :)

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Hi ihrs,

 

also ich hab nun einen Plan. Ich mach erst alles fertig (Etagen vorbereiten, Auslauf im Kopf erstellen...) und sammel noch paar Ideen fürn Käfig (einige Ecken bieten einfach noch zu viel potential) und dann kommt Tag X. Will dann alles in einem Abwasch erledigen (also auch den Käfig ein letzten Mal neugestalten).

 

Ein Tag aktion sollte den Nasen ja nicht zuviel werden? Oder?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Bis es soweit ist, gewöhne die Kleinen doch schon mal an eine Box der kleinen Käfig. Dort kannst du sie dann reinsetzen während du umbaust. Futter, Wasser und ein Haus, und die Kleinen werden sicher den Umbau verschlafen. Und wenn sie bis dahin schon die Box kennen (evtl, mit Leckerlis bestücken, damit sie damit etwas positives verbinden), wird es nicht all zu stressig für sie.

 

Viel Spaß dabei und Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Hiho,

 

ich kram den Fred mal kurz wieder aus, weil uns beiden aufgefallen ist das Haley so gut wie gar nicht mehr mit dem Köpfchen wackelt.

 

Kann das denn von allein "heilen"?

Im Käfig stell ich nach dem Putzen immer alles bisl anders hin, weil dann die Kuschelsachen gewaschen werden und dafür zb. der Sputnik reinkommt. Sie hat damit auch überhaupt keine Probleme. Bewegt sich sehr präziese und ist auch schon ewig beim Wuseln nirgends mehr gegen gelaufen.

 

Eigentlich dachten wir das es schlimmer wird bei Haley, doch sie hat uns ganz schön überrascht. Hat da vlt noch wer Erfahrungen mit gemacht?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ayenne

Huhu,

 

also ob sowas von alleine besser werden kann, weiß Ich nicht.

Meine Luna hier sieht mittlerweile nur noch sehr wenig und pendelt ganz stark mit dem Kopf. Komischerweise ist sie noch nie irgendwo gegengelaufen, gestürzt oder ähnliches.

Sie springt sogar von der höchsten Etage im Käfig.. Und auch beim Umgestalten des Käfigs hat sie keinerlei Probleme sich zurechtzufinden.

 

Ich denke dass sie das einfach mit den anderen Sinnen ausgleichen und man sich da gar nicht so viele Gedanken machen muss. Je nach Ratte kann das aber natürlich variieren..

 

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung