Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sumi

Eventuell trächtige Weibchen adoptieren?

Empfohlene Beiträge

Sumi

Hallo,

Ich brauche dingend euren rat :o

Habe im moment die Möglichkeit eventuell trächtige Weibchen oder eine Gruppe von Männchen zu adoptieren , sie stammen all aus einem notfall insgesamt sind es 6 Männchen und 6 Weibchen verschiednem alter, die zusammen ausgesetzt in einem Käfig gefunden wurden... Wurde 2-3 ratten adoptieren =) (wohne in Spanien)

 

Ich habe nur so meine bedenken mit den damen...Hatte 2 agouti hodeed in vermittlung und die zwei suessen haben wirklich alles zernagt :rolleyes:, selbst sachen die meine früheren machen in 2 Jahren nicht einmahl angenagt haben (die Plastik Wanne vom Käfig,das Gitter,die holz Etage,Hängematten,etc..) :confused:. Sind alle weibschen so nagefereudig oder kommnt es auf die ratte an?Ich habe bedenken dar mein Käfig aus lackierten holz und mit Folie ausgelegt ist und ich nicht nach einem Monat einen neuen kaufen will...

 

Außerdem hatte ich die frage ob Weibchen in der Regel auch mahl ruhig auf dem Sofa bleiben im Auslauf oder ist dies eher selten? :D

 

Was wurdet ihr mir raten? die Männchen oder Weibchen plus eventuelle Überraschung?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

es ist erstmal schön, dass Du bereit wärst, 2-3 der Ratten zu nehmen.

 

Wie viel Ratten nagen, das hängt nach meinen Erfahrungen ziemlich vom Charakter ab. Ich habe hier Ratten, die mit Freuden meine Etagen benagen und andere, die daran kein Interesse haben oder wirklich an die eigentlich zum Nagen gedachten Dinge gehen (Äste, Weidenbrücken etc.).

 

In Deutschland gibt es ein Medikament names Alizin, das man potentiell schwangeren Ratten (während dem 1. Drittel der Schwangerschaft) spritzen kann. Vorhandene Babys werden dann abgestoßen. Wie es damit in Spanien aussieht, weiß ich allerdings nicht. Da müsstest Du mal einen TA fragen.

 

Im Grunde kannst nur Du alleine entscheiden, ob Du nun Böcke oder Weibchen nimmst: Bei Böcken wärst Du natürlich in puncto Nachwuchs auf der sicheren Seite.

Bei 2-3 Weibchen können eine ganze Menge Rattenbabys zusammen kommen.

Stell Dir realistisch die Fragen:

- Hast Du den Platz dazu? (Käfig der groß genug ist und dann später Käfig für die kleinen Böckchen)

- Hast Du genug Geld dazu? (für den Notarzt bei Geburtsproblemen und für die Versorgung so vieler Ratten)

- Hast Du genug Zeit dazu? (so viele Ratten machen schließlich auch recht viel Arbeit und wenn Babys nicht angenommen werden, dann musst Du sie von Hand aufziehen)

- Was machst Du mit den Babys? (hast Du Möglichkeiten sie zu vermitteln oder ist di Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du sie am Ende monatelang hast oder sogar ganz behalten muss)

 

In Deinem Profil steht, Du hast gerade keine Ratten und hier in Deinem Kurzprofil neben dem Beitrag steht, Du hast 2 Böcke. Was stimmt denn nun? Denn zu Böcken würde ich natürlich keine Weibchen dazu nehmen. Das gibt (auch bei getrennten Räumen) nur Stress für die Tiere und für Dich (wenn Du immer höllisch aufpassen musst).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sumi

Hallo,

So machen antworten spass=)

 

Habe Garde das profil geänderte im Moment habe ich keine ratten;)

 

Alizin spritzen sehe ich im dem fall ziemlich unmöglich habe noch nie gehort das es hier gibt... Die rattis wurden auch schon beim tierartzt gegen Parasiten behandelt an den ohren.

 

Platz hatte ich für ungefähr 8-10 ratten im selbst bau (kann man in drei Etagen teilen), plus zwei im kleinen kranken Käfig wurde das reichen wenn ich zwei Weibchen adoptieren wurde? Wenn nicht konnte ich mir noch einen ausleihen.

 

Mit dem vermitteln kommt halt darauf an wie viele babys die Weibchen kriegen... mehr als 15 wurde schwierig werden dehnen schnell jemanden zu finden vor allen den bocken :( ,und auch weil wahrscheinlich alle hodeed oder albino wären und inzucht. Das mit der zeit und Geld ist mir bewusst aber es sollte hinkommen.

Eine oder 2 ratten von dem nachwuchst wurde ich behalten.

 

Wie du schon sagt's, was halt nicht gehen wurde wäre permanent zwei Geschlechter halten, allein schon wegen dem Käfig :]

 

Es spricht viel für die Männchen doch naja viel Interessenten für die rattis gibt es bis jetzt nicht, und ich weiss nicht was passieren wird wenn die Weibchen dort nachwuchs bekommen,und dan plötzlich 20 ratten ein zuhause suchen , ich denke mahl tierladen...

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

wenn Du Pech hast, dann hast Du pro Weibchen 15-20 Babies.

Dabei kannst Du bei den Babys von den Geschlechtern her halb/halb haben, aber genauso fast alles Weibchen oder fast alles Männchen. Du bräuchtest also sehr große Käfige, um später die Babys darin zu halten.

Ein Käfig für 8-10 und noch ein Käfig für 2 reichen da definitiv nicht aus.

 

Wie genau meinst Du, Du kannst Deinen Selbstbau in 3 Etagen teilen? Wenn Du damit meinst, Du trennst die einzelnen Etagen ab, um da dann verschiedene Rattengruppen (z. B. in einem Teil die Weibchen, in einem anderen die Babymännchen) zu halten, dann ist das keine gute Idee. Ratten brauchen ihre Etagen und außerdem ist das enormer Stress für alle, da sie sich permanent riechen und auch sehr risikoreich: Wie leicht kann sich da jemand zum anderen durchnagen oder sonstwie ausbüchsen und dann hast Du noch mehr Ratten.

Nimm also die Weibchen jetzt überhaupt nur, wenn Du später die Babyjungs in einem separaten Käfig in einem anderen Raum unterbringen kannst.

 

Zum Thema Inzucht zitiere ich mich mal selbst aus diesem Thread:

Aber schau Dich mal unter den ganzen Notfellchen um, wie viele Tiere da aus Inzucht kommen müssen: Zu späte oder falsche Geschlechtertrennung, keine Geschlechtertrennung in Zooläden, Vermehrer, die zu nah verwandte Tiere zusammenstecken oder sie einfach dauerhaft alle zusammen und sich lustig vermehren lassen, Tiere aus Futtertierzuchten ... da ist ein Großteil Inzuchttiere und genau diese Tiere landen doch ständig in der Notfallvermittlung.

Es ist meiner Meinung nach davon auszugehen, dass ein sehr hoher Prozentsatz der Notfalltiere aus Inzucht stammt.

Wenn aber Inzucht sofort zu Problemen führen würde, dann müsste man doch folglich bei Notfalltieren auch permanent von (ominösen) Krankheiten hören, was aber nicht der Fall ist. (Und was wohl auch bei ohnehin krankheitsanfälligen Tieren wie Ratten kaum auffallen würde.)

Um also Deine Frage zu beantworten: An Inzuchttieren ist nicht besser oder schlechter oder anders als an anderen Notfellchen auch.

Dass die Ratten aus Inzucht sind, würde ich also nicht als Problem ansehen.

 

Weil Du schreibst, Du würdest 1-2 Ratten aus dem Nachwuchs behalten: Behalte im Zweifel auf jeden Fall 2 Tiere und vermittle die Babys auch immer nur mind. zu zweit (egal ob im neuen Zuhause schon Ratten da sind). So Kleine brauchen unbedingt jemand gleichaltriges zum spielen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sumi

Hi,

Leider hört man nichts mehr von der Vermittlerin,also hat sich die Sache leider erledigt.

Inzucht sehe ich auch nicht als Problem, andere aber schon deswegen habe ich es erwähnt.

Das mit den selbstbau in Etagen teilen meinte ich falls ich notfalls die Weibchen trennen müsste oder die oberen Etagen dicht machen damit keine Babys hochklettern und abstürzten, nein die Männchen hatten selbstverständlich in einen anderen Raum gewohnt.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

schade, dass die Vermittlerin sich nicht meh gemeldet hat! Vorallem ist es natürlich schade für die Ratten...

 

Finde es aber gut, dass du helfen wolltest! Besonders mit den trächtigen Weibern wäre das sicher kein leichtes Unterfangen geworden.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung