Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Vani

Feuchte Stelle im Schrankkäfig - Schimmel?!

Empfohlene Beiträge

Vani

Huhu,

 

ich habe heute beim sauber machen eine kleine feuchte Stelle entdeckt, direkt auf der Bodenplatte.:wall:

Ich weiß leider nicht ob es sich hierbei wirklich um Schimmel handelt.

Kann auch gerne morgen ein Bild machen.

Wenn es der Fall sein sollte,dass es Schlimmel ist, wie soll ich dann vorgehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hm, mit großartig Chemie kannst du nicht anwenden. Wenns wirklich Schimmel ist, dann hilft einzig und allein austauschen. Schimmel verbreitet sich sehr weit mit seinen Sporen, auch, wenn man das teilweise nicht sieht. Und in der Holzplatte wirds dann komplett drinne sein.

 

Wenns nur Urinstein sein sollte, ist das nicht so schlimm (diese weißen Ablagerungen hat man auch oft in Bodenwannen bei Käfigen). Dann einfach ordentlich abschrubben und trocknen lassen. Geht mit verdünntem Essig ganz gut, aber danach gut nachwischen und auslüften!

 

Wolltest du nicht Fotos machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Huhu,

 

ich dachte hier meldet sich schon keiner mehr, desswegen hab ich mit dem Bild noch gewartet. :D

Mach es dann morgen, versprochen.:]

Meine Mutter meinte das kommt von dem Wassernapf, da der ja auch gerne mal umgekippt wird.

Die Stelle ist aber auch noch da ,jedoch ist sie nicht größer geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ich hatte damals in meinem Aneboda auch die eine oder andere "feuchte" Stelle. Das waren die Stellen, an denen die Ratten rumgenagt haben und der Urin direkt ins Holz eindringen konnte. Direkt was gemacht habe ich deswegen nicht. Aus was sind denn deine Etagen?

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Wenn es noch nicht schimmelt, dann reicht bei Wasserflecken vom Napf eine gründliche Trocknung (Fönen vllt.?) und Neuversieglung des Holzes. 6x Sabberlack rüber sollte sicher reichen (ich würde es so oft ruhig machen). Am Besten die erste Schicht Lack mit Wasser verdünnen, dann sickert es besser und tiefer ins Holz rein, meinte der Mann im Baumarkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Huhu,

 

@ LaKara : Meinst du welche Holzarzt?

Wenn ja, dann entweder behandelte Buche oder Kiefer.

Mich wundert es alleine schon,weil es vorher behandelt war, wie sowas enstehen kann.

 

@ SpringenderPunk : Das könnte schwer werden, es ist schließlich die Bodenplatte des Schrankes. Ich müsste dafür den ganzen Schrank auseinander nehmen.. :D

Wenn der Geruch vom frischen Sabberlack jedoch nicht schädlich für Tiere ist, kann ich meine Ratten ja auch im Schrank lassen, wärend ich das Holz behandel, muss nur alle Löcher zu machen, so dass sie da nicht mehr hinkommen.

 

Das Foto gibt es heute abend, bin gerade nicht Zuhause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Soo,hier das Bild :

img_0218cesw.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ayenne

Hallo,

Also Ich finde es trotz Bild wahnsinnig schwierig zu beurteilen ob das Schimmel ist oder nicht. Es sieht angenagt und vollgepieselt aus (oder täuscht das? ^^)

Du kannst es erstmal mit Trockenföhnen versuchen und dann evtl. nochmal neu Lackieren.

 

Wobei Schimmel natürlich ein Risiko darstellt und Ich wohl einfach sicher gehen würde und die Bodenplatte austauschen würde, auch wenn der Aufwand groß ist. :/

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Huhu,

 

ich benutze beim sauber machen des Schrankes immer einen Spachtel ( http://www.mosaiksteine.info/produkte/assets/images/wz-spachtel.gif ) um den getrockneten Kot von dem Holz zu lösen.

Es kann ja gut möglich sein, dass ich ausversehen das Holz damit beschädigt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Dann hättest du auch den Grund, warum es so stinkt: In beschädigtem Holz kann die Pipi schnell einsickern und es muffelt. Da hilft wirklich nichts mehr.

 

Letzte Lösung:

Abschleifen! Wenn es dann wegbröselt dann is es Schimmel. Dann muss die ganze Platte getauscht werden (Grund, warum ich Freund von Gitterkäfigen bin). Wenn nicht, dann hast du wohl Glück. Ordentlich die Stellen abschleifen, ruhig recht tief, mögiichst, bis nichts mehr davon zu sehen ist. Dann eine neue Platte draufsetzen (Holz oder auch Metall) und mit Aquariensilikon ordentlich abdichten. Die Nasen wirst du also so oder so einige Zeit aus dem Käfig nehmen müssen um das zu renovieren.

 

Wenn du Glück hast und es nur Flecken von der Pipi sind, wird die Abschleif-Methode helfen. Aber da ja vermutlich Beschädigungen in der Beschichtung sind, bring bloß nicht noch mehr Feuchtigkeit (z. B. durch nass abwischen) ins Holz, weil dann schimmelts echt bald.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung