Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
JustyBlack

Inzuchtratten aus dem Heim

Empfohlene Beiträge

JustyBlack

Hi Eckler,

 

mein Freund und ich waren gestern im Tierheim und haben uns da die ganzen Ratten mal angeschaut.

Unter anderem saßen da 3 Albinomänner zusammen die schon fast 2 Jahre alt sind. Aber sie sahen mehr als fit aus.

Nun hat sich mein Freund in die Bande total verguckt und wir grübeln zur Zeit ob wir sie zu uns holen sollen um ihnen die restliche Lebenszeit noch schön zu machen, damit sie nicht im Tierheim sterben müssen. Ich denke nämlich ehrlich gesagt nicht, dass die armen Teufel sonst noch irgendwo unter kommen.

 

So nun zum eigentlichen Thema: An den Vermittlungszettlechen steht dick und fett, Inzuchttiere.

Was würde das nun für mich bedeuten wenn ich die 3 bei mir aufnehmen würde?!

Sind Inzuchttiere anfälliger für Krankheiten oder was auch immer? Oder warum haben die das da so sichtlich vermerkt? Was ist an Inzuchttieren nun anders, besser oder schlechter?

Hab nur mal gelesen, dass die für gewöhnlich etwas kleiner sind und evtl. auch oft krank. Aber die Jungs schienen wirklich top in Schuss gewesen zu sein :r76:

 

Grüße Justy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo Justy,

 

ich würde davon ausgehen, dass sie es auf dem Zettel nicht als große Besonderheit vermerkt haben, sondern weil es bei diesen Tieren einfach bekannt ist. Auf diese TH-Zettel werden doch meistens einfach alle Infos geschrieben, die man eben über die Tiere hat.

 

Aber schau Dich mal unter den ganzen Notfellchen um, wie viele Tiere da aus Inzucht kommen müssen: Zu späte oder falsche Geschlechtertrennung, keine Geschlechtertrennung in Zooläden, Vermehrer, die zu nah verwandte Tiere zusammenstecken oder sie einfach dauerhaft alle zusammen und sich lustig vermehren lassen, Tiere aus Futtertierzuchten ... da ist ein Großteil Inzuchttiere und genau diese Tiere landen doch ständig in der Notfallvermittlung.

Es ist meiner Meinung nach davon auszugehen, dass ein sehr hoher Prozentsatz der Notfalltiere aus Inzucht stammt.

Wenn aber Inzucht sofort zu Problemen führen würde, dann müsste man doch folglich bei Notfalltieren auch permanent von (ominösen) Krankheiten hören, was aber nicht der Fall ist. (Und was wohl auch bei ohnehin krankheitsanfälligen Tieren wie Ratten kaum auffallen würde.)

Um also Deine Frage zu beantworten: An Inzuchttieren ist nicht besser oder schlechter oder anders als an anderen Notfellchen auch.

 

Holt Euch also einfach die Süßen aus dem TH. =) Ich finde es super, dass Ihr den alten Herren noch die Chance auf ein schönes Zuhause geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JustyBlack

Puh alles klar. Und ich dachte schon, dass mit dem Eintrag vielleicht darauf hingedeutet werden soll, dass man sich auf etwas gefasst machen kann. Super, dann steht dem nicht mehr sonderlich viel im Wege :)

 

An sich würd ich ja am liebsten alle Nasen aus dem Tierheim mit zu mir nach Hause nehmen. Aber das geht leider nicht :( die haben da so unheimlich viele Ratten. Vor allem auch sehr viele junge. Aber die haben sicher höhere Chancen ein zu Hause zu finden als die alten Herren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MamaRosiel

Hi,

darüber habe ich auch mal mit meinem Tierarzt gesprochen. Er sagte, dass es sich z.B. bei Labortieren fast ausschließlich um Inzuchttiere handelt und dass das so gewünscht ist, weil dann die Ergebnisse "vergleichbarer" sind, dass dies jedoch, was Krankheitsanfälligkeit betrifft, keinen Unterschied macht.

 

Da meine "Notfelle" zum größten Teil aus Zooladenschwangerschaften stammen, sind sie vermutlich alle "Inzuchttiere".

 

Ich hoffe, ihr holt die 3 Oldies. Ich habe auch vorwiegend ältere Böcke/Kastraten und die sind alle sooo lieb, zumindest zu mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JustyBlack

Also es schaut mittlerweile sehr gut aus mit den 3 Binos.

Wir werden nächste Woche dann mal ins Heim fahren und uns die Nasen nochmal genau anschauen und dann die entgültige Entscheidung darüber fällen ob sie nun mit zu uns kommen.

Meint ihr eine Inti in dem Alter wäre für die vielleicht schon zu stressig? Hab hier eine 5er Gruppe sitzen. Nur eine davon ist in ihrem Alter. Der Rest ist ca. 9 Monate alt. Meine Oma wäre sicher begeistert wenn sie die älteren Jungs noch mit in der Gruppe hat. Dann hätte sie auch mal welche mit denen sie etwas länger schmusen und schlafen kann, ohne das gleich überall rumgewuselt wird.

Bevor ich sie also zu mir hole würd ich das halt noch gern geklärt haben.

 

Grüße Justy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Also, wenn die älteren Herren noch fit sind, warum nicht?

Wäre wirklich schön für deine Omi, wenn sie noch andere ältere Ratten um sich hätte.

 

Ich würde es einfach mal versuchen mit den Jungs. Wenn sie wie gesagt noch fit sind, dann sollte das eigentlich kein Problem sein. Sie werden sich sicher freuen, noch mehr Gesellschaft zu bekommen!

 

Grüßlein und alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung