Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lorna

Als letzte Ruhestätte ..

Empfohlene Beiträge

Lorna

.. meiner feinen leider verstorbenen Rättin H. habe ich eine Art Gruft gewählt.

 

Da es mir stets auch körperlich sehr schwer gefallen ist, halbmetertiefe Gruben mit nem Spaten (in einem Erdreich, wo eigentlich eine Spitzhacke anzuraten wäre) auszuheben, bin ich zu einer Felsspalte geklettert und habe meine kleine tote H. (in einer Papprolle liegend) hineingelegt und alles mit einem flachen Stein innen verbarrikatiert. Die Felsspalte war schmal und hoch, aber tiefer als ich zunächst dachte - ca. 1,5 m. Am nächsten Tag habe einen Wildblumenstrauß gepflückt, bin ein zweites Mal zu dieser Stelle geklettert und habe den Blumenstrauß in die Spalte gelegt.

 

Nein, ich will dies keineswegs empfehlen; würde halt nur mal lesen, wie der eine oder andere Rattenfreund speziell über so eine Art der Kleinsttierbestattung denkt.

 

Die Wirbellosen, die idR beim Zersetzen der Kadaver helfen, können doch auch in Felsspalten krabbeln und dort ihr wichtiges Werk verrichten, oder?

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Erst mal: ich glaube, das ist der falsche "Ort" für diesen Thread.

Aber das ist ja nicht so wichtig.

 

Ich habe bisher meine Ratten immer beim TA gelassen. Nur 2 von ihnen habe ich richtig begraben, und ich glaube, ich werde das weiterhin auch so machen. Ist doch schöner, wenn man richtig Abschied nehmen kann und ein kleines Grab hat.

 

Ich denke, die Felsspalte ist schon ok. Nur kann es halt sein, dass dort auch Raubtiere hin kommen. Aber die Wirbellosen sollten da ebenso problemlos hineinkommen können. Ist ja noch einfacher als ein ein richtiges Grab.

 

Ich finde es schön und würde es auch so machen, wenn hier in der Gegend so etwas wäre. :]

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lorna

Habe ich das falsche Unterforum erwischt?! Entschuldigt, liebe User - liebe Murphy

 

Weißt du, ich bin eigentlich auch ein recht atheistischer Mensch, der Ritualen und Begräbnissen nicht so viel abgewinnen kann. Und nachdem eine liebe Ratte gestorben war, wollte ich jedesmal das Beste draus machen und habe einige meiner Rättlein deshalb noch obduzieren lassen.

 

Dann kam die Zeit, in der unser regionales Untersuchungsamt für Lebensmittel und Veterinäres "abgewickelt" wurde. Zurzeit müssten die zu obduzierenden Kadaver nach Bad Langensalza geschickt oder gebracht werden. Das habe ich dann immer nicht mehr wahrgenommen und hatte wieder angefangen, meine armen verstorbenen Rättlein zu begraben.

 

Aber es stimmt, sicher vor räuberischen Zugrifffen ist solch ein Felsspalte nicht, dort siedeln und jagen Beutegreifer wie Greife, Uhus. Raubsäuger (Marderartige) sind vielleicht nicht so präsent in dieser Halbwüste ... an dieser Wand. Und sie werden den Stein innen vielleicht nicht wegrücken können.

 

Hier

habe ich mal noch ein Bild von der kleinen Gruft verlinkt. Das Grab ist die Stelle, an der der Wildblumenstrauß aus der Wand guckt.

 

Lieben Dank noch für deine Anteilnahme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Wow, das sieht ja toll aus!!!

Ich wette, da wären deine Ratten auch gerne, wenn sie in der Gegend frei leben würden!

 

Naja, eigentlich kommen in dieses Forum "nur" Nachrufe für die Rattis. Aber sooo schlimm ist es ja nicht. Hier wurde nur noch nie eine Diskussion eröffnet, daher denke ich, dass der Thread bald in "Allgemeines" verschoben wird.

 

Aber die Felsspalte gefällt mir echt gut. Von dort hat man sicher auch einen tollen Ausblick, oder? Das ist wirklich ein schöner Ort, um Abschied zu nehmen.

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1974

Ich fände es schön, solch einen Platz als letzte Ruhestätte der Inkarnationshüllen 'meiner' Ratten zu haben...

 

Schon seit Wochen überlege ich mir, was ich tun soll, wenn Pucki oder Momo mich verlassen. Beim TA lassen scheint mir keine Alphalösung und ein Ort, den ich auch wieder besuchen kann, habe ich nicht. Ich dachte auch schon über Einäscherung nach...

 

Mein Beileid, Lorna. :kerze:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Hallo,

 

also ich persönlich habe meine Ratten noch nie beim TA gelassen,

sie kommen alle mit nach Hause und wir haben mittlerweile hinterm Haus,

einen kleinen Friedhof - also eine Stelle wo alle meine Nasen begraben werden,

so dass sie auch alle wieder zusammen sind. :]

 

So ein Felsenspalt finde ich persönlich schön, aber irgendwie hätte ich ein ungutes Gefühl bei der Sache, also den Rattenkörper da einfach so reinlegen, ich weiß nicht.

 

Trotzdem schöne Idee...

Glg Chenoa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung