Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bibwit

Vorbereitung zur Rattenhaltung

Empfohlene Beiträge

Bibwit

Ich hab vor mir demnächst, so ist es aktuell zumindest geplant, mir ein paar Ratten anzuschaffen. Irgendwann im Oktober. Dazu hab ich aber schonmal ein paar Fragen, hab hier zwar auch schon einiges gelesen, aber ich stell sie trotzdem :D

 

Ich hab eine Volliere (80cmx45cm und 90cm hoch), in der aktuell noch 2 Wellensittiche leben, die aber bald in ein neues zu Hause überführt werden, die würde ich gerne weiternutzen und für Ratten umbauen.

 

Wenn ich da Etagen einbaue, lieber "komplette" oder Teilstücke? Also mehrere davon z.B. 2 x XL - Sitzbretter,Chinchilla,Zwerghasen,Kantenschutz bei eBay.de: Käfige Auslauf (endet 03.09.10 17:53:18 MESZ)

 

Komplette könnte ich 3 Etagen einbauen, mit den Teilstücken müsste ich mal sehen.

 

Dann noch ne Frage zur Position der Voliere, die hat noch einen Unterbau, zur Futterlagerung und so. Wäre das für die Ratten besser wenn die hochgesetzt sind oder macht denen der Boden nicht aus. Wobei der hochgesetzte Probleme mit dem Auslauf mit sich bringen könnte, da kommen sie alleine nicht mehr rein.

 

 

Eine Frage zum Futter, kann ich da bedenkenlos in den Laden gehen und Rattenfutter kaufen? Bei Vögeln geht das ja, aber meine Mutter hat 2 Kaninchen und da ist das meiste Fertigfutter mist und ungesund.

 

Was ist denn so die beste oder einfachste (wenn man das sagen kann Rattenkombo)? Ich bin zwar mit Tieren großgeworden und hab auch noch nie ohne gelebt, aber das wären meine ersten Ratten.

 

Männlich, Männlich

Weiblich, Weiblich

Weiblich, Männlich (kastriert)

 

 

Und noch eine letzte Frage, da die bei mir im Zimmer stehen, wie nageverrückt sind die? Knabbern die nachts wie verrückt an den Gitterstäben? Frage ist vielleicht etwas blöd, aber die Kaninchen meiner Mutter hatten Nachts immer dran geknabbert, obwhol der Käfig groß war und sie den ganzen Tag draußen waren. Sie hat den Käfig dann abgeschafft, bei Kaninchen gehts noch, Ratten hab ich nur ungern rund um die Uhr in der Wohnung rumlaufen.

 

 

Danke schonmal und ich les dann hier noch weiter im Forum =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey!

Ich versuche mal nach und nach zu beantworten ;)

 

Ich hab eine Volliere (80cmx45cm und 90cm hoch),

 

Tut mir Leid, aber an sich ist da die Grundfläche zu klein :(

Denn die Grundfläche sollte wenigstens 80x50 betragen...

Klar könnte man sagen, dass sind doch "nur" 5 cm, aber wenn man bedenkt, dass schon 80x50 eigentlich zu klein sind...

Ich würde sogar eher zu 100x50 tendieren...

Könnte dir da als günstige Alternative den Jumbo Hamsterkäfig von Ebay empfehlen. Der hat mit 100x53x120cm (LxBxH) genug Platz für bis zu 5 Ratten und ist außerdem mit 40€ + 10€ Versand (mit einem kleinen Trick) vom Preis- Leistungsverhältnis unschlagbar. Einfach mal "Jumbo" in der Suchfunktion eingeben, dann findest Du alles Wissenswerte, oder Du fragst mich ;)

 

Wenn ich da Etagen einbaue, lieber "komplette" oder Teilstücke? Komplette könnte ich 3 Etagen einbauen, mit den Teilstücken müsste ich mal sehen.

 

Wenigstens eine Volletage muss in dem Käfig schon drin sein.

Die Ratten brauchen Lauffläche, sind ja keine Flugratten ;)

Zwischen den Etagen sollten mindestens 30cm Platz sein. Soviel also, dass eine Ratte sich bequem auf die Hinterbeine stellen kann.

Wenn du Holz für eine Volletage suchst, dann nimm beschichtete Spanplatten aus dem Baumarkt. Die kannst Du dir da zusägen lassen, oder aber mal in der Restekiste stöbern. Meistens hat man Glück und findet da passende Stücke für sehr wenig Geld!

Du müsstest dann nur die Schnittkanten mit Sabberlack lackieren (auch mal in der Suche eingeben).

 

Dann noch ne Frage zur Position der Voliere, die hat noch einen Unterbau, zur Futterlagerung und so. Wäre das für die Ratten besser wenn die hochgesetzt sind oder macht denen der Boden nicht aus. Wobei der hochgesetzte Probleme mit dem Auslauf mit sich bringen könnte, da kommen sie alleine nicht mehr rein.

 

Ratten haben idR Angst, wenn man von oben kommt (Beutetier :eek:)! Deswegen ist es schon besser, wenn sie erhöht stehen.

Für den Auslauf kannst Du ja dann eine Treppe bauen oder eine Rampe o.ä.

Da findest Du hier bestimmt jede Menge Anregungen zu, oder Du kannst dafür einen extra Thread aufmachen.

 

Eine Frage zum Futter, kann ich da bedenkenlos in den Laden gehen und Rattenfutter kaufen? Bei Vögeln geht das ja, aber meine Mutter hat 2 Kaninchen und da ist das meiste Fertigfutter mist und ungesund.

 

Selbstmischen tut kaum jemand, das ist sehr kompliziert.

Ich kann ohne Probleme das Rattima von Tima empfehlen, das kann man aber nur über zooplus.de bestellen. Hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und die meisten Ratten fressen es gerne.

Es gibt natürlich noch viele Alternativen, auch mal in der Suche "Trockenfutter" eingeben. Ich denke da findet man alles Wichtige dazu ;)

 

Was ist denn so die beste oder einfachste (wenn man das sagen kann Rattenkombo)? Ich bin zwar mit Tieren großgeworden und hab auch noch nie ohne gelebt, aber das wären meine ersten Ratten.

 

Männlich, Männlich

Weiblich, Weiblich

Weiblich, Männlich (kastriert)

 

Da ist es am Besten erstmal 3 Ratten zu nehmen ;)

Denn Ratten sind Rudeltiere. Und ein Rudel... Na ja... Fängt erst ab 3 Tieren an :) 2 sind eben nur ein Paar.

Außerdem: Sollte eine sterben ist dann keine allein

Wie sich Ratten verstehen ist ganz unterschiedlich. Wenn Ratten von Geburt an zusammen sind oder richtig vergesellschaftet worden sind, dann verstehen sich alle Paarungen gut. Du musst wissen was Du möchtest.

 

Böcke riechen ein wenig mehr, sind dafür aber auch verschmuster, aber fauler. Böcke wiegen auch mehr als Weibchen und werden größer.

Weibchen sind agiler, nagen aber mehr.

Das sind nur allgemeine Eigenschaften der Geschlechter. Das kann so sein, muss es aber nicht.

 

 

Und noch eine letzte Frage, da die bei mir im Zimmer stehen, wie nageverrückt sind die? Knabbern die nachts wie verrückt an den Gitterstäben? Frage ist vielleicht etwas blöd, aber die Kaninchen meiner Mutter hatten Nachts immer dran geknabbert, obwhol der Käfig groß war und sie den ganzen Tag draußen waren. Sie hat den Käfig dann abgeschafft, bei Kaninchen gehts noch, Ratten hab ich nur ungern rund um die Uhr in der Wohnung rumlaufen.

 

Im allgemeinen ist "Gitternagen" als Verhaltensstörung anzusehen. Nicht nur bei Ratten, sondern auch bei Kaninchen (2 Kaninchen brauchen Dauerhaft ein Gehege von 4m² um artgerecht zu leben).

Wenn du deine Ratten artgerecht hälst, sollten sie das nicht tun.

 

Wichtig ist aber, dass Du dir vor Augen hälst, dass Ratten dämmerungs- und nachtaktiv sind.

Es kann sein, dass sich die Ratten deinem Rhythmus anpassen (sprich: schlafen wenn du auch schläfst), dass muss aber nicht sein.

Gibt immer wieder Ratten, die Nachts einen tierischen Lärm machen.

Aber auch dann muss man sie behalten und kann sie nicht nur deswegen abgeben. Das wäre nicht fair.

 

Ich hoffe, ich konnte dir schonmal etwas weiterhelfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu! :tongue:

 

Bezüglich des Käfig möchte ich mich Millemaus anschließen:

Die absoluten Mindestmaße für 2 Ratten sind 80x50x80 (LxBxH). Erfahrene Rattenhalter wissen aber, dass das eigentlich zu klein ist, selbst wenn man tatsächlich nur 2 Ratten hat.

Da kann ich auch nur zu einer größeren Grundfläche raten, schön wären 100x50cm. Die Höhe sollte 80cm nicht unterschreiten, besser wären da auch 100cm.

 

Einem "Rattenanfänger" würde ich immer 3-4 Tiere empfehlen. Am Besten keine Babys, sondern etwas ältere Tiere (~6 Monate), denn so winzig kleine Zwerge sind ganz schön schwer zu händeln.

2 Ratten sind deshalb ungünstig, weil sie dann total aufeinander fixiert sind - es ist ja niemand anderes da.

Und wenn eine Ratte stirbt, muss man auf Krampf ganz schnell "Ersatz" finden, weil Ratten nicht allein sein dürfen. Da sind 3-4 Ratten besser: Sollte eine versterben, hat man Zeit, um neue Gesellschaft zu holen.

 

Für 3-4 Ratten wäre ein Käfig gut, der die Maße 100x50x120 (LxBxH) hat. Da könnte man 3 Volletagen einbauen.

Durchgehende Etagen sind sinnvoller als Eckbretter. Ratten klettern gar nicht sooo viel, wie man immer denkt, in erster Linie laufen sie.

Damit sich auch große Ratten komplett aufrichten können, sollten die Ebenen 30-35cm auseinander sein.

Freilauf in einem sicheren Bereich (keine Kabel, keine Pflanzen, etc.) sollte es jeden Tag geben - mindestens 1-2 Stunden. Dann dürfte auch niemand am Gitter nagen, das tun Ratten nur, wenn sie unglücklich oder krank sind.

 

Ob Jungs oder Mädels "besser" sind, kann Dir wirklich niemand sagen, das musst Du selbst entscheiden. Ich hatte früher ein Rudel mit Vollböcken, danach lange Zeit nur Mädchen und jetzt Mädchen und Kastraten, ich kenn also alles. ;)

Jungs werden in der Regel größer und dicker. Sie sind oft fauler und ruhiger, schmusen mehr und sind im Ganzen behäbiger. Dass sie strenger riechen, kann ich nicht bestätigen - wohl aber, dass sie öfter markieren. Jungs sind tendenziell etwas dominanter und führen mehr Revierkämpfe aus. Im Alter neigen sie eher zu Bumblefoot (Druckgeschwüre an den Füßen), wenn sie zu schwer sind, zu Herzproblemen und zu Hinterhandlähmung.

Im Gegensatz zu vielen anderen Tierarten ist bei Ratten nicht so, dass sich mehrere Männchen nicht verstehen. (Glaube, bei Kaninchen ist das so?) Ich hatte damals eine sehr harmonische Männer-WG. :]

Mädchen sind kleiner, schlanker, flinker, wuseliger, aktiver, nagefreudiger und zerstörungswütiger - einfach frecher. :D Sie sind gute "Ausbrecher" und Springer. Sie haben einen stärker ausgeprägten Nestbautrieb - alles, was sich im Entferntesten zum Nestbauen eignet (Zeitung, Handtücher, Decken, Socken, Teppich, Tapete, Bücher, Hausarbeiten für die Uni!! :evil:), wird geschreddert und weggeschleppt. Ab einem Alter von 1,5 bis 2 Jahren muss man bei Mädchen mit sog. Mamma-Tumoren rechnen, diese befinden sich an Brust, Bauch und in der Genitalgegend - nicht alle bekommen welche, aber viele. Die Knubbel lassen sich aber meist problemlos operativ entfernen.

Das sind aber nur die "typischen" Jungs und "typischen" Mädels - man kann natürlich auch faule, dicke, dominante Weiber oder flinke, nagewütige Böcke erwischen. ;)

 

Weißt Du denn schon, woher Deine neuen Mitbewohner dann kommen sollen? Ich möchte Dir ans Herz legen, keine Züchter oder Zooläden zu unterstützen - wozu nachproduzieren, wenn es doch so viele Ratten gibt? - sondern Dich lieber an Tierheime oder an die Notfallvermittlung zu wenden. Böcke im Tierheim sind oftmals schon kastriert, so dass Du evtl. auch gleich von Anfang an ein gemischtes Rudel aufnehmen könntest.

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibwit

Dann werd ich mal schauen ob ich was größeres finde und geb den anderen dann ab. Ein Freund von mir hat einen Laufteller für seine Degus in der Voliere, die wird reichlich zum rennen genutzt, kann man sowas nicht als alternative nehmen?

Ich hab jetzt nur diesen Rechner des VdRD e.V. genutzt, da stand bei, dass der ausreicht, deshalb bin ich erstmal davon ausgegangen.

 

Da ich eigentlich nicht vorhatte mir hier was riesiges reinzustellen, ist nur ne kleine ~25m² große Studentenwohnung :D

Was großes käme dann in 2 Jahren wenn ich fertig bin und in eine richtige Wohnung ziehe.

 

Die Anzahl ist mir persönlich relativ egal ob 2 oder 3. Ich bin da, wie gesagt, nach diesem Rechner gegangen und kenn das aus eigener Erfahrung auch nur von Vögeln, die sind zwar auch aufeinander fixiert, aber da ist das jetzt kein allzugroßes Problem einen nachzusetzen wenn einer stirbt.

 

Aber deshalb bin ich ja hier und frag rechtzeitg =)

 

Auslauf hätten die jeden Tag, das Zimmer ist bis auf 1 Kabel sicher, aber da mach ich dann einen Kabeltunnel rum, die können dann im gesamten Zimmer frei rumlaufen.

 

Das ist ja auch meine Hauptentscheidung weg von Wellensittichen, hin zu Dämmerungsaktiven Tieren. Gut, mit den Wellensittichen wollte ich nach den beiden und nach 15 Jahren Vogelhaltung eh aufhören, aber seit ich von zu Hause ausgezogen bin ist auch tagsüber keiner mehr da der sich mit denen Beschäftigt.

 

Wenn die Ratten wach sind bin ich auch da und kann die abends laufen lassen, bis ich ins Bett gehe oder morgens bis ich zur Arbeit muss.

 

 

Woher ich die bekomme weiß ich noch nicht genau, ab sicher nicht aus Zooläden, ich hab meine Vögel in der Vergangenheit immer aus Tierheimen geholt und das werd ich mit zukünftigen Tieren nicht anders machen. Ich kaufe nichtmal in Läden ein die Lebendtiere verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Du hast ja von den anderen schon viele Tipps bekommen und das klingt ja sehr gut bei Dir mit dem Zimmer und so. =)

 

Zum Käfig rechnen nimm am besten den CageCalc ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibwit
Hallo!

 

Du hast ja von den anderen schon viele Tipps bekommen und das klingt ja sehr gut bei Dir mit dem Zimmer und so. =)

 

Zum Käfig rechnen nimm am besten den CageCalc ;)

 

 

Danke, der Rechner ist ja um einiges ausführlicher, aber auch da, wenn ich noch 2 Zusatzetagen einbaue, wobei Platz für 2 1/2 wäre, die 1/2 wäre dann eine Hängematte oder so.

 

Berechnungs-Ergebnis: der Käfig hat ein Volumen von 324,0 Litern und eine Fläche von 1,08 Quadratmetern auf insgesamt 3 Etagen. Dieser Käfig bietet für bis zu 3 Ratten knapp ausreichend Platz. 2 Ratten fühlen sich wahrscheinlich wohler.

 

Mit dem Zusatz

 

Achtung: dieser Käfig ist nicht optimal. Die Käfig-Tiefe ist zu gering. Eventuell sollte er durch Anbauten o.ä. ergänzt werden.

 

Der Käfig sollte mindestens 80 cm breit, 50 cm tief und 80 cm hoch sein. Etagen sollten nicht kleiner als 30 cm breit und 30 cm tief sein.

 

 

 

Ich schau trotzdem nochmal nach was größerem, ist ja noch Zeit bis die Ratten einziehen werden, noch wohnen auch Vögel drin :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu!

 

Das mit der kleinen Wohnung kenne ich! :D

Meine erste eigene Bude war auch nur 23qm groß, die Ratten haben da in einem selbstgebauten Käfig gelebt, der ca. 90x60x130cm groß war.

 

Einen Laufteller kannst Du einbauen, nur eben keinesfalls ein Laufrad. (Da sind alle gängigen Modelle viel zu klein!) Die wenigsten Ratten, die ich kenne, nutzen so etwas, aber Du kannst es ja versuchen. Aber nur, wenn bei dem Teller keine Gefahr des Einquetschens von Schwanz oder Füßen besteht und die Ratte darauf nicht gebückt laufen muss.

 

Wegen Freilauf: Es ist klasse, dass sie das ganze Zimmer haben können, super! :]

Solange sie noch nicht an Dich gewöhnt sind, solltest Du ihnen aber lieber nur die Couch o.ä. anbieten. Eine scheue Ratte verschwindet sonst gern mal in den Untiefen eines Zimmers und ward nimmermehr gesehen! :)

Wenn Du sicher gehen kannst, dass sie auf ein bestimmtes Kommando (z.B. Rascheln mit der Drops-Dose) zu Dir kommen, können sie das ganze Zimmer nutzen, das wäre echt toll!

 

Erkundige Dich mal in Tierheimen in Deiner Nähe nach Ratten, ansonsten werden hier im Forum auch Notfalltiere vermittelt.

Ich kaufe nichtmal in Läden ein die Lebendtiere verkaufen.

:applaus:

Das tu ich auch nicht - schön, dass auch andere das so sehen! :]

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibwit
Wegen Freilauf: Es ist klasse, dass sie das ganze Zimmer haben können, super! :]

Solange sie noch nicht an Dich gewöhnt sind, solltest Du ihnen aber lieber nur die Couch o.ä. anbieten. Eine scheue Ratte verschwindet sonst gern mal in den Untiefen eines Zimmers und ward nimmermehr gesehen! :)

 

Alle Ritzen sind zugestopft, ich hab alles ausgenutz um mein Zeug irgendwo unterzukriegen :D

 

Aber ich weiß was du meinst, werd vorher dann eh alles nochmal kontrollieren müssen, Kabel müssen ja auch noch weg.

 

 

 

Noch ne Frage wegen dem Käfig, die hoch und weit können Ratten springen? Da die eh in einer Ecke stehen sollten hab ich mir gedacht ich steck denne einfach den Platz um den Käfig zu, dann können die auch da laufen.

 

2 Seiten sind von Wohnunswänden versperrt, 1 Seite von meinem Bett und die letzte würde ich dann mit einem Brett zustellen.

 

Das Bett wäre 40cm hoch und wenn die da nicht raufkommen wäre das ja kein Problem die in der Ecke auch dann frei laufen zu lassen wenn ich nicht da bin.

 

Da hätten sie dann 1,1m x 1m Platz auf dem Boden, dadurch das der Käfig hochgestellt ist können sie auch darunter laufen oder bei Bedarf in den Käfig rein. Muss ich nur noch überlegen wie ich einen Weg in die Voliere baue, der Eingang liegt ja immerhin auf ~1m höhe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu!

 

2 Seiten sind von Wohnunswänden versperrt, 1 Seite von meinem Bett und die letzte würde ich dann mit einem Brett zustellen.

Das Bett wäre 40cm hoch und wenn die da nicht raufkommen wäre das ja kein Problem die in der Ecke auch dann frei laufen zu lassen wenn ich nicht da bin.

Da würden Ratten nur müde lächeln. ;)

Flinke und sportliche Nasen springen 80-100cm hoch. Von einer Bekannten habe ich gehört, dass eines ihrer Weibchen sogar die 1,20m-Absperrung überwunden hat. :eek:

 

Denk auch dran, dass Ratten gern von außen an ihrem Käfig hochklettern. Das nervt immer, weil man sie entweder runtertragen muss, damit sie nicht von dort aus woanders noch hinspringen, oder sie sich beim Runterklettern so doof anstellen, dass sie plumpsen. :rolleyes::D

 

Direkt neben den Purzeln zu schlafen würde ich mir gut überlegen. Ich fänds nicht so nett, wenn ich da seelenruhig vor mich hin schnarche und derweil durch die Gitter Essensreste, Zeitungsschnipsel oder Ködel rausfliegen und auf meinem Kopf landen...

 

Einen räumlich begrenzten Dauerfreilauf halte ich persönlich für die beste Lösung. Wenn das machbar wäre, wär das klasse. Bei nur 1qm würde ich sie dann aber schön auch öfter mal im ganzen Zimmer laufen lassen.

 

 

LG :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibwit
Da würden Ratten nur müde lächeln. ;)

Flinke und sportliche Nasen springen 80-100cm hoch. Von einer Bekannten habe ich gehört, dass eines ihrer Weibchen sogar die 1,20m-Absperrung überwunden hat. :eek:

 

Dann.... nicht :D

 

Naja, werd bei Ebay mal nach einem Baugleichen auschauhalten und dann die Seitenteile entfernen und die nebeneinander stellen. Wäre die Tiefe zwar immernoch 45cm, aber die Länge 160cm

 

 

 

Einen räumlich begrenzten Dauerfreilauf halte ich persönlich für die beste Lösung. Wenn das machbar wäre, wär das klasse. Bei nur 1qm würde ich sie dann aber schön auch öfter mal im ganzen Zimmer laufen lassen.

 

Freilauf im Zimmer sowieso, ich hab nur über eine Lösung für die Nacht bzw. wenn ich nicht da bin nachgedacht. Ohne das ich nochmal zusätzlich soviel Geld für eine Voliere ausgeben müsste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah
Naja, werd bei Ebay mal nach einem Baugleichen auschauhalten und dann die Seitenteile entfernen und die nebeneinander stellen. Wäre die Tiefe zwar immernoch 45cm, aber die Länge 160cm

Ja, das wäre ok, find ich. Sie hätten dann ja noch den Bereich auf dem Boden.

 

Achso, dann hab ich das mit dem Freilauf falsch verstanden - dann hast Du natürlich die perfekte Lösung! :]

Achja - hast Du Teppich im Zimmer? Wenn ja, würd ich was drüber packen. Die meisten Ratten werden zwar stubenrein, was das "große" Geschäft angeht, aber die Blase können nur wenige kontrollieren. Wenn sie dann dauerhaft auf Teppich rumspazieren, kannst Du den nach ein paar Monaten rausreißen, weil er so stinkt!

 

Hört sich alles super an, was Du schreibst, toll! :]

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibwit

Alles Laminat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo!

 

Dann kannst Du ja auf das Laminat oder wenigstens einen Teil alte Decken legen (oder z. B. bei Kik, Ikea oder wo günstig kaufen). Nicht dass es den Ratten zu rutschig wird oder evtl. im Winter zu kalt.

Die Decken kannst Du dann immer wieder in die Waschmaschine schmeißen, wenn die dreckig/vollgepieselt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Toll, dass du dich so informierst und auch Ratschläge gerne annimmst! :daumen:

 

Übrigens ist Rattenpipi auf Laminat auch nicht so toll... Entweder man muss jeden Tag putzen, oder man rutscht drauf aus. Und nach einer Zeit lang gibt das auch unschöne Flecken oder klebt ein wenig.

 

Es gibt ganz tolle Teppiche (eigentlich Fußabstreifer, aber es gibt die auch größer) mit einer Gummi-Unterseite, die kann man auch in die Waschmaschine stecken. Die kosten aber ein bisschen mehr als normale Teppiche oder Decken. Aber das Geld hat sich dann schon gelohnt, denn sie sind ziemlich robust, rutschfest und eben voll waschbar.

Sowas wäre für die Ratten über dem Laminat ideal!

 

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibwit
Da würden Ratten nur müde lächeln. ;)

Flinke und sportliche Nasen springen 80-100cm hoch. Von einer Bekannten habe ich gehört, dass eines ihrer Weibchen sogar die 1,20m-Absperrung überwunden hat. :eek:

 

:eek::D

 

 

 

@Murphy

Ach, ich werd meiner Mutter einen Läufer klauen wenn die mal wieder aussortiert, den leg ich dann aus wenn die Ratten freilauf haben und wenn nicht roll ich den ein und pack den unters Bett^^

 

 

 

Noch ne Frage zu den Käfigebenen, Millemaus hatte beschichtete Spanplatten, was kann man denn noch so für Material nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ayenne

Huhu,

Holz (lackiert, beklebt etc), Hartplastik oder Siebdruckplatten (weiß nicht woraus die bestehen :D) Das sind wohl die gängisten Sachen.

Ich persönlich habe Etagen aus Holz mit Sabberlack und ein paar Plastik-Ecketagen..

 

Bitte noch andere Ratteneckler melden :D

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibwit

Ich nehm Spanplatten (die hat meine Mutter noch im Keller) und beschichte die dann mit Sabberlack

 

Wo ich auch direkt bei weiteren Fragen wäre. Wenn ich schon dabei bin, bau ich auch das Haus selber, welche Maße sollte das haben und wie groß sollte der Durchmesser des Eingangslochs sein?

 

 

 

Und danke nochmal für eure ganzen Antworten :daumen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey.

Also wichtig ist es, dass das Häuschen zwei Eingänge hat. Wenn die Nasen sich mal zoffen ist das besser. Dann kann keiner in die Enge getrieben werden.

Kommt drauf an... Bei Männchen würde ich sagen wenigstens 8cm durchmesser, bei Weibchen würde weniger reichen.

 

Gründsätzlich gilt, wo der Kopf der Ratte durchpasst, passt auch der Rest durch (was natürlich nicht heißt, dass ein Loch von 3cm reicht ;) Muss ja auch bequem sein!

 

Als Größe würde ich sagen so um die 40 x 23 x 20 cm (LxBxH)

Größer ist hierbei nicht unebdingt gut. Würde auch eher sagen kleiner, denn Ratten kuscheln gern und fühlen sich wohl, wenn sie nicht viel Platz haben (im Häuschen/zum schlafen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Unser Drainagerohr hat auch den Durchmesser von 8 cm. Und ich muss sagen, für ein großes Mädel wie Roxy ist das auch das Mindeste.

Klar, eine Hausöffnung ist nicht besonders lang (nicht so wie ein Drainagerohr...), aber ich finde, es sollte schon Platz genug sein, damit 2 Ratten gleichzeitig durch können.

Also ich würde bei Mädels 8 cm nehmen, bei Jungs aber mehr. (Auch wenn ich damit wahrscheinlich zum ersten Mal Mille wiederspreche... ;))

Aber die Größe ist ok. Unsere Mädels kuscheln auch lieber im kleinsten Haus... :D

 

Grüßlein!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibwit

Ende des Monats wollte ich mit dem Umbau anfangen, bin grade noch in der Planungsphase. Muss auch erst noch in den Baumarkt Sabberlack und lösungsmittelfreien Holzleim kaufen.

 

Und es eilt ja auch nicht, so hab ich noch genug Zeit zum "reinlesen" in die Rattenhaltung. Wobei es doch schon sehr merkwürdig ist, so komplett ohne Haustier, nachdem mein Wellensittiche jetzt weg sind :(

 

 

 

 

Ich hab mich übrigens doch für 1 Käfig + dauerhaften Freilauf in dem Zimmereck entschieden, ich bekomm von meiner Tante Teile ihres alten Außengeheges ihrer Meerschweine, damit kann ich das ganz gut abgrenzen und ich hoffe einfach mal, dass die nicht höher als 1m springen werden ^^

Am Käfig raufklettern und dann über den Zaun springen klappt auch nicht, da sie durch den Unterbau auf dem der Käfig steht nicht an den Käfig rankommen von außen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ayenne

Hallo!

Das klingt doch alles super. Und Ich find's absolut toll, dass du dich schlaumachst und ein wenig planst, und dir nicht Hals über Kopf Ratten anschaffst.

 

Wollt noch schnell was zur Häuschengröße sagen. Kann mich bezüglich kleinen Häusern nämlich nicht anschließen. Meine Mädels sind extreme Nestbauerinnen und haben da teilweise ganze Tageszeitungen ins Haus geschleppt. Von daher tendiere Ich bei meinen Ratties definitiv zu größeren Häusern, damit trotz der riesen Menge an Zeitung noch Platz ist für die Mädels :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lausi

:tongue:Hallo

 

Also ich hab Holz bei Ikea gekauft und hab mir dann meinen eigenen Käfig gebaut.

Lackiert hab ich den dann mit Lack der auch für Kinderspielzeug geeignet ist. Weil die Nasen ja eh alles anknabern;)

Der heisst DIN EN 71.

Als Häusschen hab ich mir eins gekauft das eine gösse hat für Meerschweinchen.

Weil meine auch alles mit rein schleppen vom Futter angefangen bis hin zu Socken, Zeitungen und Pullover. Meine lieben auch die Hängematte und den Hängetunnel. Ich hab eine Hängematte gekauft und die andere selber gebaut. Geht übrigens auch ganz einfach mit Handtüchern und Schnürsenkel. Eine Hängeschaukel aus Holz kann ich auch noch sehr empfehlen. Zuerst waren meine misstrauisch aber dass legte sich nach 5 Minuten beschnuppern und vorsichtiges tasten.;)

 

Ich finds :14:wie du Dich hier informierst!

 

Lieben Gruss von Mir und den drei Zicken

Nie vergessen meine liebe Skippy:kerze:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung