Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
IvoryEbonyBalu

Rattenbock, Was nun?

Empfohlene Beiträge

IvoryEbonyBalu

Habe von nem Bekannten ein Rattenböckchen gebracht bekommen, der dieses an seine Schlange verfüttern wollte,diese hat ihn aber nicht fressen wollen, der kleine ist ca 6 wochen alt und ich kann ihn unmöglich zu meinen 2 weibchen setzen, ab wann kann man kastrieren hatte bisher immer nur weibchen,daher bin ich ein kastrationsneuling. denn aufdauer allein im nebenkäfig ist keine lösung für ihn.

und über einen fachkundigen tierarzt und eine ungefähre preisangabe würde ich mich sehr freuen.

 

viele grüße aus Hamburg

Ricarda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HoodRat

Hallo!

 

Oh jeh.. Das ist natürlich ein ernsthaftes Problem... Also ich habe die Kastration evtl. auch noch vor mir, kann dir aber leider noch nicht sagen, was das kostet. Meines Wissens nach geht das aber sowieso erst wenn er 6 Monate alt ist!

 

Oh man, der Kleine muss nach der Begegnung mit der Schlange doch total traumatisiert sein?! Ich habe als Kind mal eine Maus nach dem Kampf / Spiel mit meiner damaligen Katze gerettet, sie sah noch relativ fit aus und hatte keine sichtbaren Wunden aber sie ist nach einigen Stunden an dem Schock gestorben... Hoffentlich geht es dem Kleinen nicht genauso... Du musst ihn definitiv genau beobachten.

 

Ich denke mal ihn als (wenn auch junges) Böckchen neben deine Mädels zu stellen ist auch keine so gute Idee, da er ja schon geschlechtsreif ist und beide Parteien sich ja nun ständig riechen, was durchaus problematisch sein kann.

 

Ich schätze mal die beste Lösung wäre ihn sofort einem TA vorzustellen und ihn dann direkt an einen erfahrenen Rattenhalter zu vermitteln, der sich evtl. mit traumatisierten Ratten auskennt und vorallem liebe, junge Böckchen hat, zu denen er integriert werden kann. Andernfalls musst du dir wohl einen Anderen Standpunkt für ihn suchen (in einem anderen Raum) und dann noch 2 Jungs, die auch relativ jung sind zu ihm integrieren...

 

Der Arme hat garantiert schon sehr viel Mist mitmachen müssen, erst in einer Futtertierzucht aufwachsen, dann viel zu früh von der Mutter getrennt werden und dann auch noch auf eine Schlange treffen...

 

Hoffentlich geht alles gut mit dem Kleinen... Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Huhu,

 

das Beste wäre wirklich Ihn nicht kastrieren zu lassen, sondern Ihn zu vermitteln.

Er müsste, wenn du Ihn kastieren lassen würdest, viel zu lange alleine sitzen und das wäre echt zu schade. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nanouk

Ich würde versuchen den kleinen an jemand weiter zu vermitteln der selber gerade kleine Böckchen hat.

 

Erstens müsste er sonst noch ziemlich lange alleine sitzen, denn auch nach einer Kastration kann man ihn nicht direkt zu den Weibchen setzen, dann müsste er erst einmal Integriert werden (ich weiß jetzt gerade nicht wie alt deine Weibchen sind, aber wenn der Kleine erst 6 Wochen ist und die anderen schon älter sollte man ja eh warten bs er etwas älter ist).

 

Ausserdem ist eine Kastration ziemlich Risikoreich, warum das also dem kleinen (und dann evtl. noch einem Spielgefährten den er dann bräuchte) antun.

 

Vielleicht findest du ja hier über das Forum jemand der ihn nehmen würde.

 

Lieben Gruß, Nanouk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo Ricarda,

 

ich rate Dir auch dazu, dem Kleinen so schnell wie möglich ein schönes Zuhause zu suchen.

 

Er müsste mindestens 3 Monate alt sein für die Kastration, besser mehr, danach nochmal 6 Wochen Quarantäne, weil er sonst die Weiber doch noch decken kann.

Wenn er jetzt 6 Wochen alt ist, müsste er also noch über 12 Wochen alleine sitzen. Für eine Ratte ist das eine ewig lange Zeit (im Menschenvergleich mehr als 1 ganzes Jahr!) und gerade in dem Alter, in dem der Kleine jetzt ist, braucht er für seine Entwicklung unbedingt Kontakt zu anderen Ratten und v. a. zu Gleichaltrigen, weil nur die so mit ihm spielen, wie er es jetzt selbst möchte (nur als Vermittlungstipp, damit Du darauf achtest, dass er wohin kommt, wo schon mind. ein anderes kleines Böckchen in etwa dem Alter ist).

 

Dann schreibst Du, er sitzt im Nebenkäfig.

Kannst Du dir Käfige in verschiedene Räume stellen?

Denn so süß der kleine Mann ist: Wenn er Dir abhaut (und so kleine Ratten passen leider oft durch Gitterstäbe, dass man es gar nicht glauben kann) und zu Deinen Weibern gelangt, hast Du drei trächtige Weiber und damit ein großes Problem. Darum sind zwei Räume da definitiv sicherer.

Außerdem stresst Du Deine Weiber und ihn sehr, wenn sie im anderen Käfig fremde Ratten und dazu auch noch das andere Geschlecht riechen und nicht hin kommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Hallo,

 

also ich schließe mich Serena an.

Der Kleine ist ein Baby und braucht Spielgefährten...

 

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IvoryEbonyBalu

Ich hab ihn ja erst seid gestern, der kleine steht momentan neben meinem bett, ausserhalb meines zimmers geht leider garnicht, weil alle die hier wohnen ratten ängstlinge sind.

ich kenne leider niemanden der böckchen hat, und ins TH soll er auf keinen fall, denn da kann es ja auch nicht besser sein, aufjedenfall ist er gestern nachts rumgerannt und hat gefressen, getrunken, alles, wer aus dem forum wäre denn bereit ihn zu nehmen ?

oder wäre ein zweites böckchen eine option?

die mädels sind bereits etwas über ein jahr, die hab ich auch gebracht bekommen weil alle wissen wie tierlieb ich bin.

wenn ich nicht schnellstmöglich ein geeignetes plätzchen finde komme ich ja um 2 böcken nicht drumrum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

mach am besten im Vermittlungsbereich einen Thread auf, in dem Du den kleinen beschreibst und Fotos von ihm dazustellst. So findet sich am besten jemand.

Zusätzlich kannst Du ihn in weiteren Rattenforen einstellen oder auch z. B. bei Ebay Kleinanzeigen eine Anzeige schalten.

Wichtig ist, dass Du Dir dann den Interessanten sehr genau ansiehst, damit der Kleine es auch gut hat, und einen Schutzvertrag machst und eine Schutzgebühr velangst.

 

Noch Böcke für ihn dazu nehmen, wenn Du die zwei Geschlechter nicht in getrennten Räumen halten kannst, halte ich für keine gute Idee.

Das ist für alle mit zu viel Stress verbunden: Für die Ratten, weil sie, wie schon oben geschrieben, das andere Geschlecht immer vor der Nase haben und nicht hin kommen (gerade Böcke fangen unter diesen Umständen, glaube ich, gerne Prügeleien an) und für Dich, weil Du in jeder Sekunde aufpassen musst, wie ein Schießhund, dass keiner ausbüchst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IvoryEbonyBalu

Da werd ich mir ma schnell ne cam besorgen, der kleine ist ein black hooded

ich hab nur sone krücke von einem handy xD ich mach mir nicht viel aus technik

mein geld geht fast nur für meine tierchen drauf

naja xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IvoryEbonyBalu

So, der kleine ist jetzt bei meinem nachbarn xD da mein zimmer nicht geeignet ist für die herren wg ist der bleine balu zu meinem nachbarn bis ich eine wohnung hab xD

morgen muss ich nur noch ab ins tierheim und n kleinen kumpel befreien ^^

bedingung ist nur das ich jeden tag vorbei komm und die anfälligkeiten übernehm. füttern, tränken, spielen, auslauf etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

meinst Du wirklich, das ist so eine optimale Lösung?

Das bedeutet einen großen Arbeitsaufwand, wenn Du das zweite Rudel auch noch im anderen Haus hast.

Außerdem haben die Kleinen dann Dich ... sagen wir mal 2-3 Stunden am Tag (oder wie lange Du eben für Versorgung plus 1-2 h Auslauf brauchst) ... und den Rest des Tages eher keinen Ansprechpartner (oder ist Dein Nachbar selbst auch rattenbegeistert?). Dabei ist es doch recht wichtig, dass Ratten was vom Familienleben mitbekommen, weil sie und ihr Mensch dann einen ganz anderen Kontakt/Verhältnis zueinander haben.

Und Du hast sie z. B. nicht so häufig im Blick um bemerkst möglicherweise Krankheiten erst später.

 

Oder hast Du vor, innerhalb der nächsten paar Monate umzuziehen? Weil dann wäre es ja wirklich nur eine kurzfristige Übergangslösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die Lösung auch nicht optimal finde. Klar ist es besser, als den Bock ins TH zu bringen o.ä., aber die Bedenken von Serena sind auf jeden Fall berechtigt.

 

Hast du schon einen Thread eröffnet oder hast du den Gedanken an eine Vermittlung vollkommen fallen gelassen?

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Huhu!

 

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Außerdem solltest du bedenken, dass du keinen kleinen Bock aus einem anderen Rudel rausreißen solltest, damit er einen Spielgefährten hat...also wenn, dann mindestens 2 nehmen ;)

 

Ich fände die Lösung mit dem Vermitteln allerdings auch für alle Parteien - vor allem für die Ratz - am besten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IvoryEbonyBalu

nein nein die umzieh arbeiten sind im vollem gange,

noch 1 monat dann dürfte das vorbei sein, nein mein nachbar mag ratten schon, nur mag er keine käfige reinigen deshalb hast er selber keine tiere,

aber rausnehmen und auf sie achten tut er schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IvoryEbonyBalu

hab jetzt 2 kleine aus dem TH geholt, kurz vor Silvester wird dann auch die Wohnung fertig, was auch optimal ist, denn da kommt dann ne Rattenburg ins Schlafzimmer, und mein

altes Leguanterrarium ins Wohnzimmer, da kommen die 3 Jungs hin, und genügend platz wird das auch schon, bei mehreren Tieren macht es sowiso mehr spass das verhalten zu beobachten, als wenn es nur 2, 3 stück sind.

uuuuiiii jetzt muss ich das teil nur noch rattengerecht gestalten xD

hab schon so lange im forum mitgelesen,hatte aber nie einen grund mich anzumelden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

heißt das jetzt, die Jungs kommen dann ins Wohnzimmer oder die Jungs kommen ins Wohnzimmer und werden dann im alten Leguanterrarium wohnen?

Terrarien sind leider überhaupt nicht geeignet für Ratten, weil sie im Normalfall eine sehr schlechte Luftzirkulation haben. Außerdem kann man in einem Terra schlecht Etagen anbringen, die ja für Ratten ein Muss sind.

 

Hast Du vielleicht ein Foto von dem Leguanterrarium?

(Denn wenn es nicht echt eine totale Ausnahme ist und ziemlich anders als andere Terras, dann ist es ungeeignet.)

 

Wie wohnen Deine Ratten denn jetzt? In Käfigen? In Slebstbauten? Oder auch in Aquas/Terras?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HoodRat

Wie alt sind denn die beiden Anderen? Sind sie genauso alt wie der Kleine?

Wenn du dich für diese Lösung entscheidest, musst du aber auch höllisch aufpassen, dass sich die Böcke und die Weibchen NIEMALS begegnen! Also auch nicht, wenn sie mal ausbüchsen sollten. Sonst hast du bald einen kleinen Zoo.

Außerdem musst du nun natürlich auch die doppelte Zeit für Auslauf, saubermachen etc. aufwenden und hast auch doppelte Tierarztkosten, ich hoffe das ist dir bei der ganzen Freude nicht entfallen.

 

Naja, dann kümmere dich gut um den Kleinen und seine neuen Freunde und vergess dabei auch deine Mädels nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IvoryEbonyBalu

das ist ein halb holz halb plexiglasterra, also auch ein selbstbau oben und in den seiten sind kanninchendrahtfenster nur die front ist zu bis auf die tür,

das ding ist 2m hoch 1.80m lang und 60 cm tief

drinne sind ein paar baumstämme und vieeele bretter mit winkeln an den holzwänden.

alle 20 cm ist ein fenster an den seiten, und oben waren ja man 4 lampen drinne, die löcher sind auch Kanninchendraht-vergittert,

dann hab ich ausserdem noch eine gittertür die gegen die plexitür getauscht werden könnte,

das ist findeich garkein grosser unterschied zu einem Schrankkäfig.

da haben ja bevor meine miete zu teuer wurde meine beiden mädels drinnen gelebt.

und begegnungen sind da ich geöffnete türen verabscheue nicht möglich ausser sie lernen türen zu öffnen, was ich bezweifen

meine mädels wohnen momentan in einem schrank-käfig, den ich mit einem schloss!! zumachen muss weil sie die türen sonst per teamwork aufschieben.

und für die jungs hab ich nun übergangsweise 2 hasenkäfige übereinander gestellt und mit tunneln verbunden, weil einer allein zu klein wäre für nen monat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

hättest Du da bitte trotzdem mal Fotos von den Rattenbehausungen. Ich kann mir das grad irgendwie noch nicht alles ganz vorstellen. :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
IvoryEbonyBalu

schlecht machbar ist ja momentan nicht aufgebaut und im keller, aber wenns aufgebaut ist zeig ichs euch ok?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

oder findest Du irgendwo ein ähnliches Bild oder kannst eine Zeichnung machen?

Denn wenn Du es für die Ratten aufbaust und am Ende wäre es total ungeeignet, hättest Du Dir die Arbeit ja umsonst gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung