Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
isaratte

Baden, ja oder nein?

Empfohlene Beiträge

isaratte

Hallo ihr lieben,:tongue:

Da meine eine ratte die hinterbeine leicht gelähmt hat, unnd sich dadurch nicht mehr soo gut putzen kann, sonst damit aber super klar kommt habe ich schon öfters gehört das man die ratties baden kann, meine hassen allerdins wasser soll ich sie dann zwingen und soll man sie im klarem wasser baden??

und was sollte man beachten??

ihr seht viele fragen, und antworten wären schöön:mad:

liebe grüße.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

Gerade alte Rattis mit HHL können sich oft selber nicht mehr so richtig putzen. Und diese Ratten bade ich dann regelmäßig. Muss man halt gucken, ob das notwendig ist - manchmal reicht es auch aus, mit einem nassen Waschlappen ordentlich zu putzen. Aber gerade bei meinen Alterchen reciht das manchmal halt leider nicht mehr aus.

Achtung: bei gesunden Ratten ist das absolut nicht nötig und sinnvoll!!!

 

Wenn man das richtig macht, ist es für die Ratzeln gar nicht so schlimm ;) Viele meiner alten Buben haben es richtiggehend genossen, hinterher wieder sauber zu sein.

 

Wir machen das hier so, dass wir uns vorher schon alles hinrichten: eine Schüssel mit Wasser und einem kleinen Schuss Kinderschampoo (Wasser alleine reicht leider oft nicht aus - wenn man darauf verzichten kann, ist es aber natürlich besser), eine Schüssel klares Wasser, Handtücher - und ich ziehe vorher den Bademantel an.

 

Wichtig beim Baden ist, das Wasser gut heiß zu machen. Ratten haben eine höhere Körpertemperatur als Menschen - was für uns angenehm ist, ist meinen Erfahrungen nach für Ratten oft nicht so angenehm, weil zu kühl. Ich habe im Lauf der Jahre einfach festgestellt, dass die Ratzeln lieber baden, wenn das Wasser von der Temperatur gerade so ist, dass ich es ein klitzekleines bisschen zu heiß finde ;) Also bisschen über dem, wie man ein Baby badet, sollte die Temperatur schon sein.

Dann setze ich das Ratz erst in die eine Schüssel: dabei stütze ich den Oberkörper ab, damit kein Wasser ins Gesichtchen gerät. Mit der anderen Hand wird dann das Fell ordentlich gespült. Bei ganz hartnäckigen Verschmutzungen nehme ich dazu auch mal eine alte weiche Zahnbürste oder ein weiches kleines Nagelbürstchen zur Hilfe.

Im Anschluss setze ich das Ratz dann in die Klarwasserschüssel um, damit keine Schampoo-Rückstände im Fell bleiben.

Dann wird das Ratzel gut abgetrocknet und darf noch ein halbes Stündchen in den Bademantel, solange es noch arg nass ist.

 

Wichtig ist, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit, dass man alle Fenster gut schließt und dafür sorgt, dass das Tierle nicht friert und sich erkältet, während es trocknet.

 

Die meisten meiner alten Buben fanden das anfangs bisschen komisch, haben es aber dann recht gerne gehabt und sind brav im warmen Wasser sitzengeblieben.

 

Noch etwas: wenn alte Männerchen sich untenrum nicht mehr ordentlich putzen, kann es passieren, dass sich um den Penis herum ein harter Smegmaring bildet, der dann Entzündungen verursachen kann. Deshalb drücken wir bei solchen Rattis beim Baden auch regelmäßig den Penis bisschen raus und waschen auch drot ordentlich. Lass dir das am besten von deinem TA zeigen, wie man das macht.

 

Wichtig ist auch, die Öhrchen regelmäßig zu kontrollieren - und gerade hinter den Ohren sammelt sich oft auch eine Menge "Dreck" an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Wir haben unseren alten Herren mit Hinterhandlähmung und Tumor auch regelmäßig gebadet, da er einfach nicht mehr überall rankam. Der konnte nur noch Kopf und Vorderbeine putzen, am Bauch und Hintern kam er dank Lähmung und Tumor gar nicht mehr ran. Er hat es richtig genossen, wie das Fell geputzt wurde und konnte dabei gar nicht genug bekommen, mir die Finger zu beschlecken und zu beknabbern, so begeistert war er am Ende. Der hat danach im Handtuch eingerollt schön geschlafen. Als Shampoo habe ich ein Medizinisches Shampoo ohne jegliche Zusätze genommen (gibts für Babys bei Ihr Platz oder auch bei anderen Drogeriemärkten, bei DM auf jeden Fall). Ich musste das am Ende sehr oft machen, da er sich immer vollgepieselt hat und das nicht mehr wegmachen konnte. Auch die Ohren waren immer sehr schmutzig und da habe ich mit einem feuchten Wattestäbchen geputzt (nicht reinstecken in die Ohren! Nur den sichtbaren Teil innen und außen und ganz vorsichtig). Zwischendurch hab ich auch einfach mal nen Waschlappen genommen, aber ca. 2x im Monat wurde komplett gebadet, weil er dann überall schmutzig war. Zu kaltes Wasser mögen Ratten übrigens wirklich gar nicht.

 

Am Anfang hatte er übrigens sehr Angst beim baden, hat herzerweichend gequietscht und vor lauter Schreck viele Köttel fallen lassen. Ich habe ihn dann aber festgehalten und weitergemacht. Sauber sein fand er danach aber wohl nicht schlecht, wobei er sich danach am Kopf putzte um zu behaupten, dass das alles sein Werk wäre *gg*. Nach 3-4 mal hatte er keine Angst mehr. Aber es darf nicht in einen Herzanfall der Ratte ausarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Hallo,

 

@isa, ich habe dir meine Meinung ja schon im Tagebuch geschrieben, hier schreibst du nun auch deutlich das deine Ratten es nicht mögen.

Gerade im hohen Alter würde ich das mögen oder nicht mögen respektieren. Meine Oma Emma kann sich auch nicht mehr richtig putzen,

die Augen mache ich mit Wattestäbchen und Kamilee aus der Apotheke sauber, den rest manchmal auch damit oder mit einem feut/nassem Waschlappen.

Aber Baden würde ich sie nie, dann könnte ich sie direkt unter der Erde bringen. Das ist purer stress und den möchte ich ihr nicht mit ihren drei Jahren

zumuten, dazu sie mag es aber auch nicht.

 

Dazu hat deiner die Atemwegsgeschichte, wäre noch ein Grund das nicht zu machen. Ich mein besser wird es nicht ohne Behandlung, aber so könntest du dazu beitragen das es sich schneller drastisch verschlechtert. Tu deinen Ratten einen gefallen und wechsel den TA, wenn er wirklich keine Behandlung "Noch nicht" vornehmen will. Das geht doch nicht. Gerade die Frühzeitige Behandlungen bei Ratten ist wichtig.

 

Zurück zum Baden ;) Wenn meine Ratte Wasser liebt und gerne Badet würde ich das evtl auch machen, aber wenn eine Ratte sich sichtlich dagegen wehrt und die

das Wasser nicht mögen würde ich es nicht machen. Deine sind doch auch schon recht alt, oder?

 

Liebe Grüßle CHen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosiel

Hi,

 

wir haben das, wie von Isa beschrieben, auch schon bei einigen HHL-Opis gemacht.

Die meisten mochten das nicht so besonders, aber wenn ich mir den vorher-nachher Vergleich anschaue, würde ich es immer wieder so machen - es sei denn, der Ratz bekommt wirklich einen Herzinfakt.

 

Isa schrieb ja schon, dass in den meisten Fällen ein Waschlappen völlig ausreicht, aber bei einem Rätzel, dass sich kaum mehr rührt, d.h. der auch in seinem eigenen Urin und Kot liegt, bekommt man den Schmutz auch bei täglicher Reinigung mit Waschlappen oft nicht weg. Dann lieber wöchentlicher Badetag.

 

Für die Ohren hab ich hier so Sicherheits-Wattestäbchen für Babies.

 

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara
. Gerade die Frühzeitige Behandlungen bei Ratten ist wichtig.

 

Die Aussage finde ich unheimlich wichtig. Man kann Ratten in der Hinsicht nicht mit Menschen vergleichen. Ich gehe bei einer Erkältung nie zum Arzt, bei meinen Ratten renne ich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Zu oft habe ich schon erlebt, was eine unbehandelte oder schlecht behandelte Atemwegserkrankung anrichten kann...

 

Ich habe meine HHL Ratten nie gebadet. Den Stress wollte ich ihnen nicht antun. Ich habe sie lediglich mit einem feuchten (lauwarm), flauschigen Waschlappen "unten herum" saubergemacht und dabei bei den Männern auch nach dem Smegma gesehen. Das muss man auf jeden Fall regelmäßig tun!

 

@Chenoa, was nimmst denn da für Kamille für die Augen? Kamille hat eigentlich nichts an den Augen zu suchen.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

@Lakara, das ist extra für Augen und Fell bei Tieren. Hab ich damals von der Tierklinik bekommen,weil mein Dicker immer die Augen dolle verklebt hatte und am Ende starken Durchfall hatte und da drinne lag :rolleyes: . Das Baden wollte ich ihn ersparen, dementsprechen hat man "warmes Wasser" da kamen dann jenachdem Tropfen rein wird halt vermischt.

 

Also normale Kamileeangebote würde ich nicht an den Augen benutzen, die enthalten ja auch reizende Stoffe und noch Kamileestücke. Das habe ich schonmal gelesen. Das war nun extra für Tiere, er hat aber auch gesagt in der Apotheke bekommt man ein Kamilezusatz :confused: was auch direkt für die Augen ist, meist bei Kindern angewendet. Das könnte man auch benutzen, man muss wohl nur die Mischung geringer ansetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi..

 

Ich hab im Leben bisher nur zweimal richtig gebadet, also den ganzen Körper nass gemacht, bis auf den Kopf natürlich. Das Wasser, mit dem da gebadet wurde, war aber immer nur ca. 3cm tief, heißt, ich hatte die Ratte in der linken Hand und hab mit der rechten das Wasser in sie eingerieben.

Das waren aber absolute Ausnahmefälle, das eine war mein gelähmter Mako, der sich in meiner Abwesenheit einmal mit dem ganzen Körper über eine Breischale rübergerollt hatte und rundherum mit einer harten, karottenroten, stacheligen Breischicht umgeben. Das andere war Clyde, der wegen eines Hautödems nur noch den Kopf bewegen konnte (war krass) und durch diese extremen Wassereinlagerungen ganz viel Flüssigkeit an der Haut ausgeschieden hat und so war der ganze Körper von einem schrecklich juckenden Fettfilm überzogen. Da war das nötig, um ihn sauber zu kriegen und seine Haut wieder atmen zu lassen und den Juckreiz so zu lindern.

 

Das warn nun aber zweimal in mehreren Jahren Rattenhaltung und ich hab ja schon reichlich HHL-Ratten gehabt. Da wird immer so wenig wie möglich mit Baden gearbeitet, also der Alltag sieht so aus, dass wenn sie sich nicht emhr saubermachen können, sie eben mehrmals täglich trocken gelegt werden und einmal täglich mit nassen, warmen Tüchern richtig gesäubert werden. Bei starker Verschmutzung wird nur die entsprechende Stelle nass gemacht, einfach weil eine komplett nasse Ratte extrem schnell auskühlt und krank wird...

 

Baden ja, aber ganz ganz ganz selten und nur in begründeten Ausnahmefällen. Vor allem wenn die Ratten das nicht mögen (meine waren grundsätzlich sehr geduldig).

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

Also ehe ich hier missverstanden werde: sofern der nasse Waschlappen ausreicht, ist der natürlich vorzuziehen ;)

 

Bei meinen HHL-Kandidaten hat das nur leider oft irgendwann nicht mehr ausgereicht. Weil es nicht nur ums "untenrum" geht, sondern auch um den restlichen Körper. Und gerade die Böckchen haben da oft irgendwann dann so eine eklig fettige Haut, die noch dazu schuppenverklebt war, bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isaratte

Daaannke schöön für die vielen antworten, ich denke ich werde es jetzt erstmal mit dem waschlappen probiren, und wenn das nicht die gewünschte wirkung zeigt nochmal denn tierarzt auf suchen (mal unsern alten fragen weil der eig. immer ganz guut war, aber zur vorsicht noch mal eine 2meinung einholen).

Lieebe grüße :*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosiel

Also ehe ich hier missverstanden werde: sofern der nasse Waschlappen ausreicht, ist der natürlich vorzuziehen ;)

 

Dito, genau das habe ich auch gemeint. Außerdem saßen die Ratten nie komplett im Wasser, sondern wurden vorne gehalten, also eher ein Sitzbad.

 

Liebe Grüße,

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung